Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von sunny247 am 07.06.2004, 11:19 Uhr

Brauche mal euren Rat wg. Arbeiten und Tagesmutter

Hallo!
Mein Mann und ich (ich bin knapp 31 mein Mann wird 38) wollen noch ein Geschwisterchen für unsere Tochter. (wird nächste Woche 3 Jahre) Sie geht seit 1 Woche in den KiGa und es gefällt ihr sehr gut. Ich fange am Montag wieder in einer Gyn. Arztpraxis an zu arbeiten. Früher hatte ich eine 31 Std. Woche aber dank der tollen Gesundheitsreform sind es nur noch 18 Stunden. Im Moment gucken wir schon wegen dem Geld, wir wollen umziehen und nächstes Jahr muß ein neues Auto her.
Aber wir haben auch 5 Jahre auf unsere Tochter warten müssen, daher weiß ich nicht, wann und ob ich nochmal schwanger werde. Meine Chefin weiß das und unterstützt mich.
Wir wollen aber nicht wieder jeden Cent umdrehen müssen und da dachten wir, daß ich wieder meine 18 Stunden arbeiten gehe, wenn das Baby (wenn eins kommt) mit einem Jahr in eine Kita oder zur Tagesmutter geht. Ich arbeite Momentan auch 3 x Nachmittags auf 400 Euro Basis, da ist mein Mann dann da.
Aber ich frage mich, ob das so klappt und ob es gut für das Baby ist, wenn es Vormitags woanders ist.
Wir wollten immer 2 Kinder haben und die sch.... Euro=Teuro Frage kostet mich manchmal ziemlich nerven.
Aber andere leben von Sozi oder Arbeitslosengeld weil sie keine Lust zum Arbeiten haben (damit meine ich NUR die, die wirklich keine Lust haben!!), schaffen sich aber 3 Kinder an und da geht es doch auch.
Ich brauche da echt mal eure Hilfe und Erfahrungen.
Meine kleine wünscht sich auch ein "Geschisterchen" :-)

Danke!
Liebe Grüße
Steffi

 
5 Antworten:

Re: Brauche mal euren Rat wg. Arbeiten und Tagesmutter

Antwort von krissie am 07.06.2004, 11:37 Uhr

Hallo Steffi,

unser Sohn ist mit einem guten halben Jahr halbtags zur Tagesmutter gekommen, er ist jetzt knapp 2,5 Jahre alt. Und ich kann wirklich sagen, dass es ihm scheinbar nicht geschadet hat, sondern sogar gut getan hat. Er ist ein sehr glückliches, ausgeglichenes Kind und geht immer noch gerne hin. Ich denke, wenn die Betreuung gut ist und die Eingewöhnung sanft, kann es auch ein Gewinn sein für kleine Kinder, noch weitere Bezugspersonen zu den Eltern zu bekommen.

Allerdings ist es natürlich so, dass eine Tagesmutter oder auch eine Krippe ziemlich teuer sind, so dass ihr in den Jahren vor dem Kindergarten vermutlich erstmal gar nicht soviel von Deinem Verdienst habt. Aber ab Kindergartenalter bleibt natürlich wieder mehr übrig, wenn ihr also die letzten drei Jahre finanziell einigermaßen klar kamt, würdet ihr vermutlich auch mit zweien ganz gut zurecht kommen, denke ich?

LG Kristina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brauche mal euren Rat wg. Arbeiten und Tagesmutter

Antwort von ansama am 07.06.2004, 12:06 Uhr

hallo!

ich habe wieder zu arbeiten begonnen als mein sohn 1 jahr alt war.für 24 stunden in der woche.er war teilweise bei seinem vater teilweise bei meiner schwester.also zwar nicht bei einer tagesmutter aber doch bei eíner 2 bezugsperson.geklappt hat es sehr gut.probleme gab es keine.er ist sehr ausgeglichen und fröhlich und ich würde es jderzeit wieder so machen.

lg ansama

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brauche mal euren Rat wg. Arbeiten und Tagesmutter

Antwort von AnjaWi. am 08.06.2004, 11:58 Uhr

Also meine beiden kleinen Neffen sind heute 3,5 und 1,5 Jahre alt und gingen beide mit einem halben Jahr in eine private Kindergrippe. ich fand das anfangs auch nicht so toll, muss aber sagen das es das aller beste für sie war. Sie haben durch die anderen Kinder sehr profiiert, konnten von klein auf viele lieder singen, gut sprechen, haben ales schneller gelernt auch zu teilen und solche sozialen Sachen. Also ab einem Jahr hätte ich keine bedenken. Suche halt in ruhe eine Tagesmutter oder eine Grippe der du vertraust. Und ich denke für ein Kind ist es auch besser eine Mama zu haben die ab und zu weg ist, sich dafür aber nicht ständig Geldsorgen macht. Alles liebe anja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Brauche mal euren Rat wg. Arbeiten und Tagesmutter

Antwort von janaluciakruemel am 08.06.2004, 12:35 Uhr

als meine tochter 1 jahr alt war, bin ich wieder arbeiten gegangen, da war meine tochter bei meiner oma.
das hat sehr gut geklappt.
als sie 2 wurde ist sie in eine kindertagesstätte, wo sie immer noch ist, sie ist 4.

wir sind super zufreiden mit der kita und die kleine hat sich prächtig entwickelt, und ich möchte fast schon behaupten, besse als wenn sie allein bei mir zu hause geblieben wäre.

auch die babys(ab 4 mo), die in der kita sind sind ihren gleichaltrigen um ein weiteres voraus, weil sie sich viele sachen von den "großen" abschauen.

was allerdings zu beachten ist, dass so eine kita nicht ganz billig ist, aber es lohnt sich.

bitte bei der auswahl darauf achten, dass es nicht eine riesengroße ist(unsere hat nur 16 kinder mit 5 betreuern), da sonst die kinder im einzelnen zu kurz kommen könnten.

liebe grüße, erika

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

DANKE für eure Antworten!! m.t.

Antwort von sunny247 am 08.06.2004, 15:09 Uhr

Hallo,
leider hat sich das Thema Kinderwunsch erst mal erledigt *heulll
Gestern kam mein Mann und sagte, daß es in der Firma nicht gut aussehen würde.
Tja, das war es dann wohl.
Wir haben ja eine süsse Tochter die bald 3 wird und werden erst mal sehen, wie es weiter geht.
Danke nochmals für Eure Antworten
Liee Grüße
Steffi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.