Frage: Sohn verweigert rechte Brust?

Hallo, mein Sohn ist ein Frühchen und mitlerweile 6,5 Monate alt. Mit dem Stillen klappt es ansich prima, doch seit 3 Tagen verweigert er die rechte Brust. Manchmal trinkt er auch 2-3 Minuten und schreit dann so lange bis ich in links anlege. Genügend Milch ist aber da! Er hatte so eine Zeit schon mal mit ca. 3 Monaten, allerdings trank er da rechts wenigstens ein paar Minuten. Was soll ich Deiner Meinung nach tun? Mein Gedanke ist, dass die Milchbildung rechts sonst nachlässt und es ihm nicht mehr reicht!? Grüße leo 03

Mitglied inaktiv - 09.12.2004, 09:51



Antwort auf: Sohn verweigert rechte Brust?

Liebe Leo, fast bei jeder Frau gibt es mehr oder wenige deutlich ausgeprägte Unterschiede zwischen beiden Brüsten. Es gibt z.B. Frauen, die auf einer Seite eine Hohlwarze und auf der anderen Seite eine normal ausgebildete Brustwarze haben. Und beinahe jede Frau bemerkt, dass eine Brust besser "läuft" als die andere. Die meisten Babys haben eine "Lieblingsbrust". Das ist gar nicht ungewöhnlich. Normalerweise besteht kein Grund zur Sorge wegen dieser Unterschiede, sie sind ebenso normal, wie die Tatsache, dass es Menschen gibt, die Rechtshänder sind und andere, die die linke Hand bevorzugen. Manchmal geht die Bevorzugung durch die Babys jedoch so weit wie bei Deinem Sohn dass sie nur noch an einer Seite trinken. Die Milchmenge in der bevorzugten Brust wird dann mehr und nimmt auf der anderen Seite ab. Das ist im allgemeinen kein großes Problem, denn es ist durchaus möglich ein Baby mit nur einer Brust zu ernähren. Es dauert allerdings einige Zeit, bis sich die erforderliche Milchmenge durch häufigeres Anlegen an der bevorzugten Seite eingependelt hat vielfach sind beim einseitigen Stillen zumindest anfangs die Abstände zwischen den Stillmahlzeiten auch kürzer. Der in diesem Fall entstehende Größenunterschied zwischen den beiden Brüsten gleicht sich nach dem Abstillen wieder aus. Manche Babys lassen sich auch überlisten. Lege deinen Sohn zuerst an der linken Seite an. Sobald der Milchspendereflex ausgelöst wurde, wechsle, ohne die Stillhaltung zu verändern, an die andere Seite. Du kannst auch den Milchspendereflex durch Massage auslösen und deinen Sohn dann an der ungeliebten Seite anlegen. Vielleicht läßt Du ihn vom Kinderarzt anschauen, um eine medizinicheUrsache auszuschließen. Möglicherweise tut ihm beim Trinken an der rechten Seite etwas weh. Hat er eine Erkältung? Babys mit Ohrenschmerzen verweigern häufig eine Seite, wenn nur ein Ohr betroffen ist, weil es ihnen unangenehm ist auf dem erkrankten Ohr zu liegen. Ein Schlüsselbeinbruch während der Geburt (kommt gar nicht so selten vor), kann dem Baby ebenfalls Probleme bereiten und sein Stillverhalten auf einer Seite beeinflussen. In diesen Fällen hat es sich bewährt, das Baby in einer eher Position zu stillen. Ich hoffe, ich konnte etwas helfen, für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung. LLLiebe Grüße Biggi

Mitglied inaktiv - 09.12.2004, 11:50



Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Verweigert die rechte Brust

Hallo, mein Sohn ist 3 Monate alt, ich stille ihn voll und es hat bis jetzt auch keine Probleme gegeben, seit Beginn dieser Woche verweigert er die rechte Brust,nur unter Protest bekomme ich ihn an die rechte Seite auch wenn ich die Stillposition wechsle. Im Augenblick bin ich etwas ratlos, ich wollte meinen Sohn die vollen 6 Monate stillen. Mit...


