Frage: Stillen trotz Herpes ?

Kann ich mit einer Herpesinfektion an den Lippen stillen ?

Mitglied inaktiv - 12.10.2001, 02:02



Antwort auf: Stillen trotz Herpes ?

Liebe Gina, ich zitiere Ihnen aus dem "Breastfeeding Answer Book" Ausgabe 1997: "Herpes Simplex I (oral) und II (genital) Es kann weitergestillt werden, wenn das Neugeborene nicht mit den Läsionen in Kontakt kommt. Es ist erwiesen, dass der durch den Kontakt mit den Läsionen übertragene Herpesvirus für neugeborene Babys bis zum Alter von drei Wochen tödlich ist. Herpes genitalis kann auf die Brust übertragen werden und dort zu Läsionen führen. Leiden eine schwangere Frau oder ihr Partner an wiederholt auftretendem Herpes (I oder II), sollte sie mit einem Arzt sprechen, der über Erfahrung bei Herpes und über das Stillen verfügt, um zu entscheiden, welche Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen sind. Entwickelt sich bei einer frisch entbundenen Mutter ein Herpesbläschen, kann weitergestillt werden, solange das Baby keinen Kontakt mit dem Bläschen hat. Alle Läsionen müssen abgedeckt werden, damit das Baby sie nicht berührt. Bis alle Bläschen abgetrocknet sind, muss sich die Mutter strikt an die folgenden Vorsichtsmaßnahmen halten: Händewaschen, bevor das Baby berührt wird und nachdem sie die Bläschen berührt hat, Abdecken der Bläschen mit sauberen Materialien, . das Baby nicht küssen, wenn Bläschen am oder in der Nähe ihres Mundes auftreten. Treten Bläschen auf der Brust der Mutter auf, müssen sie abgedeckt werden. Befinden sich die Bläschen auf oder in der Nähe der Brustwarze oder dem Warzenhof, darf an der betroffenen Brust nicht mehr gestillt werden, und die Milch muss regelmäßig abgepumpt werden, bis die Bläschen verheilt sind. Können Bläschen an der Brust der Mutter so abgedeckt werden, dass das Baby nicht mit ihnen in Kontakt kommt, kann die Mutter weiterstillen. Befinden sich die Bläschen aber auf der Brustwarze oder dem Warzenhof oder an irgendeiner Stelle, wo das Baby mit ihnen beim Stillen in Kontakt kommen könnte, muss die Mutter die Milch an dieser Seite so lange abpumpen, bis die Bläschen abgeheilt sind. Sie kann jedoch an der nicht betroffenen Brust weiterstillen. Berührt die Mutter die Bläschen beim Abpumpen mit der Hand oder kommt die Pumpe in Kontakt mit ihnen, könnte die Milch mit dem Virus verseucht werden. In diesem Fall sollte die Milch verworfen werden. Wenn weder die Hände der Mutter noch Teile der Pumpe mit den Bläschen in Kontakt kommen, kann die abgepumpte Milch an das Baby verfüttert werden. In einer Studie ergaben sich Hinweise darauf, dass Muttermilch dem Neugeborenen einen gewissen Schutz vor Herpes Simplex II verleiht (Lopez, 1990). Eine Herpesinfektion kann durch eine Kultur aus den Bläschen innerhalb weniger Tage bestätigt werden." In dem Buch "Arzneiverordnung in Schwangerschaft und Stillzeit" von Spielmann, Steinhoff, Schaefer, Bunjes, Ausgabe 1998 steht folgende Empfehlung (S. 420): "Bei einer lokalen Herpes-simplex-Infektion sollten allgemeine Hygienemaßnahmen, z.B. Händewaschen konsequent durchgeführt und der direkte Kontakt mit dem erkrankten Hautareal vermieden werden". Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen, llliebe Grüße Biggi

von Biggi Welter am 12.10.2001



Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Saugbläschen oder Herpes

Hallo, meine Tochter ist 21 Monate alt und ich stille noch 3x am Tag bzw Nacht. Momentan nuckelt sie viel weil sie schlecht einschläft. Seit gestern schmerzt die rechte Brustwarze und heute habe ich mehrere Bläschen darauf entdeckt. Diese Bläschen waren durchsichtig. Ich habe an Saugbläschen gedacht und sie aufgestochen weil ich mir dadurch Linderu...


