Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Henni am 08.02.2004, 10:53 Uhr

Tinai??? Und??? Wie wars????? *neugierigsei* ot

q

 
3 Antworten:

Also....

Antwort von tinai am 08.02.2004, 12:30 Uhr

...gerade ist er gegangen. Schon in der Türe war er mir sehr sympathisch. Er macht einen sehr ernsthaften Eindruck. Mein Sohn fand ihn gleich klasse und hat zum Schluss gefragt, warum er denn jetzt nicht hier bleibt (ist halt doch noch viel für so einen knapp vierjährigen, zu kapieren, wann die eine geht und ein anderer kommt).

Er hat wohl auch keine Flausen im Kopf (in seiner jetzigen Familie allerdings eigenes Telefon und eigenen internetzugang), und ihm schiens bei uns auch zu gefallen (obwohl ich ihm gesagt habe, was für ein eigensinniges kleines Mädchen ich hier habe).

Also kurzum: wir haben ihm zugesagt und er eigentlich auch. Problem ist noch ein bissl der Termin, weil ihn seine Familie wohl erst zu Anfang April gehen lässt, aber wir eigentlich gerne einen weichen Übergang zusammen mit unserem jetzigen Au Pair hätten, also Ende März. Aber das ist nicht das entscheidende.
Wir werden wohl noch einmal telefonieren und ich muss mich um die Formalitäten kümmern, weil ich noch nie einen Wechsler genommen habe und da muss ja wohl die Arbeitserlaubnis irgendwie neu erteilt werden, aber das sollte einfach sein.

Gruß Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Also....

Antwort von Henni am 08.02.2004, 18:42 Uhr

Hallo


na das klingt doch gut!!! Ich finde ja auch dass der erste Eindruck echt der wichtigste ist... und meistens auch der richtige *hoff*


dann drück ich aml die daumen, dass es gut klappt...und dass er nciht so ein notorischer Stehpinkler ist wie unser edi, (der daraufhn IMMER nach dem aufs klo gehen das ganze klo putzen musste...fand er besser als sich hinzusetzen *ggg*)


warum wechselt er denn??? hast du mit der "alten "familie denn schon telefoniert???


LG Henni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Stehpinkler????

Antwort von tinai am 09.02.2004, 10:55 Uhr

Ich werde auf jeden FAll berichten. Er wechselt, weil die Familie nach USA umzieht und ihn nicht mitnehmen kann. Sie hatten ihm ein Empfehlungsschreiben mitgegeben, das war schon sehr positiv.
Ich fand nur komisch, dass sie ihre akademischen Titel mit darunter geschrieben haben (würde ich im privaten Schriftverkehr nie machen - eigentlich auch nicht im geschäftlichen), hm, aber das tut ja nix zur Sache.

Mein einziges Aber ist eigentlich, dass es eben noch nicht einmal für 9 Monate wäre und ich hatte bisher immer darauf geachtet, dass es auf jeden Fall 12 Monate sind. Aber der Eindruck war einfach so gut. Leider kann ich ihm keinen eigenen Telefonanschluss und eigenen Internetanschluss (hat er wohl jetzt) bieten, aber da die das bei uns immer mitbenutzen dürfen, wird ihn das wohl nicht abschrecken.

Achja und dann haben sie im Brief noch geschrieben, dass Waschen/Kochen/Putzen durchaus auch zu seinen Aufgaben gehören, sofern sie eben das Kind betreffen - mehr erwarte ich ja nicht, aber bei meinem ersten Au Pair gab das ewig Diskussionen und ich habe oft nachts noch die Brocken weggemacht.

Also wirklich rundum positiv. Und der erste Eindruck ist oft wirklich der beste und schon als er zur Tür reinkam und meinen Sohn ansprach, da war er mir sofort sympathisch!

Gruß Tina und vielen Dank für Deinen Tipp unten, Du hast doch meine Bedenken etwas zerstreut.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.