Verweigert rechte Brust

Hallo! Seit einigen Tagen verweigert mein Sohn (13Wochen)die rechte Brust. Leider hatte ich auf der Seite schon immer weniger Milch und jetzt wird halt so gut wie gar nicht mehr stimuliert(nur noch Nachts im Halbschlaf)Tagsueber trommelt er auf ihr rum und schreit sie an. Habe beim Abpumpen festgestllt das auch nur so ca.10-15ml drin sind.Sollte ...


Verweigert rechte Brust

Hallo, ich habe im November mein zweites Kind bekommen. Sie ist jetzt 2 Monate alt. Bislang gab es beim stillen nie Probleme. Leider haben wir heute das Problem, dass Sie die rechte Brust komplett verweigert! Sie schreit einfach nur. Habe auch schon unterschiedliche Stillpositionen ausprobiert. Zum Glück haben wir eine Milchpumpe, s...


Verweigert die rechte Brust was kann ich tun?

Liebe Expertinen, mein 10-Monate alter Sohn verweigert oft die rechte Brust. Was kann ich da tun? Ich würde zwar gerne abstillen aber er isst nicht viel von seinen Breien (ich versuche es seit dem 6-ten Monat) und nachts wacht er immer noch alle 2 Stunden auf (oder noch öfter). Ich denke, mit der Flasche wäre es noch anstrengender... Ich muss...


Baby verweigert rechte Brust

Mein kleiner ist letzten Sonntag 8 Wochen alt. Ich stille nach einigen Schwierigkeiten wieder voll. (Seit ca 1 Woche muss ich nicht mehr zufüttern, wird jetzt auch so satt.) Habe sonst eigentlich keine Probleme beim Stillen. Jedoch seit gestern will er nicht mehr von der rechten Brust trinken. Er wackelt mit dem Kopf hin und her, saugt ein zwei m...


Rechte Brust wird plötzlich verweigert

Guten Morgen Frau Welter, ich habe folgendes Problem mit meinem kleinen Sohn, 3 Wochen alt. Er hat von Beginn an nicht ohne weiteres an der Brust getrunken und ich musste ihn Zufüttern, auch im Krankenhaus schon da er nicht richtig getrunken hat bzw satt wurde. Aktuell stille ich und er bekommt zusätzlich Premilk da er nicht satt wird. Stilltees...


Verweigert Rechte Brust

Hallo ich habe eine Frage uns zwar will mein sohn bloß aus der linken Brust trinken und nicht aus der rechten.... es kommt aber Milch.... er weint immer wenn ich ihn rechts anlege und weint aber es kommt definitiv Milch .. Ich möchte noch nicht Abstillen, ich stille noch morgens und vor vormittags aber ich verstehe nicht warum er rechts nicht trin...


Baby 10 Monate verweigert rechte Brust

Hallo Biggy, mein Sohn ist 10 Monate alt. Spät Abends und Nachts stille ich ihn noch, also insgesamt so 3x. Seit etwa 3 Wochen nimmt er allerdings nur noch meine linke Brust. Bei jeder Mahlzeit biete ich ihm zuerst meine rechte Brust an, doch dann dreht er sich weg und weint - ganz egal in welcher Position ich stille. Inzwischen fühlt sich die ...


Baby 8 Monate verweigert die rechte Brust

Guten Abend, mein Baby (8. Monate) verweigert die rechte Brust. Sie trinkt zwei Schlücke und dreht sich dann weg so das ich muss ich Sie jedes mal zur Brust schieben.Seit zwei Monate bekommt Sie ihr Brei Kost Portionen und Wasser(trinkt nicht so viel). Die Still Position habe ich gewechselt aber trorzdem ändert sich nichts.Sonst mit der linke S...


Baby verweigert tagsüber die rechte brust

Meine Tochter (3 Monate alt) trinkt seit ein paar Wochen nicht mehr gut an der rechten Seite. Tagsüber will sie nur links trinken, wenn ich es schaffe sie schnell umzulegen, trinkt sie nur ein milchspende Reflex und dockt dann wieder ab. Links will sie dann weiter trinken, rechts nicht. Komischerweise trinkt sie nachts die ganze rechte Seite leer. ...