Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von LittleDany am 22.03.2003, 17:29 Uhr

ausbildung und baby????

Hallo!Ich bin 20 und habe eine 6 Monate alte Tochter und würde gerne eine Ausbildung machen.Ich habe dass erste Jahr an der Berufsfachschule für Elektrotechnik schon hinter mir.2004 würde ich gerne weiter machen,da ich keine 3 Jahre warten will.Das Problem ist nur: Wer passt dann auf meine Tochter auf? Mein Mann kann nicht da er selber arbeiten muß. Bei einer Babysitterin will ich sie auch nicht lassen, da ich zuviel Angst habe dass was passieren könnte.
Wer ist oder war in der selben Lage wie ich und kann mich beraten.Gibt es öffentliche Einrichtungen wo ich sie abgeben und abholen kann ohne dass ich mir sorgen machen muß?

 
3 Antworten:

ausbildung und baby????keine antwort???

Antwort von LittleDany am 23.03.2003, 21:22 Uhr

Bitte antwortet mir doch!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ausbildung und baby????

Antwort von Sunny1973 am 24.03.2003, 0:07 Uhr

Hallo Dany,

mein Sohn ist jetzt gut 4 Monate alt und ich arbeite Teilzeit.

Mein Sohn ist im Moment noch bei einer der Omas oder bei meinem Mann untergebracht, aber das kommt für Dich evtl. nicht in Frage.

Wie meinst Du das, dass Du Deine Maus nicht bei einer "Babysitterin" lassen möchtest?

Also mir würden folgende Maßnahmen einfallen:

- Kinderkrippe (staatlich oder kirchlich)

- Tagesmutter

oder Aupair-Mädchen.

Ich werde meinen Sohn ca. Anfang nächsten Jahres in die Krippe geben, weil wir alle der Meinung sind, dass es für ihn speziell besser ist, wenn er bei der Familie bleibt. Aber auf Dauer ist das auch keine Lösung.

Ich werde ihn in eine staatliche Krippe geben, da wir nicht mehr in der Kirche sind und ich da vermutlich eh keinen Platz deswegen kriegen würde.

Tagesmutter... nun ja wenn ich eine kennenlernen würde, die mir sympatisch ist, würde ich die Alternative vorziehen, weil ich der Meinung bin, dass eine Tagesmutter sich intensiver mit den einzelnen Kindern (meist ja höchstens 4 Kinder) beschäftigen kann, als es eine Erzieherin in staatlichen Einrichtungen kann.

Mit Aupair-Mädchen/Jungen kenne ich mich überhaupt nicht aus, aber das würde rein schon aus Platzmangel eh nicht in Frage kommen.

Vielleicht konnte ich Dir helfen?

Liebe Grüße
Sunny
www.novembermamis.de

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ausbildung und baby????

Antwort von Sylvia1 am 24.03.2003, 16:44 Uhr

Hallo LittleDany,

gehe mal (möglichst bald) zum nächstgelegenen Jugendamt. Dort können sie dir weiterhelfen.

Denn das Jugendamt ist sowohl die für Tagesmutterangelegenheiten als auch für Einrichtungen wie Kindergärten-, -tagsstätten, -krippen, -horte usw. zuständige Stelle.

Lasse dich dort einmal beraten und frag nach einer Liste von allen Betreeungseinrichtungen in deiner Stadt/Ort/Umkreis. Dann kannst du in den Einrichtungen anrufen und fragen, ob sie auch unter 3jährige Kinder nehmen, deinen Fall schildern, und die infrage kommenden Einrichtungen besichtigen und dein Kind dann dort ggf. anmelden. Mit langen Wartezeiten musst du allerdings schon rechnen, also verliere nicht noch mehr Zeit und geh bald zum Jugendamt. Oder du versuchst (ebenfalls mit Hilfe des Jugendamtes) eine Tagesmutter zu finden.

Viel Glück,
Sylvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.