Coronavirus

Forum Coronavirus

Idioten gibt es ....

Thema: Idioten gibt es ....

hallo zusammen, muss meinem Ärger mal kurz Luft machen. Ich war heute morgen um 8 im Studio trainieren ich geh immer früh damit nicht viel los ist um die zeit sind immer nur ein paar ältere da. Ich war auf dem Laufband, läuft so ein alter Sack an mir vorbei und hustet was das Zeug hält, er war erst hinter mir und dann auf meiner Höhe. Ich hab ihn gefragt ob er noch ganz dicht ist, er hat mich nur dumm angeschaut. Hat so einen schleimigen Husten... ich hätte es früher schon dumm gefunden aber in der jetzigen Zeit finde ich es unverantwortlich.... Ich mach mir jetzt mega Gedanken das der vielleicht corona hat. Ich hab auch den Namen von dem fals was ist aber rückgängig kann ich es nicvh mehr machen. Jetzt passt man schon so auf und dann sowas.... normalerweise trainiert ich draußen aber bei dem Regen war es nicht möglich heute... Sorry, für meine rumheulerei... Vielleicht übertreib ich auch einfach, aber ja.

von Anni2010 am 01.09.2020, 10:29



Antwort auf Beitrag von Anni2010

Ich verstehe, dass du dich ärgerst. Würde ich auch. Alle um mich herum (zwischen 30 und 70), die Corona hatten, hatten einen trockenen Husten. Und in der Zeit mit Husten wären sie definitiv nicht ins Fitness-Studio gekommen. So hatten die damit zu kämpfen. Vielleicht beruhigt dich das...(auch wenn es eklig war).

von InmeinemkleinenApfel am 01.09.2020, 10:40



Antwort auf Beitrag von Anni2010

Ich kann das sehr gut verstehen. Auch ohne Corona ist das völlig ekelhaft und ich bin auch immer schockiert darüber wieviele Menschen keine gute Kinderstube haben und einfach gedankenlos in der Gegend rumhusten und rotzen. Selbst wenn es nur ein normaler Infekt ist, den der Alte dir jetzt weitergegeben hat, das wäre heute ja auch optimal blöd, weil man ja immer gleich unter coronaverdacht gerät und auch erstmal zuhause bleiben muss... Ich drücke die Daumen, dass du gesund bleibst. LG PS Hast du mal mit dem Studio gesprochen, dass die ggf noch mehr auf Hustenhygiene etc hinweisen können?

von kuestenkind68 am 01.09.2020, 10:46



Antwort auf Beitrag von kuestenkind68

Hey, bei uns im Studio wird da akribisch drauf geachtet überall desinfektionsmittel jeder bekommt seine eigene Flasche. Alle Geräte müssen desinfiziert werden nach Benutzung und 2 mal wird durch Mitarbeiter alles desinfiziert und überall hängen schilder. Ich denke nicht das er mich so mit einer Erkältung angesteckt hat dafür war der Abstand dann doch etwas grösser aber corona ist einfach was anderes und krank werden will man einfach nicht. Hatte erst magen darm und ne Erkältung von meinem sohn und das reicht mir auch. Seitdem ich mama werde ich auch öfters krank. Davor hatte ich so gut wie nie was. Es hat mich einfach so geärgert und am Freitag fahren wir ins Haus an die Ostsee mit meinem eltrrn da will man einfach nicht krank sein auch nicht mit einer normalen Erkältung die ja aktell auch die runde macht. Danke für die lieben antworten.

von Anni2010 am 01.09.2020, 11:05



Antwort auf Beitrag von Anni2010

wenn man hustet darf man also nicht mehr am leben teilhaben ...okkkkkayyyy. dass man die hand vor den mund hält, sich wegdreht oder eben andere nicht direkt anhustet sollte eigentlcih im normalen benehmen enthaltten sein, ohne frage aber das gar nicht zu dürfen finde ich absurd. wer weiß wer vorher auf dem laufband war und gerade magen darm hinter sich hat....

