Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von mogli+tom am 13.12.2003, 21:07 Uhr

Will was loswerden...

hallo zusammen,

ich will was loswerden...

im moment schreibe ich meine diplomarbeit, werde sie im februar abgeben, im märz kommt nr.2 (nr.1 ist ganztags in der kita, seit er 1 jahr alt ist), im juni habe ich noch mündliche prüfungen. ich arbeite schon seit einer ewigkeit in einer firma als studentin. ab januar wird eine stelle in meiner abteilung frei (bin erst im februar in mutterschutz), die man mir gerne geben möchte. ich habe zugesagt, ab juli, 15 std/woche arbeiten zu können, an zwei tagen. sobald ich für nr.2 auch einen kitaplatz ab einem jahr habe, will ich auf 30 std. aufstocken. tja, hört sich gut an, aber jetzt will man die stelle doch voll besetzen, sie ist nicht teilbar. ich versteh das auch aus personalpolitischen gründen, schließlich kann ich ja nur 2 tage kommen...

es ist echt schade, es wäre einfach optimal. mehr als 2 tage kann ich auch nicht (nur so kann ich die betreuung des babys abdecken) und ich kann auch nicht 100% sagen, dass ich nach einem jahr den kitaplatz bekomme.

ich hoffe, dass sie sich das noch anders überlegen, denn dann stehe ich mit 2 kids, einem fertigen abschluß ohne arbeit da...wäre schade und dabei bin ich erst 26...*gg*

so genug gejammert, aber irgendwie hat mir das wetter aufs gemüt geschlagen.

danke fürs lesen

mogli+tom (02/02) +mini (ET:23.03.04)

 
12 Antworten:

Wauuuu

Antwort von Ulli am 14.12.2003, 8:59 Uhr

Huhu!
Also ich dachte ich wär früh (hab mit 25 das erste Kind, mit 26 den Abschluss und mit 27 das zweite Kind bekommen.
Puhhh Du hast ganz schön Disziplin. Und ich habe neben dem Studium nicht gejobbt. (*g* aber dafür kann ich aus dem reifen Alter von 29 Jahren jetzt zurückblicken auf den Jobeinstieg...)
Was studierst Du denn bzw. als was suchst Du einen Job und wo?
Gruß,
Ulli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Ulli

Antwort von mogli+tom am 14.12.2003, 9:40 Uhr

hallo,

ich studiere geographie (diplom), mein schwrpunkt ist stadt-und verkehrsplanung. eigentlich kommt man mit dem studium schon unter, aber wer nimmt mich für 2 volle tage? ich kann auch in der wohnungswirtschaft, beim architekten (bauleitpläne, etc.) oder in research-bereich bei immobilien arbeiten...
im schlimmsten fall muß ich mich das jahr bis ich ein kitaplatz habe mit jobs (kann weiter als studentin eingeschrieben bleiben) über wasser halten. wir werden sehen...

auf jeden fall muß ich was tun, denn mein mann hat auch gerade sein jura-examen bestanden, fängt im märz mit dem referendariat an, aber von dem geld allein kann eine 4 köpfige familie nicht leben, nicht im rhein-main-gebiet. er hat weniger probleme, noch was nebenbei zu machen, da sein examen ziemlich gut ist, aber eigentlich wollte ich halt die zeit arbeiten...nun ja...

ich jobbe bei einer versicherung, und vorbereite verträge für die dortigen juristen vor. hat nichts mit meinem studium zu tun, war und ist aber ziemlich gut bezahlt.

ich bin eigentlich total positiver mensch, gestern hatt eich einfach einen blöden tag. wenn nichts von den hinhaut, werde ich promovieren, meine prof. hat mir das schon angeboten; nur das ohne stelle...

liebe grüße und einen schönen 3 advent.

mogli+tom+mini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Ulli

Antwort von Ulli am 14.12.2003, 14:36 Uhr

Na denn viel Glück. :-) Ja mein Mann war damals noch nicth fertig und ich hab dann - weil mich keiner haben wollte - zuerst bei ner Zeitarbeitsfirma beschäftigt (übrigens in Mainz). Das war aber auch ok, immerhin hatte ich geregelte Arbeitszeiten und mit Steuerklasse 3 konnte man davon leben.
Ich hab jetzt übrigens einen 20Stunden/Woche Job als PR-Referentin (hab Publizistik studiert). Also ich jammer auch nicht, wir hatten auch sehr viel Glück!
Kannst Du mit Deinem Studium nicht irgendetwas in ner (stadt)verwaltung machen? die stellen doch problemlos für Teilzeit-Jobs ein.
Also nochmal alles Gute!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Naja, ...

Antwort von Prinz am 15.12.2003, 7:18 Uhr

... vielleicht klappt es mit dem Job ja doch noch?
Bei mir war es seinerzeit so, daß ich in der Ausbildung meinen Sohn bekommen habe (war 21), weiter gemacht habe und auch einen Abschluß habe. Dann wurde eine Stelle frei, die ebenfalls auf 100% ausgeschrieben war. ICh konnte es zeitlich aber nicht vereinbaren (Betrieb, Berufsschule, Kind, Haushalt, ...) und dann haben die Geschäftsführer gesagt, ich könnte auf 80% diese Stelle bekommen :-)
Betreuung war geregelt und im März kommt auch Zwerg 2 (bin jetzt 25) und ich werde nach 6 Monaten auch wieder auf dieser Stelle arbeiten :-)

Viel Glück, vielleicht klappt es ja doch alles so, wie Du es Dir wünscht.

Liebe Grüße,

Prinz

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

danke euch fürs mutmachen...

