Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von gam am 29.07.2003, 8:52 Uhr

Mal wieder Krippe...

Hallo zusammen!
Mein Sohn (16 Monate) geht seit 5 Monaten an 1,5 Tagen in die Krippe.
Das klappte auch bislang recht gut, er hat zwar meistens bei der Trennung kurz geweint, aber ich war noch nicht an der Tür, da war es schon vorbei. Seit einiger Zeit wird die Trennphase aber komplizierter, da er bewusst weiss, was jetzt kommt. Spreche ich von der krippe oder fahren wir auf den Parkplatz, schüttelt er schon den Kopf und dann klammert er sich mit Händen und Füssen an mich, dass ich ihn mir fast vom Körper ziehen muss, um ihn an die Erzieherin zu übergegeben. Sie sagen mir zwar, dass er sich schnell wieder beruhigt und er sich auch gut die Zeit über verhält, aber es macht mir natürlich doch etwas zu schaffen.
Wie habt ihr diese "Phasen" überstanden?
(Dr. Posth's Meinung zu dem Thema ist mir bekannt)

Gruss, gam

 
2 Antworten:

Re: Mal wieder Krippe...

Antwort von RenateK am 29.07.2003, 9:00 Uhr

Hallo Gam,
bei uns war es auch so, dass unser Sohn mit ca. 18 Monaten anfing manchmal in der Kita nach uns zu fragen (davor war es ihm anscheinend ganz egal, wo er war, Hauptsache es war interessant und die Leuzte waren nett, eine Fremdelphase hatte er nie). Das scheint so das Alter zu sein, wo ein Kind anfängt die Eltern wirklich als Personen zu schätzen. Wir hatten allerdings nie die von Dir genanten Probleme, weil er die Kita heiß und innig geliebt hat. Hast Du irgendeine Idee, woran es liegen kann? Gefallen ihm bestimmte DInge in der Kita nicht, die man vielleicht angehen könnte? Oder könntest Du mit den ErzieherInnen verabreden, dass er morgens als erstes etwas machen kann, was ihm besonders gut gefällt, so dass er sich schon auf der Hinfahrt darauf freuen kann? Vielleicht helfen diese Ideen weiter.
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mal wieder Krippe...

Antwort von Molu am 30.07.2003, 9:02 Uhr

Hey,
zum Glück kenne ich das fast gar nicht - dachte ich. Moritz (2J) geht eigentlich ganz gern in SEINE Krippe und manchmal war ich schon etwas eifersüchtig auf die Erzieherinnen.

Aber jetzt hatte seine Krippe Sommerferien und er mußte in den 2.Kita, der zur gleichen Einrichtung gehört, gehen. Und das war die Hölle...

Wir haben halt abends dann ganz viel Zeit mit ihm verbracht und tagsüber ein unheimlich schlechtes Gewissen.
Er ist aber zum Glück ziemlich leicht ablenkbar, so daß er sich auch immer wieder schnell beruhigt hat.

Na ja und die anderen Kinder haben auch dazu beigetragen.

Kopf hoch und ihm zeigen, daß ihr immer wieder kommt und vielleicht ne extra Portionen Streicheleinheiten und kuscheln.

LG Ulli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.