Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von kathinka78 am 30.04.2004, 15:19 Uhr

Referendariat und ganz viele ???

Hallo, ich stell mich erstmal kurz vor: ich bin Katja, 26, mein Sohn Paul ist 7 Monate alt...
so, nun zu den ???
ich habe im Februar 03 mit dem Ref in D'dorf an ner Sonderschule begonnen, war dann vier Wochen vor den Sommerferien krank geschrieben und ab den Sommerferien im Mutterschutz. Im September ist dann Paul geboren worden. Jetzt muss ich ja nen Verlängerungsantrag beim Seminar stellen, entweder für die Elternzeit oder optional Elternzeit und Mutterschutz zusammen. Wär das überhaupt zu schaffen, wenn ich darauf verzichte, den Mutterschutz hinten dran zu hängen? Und wie ist das, da ich ja individuelle Prüfungstermine bekomme, dann mit dem Ende des Ref? Und wisst ihr zufällig, was im Ref mit Stillpausen ist? Wir haben zwar nur einen Tag die Woche Semnar, aber nachmittags wird Paul zumindest bis zu den Sommerferien noch gestillt...
Und die wichtigste Frage - wie ist das alles zu schaffen mit BdU und Staatsarbeit usw.???
Liebe Grüße, Katja mit Paul*25.09.03

 
5 Antworten:

Re: Referendariat und ganz viele ???

Antwort von kathinka78 am 30.04.2004, 15:44 Uhr

hups, hab ganz vergessen zu schreiben - ich steig im Juni wieder ein...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Referendariat und ganz viele ???

Antwort von biohuschel am 30.04.2004, 22:13 Uhr

Du bist in Düsseldorf am Seminar?
Ich hab zum 1.2. in Düsseldorf mein Referendariat Lehramt Sonderschule, LB, Bio begonnen mein Sohn ist jetzt 15 Monate.
Deine Fragen kann ich dir leider nicht beantworten, aber ruf doch mal den Seminarleiter an und frag ihn. Oder du kannst auch beim Personalrat nachfragen, die sollen da auch ganz kompetent sein.
LG Christina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Referendariat und ganz viele ???

Antwort von Henriette am 30.04.2004, 22:15 Uhr

Hallo,

ganz verstehe ich die Regelung mit Elternzeit und Mutterschutz zusammengelegt nicht - der Muschu ist doch längst beendet? Aber zu den anderen Fragen: ob und wie du das Ref. mit einem so kleinen Kind schaffst, hängt sicher ganz extrem davon ab, wieviel Hilfe du nebenbei hast. Gibt es einen Vater, der dir dein Kind abhehmen kann, wenn du Unterrichtsentwürfe bzw. Examensarbeit schreiben muss, gibt es Großeltern oder Freunde für Zeiten, wenn dein Kind krank ist etc.? Wie soll dein Kind denn ab Juni betreut werden?

Ich habe das Ref. wieder aufgenommen, als mein Sohn 14 Monate alt war. Er ist damals in eine Kita mit Krabbelgruppe gekommen, so dass ich den ganzen Vormittag ohne Probleme in der Schule sein konnte. An den Seminarnachmittagen gab es im Kiga einen SPätdienst. Unterrichtsvorbereitungen waren nur abends oder am Wochenende möglich - dann aber auch nur, wenn mein Mann Paul ohne Einschränlung nehmen konnte. Größere Entwürfe für Lehrproben dauern einfahc zu lange, als dass man sie nebenbei schreiben kann. Insgesamt war es eine sehr anstrengende Zeit, die vor allem deshalb gut geklappt hat, weil Paul sich in seinem Kiga sehr wohl gefühlt hat und ich neben der Schule und Paul so gut wie alles liegen gelassen habe. Ich würde es nochmal so machen, wie damals, aber das hängt von den genannten Umständen ab und auch davon, wie konsequent du organisieren kannst.

Alles Gute für die richtige Entscheidung!

Henriette

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Referendariat und ganz viele ???

Antwort von kathinka78 am 30.04.2004, 23:53 Uhr

Christina, auch in Düsseldorf? Das ist ja witzig. Ich komm wohl zu euch ins Hauptseminar, komme nicht zu meinen 'alten' Leuten zurück. Mache übrigens E und Deutsch... (war übrigens so dreist, dir ne mail zu schicken ;-))
Mit dem Seminarleiter hab ich ohnehin ein Date Mitte Mai, aber bis dahin muss ich zumindest geklärt haben, wie lange ich verlängern möchte, das will er vorher wissen...
ich erklär das besser nochmal - man muss auf jeden Fall einen Antrag stellen, dass die Elternzeit drangehangen wird, sonst wär ich ja Februar 05 fertig. ich kann zusätzlich die zeit des Mutterschutz hinten dran hängen.
Ja, und mein Sohn - auch ein Paul *gg* - wird an drei Vormittagen bei ner Tagesmutter sein, am Seminartag arbeitet mein Mann zuhause und passt auf, und einen Tag in der Woche darf ich zuhause bleiben. Und die Großeltern reißen sich nur so um ihn, sodass ich sie eher bremsen muss ;-)
aber Henriette, es baut schon auf zu lesen, dass du es geschafft hast...
LG, Katja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Referendariat und ganz viele ???

Antwort von biohuschel am 01.05.2004, 20:49 Uhr

Hab leider bis jetzt keine mail von dir bekommen. Hier läuft immer mal wieder was schief...
Wenn du magst schreib an chrissi.tost@gmx.de.
Würde mich gern mal mit dir treffen zwecks Erfahrungsaustausch.
Ich bin bei der Müller-Heisrath im Seminar. Die Leute dort sind alle echt lieb aber nur noch zwei Mütter davon ist grad im Muschu mit dem 2. Ich steh also meist ziemlich alleine da was das Thema Kleinkind angeht. Hab es leider nicht so gut mit einem Tag frei. Mein Direx möchte das nicht und mein Ako(das A...) hat mich grfragt wie ich das mit Kind überhaupt schaffen will, er hätte auch ein Kind im Referendariat gehabt und das wäre die Hölle gewesen, obwohl er das nur alle 14 Tage am WE gesehen hat.
Aber meine Mentorin steht voll hinter mir und meine 2.Mentorin hat mir 30 mit 2 Kindern noch mal Sonderpädagogik studiert und dann mit 3 Kindern Referendariat mit einer super Note gemacht.
Also ich hoffe bis bald
LG Christina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.