Mitglied inaktiv - 01.09.2020, 11:08



Antwort auf diesen Beitrag

Yo, Hand vor den Mund, genau das, was man nicht machen soll.

von Feuerschweifin am 01.09.2020, 11:11



Antwort auf Beitrag von Feuerschweifin

in meiner welt schon , ihr nutz die armbeuge nur zu. ich selber drehe mich weg oder ersticke eben dran wenn das nicht geht

Mitglied inaktiv - 01.09.2020, 11:24



Antwort auf diesen Beitrag

Das sollte man schon VOR Coronazeiten NICHT machen!!! Dieselbe Hand soll man dann hinterherschütteln, faßt alles Mögliche an, eklig!!!

von DK-Ursel am 01.09.2020, 11:52



Antwort auf Beitrag von DK-Ursel

hände schüttel ich nicht , generell nicht, da ich da sehr eklig bin ( nicht wegen corona , sonder den eventuellen aktivitäten mit dieser hand)und mein hustenprocedere habe ich oben erwähnt. gelernt habe ich das als kind eben mit der hand vor den mund, wie andere das machen ist mir wurst

Mitglied inaktiv - 01.09.2020, 11:58



Antwort auf diesen Beitrag

Als Kind habe ich das auch so gelernt, aber die Welt dreht sich nun mal weiter und es gibt neue Erkenntnisse...wobei die, dass man besser in die Armbeuge hustet, schon seit mindestens 15 Jahre nicht mehr neu sind...

von Möhrchen am 01.09.2020, 12:09



Antwort auf Beitrag von Möhrchen

nochmal, ich drehe mich zum husten weg....daher musste ich mir bisher keinen kopf machen ,ob hand vor dem mund noch up to date ist

Mitglied inaktiv - 01.09.2020, 12:18



Antwort auf Beitrag von Möhrchen

Eben, neu ist das niciht - immerhin mußten meine Töchter schon nicht umlernen! (Obwohl ich sicher für anderes heute als altmodisch angesehen werde kann - oder damals schon wurde )

von DK-Ursel am 01.09.2020, 12:32



Antwort auf diesen Beitrag

***...da ich da sehr eklig bin...*** Stimmt. Leute, die sich in die Hand husten, sind dann eklig. Da stumme ich Dir mal zu, Bäh. Ach und danke, dass Du dann damit Dinge anfasst, die andere auch in die Hand nehmen, das ist ganz toll von Dir.

von Berlin! am 01.09.2020, 12:52



Antwort auf Beitrag von Berlin!

danke fürs richtig lesen aber gern zum 4. mal ich drehe mich diskret um (also so richtig weg vom meschen)beim husten , nutze dazu weder hand noch ellenogenbeuge... und habe immer ein einmaltaschentuch und feuchttücher für den fal der flle. ich hoffe es klappt und ich muss kein 5.mal

Mitglied inaktiv - 01.09.2020, 12:56



Antwort auf diesen Beitrag

Schleimiger Husten spricht für Infekt - welcher Trottel geht dann aktuell trainieren? Die Frage kann man nämlich weitaus eher stellen. Wenn man mal hustet weil was in die falsche Röhre oder ähnliches, ist das wohl fast immer trockener Husten.

von Felica am 01.09.2020, 14:36



Antwort auf diesen Beitrag

Wenn man so hustet, wie sie es beschrieben hat, ist man offenbar nicht gesund und dann hat man einfach - schon der eigenen Gesundheit zuliebe - nichts in einem Fitnessstudio zu suchen! Schon gar nicht in der jetzigen Zeit!

von Kater Keks am 01.09.2020, 16:10



Antwort auf Beitrag von Felica

Nein. Google mal copd. Schleimiger Husten spricht halt nicht nur für einen akuten Infekt. Mach dich mal schlau bevor du hier so einen Blödsinn postest und andere Leute als Trottel bezeichnest.

