Aktuell

Forum Aktuell

Bitte um Aufklärung

Thema: Bitte um Aufklärung

sollte es wirklich zu einer Splittung der CDU/CSU - rückwirkend - kommen, wurde mir und anderen doch dann die Möglichkeit verwehrt, die CSU zu wählen. Andersherum konnten die Bayern ja auch nicht die CDU wählen. ME Fazit: Neuwahlen (mit nunmehr Möglichkeit für mich die CSU direkt zu wählen) ?

Mitglied inaktiv - 22.09.2005, 11:23



Antwort auf diesen Beitrag

Hi Frank, zuerst eimal hat Münte jetzt gesagt, man habe das nicht vor. Zweitens solltet ihr nicht vergessen, dass gerad gepokert wird. CDU setzt SPD mit der Schwampel unter Druck, die versucht es halt auf diese weise zurück zu geben. Ich nehme das alles nicht sonderlich ernst. Und zu deinem Ruf nach Neuwahlen: Blödsinn, es gibt lokal immer Kandidaten und Parteien, die nur eingeschränkt zur Wahl stehen. zB die familienpartei kandidiert auch nicht überall. Wenn CDU und CSU unter sich ausgemacht haben, in bestimmten Bereichen, Wahlbezirken, Bundesländern nicht zur Wahl zu stehen, dann ist das deren Problem, nicht meines und nicht das des restlichen Wahlvolkes.

Mitglied inaktiv - 22.09.2005, 11:34



Antwort auf diesen Beitrag

"zuerst eimal hat Münte jetzt gesagt, man habe das nicht vor. Zweitens solltet ihr nicht vergessen, dass gerad gepokert wird. CDU setzt SPD mit der Schwampel unter Druck, die versucht es halt auf diese weise zurück zu geben." Darauf kommt es mir nicht an! Frage war: Was wäre wenn!!! "Und zu deinem Ruf nach Neuwahlen: Blödsinn, es gibt lokal immer Kandidaten und Parteien, die nur eingeschränkt zur Wahl stehen. zB die familienpartei kandidiert auch nicht überall." Also mit anderen Worten: Keine der "beiden Parteien" würde sich im anderen Bundesland zur Wahl stellen? *jetztaberverwundertschau* "Wenn CDU und CSU unter sich ausgemacht haben, in bestimmten Bereichen, Wahlbezirken, Bundesländern nicht zur Wahl zu stehen, dann ist das deren Problem, nicht meines und nicht das des restlichen Wahlvolkes. " Blödsinn! Würde sich die CSU (zB) auch in allen anderen Ländernb zur Wahl stellen, trotzdem jedoch als eine Partei - mit CDU gelten - würde mir wiederum die Möglichkeit genommen werden - mit zwei Stimmen, die mir zustehen, eine andere KOalitionspartei zu wählen. Welches Ergebnis würde dann wohl zählen? CDU/CSU oder beide isoliert? Lieber Rainer: Funktioniert doch nicht...man man man

Mitglied inaktiv - 22.09.2005, 11:41



Antwort auf diesen Beitrag

Du bist echt ein schwerer Fall, Frank. Hat aber keinen Sinn, es noch einmal erklären zu wollen.

Mitglied inaktiv - 22.09.2005, 12:17



Antwort auf diesen Beitrag

einmal in eine Ecke gedrängt, aber na ja, diskutieren sinnlos! Zeigt übrigs Deine Weitsichtigkeit ;-)

Mitglied inaktiv - 22.09.2005, 12:33



Antwort auf diesen Beitrag

Hi Frank, na ein Kölsch zuviel, oder was? Wenn du es nicht verstehst, selbst nach wiederholten Erklärungsversuchen, dann erweckt das entweder Mitleid oder Verzweiflung. Ich habe mich fürs Mitleid entschieden.

