Elternforum Mehrsprachig aufwachsen

vorstellung/gibt es gemischte nichtdeutsche paare

Mehrsprachig aufwachsen
vorstellung/gibt es gemischte nichtdeutsche paare

Mitglied inaktiv

hallo, ich bin christina, unser sohn ist drei. ich bin deutsch, der vater ist türkisch. leider ist mein partner viel unterwegs und unser sohn versteht deshalb kaum türkisch und spricht sehr widerwillig türkische wörter nach. wir haben keine türkischen bekannten hier (wir sind gerade nach berlin gezogen) und sind selten in der türkei. mein partner ist manchmal ziemlich frustriert und spricht dann auch deutsch mit ihm, weil er sich auf türkisch nicht verständlich machen kann. ich höre oft, jeder spricht einfach seine sprache, dann kommt das von ganz allein - die erfahrung machen wir bisher nicht. außerdem bin ich für eine filmdokumentation (soll frei produziert werden) auf der suche nach nichtdeutsch/nichtdeutschen paaren möglichst aus berlin. gibt es hier jemanden, die/der auf so etwas lust hat? grüße, christina


Mitglied inaktiv

Antwort auf diesen Beitrag

liebe christina also, in berlin werdet ihr sicher keine schwiergkeiten haben, nette und interessante türkische menschen kennen zu lernen! :-) wenn nicht dort, wo dann (in D)? es gibt auch gute bilinguale kigas, vielleicht wäre das was für euren sohn? die filmdoku hört sich interessant an! ich bin seit einigen jahren (eingebürgerte) deutsche, sonst hätten wir sicher auf eure sache gepasst. und wir wohnen auch nicht (mehr) in berlin! lg paula


Mitglied inaktiv

Antwort auf diesen Beitrag

hallo christina, ich bin aus berlin. mein mann ist auch türke, unser sohn 18 monate. wie alt ist dein sohn. es gibt in berlin deutsch-türkische kitas, das wäre glaub ich für euch ideal. wichtig ist, lasst euren sohn nicht irgendwa nachreden, das bringt nichts, er stellt eher auf stur. wo genau aus berlin bist du? wir wonen in mitte. wäre schön, enn du mir mailen würdest. lg Anett addy hinterlege ich dir.


Mitglied inaktiv

Antwort auf diesen Beitrag

Bis unsere Tochter 4 wurde hat sie sehr selten Französisch mit mir gesprochen, nicht desto trotz habe ich nie etwas anderes ausser Französisch mit ihr gesprochen. Dann gab es einen Urlaub, wo sie allein mit meinen Eltern 4 Tagen war und ab dann schaltete sie mit ihnen automatisch auf Französisch um, wobei sie mit mir dann weiter Deutsch sprach. Heute wird sie 5 und hat diesem Sommer angefangen mit mir auch Französisch zu reden. Es ist richtig schön, jedoch teilweise ungewohnt nach dem ich fast 5 Jahren Französisch sprach und sie mir immer auf Deutsch antwortete, dass sie jetzt es geniesst mit mir Französisch zu reden. Meine Erklärung ist folgende, in der Umgebung läuft alles auf Deutsch, mein Mann versteht aber spricht kein Französisch, deshalb war es für sie natürlich auf Deutsch zu reden, zumal ich es auch kann. Es war nie böse oder stur gemeint, sondern für sie ergab sich zuerst keinen Bedarf anders zu reden, außer mit Opa und Oma aus Frankreich, weil sie sie sonst nicht verstanden hätten. Meine Empfehlung, dein Mann sollte weiter nur Türkisch reden, ohne dass dein Sohn nachsprechen muss, sondern ggfs immer auf Türkisch nachformulieren, damit das Kind hört wie es in der anderen Sprache heissen würde. Viel Glück und Geduld, es dauert schon ein Wenig Zeit aber es lohnt sich wirklich.


Mitglied inaktiv

Antwort auf diesen Beitrag

Hallo, vielleeicht probierst du es mit Deutsch/Türkischen Kinderbüchern z.b. der Regenbogenfisch. Ich denke mal dass es deinem Sohn einfach momentan leichter fällt Deutsch zu sprechen, da er wahrscheinlich nur Deutsch in seinem Umfeld hört. In Berlin wirst du aber bestimmt bald türkische Freunde finden. Wir sind zwar beide Türken und meine kleine ist 9 Monate alt. Aber auch ich mache mir jetzt schon gedanken ob sie auch beide Sprachen sehr gut beherschen wird. Momentan reden wir beide hauptsächlich türkisch mit ihr. Mal sehen was daraus wird :)) Leider wohnen wir nicht in Berlin :) Alles gute.