Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Jade** am 03.10.2003, 21:55 Uhr

baby vor abschlußprüfung?

hallo,
ich wollte mal fragen wie das ist wenn man sein baby vor kurz vor der abscglußprüfung kriegt...wie gehts dann weiter?
libe grüße an alle

 
9 Antworten:

Was genau willst Du wissen?

Antwort von Ulli am 03.10.2003, 22:20 Uhr

Also ich habe im September meine Magisterarbeit abgegeben, im Oktober mein Kind gekriegt und die mündlichen Prüfungen (7/10 der Abschlussnote) im März/April des folgenden Jahres abgelegt. Dann habe ich angefangen zu arbeiten, ein gutes Jahr später bin ich wieder in Mutterschutz gegangen und mit dem zweiten Kind auch ein Jahr zu Hause geblieben.
Heute arbeite ich Teilzeit (20Stunden/Woche), die große ist im KiGa, für die Kleine haben wir eine Kinderfrau.
Viele Grüße
Ulli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was genau willst Du wissen?

Antwort von Jade** am 03.10.2003, 23:40 Uhr

hat das denn alles so geklappt? wie alt bist du denn wenn ich fragen darf? bin 20 und weiß nicht ob ich das alles so auf die reihe kriege mit einem baby...auch wegen der finanziellen seite... ich kann zwar nach dem mutterschutz die ausbildung zuende machen, aber wie kann ich dann weiter geld verdienen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hat geklappt, aber ich war nicht allein!

Antwort von Ulli am 05.10.2003, 8:56 Uhr

Hi nochmal,
ja hat alles geklappt, die Note war vielleicht nicht ganz so gut wie ohne Kind, aber damit kann ich leben. Allerdings konnte ich auch nur lernen, weil mein Mann ab Januar damals seinen Nebenjob und seinen Studium hat "pausieren" lassen, Ich konnte in die Bibliothek lernen gehen (nah beim STudentenwohnheim) und wenn das Handy in meiner TAsche vibrierte (ich brauchte nciht dran gehen, sonst hatte keiner die Nummer) bin ich schnell zum Stillen heim. Für mcih wars gar nich so schlecht, weil ich panische Prüfungsangst habe, aber gegen ein Kind kommt die größte Prüfungsangst nicht an, für mich waren die PRüfungen zweitrangig, die musste ich halt noch "erledigen".
Als ich arbeiten ging hatten wir dann einen Krippenplatz und ich habe nur noch nachts gestillt, da war sie sieben Monate alt. Mein Mann konnte dann sein STudium noch fertig machen und wir bekamen (weil ich wenig verdient habe) auch noch ERziehungsgeld. Allerdings muss an sagen,w ir haben sehr viel Glück gehabt.
Die Jobsuche als Mutter mit einem Kind ist übrgigens schwierig. Ich habe mit 25 das Kind bekommen, dann den Abschluss gemacht und war eben mit 26 Jahren, gerade verheiartet auf Jobsuche. Keine wollte mich haben, "Verdacht" auf zweites Kind. Letztendlich habe ich über eine Zeitarbeitsfirma im Unternehmen angefangen. Die haben mich dann übernommen und kurze Zeit später war ich doch schwanger mit dem Zweiten. Das war mir regelrecht peinlich, andrerseits kann ich meine FAmilienplanung nicht nach dem Unternehem ausrichten!
Allerdings muss ich sagen, dass ich mit meinem jetztige Job Glück hatte. Es hat dem AG natürlich auch gefallen, dass ich sagte: "ich will zwar nur einen Teilzeitjob, aber ich habe zwei Kinder und will auch keine mehr." DAs ist glaubhaft gewesen und wir haben auch gerade ein (kleines) Haus gebaut. We
nn ein Arbeitgeber eine Frau im gebärfähigen Alter einstellt, trägt er nunmal ein hohes Risiko, bei mir ist das schon geringer.
Also ich finds ne gute SAche, jung die Kinder zu kriegen. Ist meine ganz persönliche Überzeugung, dass das auch besser für die Kinder ist.
Aber ich denke Unterstützung braucht man schon. Heute wohnen wir hier auf dem Land, meine Eltern im NAchabrort, wenn die TAgesmutter mal krank ist oder nicht kann, dann springt mein (pensionierter) VAter ein, nachmittags auch mal meine Mutter (Lehrerin). ALlein würden wir dasnie schaffen, zumal mein Mann voll arbeitet und wegen der FAhrtzeit von 6-19 Uhr außer Haus ist. Zusätzlich kommen für uns beide noch 3-5 Dienstreisen im Jahr dazu.
Gruß,
Ulli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hat geklappt, aber ich war nicht allein!

Antwort von Jade** am 05.10.2003, 10:00 Uhr

hallo ulli,
danke für deine antwort... ja das problem bei uns ist ja auch dass mein mann studiert.aber wir hätten ja auch hilfe von unseren eltern... ich denke ich kriege das schon geregelt wenn es soweit ist! welche hilfen vom staat hat man den zu erwarten?
liebe grüße...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hilfe vom Staat ...

Antwort von Ulli am 05.10.2003, 10:36 Uhr

Also bei den aktuellen Sparmaßnahmen kann ich Dir nicht sage, was man vom Staat noch kriegt, aber das Jugendamt soltle darüber qualifiziert Auskunft geben.
Wir hatten damals die Vorteile des billigen Wohnheims (40m², 3Zimmer, Kochzeile, Nasszelle für etwa 580DM), die KiTA war wegen des geringen Einkommes kostenlos (nur 65DM Essensgeld/Monat), ja dann gabs Erziehungsgeld und zwar ab dem Geburtsmonat (bei arbeitenden Müttern wird das Erziehungsgeld ind er Mutterschutzzeit mit dem MuSchu-Geld verrechnet). Erziehungsgeld waren DM600 für insgesamt 2 Jahre (aber eben einkommensabhängig). Außerdem kann man mit niedrigem Einkommen Sonderbelastugen bis x1000Euro geltend machen (z.B. Autositz, Kinderbett, Kinderwagen). Was noch? Nichtstaatlich kann man bei den Mütter-Genesungswerken einen Hilfsantrag stellen, damals gabs dann ca. 300DM für die Erstausstattung...
Da muss man sich aber immer aktuell durch die Akten und Infos durchwühlen, meine Infos sind 4 bzw. 2 (jüngeres Kind, aber da haben wir auch schon verdient) Jahre alt.
Alles Gute
Ulli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Und natürlich Kindergeld (154 Euro/Monat) o.T.

Antwort von Ulli am 05.10.2003, 10:37 Uhr

o.T. = ohne Text

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

danke :-)

Antwort von Jade** am 05.10.2003, 11:32 Uhr

hallo ulli,
erstmal danke für die vielen infos...im moment hibbel ich ja noch ob es überhaupt klappt...bist du öfters hier? dnn würde ich dich gerne nochmal um hilfe bitten wenns soweit ist!?
und nochmal 100000000000000000mal danke
ganz liebe grüße :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ja lese öfter mit...

Antwort von Ulli am 05.10.2003, 12:51 Uhr

Wenn ich kann helfe ich Dir natürlich auch gern.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

danek...

Antwort von Jade** am 05.10.2003, 22:43 Uhr

gaaanz viel dankeschön!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.