Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von vera76 am 02.04.2004, 15:15 Uhr

Stillen und Arbeiten

Hallo,
Wir haben ein Flaschenproblem:
Bisher hat es immer gut geklappt, dass Jonathan (4 Mo.) in meiner Abwesendheit (bisher max. 10 mal) die abgepumpte Milch aus der Flasche getrunken hat. Das letzte Mal aber nicht; nach 30 min Geschrei hat dann mein Mann mich verzweifet angerufen, ob ich nicht nach Hause kommen könnte ....

Wäre ja weiter kein Problem, dann gehe ich abends allein halt später weg. ABER:
Ich fange am 01.06. wieder halbtags an zu arbeiten. Was mache ich dann? Soll ich jetzt zig Sauger und Co testen? Soll ich mit Beikost beginnen, dass wir bis dahin eine Mahlzeit ersetzt haben?
Oder war das nur eine Eintagsfliege und beim nächsten Mal klappt es wieder mit der Flasche????
Hat jemand von Euch Erfahrung mit Stillen und Arbeiten?
Bin etwas verzweifelt im Moment, dabei ist das echt 'ne tolle Stelle.
Schon mal DANKE,
Vera

 
5 Antworten:

Re: Stillen und Arbeiten

Antwort von Henni am 02.04.2004, 19:09 Uhr

Huhu


also da würd ich mir nciht solche sorgen machen!!! Ich würde ihm tatsächlich so langsam immer mal ne flasche anbeiten, kann ja nun auch mal tee oder so sein, damit das eben dann auch vom trinken her okay für ihn ist...ist ja "alt genug"...ich hab mit 4 monaten auch schon langsam mit beikost angefangen...dauerte aber auch lange bis eine mahlzeit dann komplett "ohne Milch" war...aber du hast ja noch 2 monate zeit...


das wird schon werden...und echt öfter mal flasche geben...


LG Henni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stillen und Arbeiten

Antwort von KarinF am 04.04.2004, 16:22 Uhr

Dasselbe Problem hatte ich vor 2 Monaten.

Nikola ist jetzt 8,5 Monate alt und wir haben die Lösung gewählt, die Stillmahlzeiten durch Beikost zu ersetzen. Wir haben 2 Monate dazu gebruacht mit dem Ergebnis daß es anfangs zu Hause kaum klappte, aber in der Krippe sie ohne Probleme aß. Es war ihr anscheinend klar, daß es in der Krippe niemanden gibt der sie stillen kann.

Flasche hat sie allerdings nie genommen - sie weiß nicht wie das mit dem Saugen funktioniert. Sie kann nur an der Brust saugen.

ALSO. Entweder auf die harte Tour, da Dein Kind durchaus weiß wie man mit der Flasche umgeht. D.H. das nächste Mal schaltest Du das Handy ab und läßt Deinen Mann die Situation alleine regeln. Aber das Kind wird dann sehr schreien.

Oder mit Beikost versuchen und auf das Kind vertrauen, daß es wenn es darauf ankommt schon mitmachen wird.

Verschiedene Sauger würde ich nicht probieren, ich denke nicht daß es daran lag. Er kann doch aus der Flasche trinken. Er wollte einfach echte MuMi und nicht abgepumpte.

Vielleicht war auch ausnahmsweise die MuMi vom Geschmack anders, z.B. seifig. Das kann passieren. Geh mal ins Biigi Forum und such nach "seifig".

Alles Gute
Servus
Karin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nachtrag

Antwort von KarinF am 04.04.2004, 16:25 Uhr

Es gibt auch die Becherfüttermethode (ganz normal sehr langsam mit Becher zu trinken geben) - an den ersten Tagen verschluckt sich der Kleine aber dann geht es.

Für Beikost ist er eigentlich zu jung.
Saugerflasche kann zum Abstillen führen.

Evtl. als Beikost lieber nur Milchbrei geben (z.B. MuMi mit Reisflocken und gegebenfalls noch Öl). Oder "sanftes" Gemüse (Kohlrabi, Blumenkohl, Kartoffel, Pastinake aus dem Reformhaus, Karotte stopft zu sehr).

Servus
Karin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stillen und Arbeiten (Nachtrag)

Antwort von vera76 am 05.04.2004, 9:30 Uhr

Hallo und vielen Dank für die Antworten.

Mein Mann hat am Wochende noch mal versucht, Jonathan mit der Flasche zu füttern: der Kleine hat sich wieder geweigert; diesmal war es frisch abgepumpte Milch (kann also nicht seifig gewesen sein).
Wir werden es jetzt erstmal mit anderen Fütterungsmethoden versuchen und wenn das nicht klappt, werde ich wohl doch einen Brei aus Reisflocken und Mumi einführen.

Gruss, Vera

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wir hatten mit dem Großen auch mal ein ähnliches Problem.

Antwort von Trini am 05.04.2004, 12:05 Uhr

Und zwar hat er die mühevoll abgepumpte Milch aus der Flasche von meinem Mann/meiner Schwiemu nicht getrunken, als ich zur Rückbildungsgymnastik war (witzigerweise aber dann von MIR). Ergo fehlte ihm wohl Mama-Geruch.

Ich habe übrigens bei beiden Jungs wieder gearbeitet, als sie 7 Monate waren und beide waren dann mittags und nachmittags komplett umgestellt auf Gemüse und Vollkorn-Früchte-Brei.

Da es bei Dir ja nur um die Mittagsmahlzeit geht, kannst du es doch langsam angehen lassen, so mit 5,5 Monaten.

Das wird schon.

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.