Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von ChrissiS am 17.09.2003, 12:38 Uhr

Wer von euch hat sein Kind in der Krippe?

Hallo!

Ich hab zwei Fragen an euch:
1. Wie viele Erzieher passen auf wie viele Kinder auf?
2. Wie alt sind die Kinder?

Ich habe für meine Sohn (1,5) einen Krippenplatz ergattert, was wirklich ziemlich schwierig ist. Auf den ersten Blick schien es okay. Vorgestern haben wir mit der Eingewöhnung angefangen, und es gefällt mir immer weniger.

Es sind insgesamt 15 Krippenkinder mit zwei Erzieherinnen. Aber: die Kinder sind in zwei Kleingruppen unterteilt, die jeweils einen eigenen Raum haben und dort mit einer Erzieherin zusammen sind. Und dann sind die Gruppen auch noch altersmäßig unterteilt, d.h. die 1,5 - 2-jährigen sind in einer Kleingruppe, und die größeren in einer anderen. Das ist doch keine moderne Pädagogik, oder? Heute wird doch immer mehr für altersgemischte Gruppen plädiert. Und gerade die ganz Kleinen brauchen doch viel mehr körperliche Zuwendung, wie soll denn eine Person sich um 8 Kinder kümmern?

Bitte schreibt mir, was ihr davon haltet. Das Dumme ist, ich fange ab November wieder an zu arbeiten, zwar nur 3 Vormittage, aber mein Sohn muss dann irgendwie betreut werden.

Heute Nachmittag habe ich den ersten Termin bei einer potentiellen Tagesmutter...

LG Christine

 
8 Antworten:

Re: Wer von euch hat sein Kind in der Krippe?

Antwort von ildiko am 17.09.2003, 12:55 Uhr

Hallo,

ich habe ab September einen Krippenplatz für meine Tochter bekommen und zwar in einer Kooperationseinrichtung. Das bedeutet, dass hier Kinder von 0-6 in altersgemischten Gruppen betreut werden, wobei die Anzahl der Kinder in einer Gruppe vom Alter der Kinder abhängt.
Emma ist in einer Gruppe mit 19 Kinder (10 Kindergarten und 9 Krippen Kinder, das jüngste Kind ist 1,5 Jahre). In der Gruppe sind 3 Erzieherinnen, die sich alle um alle Kindern kümmern.

Ich kann dir mal zur Orientierung auch die anderen Gruppengrößen schreiben:
2 Gruppen: 15 Kinder (1-6 Jahre) und 3 Erzieherinnen
1 Gruppe: 25 Kinder (3-6 Jahre) und 3 Erziehrinnen
1 Gruppe: 12 Kinder (0-3 Jahre) und 3 Erziehrinnen
Wie ich schon oben geschreiben habe, in jeder Gruppe kümmern sich alle Erzieherinnen um alle Kinder.

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.

liebe Grüße
ildiko

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer von euch hat sein Kind in der Krippe?

Antwort von Prinz am 17.09.2003, 12:55 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist auch im KiTa. Ebenfalls 15 Kinder und 2 Erzieherinnen. Überwiegend wird auch gemeinsam gespielt, damit die "großen" lernen, auf die "kleinen" Rücksicht zu nehmen. Aber eben nicht immer. Es bringt den größeren Kindern nix, wenn sie immer von den kleinern Kids gebremst werden. Bei uns ist es so, daß größere (4,5 bis 6 Jahre) eben auch sachen machen dürfen, bei denen die kleineren (0,5 bis 4 Jahre) nicht erwünscht sind. In diesem Fall ist dann klar, daß eine Erzieherin ausschließlich für die Kurzen da ist, während die andere zwar nach den größen schaut, aber ihnen auch freiräume läßt.

Wäre ja auch ziemlich doof, wenn Dien Kind erstmal 5 Jahre lt ist und dann nicht mal was machen kann, ohne daß die 1-jährigen auch mitmachen.

Versteh mich bitte nicht falsch, bei 85% der Tätigkeiten sind keine Altersunterschiede in unserer Gruppe!

LG, Prinz

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer von euch hat sein Kind in der Krippe?

Antwort von Anna und Paul am 17.09.2003, 13:34 Uhr

Hallo Christine,

Paul ist ein einer Krippengruppe mit 10 Kindern und 2 Erzieherinnen, die Kinder sind 1-3.

Ich persönlich finde die Trennung innerhalb der Gruppe wie bei Euch auch nicht so glücklich. Ich tendiere zwar sonst eher zu "reinen" Krippengruppen (wie bei Paul), da ich schon finde, dass die Krippenkinder noch engere und auch andere Zuwendung brauchen, als Ele-Kinder. Allerdings "reicht" die Altersunterscheidung dann auch, zumal die 1-jährigen schon von den 3jährigen "lernen" können. Umgekehrt "steht" Paul jetzt mit 2 1/2 Jahren total auf den Kleinsten der Gruppe, sein Baby halt;-).

