Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

Ernährung in der Schwangerschaft

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

   

 

Frischkornbrei/Frischkornmüsli

Hallo,
in der Übersicht über empfehlenswerte und nicht empfehlenswerte Lebensmittel habe gesehen, dass Frischkornbrei als nicht empfehlenswert eingestuft wird. Warum ist das so?

Ich esse sehr gern Frischkornbrei mit Obst zum Frühstück und wollte das eigentlich auch beibehalten.
Vielen Dank für Ihre Antwort.

von obsern am 23.04.2009, 11:18 Uhr

 
 

Antwort:

Frischkornbrei/Frischkornmüsli

Bei dem aus Frischkorn hergestellten Brei bzw. Müsli besteht eine kleine Gefahr, dass die Körner Schadstoffe aus Pestiziden enthalten. Ich sage "kleine Gefahr", weil die gesetzlich zugelassene Menge fast nie überschritten wird. Fast nie... Wenn die Weizen über längere Zeit gelagert worden sind, kann sich der sogenannte "Mutterkorn" ausbreiten - das ist ein giftiger Pilz, der zu Krämpfen der Gebärmutter führen kann. Muttterkorn befällt vor allem Roggen, Weizen und Gerste.

Also, zusammenfassend gibt es ein Paar Gründe, die einen Verzicht auf Frischkorn in der Schwangerschaft sprechen. Weder die Schadstoffe noch der Pilzbefall können Sie komplett ausschliessen oder entfernen. Deswegen der Tipp, das doch lieber weg zu lassen.

von Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa am 26.04.2009

Die letzten 10 Fragen an Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.