Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Joy am 07.05.2003, 21:41 Uhr

Arbeite wieder, habe nur Probleme :-(( Rabenmutter!

Hi,
jetzt arbeite ich seit 1 Woche und die Arbeit macht mir soooo viel Spaß. Aber es gibt leider Probleme mit der TaMu.
Mein Sohn (2) beschäftigt sich nicht so viel allein, und das stört sie. Er will nicht bei ihr schlafen, obwohl er das tun müßte. (er ist 6 Std. bei ihr).Dann kommen wir mittags nach hause,und er so quengelig, dass ich ihn ins Bett bringe, da schläft er dann bsi ich ihn gegen 17.00 h wecke (viel zu spät, ich weiß, aber was soll ich machen). Danach ist er allerdings auch wieder mies drauf, weil ich ihn nicht ausschlafen lasse.Sonst schläft er mitags etwa 3 Std., weil er Frühaufsteher ist.
Mein Freund macht auch nur Stress, ihm passt es nicht, dass ich wieder arbeite, und freut sich fast, dass Probleme auftauchen. An allem bin ich Schuld, wenn Probleme auftauchen.
Leider haben wir noch mehr Probleme mit der TaMu, und werden wechseln müssen.
Mein Sohn hat gestern 4 Std. bei ihr geweint,mich macht das völlig fertig.
Darf ich an mich denken? Ich möchte auf jeden Fall weiterarbeiten!
Mein Freund meint außerdem, ich hätte zuwenig Zeit für meinen Sohn (der auch seiner ist), aber wenn ich Feierabend habe, verbringe ich meine gesamte Zeit mit ihm, er nicht. Er geht in die Sauna, macht Sport oder trifft sich abends mit Freunden. Achja, er meint, für das bißchen Geld, was ich verdiene,müßte ich nicht arbeiten gehen.............grrrrr
Danke für´s zuhören!

 
10 Antworten:

Re: Arbeite wieder, habe nur Probleme :-(( Rabenmutter!

Antwort von Prinz am 08.05.2003, 7:17 Uhr

Hallo,

an Deiner Stelle würde ich erstmal mit der TM reden. Bringt das nix, wechseln! Dein Kleiner fühlt sich offensichtlich nicht wohl. Klar, Eingewöhnungszeit. Habt Ihr eine Eingewöhnungsphase gemacht?

Hast Du schon mal an einen KiGa oder KiTa gedacht? Da hätte er mehrere Kids um sich und hätte mit ihnen zusammen einen geregelten Tagesablauf.

Und von wegen zu wenig Zeit, so ein Quatsch! Mein Sohn ist ab 6:30 Uhr im KiTa und um 16 Uhr hole ich ihn wieder. Geht auch nicht anders, da ich allein bin mit ihm und arbeite. Soll doch Dein Freund mal seine Aktivitäten reduzieren und sich mehr um sein Kind kümmern.

Und natürlich mußt Du auch an Dich denken, denn wenn Du unzufrieden oder unglücklich bist, merkt das Dein Kleiner und dann überträgt sich das auf ihn.

Also viel Glück und LG, Prinz

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Arbeite wieder, habe nur Probleme :-(( Rabenmutter!