Mein eigentlicher Vorbehalt bei Euch ist die Tatsache, dass Du nur 3 Tage die Woche vormittags arbeitest. Dafür halte ich eine Tagesmutter für eindeutig die bessere Variante, obwohl ich sonst ein Verfechter der Kitas bin. Denn bei "nur" drei Vormittagen kann sich ein Kind mE nur schwer in einer Gruppe eingewöhnen und integrieren. Oder soll Dein Sohn jeden Tag 4-6h in die Kita? Das wäre dann natürlich etwas anderes.

Grüße
Anna.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer von euch hat sein Kind in der Krippe?

Antwort von Ivonne S. am 17.09.2003, 21:19 Uhr

Hallo,

also wir haben durchschnittlich 12 Kinder und 2 "Tanten". Klappt ganz gut.

Gruß Ivonne

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer von euch hat sein Kind in der Krippe?

Antwort von bine+tom am 18.09.2003, 13:00 Uhr

Hallo Chrissi,

wegen 3 Tagen pro Woche würde ich Deinen Kleinen auch eher zur TaMu geben, da möchte ich mich Anna anschließen. Dort ist die Atmosphäre durch die geringe Größe der Gruppe familiärer und die Eingewöhnung geht sicher glatter von Statten. In Kitas wäre eine tägliche Betreuung vorteilhafter, weil die anderen Kinder auch täglich da sind und so wäre er möglicherweise ein "Außenseiter".

Wegen der Gruppen und deren Aufteilung:
Bei uns sind es 16 Kinder 1-3 Jahre und 2 Erzieherinnen, wobei auch eine Erzieherin für die "größeren" und eine für die ganz kleinen "zuständig" ist. Richtig getrennt wird aber sehr selten. Meist, wenn gebastelt oder gemalt wird, wobei dann einfach die motorischen Fähigkeiten bzw. deren Fehlen der Grund für die Trennung ist. Sonst sind die Kiddies immer zusammen und lernen auch voneinander.
Laut Gesetz (hier in Sachsen, ist sicher in jedem Bundesland unterschiedlich, weiß ich aber nicht genau) ist in Krippengruppen ein Betreuungsschlüssel von 1:6 vorgeschrieben, bezogen auf eine 9(!)stündige Betreuungszeit pro Kind. Was dann im Klartext bedeutet: wenn ein Kind nur 4,5 Stunden da ist, wird mit einem zweiten 4,5-Stunden-Kind "aufgefüllt" (Kosten....)

Hoffe, ich konnte Dir etwas helfen.
Gruß
Bine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer von euch hat sein Kind in der Krippe?

Antwort von Petra mit Florian am 18.09.2003, 21:45 Uhr

Mein Sohn (20 Monate) geht auch seit 2 Wochen in die Krippe. Bei uns sind es derzeit 7 Kinder (allerdings kommen noch so 2-3 dazu, soviel ich weiss) und 4 Erzieherinnen. D.h. eigentlich sind es zwei Pädagoginnen und zwei Helferinnen. Ich bin sehr zufrieden so wie es ist, denn ich bin davon überzeugt, dass mein Sohn sehr gut betreut ist.
LG, Petra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer von euch hat sein Kind in der Krippe?

Antwort von tanzmaus am 22.09.2003, 13:55 Uhr

also mein kleiner geht auch in die lrippe, es sind 10-15 kinder. je nach dem. dazu sind 3 erzieher bzw. 4, auch je nach dem. die krippe hat 2 gruppen 1. 0-18 monate und die 2. 18 monate - 3 jahre. die kinder sind in verschiedenen räumen untergebracht, das gebäude ist eine alte villa mit 2 etagen. die älteren sind oben, die jüngeren unten. wenn die kleinen dann draußen sind, sind alle kinder zusammen, auch alle erzieher. das finde ich gut. das konzept ebenfalls.
das essen kocht eigens eine dafür angestellte köchen für die kinder. sollte ein kind irgendwas nicht essen, gibt es halt was anderes.
heike

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer von euch hat sein Kind in der Krippe?

Antwort von tanzmaus am 22.09.2003, 13:59 Uhr

das ist auch noch schön bei unserer krippe:
die kids haben einen raum, wo sie sich zurück ziehen dürfen. ohne erzieher. dort gibt es ganz viele kissen. der raum sieht ganz toll aus. es wird entspannungsmusik gespiehl. der raum hat einen ganz großen spiegel, wo die erzieher im nebenraum sehen können was die kids machen, falls mal was passiert. den raum nehmen aber doch ehr die großen in anspruch.
heike

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.