Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Bibi75 am 27.01.2003, 18:39 Uhr

NEUER BABYSITTER *HEUL*

Hallo, bin sonst in anderen Foren hier, aber ich muss mich jetzt mal ausheulen. Wir haben seit heute eine neue Babysitterin. Wir waren alle zusammen vor ein paar Tagen da und mein Mann und ich hatten einen netten Eindruck. Die Kinder da sind auch alle lieb gewesen.
So heute dann der grosse Tag. Hab meine Tochter vor der arbeit da vorbei gebracht, alle Kinder haben sie mit grossen HALLO empfangen. Die Kinder da sind wirklich suess, alle zwischen 1,5 und 5 Jahre. Sie guckte ein wenig skeptisch. Hat aber nicht geheult! Na ja ich habe dann 2 Stunden spaeter angerufen und sie meinte: "Ja sie hat geheult, sie hat ein wenig geschlafen und jetzt weint sie (hab sie im Hintergrund gehoert). Das habe ich erwartet, ist ja alles neu. Ist ok, ich muss jetzt gehen und mich um sie kuemmern."...Ich haette am liebsten meine Sachen gepackt und sie abgeholt. Ich weiss da muessen wir durch, aber trotzdem, ich versuch schon nicht dort anzurufen, will der armen Frau ja auch nicht noch auf den Wecker fallen, sie macht einen sehr faehigen Eindruck und ist wirklich sehr nett und sehr Kinderlieb.
Oh man,..wie wars bei Euch geht das vorbei. Ich muss sagen sie haengt mir sonst am Rockzipfel. Ich gehe schon laenger wieder arbeiten, wir hatten halt nur einen anderen Babysitter.
Liebe Gruesse *schnief* noch 4,5 Stunden

 
6 Antworten:

Uebrigens is unsere Tochter 1 Jahr O.T.

Antwort von Bibi75 am 27.01.2003, 18:42 Uhr

O.T.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Uebrigens is unsere Tochter 1 Jahr O.T.

Antwort von Mama01 am 27.01.2003, 18:55 Uhr

Hallo,

wie weiter unten schon gepostet geht mein Max seit letzter Woche zur Eingewöhnung in die Krippe und die ersten 2 Tage hat es Ihn echt nicht interessiert das ich ging (für ne halbe Stunde).Seit Mittwoch gabs dann ein kurzes Weinen (nie länger als 2min) und dann war alles ok.
Ich denke da müssen wir jetzt durch und solange sie nicht den ganzen Tag weinen ist ja auch alles i.O.

Ich würde Dir allerdings auch abraten dort anzurufen, Du machst Dich nur selber verrückt und hältst die Sitterin von der Arbeit ab.*gg*

Also sei tapfer und hab Geduld.

Liebe Grüße Grit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: NEUER BABYSITTER *HEUL*

Antwort von krissie am 27.01.2003, 19:03 Uhr

Hallo,
vielleicht braucht Deine Tochter noch Eingewöhnungszeit? Wart ihr bisher nur einmal zusammen da? Bei uns war es so, als mein Sohn zur Tagesmutter kam, dass ich erstmal mit ihm zusammen da war, und er dann stundenweise alleine da blieb, nach 14 Tagen etwa blieb er den ganzen Vormittag alleine da. Das ging dann ganz problemlos. Wie oft in der Woche geht denn deine Tochter dorthin und wie lange? Wenn ihr könnt, würde ich Euch echt raten (also Dir oder Deinem Mann), noch ein paar mal mit ihr zusammen hin zu gehen bzw. sie dann erstmal stundenweise dort zu lassen und das langsam auszudehnen. Das klappt bestimmt bald sehr gut und Deine tochter wird sich freuen, wenn sie die anderen Kinder sieht!
LG und viel Glück
Krissie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: NEUER BABYSITTER *HEUL*

Antwort von Bibi75 am 27.01.2003, 19:14 Uhr

Das bloede ist das alles recht kurzfristig war. Mein Mann hat einen Job wo er immer abrufbereit sein muss. also faellt er schon mal weg und ich habe meinen Job ja schon was laenger. wir haben halt den babysitter wechsel muessen. sie ist 3 - 4 tage die woche da. ich hoffe mein mann kommt frueh nach hause und kann sie dann schon holen. das mit den paar stunden und dann aufbauen funktioniert bei uns leider nicht. naja ich habe mich hier mal durchgelesen und sehe das es wohl recht *normal* ist. werde mal sehen was die babysitter heute abend sagt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich finde so einen Kaltstart problematisch

Antwort von tinai am 28.01.2003, 23:20 Uhr

Also ich würde schon noch über Eingewöhnung nachdenken. So ins kalte Wasser ist ja furchtbar für den Zwerg. Sonst gehe doch wenigstens an denen Tagen mit ihr hin, an denen sie sonst nicht da wäre (wenn ich richtig verstehe arbeitest Du 3-4 tage).
eigentlich sind sich alle einig, dass man schon wenigstens 14 Tage Eingewöhnung braucht. Kann auch mit weniger klappen, aber kan nauch länger dauern.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich finde so einen Kaltstart problematisch

Antwort von Bibi75 am 29.01.2003, 16:09 Uhr

hallo, also ein kleines update. als ich sie abgeholt habe sass sie mit dem babysitter auf den fussboden und hat schoen gespielt und sie meinte, dafuer das sie noch so klein ist und alles neu war sie sehr gut. uhh war ich gluecklich. den 2 tag war sie dann leider krank, da ist sie mit dem papa zu hause geblieben. heute ist sie wieder hin und als wir ankamen gab es fruehstueck, fand sie so toll das sie mich nicht mehr beachtet hat und ich gegangen bin. ich muss dazu sagen wir wohnen in den usa und ich hab mal gefragt (bei anderen muettern) sowas wie ne eingewoehnungsphase kennen die hier scheinbar nicht.....meist gehen die kinder auch schon ab 2 monaten zum daycare, hier gibt es ja kein erziehungsurlaub. trotzdem danke fuer die hilfe.
liebe gruesse von einer etwas beruhigten bianca

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.