Christiane Schuster

Kindergarten-Probleme

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Liebe Frau Schuster,
ich weiß momentan mal wieder nicht mehr weiter mit meiner 4-jährigen :(. Seit gestern weigert sie sich mit Händen und Füßen dagegen, in den Kindergarten zu gehen. Gestern ist sie immerhin noch mit hin gefahren, aber dann nicht aus dem Auto gestiegen. Sie hat sich an den Gurten festgeklammert und geschrien, als wollte ich sie zur Schlachtbank bringen. Wir sind dann wieder heim gefahren und sie hat den ganzen Vormittag allein spielen müssen, da ich selbständig von zu Hause aus arbeite und einfach keine Zeit für sie habe.

Der Nachmittag verlief dann relativ friedlich und sie hat mir auch versprochen, dass es heute wieder besser wird. Einen Grund für das ganze konnte und kann sie mir nicht nennen. Immerhin hat sie zugegeben, dass der Tag und das spielen alleine gestern nicht schön waren.

Doch heute hab ich es nicht mal geschafft, ihr die Jacke anzuziehen. Bis dahin war alles normal, Frühstück … Buch vorlesen und sobald es hieß anziehen ging es von vorne los – sie will nicht in den Kindergarten. Am Ende waren wir beide vollgekotzt (Entschuldigung) und nun hockt sie in ihrem Zimmer und schreit und ich heule hier. Ich bin nur am zittern und weiß einfach nicht weiter. Mein Mann ist diese Woche in England und ist mir leider somit auch keine Hilfe.

Ich muss dazu sagen, dass ich das ganze letzte Wochenende für sie fast nicht verfügbar war, da ich im Nachbarort einen Stand am Christkindlmarkt hatte und mittags aus dem Haus musste und erst wieder kam, als sie schon schlief. Aber das kanns doch nicht sein, oder?! Ich bin so hilflos und weiß nicht, wie ich mit der Situation umgehen soll. Versuche ich sie mit „Gewalt“ anzuziehen, wird alles noch schlimmer. Aber ihr das jetzt ewig so durchgehen lassen kann ich doch auch nicht?! Was ist hier die Konsequenz – außer, dass sie sich allein beschäftigen muss?

Wie finde ich raus, was da los ist? Am Montagabend war Nikolausfeier im Kindergarten, da war alles ganz normal und sie hat schön mit ihren Freunden gespielt. Sie ist in die Gruppe integriert, mag laut eigener Aussage ihre Erzieherinnen, hat Freunde, die sie auch nachmittags sieht … ich verstehe es nicht!

Sorry, ich hoffe, es ist nicht zu konfus geworden … ich bin grad ziemlich aufgelöst und hoffe, dass sie mir bald einen Rat geben können. Im Moment fühl ich mich innerlich so kalt, dass ich sie glaub ich grad nicht mal in den Arm nehmen könnte … das ist schlimm …

Vielen Dank schon mal für´s lesen und Ihre Antwort!

Herzliche Grüße
Andrea.

von RoteZora am 09.12.2009, 08:42 Uhr

 

Antwort auf:

Kindergarten-Probleme

Hallo Andrea
Die Kleinen haben immer mal wieder Phasen, während derer sie ihre Grenzen und die Reaktionen ihrer Bezugspersonen testen ohne sie ärgern zu wollen, sondern weil sie ihre eigene Position noch nicht wirklich gefunden haben.
Gehen Sie morgen doch mal darauf ein, dass sie nicht in den Kiga gehen möchte, während Sie ihr vorschlagen die Jacke anzuziehen und mit Ihnen zum Kiga zu fahren, damit sie ihren FreundInnen Bescheid geben kann, dass sie nicht kommt.
Geben Sie ihr zu bedenken, dass die FreundInnen aber sicherlich den Grund wissen wollen, da sie sich schon so sehr auf das Spielen mit ihr gefreut haben.
Auf die Reaktion bin ich gespannt. Ggf. werden Sie Ihre Tochter dann aber "ausnahmsweise" wieder mit nach Hause nehmen müssen und zwar ohne jede Zurechtweisung.

Viel Erfolg, liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 09.12.2009

Antwort:

Nachtrag

Hallo nochmal,

ich habe vorhin mit der Kindergärtnerin telefoniert, die mir bestätigte, dass unsere Tochter in der Gruppe mit keinem Kind größere Probleme hat, sie spielt mit allen, beteiligt sich an allem, singt, spielt, bastelt usw.. Sie kann sich auch nicht erklären, woher diese strikte Verweigerung kommt.
Jetzt verspricht sie mir wieder, dass sie morgen früh ohne Theater in den Kindergarten geht ... aber was ist, wenn es morgen wieder gleich abläuft? Wie soll ich reagieren, wenn sie sich dann wieder weigert? Lasse ich ihr im Prinzip nicht einfach nur ihren Willen, wenn ich sie - so wie die letzten beiden Tage - zuhause lasse? Ich kann sie doch schlecht mit Gewalt durchs Dorf zerren?!
Bei uns wäre früher so ein Verhalten gar nie in Frage gekommen, da bin ich mir sicher. Meine Mutter hätte auch gar keine Alternative gehabt, da sie vollzeit berufstätig war ... was also machen wir falsch?

