kostenlos anmeldenLog in

   
Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Entwicklungskalender
Entwicklungskalender

Buchtitel - Gefühle regieren den Alltag
Buchtitel - Gefühle regieren den Alltag
Buchtitel - Vom Urvertrauen zum Selbstvertrauen
 
 
 
 
Kinderarzt Dr. Posth

Dr. Rüdiger Posth - Entwicklung von Babys und Kleinkindern

  Zurück

fremdeln und arbeit als tagesmutter

Sehr geehrter Herr Posth,
Mein Sohn (21Monate) ,forumsgerecht betreut,ist ein richtiger Sonnenschein mit fast immer guter Laune. LL läuft prima. Weint aber auch wenn V. geht( zb.Arbeit).Er fremdelt noch stark.Fremde dürfen nicht mit mir oder meinem Mann reden. Selbst wenn er auf dem Arm des jeweils anderen ist und sieht wie wir z.B von jemanden nach dem Weg gefragt werden , fängt er an zu schreien und zu protestieren.Ablenken hilft nicht.
Da ich Erzieherin bin, wollte ich eigentlich als Tagesmutter anfangen. Doch die starke Abneigung Fremdem gegenüber lässt mich zweifeln( er schreit auch,bei Besuch). Er hat noch keinen großen Kontakt zu anderen Kindern.Wie schätzen Sie die Situation ein?Er hätte ja plötzlich "Rivalen" in seiner sicheren Umgebung, was ja eine andere Situation als auf neutralem Boden wie in der Krippe wäre. Ich habe Angst, ihn massivem Stress auszusetzen und wäre dankbar für Ihre geschätzte Meinung.

von fraufridolin am 07.10.2013

*Antwort:

Re: fremdeln und arbeit als tagesmutter

Hallo, in diesem Alter würde man besser von Fremdenscheu oder richtiger Fremdenangst sprechen. Der Begriff Fremdeln bezieht sich auf das Bindungsverhalten im 1. Lebensjahr. Fremdenangst in diesem Alter kann man noch als Entwicklungsangst betrachten, d.h. mit zunehmender Reife verschwindet das Phänomen von selbst. Aber man kann es natürlich auch abmildern und verstärken. Wenn Sie wieder als Tagesmutter arbeiten wollen, kann es prinzipiell zu einer Verstärkung der Fremdenscheu führen. Denn die Mütter bringen Ihre Kinder zu Ihnen nach Hause und manchmal sind es auch Väter, die dabei sind. Aber selbst vor den anderen Kindern können Kleinkinder so etwas wie Angst entwickeln. Erstens sind es Konkurrenten und zweitens sind einige von ihnen auch latent aggressiv. Das heißt, Ihr Sohn müsste sich wehren, um ihnen etwas entgegenzusetzen. Spürt er aber, dass dieses Wehren nicht seine Sache ist, ist er leicht der Unterlegene, was ihm dann Angst macht.
Wahrscheinlich ist es besser, Sie warten noch einmal 1 Jahr mit Ihren beruflichen Absichten. In dieser Zeit könnte Sie durch Kinderspielgruppen und andere Kontakte Ihren Sohn erst einmal auf sanfte Weise fit machen für den adäquaten Sozialkontakt. Sie haben also recht mit Ihren Zweifeln. Viele Grüße

Antwort von Dr. Rüdiger Posth am 10.10.2013
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an Dr. Rüdiger Posth - Babys Entwicklung:

Fremdeln / Tagesmutter

Unsere Tochter Paulina ist heute genau 9 Wochen alt. Da ich in Kürze wieder Vollzeit arbeiten gehen werde, haben wir uns schon jetzt eine Tagesmutter gesucht!Wir haben vor Paulina jeden Tag von Morgens bis am späten Nachmittag dort abzugeben! Da unsere Kleine nachts so gut ...

little_ronja   21.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Tagesmutter, fremdeln
 

Verlust der Tagesmutter

Hallo Dr. Post, wir traumatisch ist für ein Kleinstkind der Verlust der Tagesmutter, wenn ein Wechsel in den Kindergarten ansteht? Lese viel darüber, dass Kind unter drei Jahren besser bei einer TM betreut ist als in einer Krippe. Aber irgendwann kommt ja auch hier die ...

bobbycar07   19.08.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Tagesmutter
 

Tagesmutter oder Kita?

