Christiane Schuster

Verhalten Kindergarten und großes Geschäft

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Hallo Frau Schuster,

unser Sohn (3 Jahre) geht seit nun seit ca. 8 Wochen in den Kiga. In den letzten Tagen/Wochen hat sich sein Verhalten sehr verändert. Er ist sehr "rauh" geworden. Tobt und springt herum, ist kaum noch zu bändigen. Schlägt und schießt auf Leute (spielerisch)und benutzt zunehmend Schimpfwörter (blöd, Scheißdreck, etc.). Die Wörter ignorieren wir immer. Er plappert diese halt nach und weiß gar nicht was er da sagt. Aber sein Verhalten bereitet mir Sorgen. Am Wochenende z.B. waren wir auf einer Party und er hat mehr oder weniger eigentlich nur getobt. Und natürlich auch beim Springen auf der Couch herum ein Mädchen an der Nase verletzt. Er macht dies nicht absichtlich, aber er ist so wild, und hört auch nicht damit auf, wenn wir ihn darum bitten und mit ihm schimpfen bzw. erklären, er solle damit aufhören, da er den anderen dabei weh tun kann. Er war halt vorher anders. Schon immer ein "richtiger" Junge, aber nicht so wild und trotzig. Kann es am Kiga liegen bzw. der Umstellungsphase? Ist das normal bei Kindern in der Kiga-Anfangszeit oder muss ich mir Sorgen machen und etwas unternehmen?
Das zweite Problem ist das "große Geschäft" machen. Er ist seit Oktober letzten Jahres sauber aber eben nur mit Pippi machen. Seinen "Stinker" macht er nur in die Pampers. Auch mit allen möglichen Versprechungen und teilweise Süßigkeitentzug können wir ihn nicht dazu bewegen, auf Toilette oder Töpfchen zu gehen. Er hält dann einfach ein. Gerade vorgestern haben wir wieder einen Versuch gestartet und ihm gesagt, wir hätten keine Pampers mehr und ihn dann als er sagte, er muss einen Stinker auf die Toilette gesetzt. Gesungen, Buch vorgelesen, etc. Nach einer halben Stunde entnervt aufgegeben. Er hält es ein und hat bis zum Abend eingehalten, weil er dann eine Pampers für die Nacht anbekommt und eben dann sein Geschäft erledigt. Was können Sie uns raten. Was können wir tun? Wie gesagt, Pippi funktioniert einwandfrei. Er sagt Bescheid und geht auf die große Toilette. Vielen Dank.
Liebe Grüße

von mamaleonjoel am 04.03.2008, 10:35 Uhr

 

Antwort:

Verhalten Kindergarten und

Hallo Ratsuchende
Nein; Sie brauchen sich keine Sorgen zu machen, sollten aber Ihrem Sohn genauso wie bisher konsequent und kurz begründet Grenzen setzen, die ein harmonisches Miteinander in Ihrer Familie erfordern.
Mit Kiga-Eintritt fühlen sich die Kleinen plötzlich groß, orientieren sich am Verhalten der älteren Kiga-Kinder und möchten ihre Größe und "Macht" auch innerhalb des Freundeskreises beweisen.
Sind Sie mit ihm irgendwo zu Besuch, beschäftigen Sie ihn auch dort möglichst konkret, sodass es erst gar nicht zum ziellosen Toben kommt.
Bitte haben Sie bezüglich seines großen Geschäftes noch ein wenig Geduld. Zunächst muß er erst einmal den Kiga-Eintritt mit all`seinen Veränderungen und Besonderheiten verarbeiten, bevor er sich auf den anderen Entwicklungsschritt des Sauber-Werdens konzentrieren kann.
Legen Sie eine Höschenwindel ins Bad und erlauben Sie Ihrem Sohn großzügig, sich SELBER diese Windel anziehen zu dürfen, wenn er nicht gleich auf die Toilette (mit Sitzverkleinerer) gehen möchte. Erwähnen Sie hin und wieder beiläufig, dass das lästige Windelwechseln und das aufwändige Popo-Saubermachen viel schneller ging, wenn er gleich auf die Toilette ginge und dann auch viel schneller wieder weiter spielen könnte.

