Diätclub

Diätclub

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von nicole0102 am 06.08.2004, 12:43 Uhr

viel trinken-wie schafft ihr das?

hallo,

ich habe vor 2wochen meinen essplan geändert.viel obst,gemüse-weniger kohlehydrate also trennkost.aber man soll ja viel trinken,so 2-3liter pro tag/oder??aber ich schaff grad mal nen liter-wenn überhaupt.wie macht ihr das??für mich ist das ein richtiger zwang.habt ihr tips??
danke nicole

 
6 Antworten:

Re: viel trinken-wie schafft ihr das?

Antwort von Anja & Alina & Fabian am 06.08.2004, 13:14 Uhr

Hallo,

auf nüchternen Magen ein Glas lauwarmes Leitungswasser. Nach dem Frühstück ein Glas Leitungswasser mit ein paar Spritzer Zitrone. Vor und nach dem Mittagessen je ein Glas Leitungswasser. Nachmittags 2 Gläser Wasser und vor und nach dem Abendessen wieder je ein Glas Wasser ... zwischendurch mit Spritzer Zitrone. So bin ich bei 2 l. Meistens vor dem Schlafengehen nochmal ein Glas. Zwischendurch statt Leitungswasser auch mal Molke oder Apfelschorle und beim Sport ersetze ich 2 Gläser von zu Hause durch einen Ananas-L-Carnitin-Drink (500 ml). Ich liege so zwischen 2-2,5 l pro Tag. Früher hatte ich einen viel höheren Fettanteil und da waren sogar 3 l zu wenig für einen stabilen Wasserhaushalt (wurde im alten Fitneßstudio regelmäßig getestet: Fett, Muskeln und Wasserhaushalt). Jetzt reichen 2 l aus.

LG Anja :-).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: viel trinken-wie schafft ihr das?

Antwort von jumanu am 06.08.2004, 13:46 Uhr

Hallo Nicole,

ich hatte auch immer Probleme mit dem Trinken, hab es mir jetz aber so angewohnt, das ich mir morgens 1,5l Tee mache und den dann Tagsüber trinke, zwischendurch Wasser oder Schorle und immer aus dem Glas, damit ich gleich nachfüllen kann, also quasi nie ein leeres Glas habe. Außerdem hab jetz denn Tipp bekommen, vor dem Essen immer 2 Gläser zu trinken, soll angeblich das Hungergefühl ein wenig vermindern. Hm....kann aber jetz gar nicht sagen ob des was bringt, aber ich habs mir halt so angewöhnt.

Vielleicht konnte ich dir ein bissi helfen, liebe Grüßen und guten Durst
;-) Prost,

jumanu

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Zwinge dich zum Trinken...

Antwort von Pemmaus am 06.08.2004, 16:26 Uhr

nach ein paar Tagen kommt der Durst von allein.

Mein Ziel ist zum Beispiel, bis zum Mittag eine Kanne Tee (1 l) leerzuhaben. Hab sie immer in meiner Nähe stehen und nachmittags eine Flasche Wasser (1,5 l). Inzwischen reicht mir das noch nicht mal und ich komme auf über 3 Liter.

Du kannst es glauben - es ist Gewohnheitssache - war vorher auch so eine "Wüstenblume".

LG und guten Durst!
Pem

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: viel trinken-wie schafft ihr das?

Antwort von Ramona&Pascal am 06.08.2004, 18:04 Uhr

Das Problem hatte ich auch, hab immer zu wenug getrunken.
Jetzt mach ich es so das ich morgens ein Glas Tee oder Wasser trinke. Auf Arbeit hab ich 2 0,7l Flaschen dabei, eine mit Tee (ungesüßt) und eine mit Wasser, die sind zum Feierabend auch alle. Und zu Hause trink ich nochmal ca. 1l Tee.

Anfangs bin ich laufend auf Toilette gerannt, aber inzwischen macht mir das nix mehr aus. *gg*

LG Ramona

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zwinge dich zum Trinken...

Antwort von Dreamer am 06.08.2004, 19:45 Uhr

hallo,
ich kann auch nur sagen,das es eine Gewohnheitssache ist.Ich koche mir morgens 2 Liter Tee.den stell ich mir auf den Küchentisch und ein großes Glas dazu.Immer wenn ich dran vorbeikomme,trinke ich und versuche das Glas leer zu trinken.Außerdem zu jeder mahlzeit noch ein Glas und so schafft man das dann.Das mit dem Wasserlassen gibt sich,die Blase und die Nieren gewöhnen sich dran :-)

Liebe grüße,Dreamer

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zwinge dich zum Trinken...

Antwort von springmaus am 07.08.2004, 11:16 Uhr

Hallo

am anfang ist es recht gewöhnungsbedürftig... aber mit der Zeit hat man es so inne das man garnicht mehr merkt das man viel trinkt.. und auch der harndrang lässt baldig nach :O)

Ich trinke morgens 500ml ACE Saft / Multivitamin (z.b. von Müllerdrink)

oder

500ml Fertigmolke (z.b. die ausm Aldi, auf jeden fall nicht die "dickflüssige")

oder

1 Glas Wasser mit so ne Brausetablette (also irgendwas mit Vitaminen & Co)

Dann mache Ich mir

eine Kanne Tee fertig (1 Liter) fülle mein Glas immer sofort nach wenn es leer ist..

Zwischendurch trinke Ich meist ein - 3 kleine Gläser (250ml) Wasser ...

nach 1 stunde ist die Kanne leer..

dann trinke Ich Wasser / Sprudel mit und ohne Zusatz (z.b. Tritop) ca. 1 Liter...

Nachmittags mache Ich mir nochmal ne Kanne Tee die auch ned lange hält,

zwischendurch 500ml Molke (hab ne alte Molkeflasche genommen, die mit Molke (pulver) fertig gemacht und im Kühlschrank stehen *schütteln lecker*g*)

Abends trinke Ich dann nochmal 2 - 3 Tassen Tee

Wasser nochmal 500 ml

Derzeit komme ich auf bis zu 5 Liter * muss dazu sagen wohne DG hier sind 30 Grad standart temp* momentan lager Ich viel wasser ein *durch das warme Wetter* wenn es nicht so warm ist trinke ich zwischen 3 - 4 Liter am Tag

Am anfang kam ich vieleicht auf nen liter evtl. auch auf 1,5 Liter ... nach und nach habe ich mich gewöhnt mehr zu trinken... und ich geh übrigens nicht alle 10 minuten aufs klo *gg*

Momentan mache Ich ne Entwässerungskur da Ich seit es so warm ist 2 - 3 kg an Wasser eingelagert habe *fühl mich auch so :o( *schwammig* (hatte am Tag vor der Wärme 71,8 kg heut *seit 5 Tagen 30 Grad* 73,6 kg)

Na ja wie gesagt man gewöhnt sich dran .. es fällt einem bald leichter... schau das Du immer und überall ein volles glas hast (oder flasche) *grins ich habe am Anfang beim surfen immer ne Flasche mit wasser gehabt und nen Strohhalm drin und der war permanent im Mund da Ich ja sonst keine Zeit gehabt hätte die Flasche in die Hand zu nehmen bzw das trinken vergessen*

LG Ina

die sich fragt wie man bei dem wetter weniger als 2 liter trinken kann *gg*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2023 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.