Baby zieht nicht richtig an der Brust...

 Biggi Welter Frage an Biggi Welter Stillberaterin der La Leche Liga Deutschland e.V.

Frage: Baby zieht nicht richtig an der Brust...

Hallo ich habe meine kleine vor 20 Tagen bekommen. Sie ist etwas früh und zierlich gekommen, weshalb sie ihre erste Woche in der Kinderklinik verbracht hat. Dort wurde sie direkt mit Pre-Nahrung aus der Flasche zugefüttert und da meine Milch noch nicht kam konnte ich ihr nur wenige Tropfen aus der Spritze geben. Meine Brustwarzen wollte sie nicht annehmen weshalb man mir sofort Stillhütchen im KH gab. Ich bereue so einiges.. vllt hätte ich sie mit bisschen mehr geduld dazu bringen können meine Brust ohne hütchen zu nehmen.. man warnte mich leider nicht... wie dem auch sei Da sie nicht abnehmen darf und durch meine milch nicht satt wird bekommt sie immer noch pre nahrung. Ich habe es zwei tage ohne Pre Nahrung versucht, da wurde sie leider nicht satt... Jedoch je öfter sie sie Flasche bekommt desto weniger zieht sie an meiner Brust, da sie ehe sehr schwach ist und es tut sich nichts an meiner Milchproduktion. Meine Hebamme empfohl mir die Milchpumpe. Nun bekomme ich seit 2 wochen nur 20-30 ml Milch gepumt (dabei übrigens aus einer Brust nur ein drittel von dem was aus der anderen Brust kommt). Die gepumpte Milch bekommt sie dann ebenfalls aus der Flasche. An meiner Brust schläft sie meistens nach ein paar Minuten ein. Ich wünsche mir einfach sie an meiner Brust satt zu kriegen ... was kann ich tun? Ich hatte dadurch dass sie in der Kinderklinik war leider zu Beginn keinen großen Einfluss, sie durfte nicht abnehmen, aber ich erhoffe mir auch nach 20 Tagen noch etwas ändern zu können und sie an die Brust zu gewöhnen und dadurch meine Milchproduktion zu fördern. Vielen Dank im Voraus

von Sura19 am 03.07.2019, 14:48



Antwort auf: Baby zieht nicht richtig an der Brust...

Liebe Sura19, die Trinktechniken an Brust und Flasche (künstlichem Sauger) unterscheiden sich grundlegend. Manche Kinder kommen mit dem Wechsel zwischen den beiden Techniken nicht klar und versuchen dann mit der falschen Technik an der Brust zu trinken. Das funktioniert nicht, das Kind bekommt an der Brust keine oder nur wenig Milch, ist frustriert und lehnt die Brust dann im schlimmsten Fall sogar ab. In dieser Situation spricht man dann von einer Saugverwirrung. Bei den Beruhigungssaugern handelt es sich um künstliche Sauger. Und unabhängig davon, ob sie auf einer Flasche oder als Beruhigungssauger Anwendung finden, können sich künstliche Sauger negativ auf das Stillen auswirken, Dies ist eines der Probleme, die sich aus dem Gebrauch von Beruhigungssaugern beim gestillten Baby ergeben können, insbesondere dann, wenn das Baby noch nicht gelernt hat, korrekt an der Brust zu saugen. Das Saugen an einem künstlichen Sauger unterscheidet sich wie bereits geschrieben grundlegend vom Saugen an der Brust. Der künstliche Sauger ist bereits vorgeformt und relativ steif. Die Brust ist weich und nachgiebig. Ein Schnuller kann in den geschlossenen Mund eines Babys gesteckt werden. Um die Brust zu erfassen, muss das Baby den Mund weit öffnen, die Brustwarze reicht dann weit nach hinten in den Mund, wo die Bewegungen des Kiefers und der Zunge nicht stören. Auch die Bewegungsmuster der Muskeln von Mund, Gesicht und Zunge, sind am künstlichen Sauger ganz anders, als an der Brust. Mit der Saugtechnik, die das Baby beim Trinken an einem Flaschensauger oder beim Nuckeln an einem Beruhigungssauger anwendet, kann es kaum Milch aus der Brust bekommen. Nun kann ich aber weder Sie noch das Baby sehen und kann daher das Saugverhalten nicht beurteilen und Ihnen auch nichts zeigen. Wenden Sie sich deshalb unbedingt an eine Kollegin vor Ort! Adressen von Stillberaterinnen finden Sie im Internet unter: http://wwwlalecheliga.de (Stillberaterinnen der La Leche Liga), http://www.afs-stillen.de (Stillberaterinnen der Arbeitsgemeinschaft freier Stillgruppen) oder http://www.bdl-stillen.de (Still- und Laktationsberaterinnen IBCLC). Evtl. wäre das Brusternährungsset eine gute Lösung für Euch. Das Brusternährungsset regt zu gutem Saugen an der Brust an, stimuliert die Milchproduktion und vermeidet den Einsatz von Flaschen. Das Brusternährungsset besteht aus einem Behälter für die zugefütterte Flüssigkeit (einem Plastikbeutel oder einer Flasche), der an einer Kordel um den Hals der Mutter hängt und zwischen ihren Brüsten ruht. Eine dünne Schlauchverbindung geht von dem Behälter zur Brust der Mutter, wo der Schlauch so befestigt wird, dass sein Ende etwa sechs Millimeter über die Brustwarze hinausragt. Bei einigen Modellen besteht die Möglichkeit, den Schlauch im Deckel abzuklemmen, um zu verhindern, dass die Milch bereits fließt, bevor das Baby saugt. Es gibt über verschieden dicke Schläuche je dicker der Schlauch, umso schneller fließt die Milch. Welcher Schlauch zum Einsatz kommt, hängt davon ab, wie wirkungsvoll das Baby saugt und welche Zufütterung es benötigt. Ein Brusternährungsset kann in der Apotheke bestellt werden oder über eine Stillberaterin oder die La Leche Liga bezogen werden. In Deutschland wird nur das Brusternährungsset der Firma Medela vertrieben. Es tut mir leid, dass ich aus der Ferne nicht mehr helfen kann…. LLLiebe Grüße Biggi

