10. Monat - wie viel Milch braucht
mein Kind jetzt?

Kind mit Flasche

© fotolia, Oksana Kuzmina

Das ist eine Frage, die viele Mütter umtreibt. Tatsächlich sind Milchprodukte gerade für Kinder ein unentbehrlicher Lieferant wichtiger Nährstoffe. Das heißt allerdings nicht, dass Ihr Kleines täglich große Mengen Milch benötigt oder bekommen sollte.

Für den zehnten bis zwölften Monat schlägt das Forschungsinstitut für Kinderernährung eine Lösung vor, die Ihr Kind mit etwa 400 ml Milch pro Tag versorgt.

  • Etwa viermal die Woche eine Milchmahlzeit (rund 250 ml, Brust oder Flasche mit Babymilchnahrung) zum Frühstück. An den anderen Tagen kann Ihr Kind zum Frühstück eine Tasse Milch trinken.
  • Viermal pro Woche gibt es abends einen Milch-Getreide-Brei (aus 200 ml Milch, 3,5% Fett). An den anderen drei Tagen gibt es abends 150 ml Milch aus der Tasse.

Aber bitte keine Roh- oder Vorzugsmilch!

Noch kindgerechter als normale Vollmilch ist für die nächsten Jahre eine Kindermilch, deren Eiweißgehalt reduziert ist und die mit einem erhöhten Gehalt an Eisen, Jod, Folsäure und ungesättigten Fettsäuren den Ernährungsbedarf eines Kleinkinds optimal abdeckt. Mehr braucht Ihr Kind nicht und sollte es auch gar nicht dauernd bekommen. Natürlich können Sie die vorgeschlagenen Mengen anders über den Tag verteilen, wenn das besser passt. Mag Ihr Kleines keine normale Milch oder darf es sie wegen einer Unverträglichkeit oder Allergie nicht haben, sprechen Sie bitte unbedingt mit Ihrem Kinderarzt.

Allgemeine Fragen zum Thema Allergien und Ernährung können Sie an unsere Allergie-Expertin Dr. Susanne Reibel richten.

Zuletzt überarbeitet: April 2019

Weiterführende Artikel ...

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.