Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

Ernährung in der Schwangerschaft

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

   

 

Offene Hände, keine Ernährungsfrage...

Hallo Dr. Costa,
habe mal eine nicht essensbezogene Frage, aber da Sie sehr sympathisch wirken wende ich mich trotzdem an Sie.
Muss mich in meinem Beruf als Physiotherapeutin sehr oft desinfizieren (seit der SS habe ich sowieso wie eine Art "Waschzwang" entwickelt, nach jeder kleinen Berührung Hände waschen & bloß nichts ans Gesicht kommen lassen,sehr nervig) und habe deshalb sehr trockene und vor allem offene rissige (nicht blutende) Hände. Auch die Lippen/Mundwinkel sind oft eingerissen. Nach jedem Pat., also alle 20 min, desinfiziere ich mich wieder, was wie Feuer brennt & nicht gerade zur Heilung beiträgt...
Frage: Können Ihrer Meinung nach durch diese extrem angegriffenen Hände (und auch Mundwinkel) genug Keime in den Körper gelangen,um eine Infektion auszulösen? (v.a. natürlich die gefährlichen, sie wissen schon, die "Klassiker" - Listerien/Toxoplasmen) Fasse damit ja ALLES an, Geld, Einkaufswagen, Zapfsäulen an der Tanke usw usw. Alltag halt.
Kann beim Behandeln nicht ständig Handschuhe tragen, und um den Händen eine Pause zu gönnen müsste ich mich krank schreiben lassen, was auch übertrieben wär. Also, ungefährlich oder sollte ich was tun?

Viele Grüße & danke im Voraus. (21. Ssw, noch sooo lange :-((( )

von Embolino am 16.04.2015, 17:12 Uhr

 

Antwort:

Offene Hände, keine Ernährungsfrage...

Durch die Verwendung von Desinfektionsmitteln kann man die Schutzschicht auf der Haut zerstören und die Haut verliert ihre Schutzfunktion. es gibt zwei Lösungen dieses Problems:
1. Verwenden Sie ein anderes Desinfektionsmittel, das Sie besser vertragen. Das gleiche Problem besteht auch bei uns, Ärzten, die operieren und sich die Hände mehrmals am Tag "chirurgisch" waschen müssen. Jeder verträgt bestimmte Lösungen und andere nicht. Man muss selbst herausfinden, welche Lösungen für einen besser sind.
2. Eine mögliche Lösung kann auch die Verwendung einer Feuchtigkeitslotion bzw. -creme sein. Das dürfen Sie mehrmals am Tag verwenden.

von Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa am 17.04.2015

Die letzten 10 Fragen an Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.