von janthu am 02.09.2020, 07:32



Antwort auf Beitrag von Anni2010

Ja, es gibt sogar Idioten die andere Menschen als "alten Sack" betiteln... Mehr sage ich dazu jetzt nicht

von janthu am 01.09.2020, 11:29



Antwort auf Beitrag von janthu

Ich kann die AP auch ein Stückweit verstehen, aber Beleidigungen gehen für mich auch gar nicht. Das unterste Gürtellinie/Schublade. Da markt man leider auch, genauso wie an der fehlenden Husten-Nies-Etikette, wo der Respekt gegenüber den Mitmenschen geblieben ist.

von Spirit am 01.09.2020, 11:46



Antwort auf Beitrag von Anni2010

Du scheinst erleichtert zu sein, dass du sogar seinen Namen hast - Was hättest du denn damit vor, solltest du plötzlich Anzeichen haben?

von Miamo am 01.09.2020, 11:32



Antwort auf Beitrag von Miamo

na reklamieren ....das recht darauf hat man, es muß zurückgenommen werden

Mitglied inaktiv - 01.09.2020, 11:36



Antwort auf diesen Beitrag

Wahrscheinlich anzeigen wegen Körperverletzung.

von Miamo am 01.09.2020, 12:04



Antwort auf Beitrag von Anni2010

Schön irgendwie schräg. Wer geht denn bitteschön ins Fitnessstudio, wenn die Zahlen steigen, gibt es unumwunden zu und beschwert sich dann auch noch so moralisch berührt, wenn dort jemand hustet? Also von mir aus, soll jeder machen, was er mit sich und seinem Gewissen vereinbaren kann, was ihm gut tut oder was er wirklich braucht. Du brauchst das Studio, völlig ok, du regst dich über andere auf, die dort husten, dann bleib halt zu Hause!

von Maca am 01.09.2020, 11:35



Antwort auf Beitrag von Maca

Wer Sport machen möchte und Sport braucht, der tut das schon mal FÜR seine Gesundheit, physisch wie psychisch. Wer gesund leben möchte, besucht auch nicht mit einem Infekt eine Sportstätte auf, sondern kuriert sich daheim aus. Was hier propagiert wird ist, dass die vernünftigen Mitmenschen halt daheim bleiben sollen, damit sich Psychopathen aufführen können, wie sie wollen! Sehr interessante Entwicklung ist das!

von Einstein2.0 am 01.09.2020, 11:50



Antwort auf Beitrag von Maca

... gibt es Uneinsichtige. Warum sollte die AP zuhause bleiben, weil andere es nicht schaffen, sich an die selbstverständlichsten !!! Hygieneregeln zu halten??? Das betrifft noch nicht mal Corona, auch im Normalbetrieb läuft man nicht Leute-anhustend durch die Gegend. Das ist ekelhaft und unerzogen.

von kanja am 01.09.2020, 11:54



Antwort auf Beitrag von Einstein2.0

nein nein , wer hustet wird angeprangert ,da wird ein schuh draus. meine mutter hatte vor 15 jahren eine stimmbandentzündung ,seit dem hustet sie in den blödesten situationen. daheim bleiben für immer oder man ist geächtet ...

Mitglied inaktiv - 01.09.2020, 11:55



Antwort auf Beitrag von kanja

Wenn der hustende einkaufen geht, dann muss er das tun, das kann man nicht verbieten. Aber auch da hab ich Abstand zu halten und mich an die Regeln zu halten! Wenn jemand verrotzt zu unserem Training erscheinen würde, würde man ihn heimschicken!

