Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Susanne + Flo am 17.06.2003, 21:13 Uhr

Erfahrungen mit Kita-Gutschein in Hamburg???

Hallo,

ich muß mal meinen Frust loswerden... Mein Sohnemann ist ein halbes Jahr alt und eigentlich könnte ich rundum glücklich sein, aber... Ich möchte ihn gern ab September in eine Kita geben, da ich im Oktober wieder anfangen soll (und will) zu arbeiten. Tatsächlich haben wir auch einen Platz in einer sehr schönen Einrichtung bei uns um die Ecke gefunden, den wir sofort bekommen könnten, wenn wir nur erst diesen Kita-Gutschein hätten... Den Antrag habe ich vor mittlerweile fünf Monaten gestellt, und kein Mensch kann mir sagen, ob und wann wir den kriegen. D.h. einen Anspruch haben wir theoretisch ja, da wir beide berufstätig sind. Unser Sachbearbeiter vom Jugendamt meinte nur, daß er uns da auch nicht weiter helfen kann, und sicherheitshalber sollten wir vielleicht erstmal eine Tagesmutter suchen, bis wir (irgendwann?) diesen Gutschein kriegen... Wie kann das denn solange dauern, wenn wir doch einen Anspruch nachweisen können?

Das regt mich total auf! Das mit dem Kitaplatz kann doch nicht daran scheitern, daß die vom Amt sich mit der Antragsbearbeitung soviel Zeit lassen...

Habt ihr irgendwelche Erfahrungen mit dem tollen neuen Kita-Gutschein in Hamburg gemacht? Gibt es Leute, die den tatsächlich schon haben?

Genervte Grüße von
Susanne mit Florian

 
8 Antworten:

Ja hier *wink*

Antwort von Sunny1973 am 18.06.2003, 9:49 Uhr

Oh noch eine Leidensgenossin *freu und drück*

Mich hat das auch vor Kurzem echt Nerven gekostet diese ganze KiTa-Gutschein-Sache. Aber ich habe innerhalb von 2 Wochen einen KiTa-Platz gehabt. Allerdings müssen wir in den sauren Apfel beissen und einen Monat fast umsonst zahlen :( (Juli) damit wir noch ins "alte System" fallen.

Ich habe mir nen KiTa-Platz selber gesucht, eine Bescheinigung von denen bekommen, dass ab Juli ein Platz für unseren Sohn für 8 Stunden frei ist und dann habe ich den Antrag nach altem Gesetz für Juli gestellt.

Dann hab ich eine Bescheinigung bekommen, dass der Antrag auf diesen Platz nach ALTEM SYSTEM bearbeitet wird und nächste Woche unterschreibe ich den Vertrag bei der KiTa *freu*

Mir wurde beim Amt (Kundenzentrum Mitte) auch gesagt, dass ich nach dem neuen System vorerst keine Chance gehabt hätte einen Platz zu bekommen (wir arbeiten BEIDE Vollzeit).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ja hier *wink*

Antwort von Sunny1973 am 18.06.2003, 10:00 Uhr

sorry, hatte zu früh auf "absenden" gedrückt *gg*.

Also ich würde an Deiner Stelle u. U. auch versuchen, nach altem System nen Platz zu bekommen, denn nach neuem System besteht da wenig Chance im nächsten halben/dreivierteljahr.

Liebe Grüße
Sunny
www.novembermamis.de (nicht nur für Nov.-Mamis, sondern für alle Eltern :D)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erfahrungen mit Kita-Gutschein in Hamburg???

Antwort von Susanne34 am 19.06.2003, 9:28 Uhr

Hallo,

ich bin in der glücklichen Lage, tatsächlich einen Kita-Gutschein abgekriegt zu haben, weil mein Mann in letzter Sekunde sozusagen noch einen neuen Job gefunden hat (war vorher arbeitslos, ich bin voll berufstätig)und unser Sohn schon vorher in der Kita war. Bei uns war es also ein Folgeantrag, während es ja bei euch ein Erstantrag ist und ihr deswegen in einer schlechten Prioritätengruppe eingestuft werdet. Und das ist genau das Gemeine an dem System. Könnte ich mich auch den ganzen Tag drüber aufregen. Wieso - bitte schön - macht man denn diesen Unterschied? Das ist doch mal wieder ganz eindeutig die Schiene: 'Frauen zurück an den Herd'!

Naja, dieses Jahr ist bei uns wenigstens erstmal gesichert. Aber was wird nächstes Jahr, wenn wir einen Hortplatz brauchen? Das steht nämlich komplett in den Sternen.

Wünsch Euch auf jeden Tag viel Glück und drück die Daumen, daß es klappt.

Viele liebe Grüße von einer total genervten

Susanne

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erfahrungen mit Kita-Gutschein in Hamburg???

Antwort von Sunny1973 am 19.06.2003, 10:54 Uhr

Hallo Ihr Zwei,

also mir wurde beim Amt von meiner Sachbearbeiterin gesagt, dass an erster Stelle "mißhandelte" Kinder und an 2. Stelle dann ausländische Kinder mit gar keinen bzw. wenig Deutschkenntnissen stehen... danach kommen die Kinder, dessen Eltern durch einen KiTa-Platz aus der Arbeitslosigkeit, bzw. Sozialhilfe rauskommen (also einen Job ausüben können). Dann an 5., 6. und 7. Stelle bekommen die Kinder, dessen Eltern berufstätig sind nen Platz. Toll gell....was für eine GRANDIOSE Lösung... die kann nur von Männern geregelt worden sein *schnaub*.