Mitglied inaktiv - 22.09.2005, 12:56



Antwort auf diesen Beitrag

Nein, trinke kein Kölsch! Inzwischen verstehe ich Dich aber. Kein Wunder dass bei Dir nichts zusammenläuft - anscheinend in jeglicher Hinsicht -; man bist Du deprimiert! Im Übrigen, wenn ich Leute wie Dich betrachte, müssten Reformen noch viel viel härter ausfallen damit auch Dir der Kopf einmal gewaschen wird. Zumindest einmal wurd ers ja schon. Aber lass gut sein: Tschö und genieß das Leben ;-)

Mitglied inaktiv - 22.09.2005, 13:32



Antwort auf diesen Beitrag

Ist das so üblich bei euch? Soviel Betonköpfigkleit findet man sonst nirgendwo. Aber nagut, ich hatte dir in der Vorwahlwoche die Frage gestellt, welche Vorteiule du dir von Schwarz-Gelb erhoffst. Spezifisch habe ich nach den Forteilen für dich gefrag, die das Programm von SchwarzGelb dir bieten. Du konntest es mir nicht beantworten. Und wenn sich mir jemand zu einem betsimmten Wahlverhalten bekennt und es nicht begründen kann, dann denke ich mir so meinen Teil.

Mitglied inaktiv - 22.09.2005, 13:39



Antwort auf diesen Beitrag

wer Tippfehler findet, kann sie gerne behalten, ich habe genug davon ;o)

Mitglied inaktiv - 22.09.2005, 13:41



Antwort auf diesen Beitrag

Viele Hähne sind des sachlichen Diskutierens Tod? Lasst mal Luft raus, Ihr platzt bald.

Mitglied inaktiv - 22.09.2005, 14:00



Antwort auf diesen Beitrag

Da könnt Ihr Hähne sogar VOR PUBLIKUM die Federn gegenseitig ausreißen! *G*

Mitglied inaktiv - 22.09.2005, 14:07



Antwort auf diesen Beitrag

Recht so? :o))

Mitglied inaktiv - 22.09.2005, 14:36



Antwort auf diesen Beitrag

Wäre schon schade

Mitglied inaktiv - 22.09.2005, 14:40



Antwort auf diesen Beitrag

es ist/war wohl eine Verhandlungstaktische Maßnahme um CDU/CSU eine gleiche Augenhöhe zu demonstrieren. Auch wenn die Union "noch" über mehr Mandate verfügt und dadurch den Kanzler stellen dürfte, wollte (wenn es wirklich so war) die SPD damit zeigen : "Wir könnenauch anderst". Wie gesagt : Kasperlestheater 2. Akt erster Vorhang ! Grüßle

Mitglied inaktiv - 22.09.2005, 11:34



Antwort auf diesen Beitrag

Wie gefragt: Was wäre wenn?

Mitglied inaktiv - 22.09.2005, 11:41



Antwort auf diesen Beitrag

wenn es Gerhard morgen beim furzen den Darm zerreisst ? Oder Angela nun zukünftig lieber Rosen züchten will ? Und Edmund mit Nerzmantel im Chiemsee badet ? Was wäre wenn morgen ein UFO landet und uns auf den Stern XS87YwE2 beamt ? Grüßle

Mitglied inaktiv - 22.09.2005, 11:48



Antwort auf diesen Beitrag

SPD mit Grüne und Linke; CDU mit FDP und Grüne ..... Hallo Schwoba? Sofern eine Möglickeit hochgeschaukelt wird, darf man mögliche Folgen doch hinterfragen, oder?

Mitglied inaktiv - 22.09.2005, 11:50



Antwort auf diesen Beitrag

Du hast wohl IMMER einen Kommentar auf Lager, wahnsinn... LG Antje

Mitglied inaktiv - 22.09.2005, 12:29



Antwort auf diesen Beitrag

....das man nicht wirklich ernst nehmen kann. Schily wirft Künast Verrat vor, weil sie sagt, mit 39% Spitzensteuersatz (FDP) und 42% (SPD und Grüne) läge man nicht unvereinbar weit auseinander. Man könnte genau so auf eine Kindergartengruppe im Freispiel schauen. Da werden permanent Zweckbündnsisse geschlossen und ohne Hemmung auch aufgelöst....

Mitglied inaktiv - 22.09.2005, 11:49



Antwort auf diesen Beitrag

Hallo! Das würde mich auch interessieren (rein hypothetisch, Schwoba, ist doch wohl erlaubt!)! Angeblich gab es dieses Säbelrasseln schon früher, aber die Parteien haben sich wieder beruhigt. Da die eine ohne die andere nicht viel wert ist?! Zumindest hat ein Politikprofessor gemeint, daß so etwas nicht stattfinden wird, uns Stoiber halt mal wieder ohne groß nachzudenken poltert. LG Antje

Mitglied inaktiv - 22.09.2005, 12:36