Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von titu am 15.07.2004, 12:03 Uhr

Hilfe bitte alle! meinungen und kritiken erbeten

Bin seit einem Jahr arbeitslos!!

250kilometer weggezogen und hat sich dennoch nichts geändert.

Tja nun haben wir beschlossen an unserem 2 baby zu basteln...unsere tochter ist 4,5 und ich wünsche es mir schon soo lange.

Wo mein problem ist?

Nun weis ich es noch nicht aber die möglichkeit das ich schon schwanger bin bestehtTja heute um 15 Uhr hab ich ein Vorstellungsgespräch... die firma kam auf mich zu so das ich eigentlich mit einer einstellung rechne,,, wäre auch ein klasse job :o(
nur was wenn ich nun schon schwanger bin?? möglichkeit besteht...sind seit 2 wochen ganz fleissig....
Hab keine ahnung kann ich den zusagen????

Bitttö hilfe

Danke&Gruss
Titu

 
14 Antworten:

Re: Hilfe bitte alle! meinungen und kritiken erbeten

Antwort von RenateK am 15.07.2004, 12:34 Uhr

Klar kannst Du zusagen. Die dürfen Dich eh nicht fragen, ob Du schwanger bist und wenn brauchst Du nicht wahrheitsgemäß zu antworten. Mach es auf jeden Fall, nur weil ihr zwei Wochen am üben seid, ist es doch in keiner Weise sicher, dass Du schon schwanger bist.
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Na klar!!

Antwort von Henni am 15.07.2004, 12:35 Uhr

Hallo

klar kannst du zusagen, eine schwangerschaft musst du ja erst in der 12 woche oder so melden...Klar ist es GEMEIN und BLÖD udn alles...aber da muss man echt an sich denken...kann ja auchs ein*sorry* du bist eben nicht schwanger oder bleibst es nicht oder was auch immer....also: NICHTS sagen...udn den job nehmen....


Henni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hilfe bitte alle! meinungen und kritiken erbeten

Antwort von fiammetta am 15.07.2004, 12:48 Uhr

Hi,

als Freiberuflerin stehe ich eher auf der AG-Seite. Schwierige Frage. Die Chance, daß der Blitz sogleich einschlägt ist eher gering und vielleicht gefällt Dir der Job dann so gut, daß Du Deinen Kinderwunsch etwas zurückstellst. Bekommst Du den Job und bist nicht schwanger, dann ist`s erst `mal für beide Seiten gut. Bist Du`s doch, dann hast Du alle Rechte und der AG sämtliche Pflichten, was allerdings zu Unstimmigkeiten führen wird und Du Deinen Job sehr wahrscheinlich später wieder ganz schnell lossein wirst.
Ich verhalte mich nach Möglichkeit nach dem Grundsatz "Was Du nicht willst, das man Dir tut, das füg` auch keinem anderen zu." Und Du würdest sicherlich auch nicht jemanden mitziehen und für eventl. nicht erbrachte Leistung bezahlen wollen, von dem Du Dich gelinkt fühlst.

Trotzdem viel Glück!

Fiammetta

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: eben

Antwort von titu am 15.07.2004, 13:12 Uhr

aber wie schon gesagt...was wenn ich NICHT schwanger bin?? Brauch ja dringend ein job...auserdem hab ich bei meiner letzten schwangerschaft bis zum schluss gearbeitet so das der AG ja mindestens noch 9 monate was von mir hätte.

Auserderm gibt es sicher eine probezeit so das er mich doch nach der probezeit grundlos kündigen kann oder=???
Ich habe einfach kein durchblick im moment aber die stelle nicht annehmen nach einem jahr verzweifelter such...das KANN ich nicht

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hilfe bitte alle! meinungen und kritiken erbeten

Antwort von Sunny1973 am 15.07.2004, 13:48 Uhr

Also ich stehe in der Hinsicht eigentlich auch eher auf der AG-Seite, eine kleine Firma, wie es unsere ist, kann es sich nicht mal eben so leisten eine Frau einzustellen (einarbeiten etc.) um dann festzustellen, dass sie bald ein Kind bekommt und in Erziehungsurlaub geht...

Was hindert Dich daran, nen Test zu machen? Gut, Du hast nicht mehr viel Zeit *auf die Uhr schiel*. So richtig weisst Du es ja nicht, ob Du ss bist, also würde ich dahin tendieren,den Job anzunehmen.
Sei froh, dass Du überhaupt möglicherweise einen Job bekommst als "Mutter".

Und solltest Du nun doch schwanger sein, weiss ich nicht, ob man Dir in der Probezeit trotzdem fristlos kündigen kann *achseln zuck*. Eigentlich sind Schwangere ja besonders "geschützt". *achseln zuck*

Liebe Grüße und viel Glück
Sunny

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

???!!!

Antwort von eternity am 15.07.2004, 13:58 Uhr

Arbeitgeberseite?????

Weshalb muss ich mich eigentlich als Frau dafür entschuldigen oder ein schlechtes Gewissen haben, dass ich mit den wichtigsten Beitrag dazu leiste, dem Leben so etwas wie einen Sinn zu verleihen - nämlich es immer wieder am Bestehen zu erhalten durch den Vorgang der Geburt....



Nimm den Job, er steht Dir zu - gerade DIR!!

Das schlechte Gewissen solltest nicht Du haben sondern diese kinderfeindliche Gesellschaft in der wir leben.


Jedes kinderlose Paar mit doppeltem Einkommen macht sich ein tolles Leben - aber wenn ein Kind kommt soll man sich in Sack und Asche durchs Leben kämpfen?