von Einstein2.0 am 01.09.2020, 11:58



Antwort auf Beitrag von kanja

“Warum sollte die AP zuhause bleiben, weil andere es nicht schaffen, sich an die selbstverständlichsten !!! Hygieneregeln zu halten???“ Zwischen generellem Zu- Hause- bleiben und dem regelmäßigem Aufsuchen einer innerräumlichen Sportstätte gibt es schon noch was dazwischen. Wer ins Fittnessstudio geht, kann das gerne machen, ein Restrisiko bleibt aber, wie die TE ja bemerkte, da die Mitmenschen nicht immer so funktionieren, wie man das gerne hätte. Wollt ihr euch ehrlich ununterbrochen über irgendjemanden aufregen? Ändert das was, wird Husten dann verboten? Du schreibst doch selber hier ständig, wie doooof so viele sind, wie rücksichtslos, wie ignorant. Aufgrund dieser Erfahrungen wirst du dein Handeln anpassen und ein Risiko minimieren. Alleinige Empörung hilft nicht, nervt auf Dauer das Umfeld und lässt es ( leider) abstumpfen.

von Maca am 01.09.2020, 12:52



Antwort auf Beitrag von Maca

Und ich wiederhole mich: Die Verweigerer, In-die-Gegend-Huster etc. etc. gewinnen also immer. Weil man ja selbst auf sich aufpassen muss, nicht ständig alle mit Ermahnungen nerven darf, weil man sich nicht aufregen darf. "Weil die Mitmenschen nicht so funktionieren, wie man das gerne hätte." Aha.

von kanja am 01.09.2020, 13:03



Antwort auf Beitrag von Einstein2.0

“Was hier propagiert wird ist, dass die vernünftigen Mitmenschen halt daheim bleiben sollen, damit sich Psychopathen aufführen können, wie sie wollen!“ Wer hustet, ist ein Psychopath? Puhh, das ist mir jetzt echt zu polemisch ( und das soll schon was heißen )

von Maca am 01.09.2020, 13:05



Antwort auf Beitrag von kanja

Hast du denn die Erfahrung gemacht, dass deine Empörung etwas ändert? Die Verweigerer gewinnen nicht, ihr Verhalten ist sozial unerwünscht bis regelwidrig und wird gegenbenenfalls auch sanktioniert. Die Ingnoranten, Unachtsamen oder Überforderten wirst du nicht erreichen, geschweige denn umerziehen. Warum soviel Energie verschwenden? Geht es einem damit besser?

von Maca am 01.09.2020, 13:20



Antwort auf Beitrag von Maca

Nein, soll es nicht! Wer hustet und sich nicht um die Abstands und Hygieneregeln hält, ist ein Psychopath. Husten ist weiterhin erlaubt, sogar in der Öffentlichkeit!

von Einstein2.0 am 01.09.2020, 13:21



Antwort auf Beitrag von kanja

„ Ich denke nicht das er mich so mit einer Erkältung angesteckt hat dafür war der Abstand dann doch etwas grösser…“ owT

von Zwergenalarm am 01.09.2020, 20:11



Antwort auf Beitrag von Anni2010

Na ja..... Ich hatte neulich vor der Kita einen üblen Hustenanfall, weil ich mutmaßlich einen Fussel eingeatmet habe unter der Maske. Klang auch furchtbar, war aber harmlos.Für ale anderen. Was mich echt wundert: woher hast Du den Namen des Mannes? Und warum hast Du nicht freundlich gefragt, ob alles okay ist (oder so ähnlich)? wenn ich angemeckert werde, reagiere ich auch nicht unbedingt nett oder schaue freundlich. Es ist doch auch normal, dass man nach dem Sport, wenn man ausser Atem ist, mal hustet. Im Fitnessstudio erst recht

von Berlin! am 01.09.2020, 11:37



Antwort auf Beitrag von Anni2010

…"ein alter Sack" . Vielleicht ist der Raucher und hustet halt einfach. Klar hätte er sich umdrehen können. Aber klar hättest du auch nicht "alter Sack" schreiben müssen.

