Elternforum Coronavirus

Brot ohne Hefe backen

Coronavirus
Brot ohne Hefe backen

Konfusius

https://brotbackliebeundmehr.com/wissenwertes-und-grundlagen-zum-brotbacken/alles-ueber-sauerteig-herstellung-pflege-tipps-konservieren/ Ich denke, gerade Kinder könnten das sehr spannend finden, sich quasi ein "Brottier" anzuzüchten und täglich zu füttern. :) Viel Spaß beim Experimentieren!


IngeA

Antwort auf Beitrag von Konfusius

Ich hab meinen nach dieser Anleitung gezüchtet: http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/intro.php (sehr ausführlich) LG Inge


IngeA

Antwort auf Beitrag von Mucksilia

Nein. Der Hermann wird mit Hefe, Wasser+Milch, Zucker und Weizenmehl angesetzt https://praxistipps.focus.de/hermann-teig-ansetzen-fuettern-und-backen_96018 LG Inge


janthu

Antwort auf Beitrag von Konfusius

Ich habe es mal versucht und bin kläglich gescheitert Aber ist vielleicht mal wieder einen Versuch wert. Lg


IngeA

Antwort auf Beitrag von janthu

Für Sauerteigbrot braucht man viel Zeit und ja, mit Übung wird es besser


janthu

Antwort auf Beitrag von janthu

Ich habe den Roggen selbst gemahlen. Ich vermute er war nicht fein genug???


IngeA

Antwort auf Beitrag von janthu

Würde mich eher wundern wenn das Mehl nicht fein genug war. Eher dass es nicht genug Sauerteig war. Bei reinem Roggenbrot müssen 30-50% der Mehlmenge versäuert werden. Oder zu wenig Wasser. Roggen braucht sehr viel Wasser. Teigausbeute ist ca. 160 - 180. Also auf 100 g Mehl 60-80 g Wasser. Das ist als Teig mega pappig. Roggenteig wird auch nicht wirklich geknetet. Da muss man nur die Zutaten zu einem Teig vermischen. Dann kommt der Teig auf eine gemehlte Fläche und wird nur noch immer mit einer Teigkarte übereinandergeschlagen, quasi gefaltet. Dadurch bekommt der Teig Spannung und klebt auch nicht mehr so. Außerdem dauert es mit einem neu angesetzten Sauerteig t. T. schon einige Stunden bis das Brot gegangen ist und gebacken werden kann. Mittlerweile gibt es im Internet ja viele Seiten, die zeigen wie man richtig mit Sauerteig bäckt, da kann man erst mal mit deren Rezepten Erfahrung sammeln. Wenn man Rat braucht, ist immer auch die Chefkochseite gut: Forum Brot backen. Da bekommt man schnell und kompetent Hilfe. LG Inge