Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Sandy21hh am 18.07.2003, 9:27 Uhr

Leute die arbeiten gehen, sind verrückt....

Das mußte ich jedenfalls gestern am eigenen Leib erfahren...

Da ich unbedingt von der Sozialhilfe wegwollte habe ich mich um ne Ausbildungsstelle bemüht und auch gefunden..Leider sehr kurzfristig..

Naja dann war ich gestern beim Sozialamt und die sagten mir dann ja herzlichen Glückwunsch dann können wir ja sofort sämtliche Zahlungen einstellen.

Und die frage wie ich denn nun meine Miete Zahlen soll hieß es na dann fragen sie halt mal beim Arbitsamt nach..

Ja jetzt muß ich dem Arbeitsamt hinterher laufen, mein Kind(9Monate) in die Kita eingewöhnen, außerdem hat er gestern die Diagnose bekommen mittelohr entzündung und natürlich habe ich die Angst im Nacken nicht zu wissen was nun aus meiner Miete wird...

Tja hatte eigendlich gedacht wer arbeitet dem gehts besser anscheinend nicht...
Jetzt habe ich noch weniger Geld, weniger Zeit mit meinem Sohn und mehr Streß... Und wofür?????

Ich könnte heulen... Und das alles 2 Wochen vor Ausbildungsbeginn.. Tja die Leute die nicht schmarotzen wollen sind echt angeschissen...

Sorry aber ich mußte mich mal ausheulen..

Gruß Sonja

 
11 Antworten:

Re: Leute die arbeiten gehen, sind verrückt....

Antwort von berita am 18.07.2003, 11:51 Uhr

Hallo,

das ist ja wirklich hammerhart :-( Die koennen doch nicht einfach eine Mutter mit Saeugling die Miete streichen.. Frag doch mal im AE-Forum nach, dort gibt es einige, die sich mit solchen Problemen besser auskennen. Mir faellt nur ein, dass du Wohngeld (Wohungsamt/Einwohneramt) und Bafoeg (Arbeitsamt) beantragen koenntest. Kriegst du denn wenigstens von deinem AG vernuenftig was?

LG
BErit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Leute die arbeiten gehen, sind verrückt....

Antwort von agga_20 am 18.07.2003, 12:47 Uhr

Bin in der gleichen Situation wie du. Würd mcih echt interessieren wie es bei dir ausgeht.
Auf jeden Fall kriegst du für August die volle Sozialhilfe!!! Da du ja erst ende August dein erstes Gehalt kriegst. Dann müsstest du mit der Gehaltsabrechnug zum SA, dann wird alles neu errechnet. Allerdings könntest du jetzt bereits Wohngeld beantragen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Naja problem ist halt nur die Zeit....

Antwort von sandy21hh am 18.07.2003, 19:06 Uhr

Die Sozialhilfe für August bekomme ich nur Kolanzweise gezahlt da meine Sachbearbeiterin es so erstaunlich findet das ich schon so früh wieder arbeiten gehe und die Erziehungszeit nicht nutze....

Sonst hätte sie es gar nicht zahlen dürfen...
Netto bekomme ich 540€....

Ich habe jetzt nur Angst das sie mir auch noch das erziehungsgeld streichen da ich mich ja nicht mehr um meinen Sohn kümmere..
Mein Mann würde ja arbeiten gehen aber der darf nicht da er keine Arbeitserlaubnis bekommt...

Ich bin so wütend über die ganze sache..cih und auch mein zukünftiger haben so ne Angst weil wir einfach nicht wissen wie es in zukunft weiter gehen wird..
So ne schlimme angst hatte ich noch nie...

Danke für eure antworten einen lieben gruß Sonja die nur noch bis august online ist....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Leute die arbeiten gehen, sind verrückt....

Antwort von Elmosfreundin am 18.07.2003, 20:57 Uhr

Hallöle :-)

Ich weiß ja nicht wieviel du in deiner Ausbildung verdienst, aber ich denke nicht das es langen wird um ganz von der Sozialhilfe wegzukommen.. von daher war der Satz deines Sozialamtes schon mal ganz falsch.

Machst du eine Ausbildung übers Arbeitsamt?
Wenn ja gibts dann auch noch u.U. BAB soll heißen Berufsausbildungsbeihilfe!

Liebe Grüsse
Elmosfreundin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@sandy21hh....

Antwort von mogli+tom am 18.07.2003, 21:02 Uhr

hallo,

man ist in diesem land immer bestraft, wenn man arbeiten gehen möchte, aber das ein anderes thema.

wieso sollte denn dein erziehungsgeld gestrichen werden? du darft max 30 std. die woche arbeiten und ensprechende einkommensgrenzen nicht überschreiten, dann bekommst du dein geld. es darf dir nicht gestrichen werden, weil du arbeitest oder dein kind betreuen läßt!

mogli+tom

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

wenn du mehr als 30 h arbeitest

Antwort von marit am 19.07.2003, 9:23 Uhr

kann doch dein Mann das Erziehungsgeld bekommen, oder nicht?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Leute die arbeiten gehen, sind verrückt....