von Caot am 01.09.2020, 12:04



Antwort auf Beitrag von Caot

das stimmt so nicht ganz, das war ein "alter Sack" der nicht mehr "ganz dicht" ist ;)

von Holzkohle am 01.09.2020, 12:42



Antwort auf Beitrag von Holzkohle

"das stimmt so nicht ganz, das war ein "alter Sack" der nicht mehr "ganz dicht" ist ;)" Aber mal Spaß beiseite -@Strangeröffnerin Anni2010: Mag sein, dass Dich das Husten des älteren Herrn (und nein, ich schreibe bewusst nicht "alter Sack) sehr geärgert und gestört hat, aber Beleidigungen, die Du nun mal losgelassen hast, sind da auch nicht angemessen - ganz im Gegenteil! Ich hätte anstelle des Herrn nämlich Dir etwas gehustet, aber ganz anders, nämlich verbal. Hätte Dich gefragt, was Du Dir überhaupt einbildest, was Du von mir willst und ob Du Deine (gute) Kinderstube vor der Türe des Studios abgegeben hättest. Und woher weißt Du überhaupt seinen Namen? Denn wie schon jemand geschrieben hat, fällt der normalerweise unter Datenschutz und von daher ginge Dich der Name überhaupt nichts an. Fazit: Du hättest das auch ohne Beleidigungen rüberbringen können - selbst wenn Du Dich geärgert hast. Aber einem gleich mit "ob die/der noch ganz dicht ist" zu kommen, macht einen selbst auch nicht besser - ganz im Gegenteil.

von kaempferin am 01.09.2020, 20:09



Antwort auf Beitrag von kaempferin

Nachklapp, da vergessen: Ich hätte mich sogar anstelle des Herrn bei Dir für mein Husten entschuldigt, aber nur, wenn Du mich normal angesprochen und nicht beleidigt hättest. Fürs Beleidigen gibt es von mir nämlich keine Entschuldigung. Ich hätte Dich dann höchstens noch darauf hingewiesen, dass man das auch nett(er), höflich(er) und freundlich(er) sagen kann. Klar macht jeder mal Fehler, aber... siehe weiter oben. Und ich will den älteren Kunden mit Sicherheit nicht in Schutz nehmen, denn das Anhusten war Mist - daran gibt es nichts zu rütteln. Ich hätte gesagt, dass ich bitte nicht angehustet werden möchte! Und das sicherlich auch in nicht ganz sooo freundlichem Ton, aber ich hätte ihn zumindest nicht beleidigt.

von kaempferin am 01.09.2020, 20:26



Antwort auf Beitrag von Anni2010

ich kriege Hustenanfälle, wenn ich mich körperlich überanstrege. Vielleicht geht es dem Mann ja ähnlich?

von kevome* am 01.09.2020, 12:11



Antwort auf Beitrag von Anni2010

Es ist doch immer wieder amüsant wie sowas gleich ausartet... Okay alter Sack war vielleicht respektlos, aber ich war einfach mega sauer, da er sich nicht weggedreht hat oder die armbeüge, oder die hand benutzt hat. Er hat einfach in den Raum gehustet... Und ja auch ich muss mal husten aber doch nicht so offensiv und nicht in der Nähe von Menschen wenn ich es vermeiden kann und er hätte es vermeiden können. Und ja ich beschwer mich über so ein Verhalten, weil es vermeidbar ist. Und auch gehe ich weiterhin bei schlechtem Wetter ins Studio weil ich regelmäßig Sport brauche und das auch in Coronazeiten das ist die Zeit die ich für mich alleine habe. Und außerdem ist das Studio riesig und die Fenster und Türen auf und die Lüftung an, wenn man nicht direkt angehustet wird ist die Wahrscheinlichkeit sich mit Corona anzustecken doch eher gering ist. Zumal wirklich jeder seine Geräte desinfiziert und ich vor der Nutzung auch nochmal desinfiziere. An alle netten antworten. Vielen dank :)