Viel Glück!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Test?;o)

Antwort von titu am 15.07.2004, 14:16 Uhr

Also ich hatte mich mit der arbeitslosigkeit abgefunden und den zeitpunkt für ein Kind fand ich dann eben auch für angebracht...(naaaja aber anderes thema)
Seit 2 Wochen üben wir..tja bei mir geht sowas ganz zackig....aber nach 2 wochen (noch nichtmal ganz) ungeschützten verkehr ein test hmm :o/

Danke dennoch

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ eternity

Antwort von Sunny1973 am 15.07.2004, 15:46 Uhr

Und so eine Einstellung bewirkt, dass die AG's eben nicht so gern Frauen einstellen, die so denken! Nur leider kann man niemanden in den Kopf gucken und somit werden alle über einen Kamm geschoren. Besten Dank.

Klar hat Titu diesen Job verdient, nur muss man auch mal planen und entscheiden, was man will... und danach planen. Wenn sie ein Kind will, dann muss sie halt Zuhause bleiben und warten, bis der Zeitpunkt gekommen ist, wo die Arbeit wieder ins Leben passt. NUR es wird nicht besser auf dem Arbeitsmarkt werden... da sollte man sich wirklich Gedanken machen, was wichtiger ist. Aber bitte nicht zu Lasten der Arbeitgeber.

LG
Sunny

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Test?;o)

Antwort von marit am 15.07.2004, 15:59 Uhr

Also in der Probezeit kannst du m.W. gekündigt werden, insofern ist das Risiko für den AG soooo groß nun auch wieder nicht.

die Frage ist doch eher, wie du das mit dem Kind später handhaben wirst. Wenn z.B. dein Mann Erziehungszeit nimmt und du nach dem Mutterschutz gleich wieder antrittst, hat der AG dich ja nicht umsonst eingearbeitet. Wenn du das nicht willst, geh zum Gespräch, schau ob der Arbeitsplatz was für dich ist und du was für den Arbeitsplatz. Wenn nicht ist es eh egal. Wenn ja vergeht ja noch eine gewisse Zeit bis der Vertrag unterschrieben ist. Bis dahin weißt du sicher mehr bezüglich der SS.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Sunny

Antwort von RenateK am 15.07.2004, 16:02 Uhr

Was das jetzt soll? Es gibt hier gesetzliche Rechte, die kann und soll man in Anspruch nehmen, meiner Meinung nach, sonst sieht es immer schlechter aus für Familien mit Kindern, wenn immer mehr Leute von allein klein beigeben. Ich mache mir da keine Sorgen um die Abeitgeber, die eh meist am längeren Hebel sitzen. Was soll man demnächst noch tun, vielleicht kündigen, wenn man beabsichtigt schwanger zu werden?
An Titu noch mal: Wenn der Job ok ist, mach das meiner Meinung nach auf jeden Fall, auch wenn Du schwanger sein solltest, es ist nicht gesagt, dass das auch so bleibt, schon gar nicht in einem so frühen Stadium, Du kannst Deine Planung nicht von allen möglichen Eventualitäten abhängig machen.
Schöne Grüße, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nimm den Job an!!!!!!!!!!

Antwort von liebling6969 am 15.07.2004, 16:25 Uhr

Hallo,
solltest du den Job bekommen, so nimm ihn an. Auch wenn du schwanger sein solltest.Das müssen die AG doch noch nicht wissen.
In der heutigen Zeit muß man leider an sich denken.
Drücke dir die Daumen das alles gut geht!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vorstellungsgespräch ist nun vorbei ;o(

Antwort von titu am 15.07.2004, 17:33 Uhr

Tja... sollte wohl nicht sein.

Ich hätte 80 Kilometer hinfahrt und 80 rückfahrt gehabt

problem weil kind um 12 ausm kindi kommt und um 14 wieder hin muss...aber das hätte ich IRGENDWIE ja regeln können...!!!
Der arbeitgeber verlangt jedoch flexible Arbeitszeiten...sprich jeden tag wohl anders....und das ist schwer koordinierbar :o(
und nun die krönung....
ich solle doch erst 8 wochen ein unetgeltliches Praktikum machen....

SORRY LEUTS.... ICH BRAUCH ARBEIT...dasklang alles nach zeitverschwendung

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hilfe bitte alle! meinungen und kritiken erbeten

Antwort von Nicki_25 am 15.07.2004, 17:42 Uhr

Ich würde den Job annehmen. Was soll denn bitte passieren, wenn Du ss bist? Rausschmeißen können sie Dich nicht und die Probzeit ist quasi für Dich gestrichen (c:
Wenn Du den job sausen läßt und nicht ss bist, ärgerst Du Dich schwarz.

So ähnlich war´s bei mir übrigens. Nur noch einen ZAcken schärfer.
Ich hatte in meiner Firma gekündigt, da ich eine besserbezahlte Stelle gefunden hatte. Nach 1,5Monaten trat meine alte Firma an mich heran und warb von der neuen wieder ab. So, da war ich nun ich der alten Firma und stellte nach 5Wochen fest, dass ich ss war! Peinlich war mir das... Und obendrein bekam ich noch Beschäftigungsverbot bei vollem Gehalt!!!! Das erwartete Donnerwetter blieb aus. Im Gegenteil mein Chef hat sich fast mehr gefreut als ich (war gerade Vater geworden). Die neue Probezeit konnte ich getrost vergessen (c:

LG Nicki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Das tut mir leid :( gegönnt hätte ich es Dir o.T.

Antwort von Sunny1973 am 15.07.2004, 19:11 Uhr

:(

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.