Antwort von sandy21hh am 19.07.2003, 11:58 Uhr

Bab soll ich beantragen aber ob es bewilligt wird und vorallem wie lange es dauern wird das weiß ich nicht und das macht mich irre...

In meinem Ausbildungsvertrag steht das meine täglich ausbildungszeit 7,5 Std beträgt, mein freund macht ne schulische ausbildung also etwa 6 stunden täglich...

Naja mal sehen das werde ich ja wohl alles am montag erfahren hoffe ich zumindestens..

Vielen dank für eure hilfe...

Einen lieben gruß sonja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Leute die arbeiten gehen, sind verrückt....

Antwort von agga_20 am 19.07.2003, 12:12 Uhr

Wenn du eine Ausbildung anfängst, wird das Erziehungsgeld ganz normal weiter gezahlt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Leute die arbeiten gehen, sind verrückt....

Antwort von sandy21hh am 20.07.2003, 15:47 Uhr

Und was ist wenn ich die Ausbildungsstelle verliere...??? Was passiert dann???
Ich hoffe natürlich nicht das das passiert aber was ist wenn der AG nicht mit mir zufrieden ist und mich feuert..

Ist dann das Sozialamt wieder zuständig...
Och menno diese Probleme hätten wir nicht wenn mein Freund arbeiten gehen dürfte...

Danke noch mal für eure antworten

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nu mal ganz piano....

Antwort von bikermouse66 am 20.07.2003, 17:13 Uhr

Dein Freund und Du, Ihr seid nicht verheiratet, aber Ihr lebt zusammen?
Trotzdem wurde Eure Lebensgemeinschaft vom Sozi als eheähnlich gesehen. Danach wurde auch die Sozialhilfe berechnet. Ich schätze mal, die Summe war wesentlich höher als Das, was Du jetzt verdienst. Dann bedeutet das, die Sozialhilfe wird um diese Summe gekürzt bzw. etwas weniger, weil Du ein wenig Geld verdienen darfst (nennt sich Arbeitsaufwendungen). Dann bekommt Ihr demnächst ergänzende Sozialhilfe. Wohngeld müßtest Du doch bereits schon mit den Antrag der Sozialhilfe beantragt haben. Kriegst Du wahrscheinlich nicht direkt, sondern wird ans Sozi gezahlt.
Beim Erziehungsgeld mußt Du melden, daß Du eine Ausbildung beginnst. Bei Deiner Einkommenshöhe wirst Du es wohl weiter in voller Höhe bekommen.
Die Zahlung für August kriegst Du nicht, weil Deine Sachbearbeiterin es so toll findet, daß Du schon arbeiten gehst, sondern weil es so rechtlich geregelt ist. Sozialhilfe wird im Vorraus geleistet und Lohn gibt es Rückwirkend. Daher würde Dir ein Monat lang kein Geld zur Verfügung stehen, was nicht sein darf. War bei mir ähnlich.
Falls Du die Probezeit nicht überstehst, springt das Sozi in voller Höher wieder ein.

Falls Du noch Fragen hast, stelle sie ruhig. Übrigens komme ich aus dem ae-Forum :-) Da kennen wir uns ganz gut aus mit solchen Dingen *gg

LG
Anke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nu mal ganz piano....

Antwort von Leonore am 23.07.2003, 10:59 Uhr

Anke (bikermouse) hat das alles ja schon umfassend dargestellt. bin selbst in Ausbildung (studium, wir wechseln alle nase lang, ob mein mann oder ich in der erziehungszeit sind, haben bis vergangenen sommer sozialhilfe bekommen, zwischendurch haben wir auch manchmal was verdient. ich würde sehr bald wohngeld beantragen, das dauert zumindest hier 6 wochen, ehe das geld kommt. den antrag kannst du schriftlich stellen, musst dir nur die formulare besorgen (anrufen, schicken lassen oder auf gängigen beratungsstellen). wenn du da nicht selbst hingehst, sparst du viel zeit udn ärger.

auf jeden fall würde ich der sozialamtsfrau sagen, dass du ergänzende sozialhilfe beantragst, dann zahlen sie die differenz zwischen ausbildungsgeld und sozialhilfe (vom ausbildungsgeld muss das abgezogen werden, was du für die ausbildung brauchst: es gibt da feste sätze, dein eigener bedarf ist höher, als wenn du nur sozh bekommst. allerdings setzen sie nicht von sich aus diesen höheren bedarf an, das musst du extra sagen). Und du musst die extrazahlungen wie kleidergeld, .. für dich und dein kind neu beantragen.

540 Euro sind m.E. so hoch, dass du nichts bekommen würdest (für das kind wird ja kindergeld abgezogen, da fällt auch alles weg) aber kleidergeld ist bestimmt drin.

erziehungsgeld bekommt man in der ausbildung immer weitergezahlt, egal wie viele stunden das dauert.

wenn es mit der ausbildung nicht funktioniert, bekommst du am selben tag wieder sozialhilfe (wenn du es beantragst).

Das klingt für dich jetzt sehr viel, es ist aber zu schaffen, finanziell sollte es gehen.

alles gute und gute besserung für den kleinen.

LG Leo

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.