Herpes beim Baby, stillen?

Hallo, ich vermute, dass mein 11 Monate altes Baby einen Lippenherpes hat. Werde dies morgen vom Kinderarzt abklären lassen. Jetzt stellt sich mir die Frage, wie ich das mit dem Stillen mache? Ich habe natürlich bevor ich es gemerkt habe ihn gestillt und könnte jetzt damit auch nicht wirklich plötzlich aufhören, da er noch recht viel gestillt wi...


Herpes

Hallo, mein Baby ist gerade erst eine Woche alt und mich hat ein Herpes erwischt. Mache mir da jetzt große Sorgen mein Baby anzustecken und benutze daher permanent Desinfektionsmittel. Wirklich in großen Mengen. Jetzt mache ich mir wiederum Gedanken das die großen Mengen Desinfektionsmittel in die Muttermilch übergehen und wiederum dadurch dem B...


Kann ich mich durchs stillen mit herpes anstecken

Hallo, Mein Sohn ( zwei Jahre) hat seit heute morgen eine kleine Blase/ Pickel an der Oberlippe. Es scheint nicht zu jucken, da er aber viel Kontakt zum Opa hatte , der gerade Herpes hat, mach ich mir Sorgen. Ich stille ihn noch zum einschlafen und nachts sehr oft ( bekommt gerade Backenzähne). Falls es Herpes ist, kann er mich dann durchs still...


Herpes

Hallo, Mein Mann hat Herpes,aber er hat es nicht gemerkt... Unsere Tochter ist 3 Monate alt.. er weiß allerdings nicht ob er sie geküsst hat... Ich mache mir sehr viele Sorgen ... kann da was passieren? Was kann ich tun um das zu verhindern das meine kleine das auch bekommt? Mfg


Herpes an der Brustwarze möglich?

Hallo, Ich habe totale Paranoia vor Herpes da meine kleine 4 Wochen alt ist. Jetzt hatte ich es bisher immer nur an der Lippe, zuletzt vor 20 Wochen in der Schwangerschaft. Jetzt habe ich gelesen, das man das auch an der Brustwarze bekommen kann und habe Panik davor!! Meine Brustwarzen schmerzen immer mal wieder, weil meine kleine manchmal s...


Herpes

Liebe Biggi, liebe Kristina, danke fur für Beratung wegen des beissens beim Stillen. Es geht viel besser, wir haben eine fast beissfreie Woche hinter uns! Nun habe ich schon wieder was: ich stille zwei Kinder 3 und 2 Jahre, und der Grosse hat jetzt Herpes im Mund! Er stillt einmal pro Tag, selten zweimal und macht aber auch mal einen Tag Pause, we...


Woran erkenne ich Herpes an der Brust ?

Hallo! Meine Frage steht ja schon in der Überschrift, woran erkenne ich Herpes an der Brust ? Ich selbst habe ab und an Ausbrüche von Lippenherpes und jetzt Angst, dass ich mir das irgendwann mal auf die Brust übertragen habe und jetzt mein Kind damit anstecken könnte. Ich habe unterhalb der Brustwarze auch einen gelben Fleck entdeckt, der m...


Wie als Stillende vorgehen bei Verdacht auf Herpes Zoster

Hallo! Ich habe ein geschwollenes Auge (zusätzlich zu einer Bindehautentzündung) und jetzt besteht der Verdacht, dass ich unter Herpes Zoster leide. Blut wurde abgenommen, auf das Ergebis warte ich noch. Der Arzt hat mir vorsichtshalber bereits ein Medikament verschrieben, Zoster Galen, das man jedoch als Stillende nicht nehmen darf. Auf Nachfr...


Stillen möglich wenn beide Herpes haben

Mein Baby (9,5 Monate) hat lt. Kinderarzt das Herpesvirus im Mund (Aphthenbläschen). Ich habe eine linke blutige Brustwarze (gebissen) und hatte dann trotz schmerzhaftem regelmäßigen Anlegen am Freitagabend Unwohlsein und eine harte Brust bekommen. Die gestaute Milch habe ich aber zunächst noch durch abpumpen, dann ausstreichen und schließlich m...