Nochmals herzliche Grüße
Andrea.

von RoteZora am 09.12.2009

Antwort auf:

Kindergarten-Probleme

hallo Frau Schuster,

vielen Dank für Ihre Antwort!

Ok, das auszuprobieren, darauf kann ich mich einlassen und auf die Reaktion bin ich auch gespannt (ich werde berichten). Sie dann "ausnahmsweise" wieder mit nach Hause zu nehmen auch, aber was, wenn das alles zur Regel wird? Denn die letzten 2 Tage waren ja auch schon "ausnahmsweise"?!
Was, wenn es am Freitag morgen das gleiche Hickhack gibt? Und am Montag, und, und ... ich kann sie ja nicht immer "ausnahmsweise" wieder mit heim nehmen. Wie lange wird sie diese "Ausnahmen" ernst nehmen?

Herzliche Grüße
Andrea.

von RoteZora am 09.12.2009

Antwort auf:

Kindergarten-Probleme

Hallo Andrea
Diese Ausnahme sollte wirklich dann nur noch für Morgen gelten.
Übermorgen begründen Sie ihr dann, dass und warum sie nicht zu Hause bleiben kann (Sie müssen arbeiten, die Kiga-Kinder warten auf Ihre Tochter, sie lernt sonst ein Lied nicht, was die anderen Kinder lernen, sie wird bald keine Freunde mehr haben,...).
Zieht sie ihre Jacke nicht an, wird sie ohne Jacke gehen müssen, bestimmt krank werden und dann Weihnachten im Bett liegen!

Viel Glück und: bis bald! :-)

von Christiane Schuster am 09.12.2009

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Probleme im Kindergarten

Guten Tag Frau Schuster, unser Sohn (3 3/4 Jahre) geht seit August in den Kindergarten. Nach der Eingewöhnungsphase ist er zunächst gerne dorthin gegangen, seit einiger Zeit jedoch nicht mehr. Es geht sogar so weit, dass er morgens weint und bittet Zuhause bleiben zu dürfen. ...

von Knöpfchen 24.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Probleme Kindergarten

Probleme im Kindergarten

Hallo Frau Schuster, unsere Tochter ist 5 Jahre und ein Sensibelchen. Sie geht seit ihrem 1. Geburtstag in den KiGa und hat immer sehr große Probleme, wenn eine andere Erzieherin oder Praktikant(in) in die Gruppe kommt. Sie braucht sehr lange bis sie sich an jemanden ...

von sonnenschein13 28.07.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Probleme Kindergarten

Probleme bei Kindergartenwechsel

Liebe Frau Schuster, wir sind Ende 2008 aus beruflichen Gründen nach Hessen umgezogen (zuvor sind wir bereits Mitte 2007 nach Baden-Württemberg umgezogen (auch aus beruflichen Gründen)). Nun besucht unser Großer (4) einen neuen Kindergarten. Nachdem er sich im letzten Jahr ...

von jungensmama 19.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Probleme Kindergarten

Probleme im Kindergarten

Sie haben mir weiter unten schon sehr geholfen,dennoch mache ich mir sehr Gedanken über meinen Sohn (gerade 2 geworden). Er geht seit 3 Wochen in die KITA,hatte nachdem der am 3.Tag krank wurde danach einen sehr schweren "Neustart".Mittlerweile geht er früh eigentlich ohne ...

von Caro82 21.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Probleme Kindergarten

Probleme im Kindergarten...

Guten Morgen! Ich habe mal eine Frage an Sie....leider wohl etwas lang. Meine Tochter ist 5 Jahre alt und spielt im Kiga von Anfang an mit 2 anderen Mädels. Die drei spielen auch nachmittags öfter mal zu zweit oder zu dritt zusammen. Und da treten keine Probleme ...

von Romily 20.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Probleme Kindergarten

probleme im kindergarten

Meine Tochter jetzt 3 Jahre kam Im August in den Kiga! Sie hat im Juni ein Geschwisterchen bekommen! Sie ist sehr temperamentvoll und im Spiel auch sehr impulsiv. In letzter Zeit aber merke ich das sie besonders kleinere Kinder schubst kneift oder kratzt! Sie weiß das sie das ...

von witti 12.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Probleme Kindergarten

3 jähriger hat probleme im Kindergarten

Hallo, mein 3jähriger Sohn hat momentan Probleme im Kindergarten. Ich muss dazu sagen, dass er bereits mt einem Jahr in die Krippe ging. Anfangs gab es überhaupt keine Probleme. Er fremdelte nicht und weinte auch nicht, wenn ich ihn daliess. Heute wurde ich von der ...

von floppy 30.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Probleme Kindergarten

Probleme im Kindergarten

Hallo! Meine Tochter( 3 Jahre alt) geht seit 4 Wochen in den Kindergarten. Es klappt eigentlich alles ganz gut außer das sie sich nichts sagen läßt. Wenn sie spazieren gehen,läuft sie einfach weg,reißt sich los und läuft auf die Straße.Die Erzieherin hat mich heute zum ...

von *lana* 15.08.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Probleme Kindergarten

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.