Noch etwas Geduld, liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 04.03.2008

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Kindergarten / Elterngespräch

Hallo Frau Schuste, und schon das nächste Posting zu meiner kleinen Tochter Dana (fast 4). Vielleicht erinnern Sie sich, daß ich mit dem Kindergarten sprechen mußte. Man hat mir jetzt gesagt, daß Dana sich sehr verändert hat, nicht mehr "witzig + spritzig" ist, sondern eher ...

von chicks-on-speed 27.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Kindergarten mit 2

Hallo Frau Schuster, wir haben uns einen Kindergarten angesehen, der uns sehr zugesagt hat. Regulär werden nur Kinder ab 3 aufgenommen, aber in einer Altersübergreifenden Gruppe gibt es auch einige wenige jüngere Kinder (2-3). In diese Gruppe würde unsere Tochter ab ...

von Krümelkecks 26.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Kindergarten ja oder nein?

Hallo, unsere Tochter ist am 24. Dezember 2005 geboren. Sie geht nun seit letzten September für 3 Nachmittage für 2,5 Stunden in der Woche in den Kindergarten (1,5 bis 3 Jahre). Es gefällt ihr sehr gut. Nun bin ich am überlegen ob sie ab September 2008 richtig in den ...

von waschtruck 26.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

1.Schuljahr: Verhalten im Unterricht

Guten Tag, Ich hoffe, ich bin hier richtig. Mein Sohn (7,5) geht seit August in die Grundschule. Wir hatten vor einigen Tagen Elternsprechtag und dabei haben die Lehrerinnen (Klasse wird von zwei Lehrerinnen betreut, eine ist kurz vor der Pensionierung, die andere ist ...

von RainerM 21.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Kindergarten

Guten Abend Frau Schuster, ich habe vor einiger Zeit schon einmal geschrieben,daß die Erzieherinnen im Kindergarten Dana (wird im März 4) evtl. auf dem Kieker haben. Nun habe ich gestern erfahren, daß Dana wieder alleine in der Garderobe war und alle anderen Kinder und die ...

von chicks-on-speed 19.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Kindergarten

Liebe Frau Schuster, mein Sohn (5) hat immer wieder Probleme beim relativ langen (20 min) Heimweg vom Kindergarten nach Hause (diesen Weg SOLLEN die Kinder alleine machen). Und zwar geht er meistens nie den mit uns "abgesprochenen" direkten Weg nach Hause, den auch die anderen ...

von monster68 19.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Wie soll ich mich verhalten

Hallo! Mein Sohn ist jetzt 16 Monate. Er kann ca. 5 Wörter deutlich sprechen und diese wiederholt er in einer ständigen lautstarken Abfolge. Auf der einen Seite ist es ja süß, aber auch 40 Mal Mama, selbst wenn man daneben steht, wird etwas nervig. Soll ich irgendwie ...

von Erbse 14.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

kindergarten

Sehr geehrte Frau Schuster, sie haben mir schoen oft geholfen nun wenden ich mich mit einem anderen Problem an sie. Meine Tochter (3 J)geht seit September in den Kika. Sie war fast das einzige Kind das beim Abholen geweint hat. Sie ist also sehr gerne hingegangen. Ihre klasse ...

von NEFMAR 11.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Willensstark + Kindergarten

Hallo Frau Schuster, ich habe seit kurzem das Gefühl, daß die Erzieherinnen im Kindergarten Dana (wird im März 4) auf dem Kieker haben. Dana ist ein willensstarkes Kind - und das kann ja nun mal unbequem sein. Entsprechend ist sie auch mal bockig und stur. Nun ja, und frech ...

von chicks-on-speed 07.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

kein Kindergarten

Liebe Frau Schuster, nach langen "Nur-Mitlesen" hätte ich gerne wieder Ihre geschätzte Meinung. Unser Sohn ist im Januar 2006 geboren und ist seit der Zeit bei mir. Ich ging bis vor kurzem (wir erwarten in wenigen Wochen unser zweites Kind) ein-bis zweimal in der Woche ...

von swany 05.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.