Sehr geehrter Herr Posth, unser Sohn (10 Wo.) muss ab dem 22. Monat fremdbetreut werden, weil wir das 2. Einkommen brauchen (würde sonst gern länger zu Hause bleiben). Nun überlege ich, was die beste Variante ist: vom 22. Monat bis zum 4. Geburtstag TaMu und danach Kita oder ...

Zhara   19.08.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Tagesmutter
 

Eingewöhnung Tagesmutter zu lange?

Lieber Herr Posth, To 16 Mo (sehr schwere Geburt-schwere prim. Asphyxie, Intrauter. Hypoxie, prim. Atelektase, Fruchtwasser-u. Schleimaspiration, HIE, respir. Versagen, Subduralblutg, ESBL-Besiedlg. - Ganzkörper Hypothermiebehandlung nach 20min Maskenbeatmg) tut sich sehr ...

Anja_S.   12.08.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Tagesmutter
 

Fremdeln

L.H. Posth Unser Sohn, 13 Monate ist ein fröhliches ausgeglichenes Kind. Ich habe ihn sehr viel getragen und tue es immer noch. Familienbett, stille ihn noch. Nimmt keinen Schnuller, deshalb Babyphase recht anstrengend, oft gestillt. Zu jedem einschlafen stille ich, daher ...

Cahuita   08.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   fremdeln
 

Fremdeln

Guten Morgen, Unser Kind ist 11monate alt. Bis jetzt gab es keine Fremdelphase. Sie geht zu jedem hin. Von sich aus. Beim Turnen krabbelt sie zu anderen Müttern und zieht sich an denen hoch und 'kommuniziert' mit ihnen. Ist das ok? Kommt die Fremdelphase noch? Müssen wir ...

Malinchen   01.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   fremdeln
 

Abholen bei Oma bzw. Tagesmutter

Lieber Herr Dr.Posth, meine To. ist 2,6 J., eher schwieriges Temp., viel getragen, im 1.LJ ablegen kaum mögl., noch Einschlafstillen, mäßig gefremdelt, Trotz eher gering, sehr offen und neugierig u. Selbstbewusst, ab ca. 1 J. 2x für 3 Std. bei Oma (heißgeliebt) und 2x 3 Std. bei ...

Skadi74   24.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Tagesmutter
 

Fremdeln - EXTREM

Sehr geehrter Dr. Posth, ich weiß wirklich nicht mehr weiter. Unsere Tochter hat mit 3 Monaten angefangen zu fremdeln. Mittlerweile ist sie 14 Monate alt. Wir waren eigentlich immer viel mit ihr unterwegs gewesen. Mit 4 Monaten waren wir beim Babyschwimmen. Mit 6 Monaten in der ...

Valery   10.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   fremdeln
 

fremdeln,Verlustängste?

Sehr geehrter Hr Dr Posth, ich würde gerne wissen ob ein wenige Wochen altes Baby schon Verlustängste haben kann.Es ist so, dass ich als meine Tochter 2 Wochen alt war ins Kh und operiert werden musste.Leider lief nicht alles glatt und ich konnte mich einen ganzen Tag nicht um ...

novemberbaby2012   03.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   fremdeln
 

Eifersucht bei Tagesmutter

Lieber Hr. Dr. Posth, mein 13 Monate alter Sohn geht, seit er 6 M. alt ist, dreimal die Woche zur Tagesmutter. Die Bindung ist sehr gut, er akzeptiert sie voll als Mama-Ersatz in der Zeit. Zwar weint er seit einigen Monaten jedes Mal, wenn ich ihn abgebe, er beruhigt sich aber ...

marenb   27.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Tagesmutter
    Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Rüdiger Posth  
Mobile Ansicht
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2018 USMedia