von Anni2010 am 01.09.2020, 12:48



Antwort auf Beitrag von Anni2010

"Es ist doch immer wieder amüsant wie sowas gleich ausartet..." Jaja, das ist eben ein Forum... "Okay alter Sack war vielleicht respektlos, " Nicht "vielleicht", das WAR respektlos. In der Wut natürlich verständlich. Dennoch sollte man aufpassen,was man wo sagt. ich vergesse niemals eine meiner Fahrten mit Klein-Tochter vom KIGA, wo uns ein älterer Radfahrer hn und her vor dem Auto scheankt - überholen schier unmöglich bei dem Gewackele. ich fluche also: Kann der nicht - wieso schert der jetzt aus - was macht er denn da - so ein IDIOT! Wir kommen schnell beim Supermarktparkplatz an, da sieht meine kleine Tochter einen anderen älteren Radfahrer sich nähern: "Guck mal, mor! Noch so ein Idiot!" (Sie glaubte sicher, so bezeichne man alte Männer auf Fahrrädern...) Leider ist "idiot" auch im Dänischen gebräuchlich... Das hat mich gelehrt, darauf zu achten,wie ich wo jemanden betitele, abgesehen davon, daß es eh nicht nett ist - aber wie gesagt, in der ersten Wut verständlich,daß man so jemand nicht gerade in sein Herz schließt. Gruß Ursel, DK

von DK-Ursel am 01.09.2020, 13:18



Antwort auf Beitrag von Anni2010

„Ich denke nicht das er mich so mit einer Erkältung angesteckt hat dafür war der Abstand dann doch etwas grösser…“ Ich glaub an dieser Stelle passt dein eigenes Zitat vielleicht besser, als oben......

von Zwergenalarm am 01.09.2020, 20:17



Antwort auf Beitrag von Anni2010

zB als idiotisch bezeichnet. Jedenfalls wenn du mich - ohne zu wissen, ob ich mich nicht gerade verschlickt habe oder was auch immer - mit "sind sie noch ganz dicht" anranzt. Davon ab darf das Studie dir gar nicht die Daten des Mannes (also Name zB) geben. Das dürfen sie gerne dem Gesundheitsamt sagen, solltest du dich mit Corona infiziert haben und es um Kontaktpersonen gehen. Also auch noch noch unprofessionell vom Studio-Mitarbeiter/Studio. Aber hey, wir haben Corona - da darf man jeden der hustet, mal eben als Idioten, alten Sack oder so bezeichnen und Namen einfordern. Sorry, finde ich ein bisschen drüber - scheint aber ja im Rahmen von Corona neuerdings total akzeptiert zu sein.

von cube am 01.09.2020, 13:27



Antwort auf Beitrag von Anni2010

Darüber wie die Leute teilweise drauf sind zur Zeit. Die Situation scheint einige zu enthemmen. Beispiel: Du hast ihn ECHT gefragt ob er noch ganz dicht ist? WAS zur Hölle erwartest Du?etwa dasser sich entschuldigt?? Umgangsformen sollte man auch in Zeiten von Corona nihct mit Schwung in die Tonne treten. Sollte auch schon vor C selbstverständlich sein: Hand vor Mund bei Husten/Niesen. Manhce habens vor C nicht gemacht. Werden es auch während C nicht machen. FREUNDLICH darauf ansprechen kann Wunder bewirken.Beleidigen ist aber einfacher. Ja.

Mitglied inaktiv - 01.09.2020, 13:41



Antwort auf diesen Beitrag

hand vor den mund ist verboten...wurde mir oben schon erklärt

Mitglied inaktiv - 01.09.2020, 13:51



Antwort auf diesen Beitrag

Da sieht man, dass die viele Aufklärung bezüglich Hygieneregeln gar nicht bei den Leuten ankommt. Man hustet oder niest nicht in die Hand, sondern in die Ellenbeuge. Und nicht erst seit Corona. Ich war letztens ganz beglückt festzustellen, dass das anscheinend in der Generation meiner Kinder schon ganz normal ist.

von kanja am 01.09.2020, 14:19



Antwort auf diesen Beitrag

du hustest ernsthaft noch in die Hand? Lass mich raten, du bist auch so eine, die auf den Boden rotzt, ohne taschentuch.. früher hat man auch rauchzeichen geschickt und sich nicht übers Internet mit anderen unterhalten. Vielleicht solltest du auch dazu zurückkehren.

von DecafLofat am 01.09.2020, 15:00



Antwort auf Beitrag von kanja

Jaaaaa, in die Ellenbeuge. Weiß ich. Und auch mein Kind.

