Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von keyto am 01.02.2004, 10:01 Uhr

Frage an die Krankenschwestern/Altenpflegerinnen unter euch

Hallo!

Ich bin in der Ausbildung zur Krankenschwester. Diesen Sommer mache ich mein Examen und muss mich ja nun langsam bewerben.
Mein Sohn geht zwar in den Kindergarten, aber das hilft mir ja nicht viel bei den Schichten im Krankenhaus. Zur Zeit klappt es nur durch die Hilfe von meiner Mutter und zwei Freundinnen. Aber die möchte ich nicht so gerne noch nach meinem Examen belasten. Es ist manchmal echt schwer jemanden zu finden, der meinen Sohn vom Kiga abholt oder hinbringt.

Wie macht Ihr das? Dauernachtwachen werden bei uns in der Gegend nicht mehr so gerne eingestellt und die Chance in einem Funktionsbereich eine Stelle zu bekommen ist auch sehr gering.
Ich würde ja auch Stundenreduziert arbeiten, aber damit ist mein Problem ja nicht gelöst.

Hat vielleicht jemand eine Idee, wie das funktionieren kann?

Vielen Dank
Isa

 
6 Antworten:

Jobsuche

Antwort von micky2 am 01.02.2004, 13:08 Uhr

Hallo,
mir fällt nur eine Möglichkeit ein, ich bin Altenpflegerin und hatte das gleiche Problem mit Arbeits-bzw. Kindergartenzeit.
Ich habe lange in der ambulanten Pflege gearbeitet, da ging es einfach meistens später mit Arbeiten los. Und wenn es manchmal doch früher sein mußte, war es eine Ausnhme und die konnte ich schon mal mit einer Bekannten überbrücken, die dann meinen Sohn zum KiGa brachte.
Aber ich weiß natürlich nicht, ob das eine Möglichkeit für Dich wäre.
Gibt es bei Euch Dialysezentren oder ambulante Operationspraxen? Das wäre vielleicht auch noch etwas.
Eine erfolgreiche Jobsuche noch

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frage an die Krankenschwestern/Altenpflegerinnen unter euch

Antwort von berita am 01.02.2004, 16:32 Uhr

Vielleicht eine Fortbildung zur Stillberaterin? Faellt mir nur ein, weil ich das selbst machen wuerde, wenn ich eine medizinische Grundausbildung haette :-)

http://www.stillen.de/IBCLC.html

Nun weiss ich nicht, wie die Arbeitszeiten einer Stillberaterin im KH sind.. stelle es mir aber ausgewogener vor. Soll nur ein Denkanstoss sein, was es noch so gibt.

LG
Berit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frage an die Krankenschwestern/Altenpflegerinnen unter euch

Antwort von Tanja&Yannik&Pascal am 02.02.2004, 12:16 Uhr

Ich bin OP Schwester,und fange im Juni wieder an zu arbeiten.Das geht dank meiner Schwiegereltern.Tagdienst wird es übrigens in den Funktionsbereichen nicht mehr lange geben.Dank dem Gesetz Bereitschaftszeit=Arbeitszeit wird viel auf Schichtdienst umgestellt.Als Berufsanfäger direkt im ambulanten Pflegedienst anzufangen wäre eigentlich nicht ratsam.Da verbaust du dir für später sämtliche Aufstiegschancen.Ich finde es zur Zeit sowieso enorm schwer,überhaupt eine Stelle in einem KH zu bekommen.Ich habe eine neue Stelle im OP gesucht,und gleichzeitig für meine Freundin geschaut,die das Haus wechseln wollte.Von mehreren hundert Stellenausschreibungen war grad mal eine einzige für ein KH.Und das auch noch für Intensiv.Der Rest war alles ambulante Pflege oder Altenheim. Für Funktionsbereiche ohne Berufserfahrung gibt es überhaupt keine Stellen.Es wird also sehr schwer werden für dich.Wie sieht es denn mit der Übernahme durch dein KH aus?Oder du versuchst in eine Arztpraxis zu kommen.LG Tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frage an die Krankenschwestern/Altenpflegerinnen unter euch

Antwort von maiglöckchen am 02.02.2004, 12:34 Uhr

Hallo!
Ich fange auch im April wieder in der Klinik an. Habe zwar 30 Stunden beantragt, aber muß ja trotzdem in 3 Schichten arbeiten. Da ich allein bin, ist das echt heftig, aber es muß eben irgendwie gehen mit Oma, Opa und Freunden. Hoffe, daß mein Sohn das gut wegsteckt und mir nicht zu übel nimmt. Vielleicht wäre eine Arztpraxis wirklich eine Alternative für dich? Oder eben eine Dialysepraxis etc.
Viel Glück!
Beate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Heimhilfe

Antwort von aa24 am 03.02.2004, 9:13 Uhr

hast du schon mal daran gedacht, als mobile Heimhilfe für eine karitative Organisation zu arbeiten ?!
Zumindest hier in Ö ist das sehr weit verbreitet; da werden ältere oder gehbehinderte Personen (zB nach Operationen) von Krankenschwestern zuhause betreut.
Ist erstens von den Arbeitszeiten her mit Kindern leicht machbar und zweitens vielleicht auch ein bisschen abwechslungsreicher !
Kannst dich ja mal bei Caritas etc. erkundigen !

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frage an die Krankenschwestern/Altenpflegerinnen unter euch

Antwort von keyto am 04.02.2004, 20:40 Uhr

Danke für Eure Antworten.
Ich werde mich jetzt erstmal überall bewerben was so in Frage kommt und hoffen, dass es irgendwo mit anderen Zeiten als Schichtdienst machbar ist.
Unser KH übernimmt leider niemanden und die Häuser in der Umgebung stellen auch nicht ein.

LG Isa

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.