Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

Ernährung in der Schwangerschaft

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

   

 

Handschuhe zur Lebensmittelverarbeitung

Sehr geehrter Dr. Costa,

ich habe gestern mit Erschrecken festgestellt, dass ich in den letzten Monaten versehentlich Handschuhe benutzt habe, die zum Kochen nicht empfehlenswert sind.

Aufgrund meiner Angst vor Toxoplasmose (negativ) und Listerien habe ich teilweise beim Kochen Handschuhe getragen, wie z. B. beim Schneiden von Fleisch oder beim Kneten von Hackfleisch. Nicht täglich, aber doch mehrere Male in den letzten Monaten. Ich ging davon aus, dass ich mich dabei schütze und habe die Handschuhe nicht hinterfragt. Nun kam ich durch ein anderes Thema darauf und habe mir die Verpackung einmal angeschaut. Es handelt sich um Latexhandschuhe, die leider gepudert sind. Auf der Verpackung ist zwar das „Glas-Gabel-Symbol“ aufgedruckt, jedoch habe ich gelesen, dass man solche Handschuhe nicht im Lebensmittelbereich verwenden soll.

Können Sie mir bitte sagen, ob der Gebrauch der Handschuhe, gerade beim Fleisch kneten, schädlich für das Baby gewesen sein kann?

Vielen lieben Dank!

von CarolineG, 32. SSW   am 08.06.2021, 07:34 Uhr

 

Antwort:

Handschuhe zur Lebensmittelverarbeitung

Über die Haut werden weder Listerien noch Toxoplasmen übertragen, so dass man keine Handschuhe tragen muss, wenn man das Essen zubereitet. Die wichtigste Hygienemaßnahme ist das Händewaschen, am besten vor und nach dem Kochen.

Das Puder in Latexhandschuhen kann eine Latexallergie begünstigen. Mehr Risiken gehen vom Puder nicht aus, daher gibt es in Ihrem Fall keinen Grund zur Sorge.

Künftig sollten Sie lieber mit gewaschenen Händen beim Zubereiten des Essens hantieren, nicht mit Handschuhen...

von Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa am 08.06.2021

Die letzten 10 Fragen an Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

Anzeige

Stillkissen von Zöllner

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.