Elternforum Mehrsprachig aufwachsen

Familienrecht

Mehrsprachig aufwachsen
Familienrecht

Mitglied inaktiv

Hallo, gibt es jemand von euch, der Ahnung von Familienrecht / Aufenthaltsbestimmungsrecht hat, wenn es auch mit dem Ausland zu tun hat? Gruß Derya


Mitglied inaktiv

Antwort auf diesen Beitrag

Hallo Derya, das ist von Land zu Land verschieden.Es gibt zum Beispiel einen spanischen Anwalt in Berlin,der sich mit spanischen Dingen ausennt.Z.B auch Immobilienrecht,Familienrecht und so weiter.Sicher gibt es das auch fuer deutsch-tuerkische Konstellationen. Liebe Gruesse von der Insel,Kati


Mitglied inaktiv

Antwort auf diesen Beitrag

Hallo Kati, ja bestimmt gibt es da Anwälte, die man zu Rate ziehen kann, habe aber gedacht, jemand von den anderen hier kennt sich da vielleicht auch etwas aus. Es geht um meine große Tochter (11) die im Moment bei ihrem leiblichen Vater in Hamburg ist. Wir haben sie da gelassen als wir als Familie da waren und sie sollte alleine zurückkommen. Nun hat sich aber herausgestellt, daß er sie nicht zurücklassen will, sondern sie da behalten, so daß sie bei ihm und seiner Frau leben und da weiter zur Schule gehen soll. Sie hat nichts gegen ihn und besucht ihn gerne im Urlaub aber möchte unbedingt weiterhin bei uns leben fühlt sich hier pudelwohl und ist rundum glücklich. Sie hat gestern angerufen und geweint, sie würde jeden Tag total unter Druck gesetzt werden, sie sollte sogar beim Jugendamt eine Falschaussage machen, sie würde sich hier nicht wohl fühlen aber ich würde sie nicht gehen lassen, was überhaupt nicht stimmt. Ich muß jetzt sehen was ich mache. Bin noch dazu voll im Umzugssteß, jetzt kommt das noch dazu, das fehlt mir gerade noch...... Viele Grüße Derya


Mitglied inaktiv

Antwort auf diesen Beitrag

und zur zeit?wer hat sorgerecht?geteiltes? hmm, schwere sache. zumal du sichernicht mal eben da hinfliegen kannst. ich glaub du kommst da um nen anwalt nicht rum, auch wenn es kostet. bevor es eskaliert. ich wünsche dir viel glück. vielleicht geht es doch nochmal huinzufliegen und sie einfach abzuholen. wünsche dir starke nerven. Anett


Mitglied inaktiv

Antwort auf diesen Beitrag

Puh,erst mal wo ist sie georen,welche staatsbuergerschaft hat sie denn?Wer hat das sorgerecht?Sollte vor einem deutschen Gericht entschieden werden wird vor allem ruecksicht auf das kind genommen.Was will es und was ist gut fuer sie.Was fuer eine Situation hat ihr in der Tuerei?Wie wuerde dort ihr Alltag aussehen,Schule u.s.w.Wie ist es mit der Sprachkenntnis.Am Besten waere es wenn Du und der vater eine vernuenftige Loesung finden koenntet,die dann vertraglich festgelegt wird.Sicher sauschwer die situation-viel glueck dabei.


Mitglied inaktiv

Antwort auf diesen Beitrag

Sie ist in D geboren, hat die deutsche Staatsangehörigkeit (ihr Vater ist in D eingebürgerter Türke) Wir haben uns getrennt als sie noch Baby war, später Scheidung. Sorgerecht ist geteilt, wie jetzt üblich, wir waren uns aber einig, daß sie bei mir leben sollte und er hat sie dann regelmäßig gesehen als wir noch in D lebten, seitdem wir hier leben hat er sie halt in den Schulferien zu besuch oder besucht sie hier und sie telefonieren ab und zu. Ihr geht es hier prima, sie geht zur Schule und spricht fließend türkisch ist drittbeste in der Klasse von 32 Kindern. Meinen Mann liebt sie und ihre kleine Schwester auch und umgekehrt und sie hat viele Freunde. Ihr Vater hat letztes Jahr geheiratet und seine neue Frau ist laut Aussage meiner Tochter alles andere als einfühlsam, hat geliebte Kleidungsstücke von ihr einfach in den Müll geworfen, sie gezwungen sich von ihr duschen lassen zu lassen obwohl meine Tochter sich schämt und es gewohnt ist alleine zu duschen usw. und all das am allerersten Tag, wo sie sich noch gar nicht kannten. Mein Ex-Mann meint sie sei noch ein Kind und könne nicht entscheiden was für sie gut sei, deswegen habe er es für sie entscheiden. Mein Mann meint, sie würde da sofort rausgeholt und zurückgeschickt werden wenn ich die Polizei benachrichtige, weil er sich an die Abmachung nciht gehalten hat und Zwang ausübt, aber ich weiß nicht ob es so einfach ist, wenn wir gemeinsames Sorgerecht haben. Vielleicht rufe ich einfach mal die Polizei in Hamburg morgen an. Mal sehen was die sagen. Es ist echt blöd so weit weg zu sein. bin ja gerade erst zurück gekommen. Viele Grüße Derya Sie versuchen sie mit allen möglichen Tricks zu überreden da zu bleiben.