Einerseits verstehe ich es, dass Kinder, dessen Eltern nicht in der Lage sind, ihre Kinder gut zu versorgen (und Zuhause sind), einen Platz vorrangig bekommen, da es ja wohl hoffentlich eine Minderheit betrifft. Andererseits frage ich mich, warum solchen Leuten die Kinder nicht weggenommen werden?! Die 2. Stelle finde ich grotesk... da bekommen ausländische Kinder einen Platz damit sie Deutsch sprechen lernen, weil die Eltern nicht in der Lage sind, dies zu übernehmen, weil sie selber kein Deutsch können.

Ich bin um himmelswillen nicht ausländerfeindlich eingestellt, aber mir kann da der Kamm schwellen, wenn ich sowas lese/höre!

Man geht buckeln und buckeln und bezahlt auch noch einen Haufen Geld (bei uns sind es mal eben 346 Euro im Juli) für die KiTa und entlastet das Amt dadurch ja (die brauchen ja nicht mehr soviel zuschiessen, wie bei "Wenigverdienern oder gar Sozialfällen) und man wird auf die "Wartebank" geschoben. Ich hätte zur Not auch damit gedroht, dass ich arbeitslos werde, wenn ich nicht schnellstens einen Platz finde. Tagesmutter gut und schön, aber die Kosten sind da ja noch erheblich höher für uns (für das Amt natürlich nicht).

Sorry, mir gehts aber genauso wie Dir *grmpf*. Am liebsten würde ich den Verantwortlichen meinen Sohn auf den Schoß setzen, dann können die sich während meiner Arbeit (wo ich im übrigen nicht mal wenig zur Steuerzahlung beitrage) um unseren Sonnenschein kümmern!

Liebe Grüße
Sunny
www.novembermamis.de

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Na das sind ja tolle Aussichten..

Antwort von berita am 19.06.2003, 12:08 Uhr

.. wohne auch in HH und meine Tochter ist 9 Monate. Ich wollte eigentlich in einem halben Jahr oder so halbtags wieder arbeiten gehen (im Erziehungsurlaub). Mein Freund ist selbststaendig. Kann man das jetzt ganz vergessen mit einem Kita-Platz??

LG
Berit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Na das sind ja tolle Aussichten..

Antwort von Sunny1973 am 19.06.2003, 13:09 Uhr

Hallo Berita,

na ja vergessen wohl nicht, aber du solltest schon mal einen Antrag beim Amt stellen!!! Dann kommst Du auf eine Warteliste und mit etwas Glück (und harthnäckigem Drängeln) bekommst Du in 6-9 Monaten einen Gutschein. Ich würde ruhig 2-3 Monate bevor Du die Arbeit wieder aufnehmen möchtest beim Amt rumdrängeln. Ausserdem haben die Sachbearbeiter/innen dann auch schon einen Überblick, wie die Lage ausschaut. Um den Platz musst Du Dich ja dann selber kümmern, da hat das Amt ja nichts mehr mit zu tun bei dem Gutschein-System.

Liebe Grüße
Sunny
www.novembermamis.de

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Na das sind ja tolle Aussichten..

Antwort von susanne34 am 19.06.2003, 14:33 Uhr

Hallo,

noch mal ein Nachtrag:

Arbeitslosigkeit an sich ist ja auch noch nicht mal Grund genug: man muß schon so lange arbeitslos gewesen sein, daß man Arbeitslosenhilfe bzw. Sozi bekommt, um dann wieder in die 3. Prioritätengruppe eingestuft zu werden!

Übrigens ist die Gruppe 4 für Berufstätige, die einen Folgeantrag stellen. Die Gruppen 1 bis 4 haben Vorrang, alle anderen haben schlechte Karten!

Noch ein besonderer Witz: Wenn man aus irgendeinem Grund zu Hause bleibt, z.B. Erziehungsurlaub, verliert man automatisch den Anspruch. Und danach ist es wieder ein Erstantrag...

Da überlegt man sich doch, ob man tatsächlich noch ein 2. Kind haben möchte/kann.

Gruß, Susanne

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Komme auch aus HH und...

Antwort von Elmosfreundin am 21.06.2003, 12:18 Uhr

Hallöle miteinander :o)

Also meine Tochter ist nun 2,8 Jahre alt und wir sind beim Jugendamt seit 1,5 Jahren auf der Liste!!
Mein Wunschkindergarten ist einfach sowas von voll.. naja, und da man erst mit 3 Jahren einen Rechtsanspruch hat, müssen wir uns wohl noch ein wenig gedulden.
Lt. Jugendamt hieß es man bekommt Mitte/Ende Mai/Juni Bescheid ob einem ein Kita-Gutschein zu steht..
Ich habe noch keinen bekommen.
Nun mach ich mir den Stress auch nicht mehr, denn Joelina ist seit April bei einer Tagesmama und da soll sie nun auch bis zum nächsten Sommer bleiben.

Ich habe 1 Jahr lang, einmal die Woche beim JA angerufen oder bin persönlich hingegangen und ehrlich gesagt, irgendwann kommt man sich ganz schön verar..t vor..

Ich hoffe ihr habt mehr Glück!
Lg
Elmosfreundin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.