Mitglied inaktiv - 01.09.2020, 15:30



Antwort auf diesen Beitrag

Ach, wir haben gerade die tolle Situation, das Kind einen Reizhusten hat. Ärztlich bestätigt. Wir gehen über die Straße zu unserem Büro, Kind mit Maske auf und hustend. Und ja klar: "finden sie das in Ordnung, ihr ansteckendes Kind etc" Nö, aber ich muss arbeiten (in MEINEM Büro übrigens, sonst keiner da) nachdem ich heute vormittag erst mal mit ihm beim Arzt war und möchte unser erschöpftes Kind nicht einfach alleine zu Hause vor sich hin leiden lassen (bzw. er wollte nicht alleine bleiben). Ja, sowas regt mich auf. Diese Selbstverständlichkeit, mit der man jeden angehen darf. Ein freundliches "gute Besserung" hätte mir mehr Freude bereitet - und unserem Kind sicher auch. p.s.: der Weg zum Büro beträgt ca. 80 m und auch nicht durch eine belebte Einkaufsstraße oder sonstige stark frequentierte Straßen :-)

von cube am 01.09.2020, 15:37



Antwort auf diesen Beitrag

Eben...mein Kind ist schon fast 17 und ich bin mir gerade nicht sicher, ob sie es überhaupt noch anders kennengelernt hat...

von Möhrchen am 01.09.2020, 16:18



Antwort auf Beitrag von kanja

Eben - bei meinen auch, Kanja - und ich dachte immer, ICH sei alt... und altmodisch... Aber guck, bei Pauline ist es heute doch angekommen

von DK-Ursel am 01.09.2020, 16:29



Antwort auf Beitrag von DecafLofat

Gut fuer dich tue ich das dann, ausser du liest oben noch mal genauer nach

Mitglied inaktiv - 01.09.2020, 22:03



Antwort auf Beitrag von DK-Ursel

Ja stimmt aber ich nutze weiterhin keine Körperteile dafür, sondern ...siehe oben

Mitglied inaktiv - 01.09.2020, 22:05



Antwort auf Beitrag von cube

Reizhusten ist schlimm, da hat man andere Sorgen, als zuzusehen wie man diskret lieber nicht ersticken möchte. Blöde Kommentare machen das ganze nicht besser, denn unter stress legt der hustenanfall noch einen drauf. Daher wäre ich froh ,wenn manch einer mal realistisch bleibt und mit Menschenverstand erkennt, das es Husten schon vor corona gab

Mitglied inaktiv - 01.09.2020, 22:09



Antwort auf diesen Beitrag

Ich vermeide schon ,Körperausscheidungen an mir zu behalten....ihr habt sie am Ärmel ..ja mei , dass ist doch toll

Mitglied inaktiv - 01.09.2020, 23:37



Antwort auf Beitrag von Anni2010

Nein, ich möchte mich garnicht weiter dazu äußern, wie man mit seinen Mitmenschen umgehen sollte. Das ist mir zu anstrengend und wurde ja schon getippt. Häkchen dran und weiter gehts!

von nilo1988 am 01.09.2020, 16:39



Antwort auf Beitrag von Anni2010

Also dürfen Menschen mit chronischem Husten nicht mehr in die Öffentlichkeit oder gar trainieren etc.? LG Inge

von IngeA am 01.09.2020, 18:05



Antwort auf Beitrag von IngeA

Doch natürlich, aber sollen diese Menschen einfach in die Gegend husten dürfen und brauchen keine Hygieneregeln zu beachten?