Antwort von mogli+tom am 15.12.2003, 10:16 Uhr

...und vielleicht klappt es doch. ich werde einfach abwarten. gedanken machen kann ich mir noch hinterher. jetzt sehe ich erstmal zu, dass ich die prüfungen hinter mich bringe...

danke fürs lesen

mogli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: danke euch fürs mutmachen...

Antwort von cosma am 15.12.2003, 16:23 Uhr

hallo mogli,

fährst du immer so vollgas ?
warum willst du eigentlich kinder, wenn du am liebsten 100% arbeitetst ?
ich weiss, jetzt werd ich attakiert - aber du bist SCHWANGER, erwartest ein kleines baby, das sich erst in der welt zurechtfinden muss, aber hauptsache du hast schon geregelt, wie es für DICH am besten weitergehen soll.
kann ich echt nicht nachvollziehen.
als ob du mit deinem abschluss jetzt panik haben müsstest nie wieder in den job zu finden.
also ich hätte meine prioritäten beim baby, mehr als ein halbtagsjob käme in den ersten jahren für mich nie in frage.

kann ich nicht nachvollziehen, dass viele von solchen "blitzkarrieren" so beeindruckt sind.
ich bin medizinerin und in meinem semester gibts auch so "mütter" die alles in windeseile durchziehen, aber die kids sind durchgehend von morgens bis abends in der kita.

finde ich nicht gerade bewundernswert.

aber jedem das seine (und bevor ich jetzt "gesteinigt" werde: das ist nur meine meinung, ein forum ist schliesslich zum austausch und zur kritischen reflektion da ...)

ich würde, anstatt mir um etwaige jobs dermassen den kopf zu zerbrechen, erst mal die ankunft des babys geniessen und ein bisschen den fuss vom gaspedal nehmen.

nix für ungut,
cosma

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hab ich was missverstanden?

Antwort von Ulli am 15.12.2003, 17:27 Uhr

mogli schreibt doch, dass Sie zunächst nur zwei Tage die Woche arbeiten will.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hab ich was missverstanden?

Antwort von cosma am 15.12.2003, 21:31 Uhr

hallo !

ja, stimmt, zunächst - weil es mit der betreuung ja (leider?) nicht anders geht.
mit einem jahr ganztags in die kita finde ich aber auch heftig, vorallem weil das schicksal des babys schon so besiegelt scheint.
kita und fertig.
damit sieht man sein baby (oder in diesem fall kleinkind) unter der woche doch nur vor dem schlafen gehen !
die geschwister wachsen nur an den wochenenden zusammen auf - kein gemeinsamer alltag.
und das alles weil muttern sonst angst hat nieeee in den job zu finden.
ich könnte das nicht - niemals !

cosma

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@cosma

Antwort von mogli+tom am 15.12.2003, 22:16 Uhr

hallo,

ich möchte nicht vollgas in den beruf, ich möchte gerne 2 mal die woche arbeiten (wie bisher auch), weil ich mir eben nicht vorstellen kann, ein baby unter einem jahr in fremde hände zu geben. so war es bei meinem sohn auch. für die betreeung an den zwei tagen wäre mein mann, also der vater selbst verantwortlich, was ja wirklich nicht verwerflich ist, oder?

mein sohn ist mit einem jahr in die kita gekommen und ích sehe ihn nicht nur zum schlafen, sorry, aber das ist einfach nicht wahr.

es ist ok, dass du deine meinung hast, das bleibt jeden überlassen, aber ich glaube, du kannst meine situation und die meines sohnes nicht einfach so bewerten.

2 mal die woche bei einer versicherung zu arbeiten ist keine blitzkarriere, das verstehe ich auch nicht unter vollgas.

trotzdem danke für deine meinung

mogli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @cosma

Antwort von RenateK am 16.12.2003, 8:54 Uhr

Das ist doch völliger Unsinn. Auch mein Sohn ist mit einem Jahr ganztags in die Kita gekommen, das tun alle Kinder, die bei uns der Kita sind. Es ist keine Notlösung, sondern meines Erachtens - sofern die Kita gut ist - für die Kinder optimal, sie lernen viel mehr, als zu Hause je möglich wäre. Nur vor dem Schlafengehen sehen, ist auch kompletter Unsinn, unser Sohn wurde um 16 Uhr abgeholt und ging um 20 Uhr ins Bett, da war noch sehr viel Zeit.
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @cosma

Antwort von Cosma am 16.12.2003, 10:31 Uhr

hallo !

es steht mir nicht zu eure situationen zu bewerten.

ich finde es dennoch sehr früh, ein kleinkind mit einem jahr ganztags in die kita zu geben.

aber das ist nur meine meinung - ich würde mir wünschen, dass sowohl die arbeitswelt als auch die müttereinstellung nicht nur in diese eine richtung "wo-das-kind-unterbringen" geht.

cosma

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

DIe Richtung geht ja nun ganz woanders hin,

Antwort von RenateK am 16.12.2003, 10:39 Uhr

nämlich dahin, Mütter gehören nach Hause zumindest in den ersten 3 Jahren. So läuft die ganze Politik bezüglich der Betreuungseinrichtungen. Bei uns ist es fast wie ein Sechser im Lotto, wenn man einen guten Kitaplatz für sein Einjähriges Kind bekommt (und ich wollte mein Kind auf keinen Fall bei einer Tagesmutter unterbringen). Von freier Wahl kann also keineswegs die Rede sein. Und es geht nicht nur um Berufstätigkeit, sondern auch um die Vorstellungen die man für sein Kind hat, und wir hätten unser Kind nicht länger als ein Jahr zu Hause lasssen, und zwar in seinem Interesse, nicht nur weil wir arbeiten wollte (mein Mann war übrigens noch 3 Monate zu Hause als Urs schon in der Kita war).
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.