Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von kolibrili am 03.06.2004, 17:11 Uhr

Elternzeit und befristeter Vertrag ... oje ...

Hi ihr,

weiss jemand Rat? Mein befristeter Vertrag läuft nach nicht mal 1 Jahr Elternzeit im August 2005 aus. Die Barmer schrieb mir heute:

"Während der Zeit der Bezuges von Mutterschaftsgeld und Erziehungsgeld besteht Ihre Mitgliedschaft beitragsfrei weiter. Auch in Zeiten, in denen das Beschäftigungsverhältnis bei Ihrem derzeitigen Arbeitgeber andauert, ist Ihre Mitgliedschaft beitragsfrei fortzuführen, da Sie die sogenannte Elternzeit (früher Erziehungsurlaub) in Anspruch nehmen. Die Inanspruchnahme der Elternzeit ist jedoch zwingend an ein bestehendes Beschäftigungsverhältnis gebunden, so dass Ihr Anspruch auf eine beitragsfreie Weiterversicherung im August 2005 durch Beendigung Ihres Arbeitsverhältnisses endet, sofern kein Anspruch auf Erziehungsgeld besteht."

Da mein Mann privat versichert ist und zu gut für Erziehungsgeld verdient, heisst das für mich, dass ich mich ab dann kostenpflichtig versichern muss??? Kann das sein??? Das ist doch ungerecht!! Das sind ja gleich ein paar 100 Euro pro Monat! Weiss jemand von euch, ob ich mich vielleicht arbeitslos melden kann und dadurch die Beiträge spare?

Liebe Grüße und vielen Dank im Voraus für Antworten ... Tine.

 
3 Antworten:

Re: Elternzeit und befristeter Vertrag ... oje ...

Antwort von Tina_26 am 03.06.2004, 20:47 Uhr

Hallo Tine.
Bei mir war es fast genauso wie bei dir, mein befristetes Arbeitsverhältnis endete in der Elternzeit und ich bin seitdem kostenpflichtig bei der Barmer krankenversichert...Mein Mann ist genau wie deiner privat krankenversichert.

Ich habe mich damals auch bei den Privaten informiert, bin im Endeffekt aber doch wieder bei der Barmer gelandet. Wenn ich mich privat versichert hätte, hätten wir zusätzlich für unser Kind auch eine private Krankenversicherung abschliessen müssen.
So ist meine Tochter nun kostenfrei über mich mit bei der Barmer familienversichert.

Wie das mit dem arbeitslos melden ist, weiss ich nicht genau.
Allerdings müsstest du dann ja auch wirklich arbeitssuchend sein, oder??!!!!

Gruss, Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Elternzeit und befristeter Vertrag ... oje ...

Antwort von kolibrili am 04.06.2004, 8:37 Uhr

Hallo Tina,

danke für deine Antwort ... ich hatte ja noch die Hoffnung, dass ich irgendetwas falsch verstanden hatte ... aber dann ist das wohl tatsächlich so.

Bei uns muss mein Mann das Kind mitversichern, da er mehr als ich verdient. Das heisst, das Kind wird sowieso privat. Ich habe gestern mal bei der Barmer auf der Seite geschaut: Die freiwillige Versicherung kostet 550 Euro im Monat!!!! Kann das sein? Zahlst du auch so viel?

Das ist wirklich eine himmelschreiende Ungerechtigkeit ... :-(

Liebe Grüße! Tine.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Elternzeit und befristeter Vertrag ... oje ...

Antwort von Tina_26 am 04.06.2004, 15:13 Uhr

Hi!
Ich glaube, ich zahle so um die 270 Euro. Der Betrag ist aber abhängig davon, wieviel der Ehepartner verdient.
Das Jahresgehalt meines Mannes liegt eigentlich knapp über irgend so einer Bemessungsgrenze, so dass wir auch schon befürchtet hatten, dass ich a) einen noch grösseren monatlichen Krankenversicherungsbeitrag zu zahlen habe und b) meine Tochter dann auch nicht über mich kostenfrei mitversichert werden kann.

Glücklicherweise haben wir dann noch herausgefunden, dass man die Werbungskosten vom Jahresgehalt abziehen kann! Somit liegen wir knapp unter dem Limit und haben Glück!!!

Informiere dich doch ansonsten auch bei den Privaten! Dort hatte ich ein Angebot, dass auch in etwa um die 280 Euro lag - in jedem Fall weniger als 550!!!

LG Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.