von kanja am 01.09.2020, 18:23



Antwort auf Beitrag von kanja

Und deswegen darf man jeden anranzen und als idiotischen alten Sack sehen? Naja, ich weiß ja nicht... Ein freundlicher Hinweis darauf, dass man bitte nicht angehustet werden möchte oä hätte es sicher auch getan. Pampig kann man dann immer noch werden, wenn der Angesprochene einem blöd kommt.

von cube am 01.09.2020, 18:26



Antwort auf Beitrag von cube

Natürlich sollte man höflich bleiben.

von kanja am 01.09.2020, 18:44



Antwort auf Beitrag von Anni2010

Raucherhusten?

von Zwergenalarm am 01.09.2020, 20:14



Antwort auf Beitrag von Zwergenalarm

ich träumte heute schon, dass ich wieder Asthma bekomme und dass ich mich zum husten verstecken muss. was ist eigentlich aus dem niesen geworden, das galt ja vor ein paar Wochen auch noch als Straftat und/oder Ordnungswidrigkeit? weißt du was? heute schon die bild gelesen. es dürfte dir ein seelisches Fußbad sein....

Mitglied inaktiv - 02.09.2020, 08:14



Antwort auf diesen Beitrag

Im Namen der Sicherheit sind Körperflüssigkeitsproduktionen bitte abzustellen. Maximales Atmen geht aber bitte nach Innen aber Heulen, vielleicht noch mit Rotz und Tränen ist absolutes no go. Legt euch bitte alle trocken, zur Vermeidung jeglicher Schleimspuren( was für viele schwierig wird)

Mitglied inaktiv - 02.09.2020, 08:38



Antwort auf diesen Beitrag

ich frage mich ja immer noch, ob die üblichen verdächtigen auch auf den austausch von bestimmten Flüssigkeiten verzichten....die frage hat mir noch niemand beantwortet. und grad du Pauline, hast du das spahnstatement heute schon gelesen? ich würde ja im Dreieck hüpfen.

Mitglied inaktiv - 02.09.2020, 08:44



Antwort auf diesen Beitrag

noch nicht und googln mag ich grad auch nicht danach...was sagt er denn? darf man erst geimpft wieder vög...ln?

Mitglied inaktiv - 02.09.2020, 12:02



Antwort auf diesen Beitrag

Na ja... zwar verständlich...Würde ich auch nicht gut finden Aber .. schon gehörig respektlos von Dir, gelle ? Alter Sack und Bist Du noch ganz dicht ???? Wenn mein Sohn so etwas zu älteren Leuten sagen würde, würde ich ihm heute noch ein paar Takte dazu vermitteln. Aber... deshalb geht die Welt nicht unter... Du wirst weiter leben .... Mal darüber nachdenken... Auch Du wirst älter....und dann bist Du die ALTE

von ak am 02.09.2020, 12:19



Antwort auf Beitrag von ak

ich hoffe du sitzt auf dem falschen ast, denn meine art wäre nicht ,jemanden so zu betiteln

Mitglied inaktiv - 02.09.2020, 12:28



Antwort auf diesen Beitrag

ich meinte die AP

von ak am 02.09.2020, 13:58



Antwort auf Beitrag von ak

das solte geklärt sein , sonst hat man ja hier gleich den nächsten ruf weg ;);)

Mitglied inaktiv - 02.09.2020, 14:01



Antwort auf diesen Beitrag

Jetzt grad erst........aber ich zuppel gerade mit den Zecherln im Fußbad

von Zwergenalarm am 02.09.2020, 15:56



Antwort auf Beitrag von Anni2010

Nsja, es gibt halt auch Krankheiten bei denen man viel hustet. Ich bin Asthmatiker und huste seit dem Wetterwechsel ständig. Überall wird man blöd angeschaut. 2 meiner Kinder ebenso. Das muss man vielleicht auch bedenken.

von mama0407 am 02.09.2020, 19:04