von Biggi Welter am 03.07.2019



Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Brust nie richtig weich

Liebes Stillberatungsteam, ich habe eine 6 Wochen alte Tochter und still voll mit je einer Brust pro Mahlzeit. Ich habe sehr viel Milch, die ersten beiden Wochen waren sehr schwer. Sie hat die Brust nur ansatzweise leer bekommen. Die ganze Brust besteht nur aus Knoten und vollen Milchgängen. Wenn ich lese, dass man die Knoten damit weg bekomm...


Baby trinkt an der linken Brust nicht richtig

Hallo! Mein Sohn ist jetzt drei Wochen alt und das Stillen funktioniert eigentlich von Anfang an prima. Er nimmt auch gut zu, alles gut. Aber seit ein paar Tagen trinkt er an der linken Brust nicht mehr richtig. Er fängt an, aber dann zappelt er, zieht den Kopf nach hinten, lässt die Brustwarze los. Dann versuche ich sie ihm wieder zu geben und das...


Wird das Baby irgendwann richtig stillen, ohne immer an der Brust einzuschlafen?

Guten Tag, Mein Sohn ist mittlerweile 4 Monate und 1 Woche alt und schläft immer noch beim stillen ein. Ich habe alles versucht. Stilllpausen von 3_4Std. damit er richtig Hunger bekommt. Ich kriege ihn nicht geweckt, Füße kitzeln und im Nacken klappt nicht. Wenn ich ihn von der Brust nehme, schläft er weiter da 20-30min, dann hat er wieder Hunge...


Meine Tochter trinkt nicht mehr richtig an der Brust

Hallo, meine Tochter 8 Wochen trinkt seit ca. 2 Wochen nicht mehr richtig an der Brust. Ich lege sie an, dann trinkt sie ein paar Züge dann bekommt sie einen roten Kopf krümmt sich strampelt und pfludert die Milch links und rechts aus dem Mund und geht von der Brust. Versuche ich es wieder das selbe wieder oder sie findet erst gar nicht meine Bru...


Baby saugt nicht richtig an der brust

Hallo, ich habe das Problem, dass mein Sohn (er wird morgen 9 Wochen alt) nicht wirklich an der Brust saugt... Angefangen hat alles direkt nach der Geburt, als mir Stillhütchen gegeben wurden, noch im Krankenhaus hat er über 10% abgenommen und wurde dann zugefüttert... meine Hebamme hat mir dann gesagt, dass ich so oder so nicht mehr voll stil...


Baby trinkt nicht richtig an der Brust

Hallo, Meine Tochter ist 9 Wochen alt und trinkt nicht richtig an der Brust. Sie saugt sich gut an aber Nukkelt nur. Das ging so weit, dass sich meine Milchproduktion eine zeit eingestellt hat und sie abgenommen hat. Also hab ich gepumpt und gepumpt und gepumpt und sie alle zwei Stunden angelegt. Ja jetzt hab ich wieder Milch aber sie benutzt die...


Brust nicht richtig leer?

Hallo Biggi, ich habe das Gefühl, dass meine Tochter nicht effektiv saugt. Woran merke ich, dass die Brust richtig leer ist? Sie ist immer relativ weich und wenn ich hier suche, gibt es bei unzureichender Entleerung pralle Brüste oder Milchstau! Ich habe jedoch eher Angst, dass wenn sie nicht richtig leer trinkt, weniger Milch gebildet wird ...


Baby (10 Wochen alt) trinkt nicht mehr richtig an der Brust

Liebe Biggi Welter, meine 10 Wochen alte Tochter zeigt bereits seit ein paar Wochen ungewohnte Verhaltensmuster an der Brust, Mit etwa 5 Wochen fing es an, dass sie beim Stillen die Brustwarze losließ, sobald ihr etwas im Bauch drückte bzw sie Stuhlgang hatte. Sobald der Druck weg war oder sie Stuhlgang hatte, trank sie ganz normal weiter. Le...


Wie bekomme ich mein Baby an der Brust richtig satt?

Liebe Biggi, ich schon viele deiner Antworten gelesen und nun habe ich selbst zwei Frage. 1. Meine Tochter ist 9 Wochen alt. Sie wird gestillt, was ich auch wirklich gerne mache. Meine Tochter genießt es auch. Sie ist ein absolutes Brustbaby und würde am liebsten ununterbrochen an der Brust hängen, was sie auch tut, aber dazu später mehr. Sei...


warum schreit meine kleine die Brust an und wie kann ich wieder richtig stillen?

seit nun fast einer Woche schreit unsere kleine wenn ich sie stillen will meine Brust nur noch an. Wenn ich Sie anlege, saugt Sie kurz und dann geht es los. Sie schreit jämmerlich und weint So sehr, dass ich mit heulen könnte. Um den Stress zu reduzieren hab ich Sie nun die letzten 2 Tage zu ca 90 Prozent mit angepumpter Milch aus der Flasche gef...