Mitglied inaktiv

Antwort auf diesen Beitrag

Ganz grundsätzlich: Da sie die deutsche Staatsangehörigkeit hat, kann die türkische Botschaft nichts für sie tun (auch wenn sie zugleich türkische Staatsbürgerin ist). Ich würde die Polizei und das Jugendamt in Deutschland benachrichten.


Mitglied inaktiv

Antwort auf diesen Beitrag

Wende Dich mal ans Jugendamt,die muessen Dich kostenlos informieren.Wenn es zu keiner friedlichen Loesung kommt muss wohl ein Familiengericht entscheiden. Aer da stehen die Chancen doch gut.Sie ist gut in der schule,fuehlt sich wohl...warum aus ihrer Umgeung rausreissen?Ruf mal das Amt an,die helfen Dir weiter.Liee Gruesse und viel Glueck und Kraft,Kati


Mitglied inaktiv

Antwort auf diesen Beitrag

Ja, das werde ich mal machen, bin leider gerade mitten im Umzugsstreß, wir wüssen auch noch am Montag aus der Wohnung raus, das ganze fehlt mir gerade noch. Meine Tochter ist auch noch dazu ein sensibles nachdenkliches Mädchen, ich habe Angst, daß sie seelisch darunter sehr leidet, sie meinte schon als sie heimlich von einer Freundin anrief sie würde jeden Tag weinen, worüber ihre "stiefmutter" sich auch noch amüsieren würde, diese Hexe!!! Wie kann man nur mit einem Kind so umgehen? Bin ich vielleicht froh, wenn ich sie wieder in den Arm nehmen kann!!!! Viele Grüße aus der heißen Türkei von der hoffentlich nicht mehr lange gestreßten Derya


Mitglied inaktiv

Antwort auf diesen Beitrag

Echt schwierige Sache. Wünsche Dir Viel Mut und Gedult, hoffe das deine bald wieder hier in der sonnigen Türkei ist. Alles gut, bin auf weitere Entwicklungen gespannt...


Mitglied inaktiv

Antwort auf diesen Beitrag

Wie war es denn, als ihr in die Tuerkei gegangen seid? War dein Mann einverstanden und hast du das Aufenthaltsbestimmungsrecht?


Mitglied inaktiv

Antwort auf diesen Beitrag

Er hat es so hingenommen, daß wir in die Türkei gegangen sind, wenigstens ist es seine Heimat und er hat gewußt, daß er sie dann immer hier sehen könnte, wenn er hierher kommt. Zum Thema Aufenthaltsbestimmungsrecht kann ich gar nichts sagen, es steht nichts davon im Scheidungsurteil. Schade, daß ich da nichst vorher habe festlegen lassen, aber ich hätte nciht gedacht, daß die Situation sich so entwickelt. Gruß Derya


Mitglied inaktiv

Antwort auf diesen Beitrag

Vielleicht kann Dir ja auch die tuerkische Botschaft / Konsulat in Deutschland weiterhelfen. Kennst Du denn niemanden, der mal mit Deinem Mann sprechen kann? Ich druecke Dir auf jeden Fall die Daumen, dass du deine Tochter schnell wieder in die Arme schliessen kannst. LG aus Italien


Mitglied inaktiv

Antwort auf diesen Beitrag

Guck mal unter www.mamasonline.de oder http://www.elternzeiten.de. Ich glaube die haben da auch eine Beratung in Familienrechtssachen.


Mitglied inaktiv

Antwort auf diesen Beitrag

Wie ist dein Mann "drauf"? Wenn du nichts schriftliches von ihm hast und das Aufenthaltsbestimmungsrecht nicht bei dir liegt, kannst du im schlimmsten Fall richtig Probleme bekommen, wenn du "ohne seine Zustimmung" mit eurem Kind ins Ausland gegangen bist, und so kann er es im Nachhinein auslegen wenn er dir Schwierigkeiten machen moechte und das Kind bei sich behalten will. Versuche noch einmal mit ihm zu reden, wende dich danach an die deutschen Behoerden UND vor allem an einen Rechtsanwalt, denn die deutschen Behoerden sind zustaendig, da dein Kind deutscher Staatsbuerger ist, der sich derzeit in Deutschland aufhaelt.


Mitglied inaktiv

Antwort auf diesen Beitrag

Ich würde so schnell wie möglich handeln, da die Behörden nach dem Wohle des Kindes gehen. Wenn Deine Tochter sich mal eingelebt hat bei Vater und Stiefmutter, sind Deine Chancen viel schlechter sie wieder zu bekommen. Viel Glück!