Antwort von tinai am 08.05.2003, 10:49 Uhr

Liebe Joy,
das klingt ziemlich verfahren.
Bei der Tamu hilft wohl nur schnell wechseln. Gibt es vielleicht eine Mutter vom Kindergarten/Spielkreis, die vorläufig einspring - oder eine Nachbarin, die er kennt. Spiel mal alle Möglichkeiten durch - manchmal fällt einem dann doch noch jemand ein (so gings mir). Auf jeden Fall solltest Du Dich mit dem Tagesmütterverein in Verbindung setzen.
Am besten wäre sicher, Du könntest den Start noch einmal um einen Monat verschieben (Arbeit), aber da macht ein AG wohl eher nicht mit.
Deinem Freund sage klipp und klar, dass Dir die Arbeit wichtig ist und dass er das gefälligst respektieren soll und Dich dabei unterstützen. So ein Pascha-Gehabe. Das Argument mit dem Geld stimmt auch nur, weil die Väter meist Lohnsteuerklasse 3 haben und die Mütter eben 5 - also die Steuern für den Mann mitzahlen - aber dafür kann er nichts, das ist unser bescheuertes System (ich bin für die Abschaffung der Klassen 3 und 5).
Aber bevor Du Dich verzettelst. Als erstes regel das mit Deinem Sohn - das ist am allerwichtigsten, auch damit Du guten Gewissens arbeiten kannst. Eigene Interessen müssen arbeitende Mütter wohl hintenanstellen, was von Vätern niemand erwartet (zum Glück unterstützt mich mein Mann zumindest mental, aber auch weil er mich nicht aushalten würde, wenn ich nur zu Hause wäre).
Ich drücke Dir sehr die Daumen und wünsch Dir ganz viel Durchhaltevermögen und Deinem Sohn eine gute Betreuung.
Wie alt ist er denn und wo wohnt Ihr?
KITA fänd ich auch die beste Lösung, aber als Doppelverdiener und dann noch kurzfristig sind die Aussichten in der Regel=0.
Setz eine Anzeige in die Zeitung.
Lass was von Dir hören, wenn du Rat brauchst oder auch nur moralische Unterstützung!
Gruß Tina (2 Kinder 1 und 3 und immer vollzeit arbeitend -schlechtes Gewissen macht die Umwelt oft heute noch).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Arbeite wieder, habe nur Probleme :-(( Rabenmutter!

Antwort von Birgit P am 08.05.2003, 18:22 Uhr

Hallo Joy!

ich habe zwar noch kein Kind, bin aber in der 15 SSW. Soeben habe ich mein Studium (Erziehungswissenschaften) und meine Diplomarbeit abgeschlossen, welche zu dem Thema "Vereinbarkeit von Beruf und Familie" gehandelt hat.

Was soll ich da noch sagen.

Du geniesst die Arbeit und die Zeit mit deinem Sohn. Die TaMu scheint mehr auf das Geld (oder was immer) aus zu sein, als auf die Betreuung deines Kindes. Scheint so, als ob es höchste Zeit ist, dass du dich um eine Neue umschaust. Schliesslich kann es nicht sein, dass er so lange weint!

Dass der Kleine erstmals irritiert ist, nicht mehr bei seiner Hauptbezugsperson zu sein, liegt auf der Hand. Aber irgendwann müsste er auch in den Kindergarten und die Zeit mit dir alleine hätte eben dann ein Ende.

Schliesslich ist es sehr wichtig, dass du glücklich und zufrieden ist. Füllt dich dein Beruf aus, dann hast du doppeltes Glück und solltest dich auch darüber freuen. Dein Sohn wird sich früher oder später an diese Situation gewöhnen und er wird es auch "verstehen".

Vielleicht findest du einen Weg, wie du mit deinem Partner die Sache nochmals durchsprechen kannst. Erkläre ihm, was du fühlst und warum du wieder arbeiten gehen möchtest und überlege vorher gut, was es dir und deiner Familie bringt (abgesehen vom finanziellen Anteil, welcher - wenngleich auch gering - niemals ausser Acht gelassen werden darf).

Es ist für Männer oft schwierig, aus dem alten System auszubrechen (Mama hat meist ja auch nicht gearbeitet !) und die Sichtweise ihrer Partnerin verstehen zu können.

Versuche es! Und ich kann mir gut vorstellen, dass du einen Weg finden wirst, wie du ihn mehr einbinden kannst (oder er sich selber einbinden möchte, weil er sieht wie wichtig seine Beziehung zum Kind ist) und du so auch mehr Zeit für dich und für deinen Partner und deinen kleinen Schatz haben wirst.

Lt. Studien sind die Kinder glücklicher Mütter auch glücklich! Und besser du bist glücklich und arbeitest, als du sitzt zuhause (wegen dem veralteten Klischee Mutter/Kind Beziehung) und fühlst dich nicht gut.

Eine glückliche und zufriedene Mutter ist die beste Mutter!

Keine Ahnung, ob dir meine Worte was helfen. Aber ich hatte zumindest das Bedürfnis, mich dir mitzuteilen.

Vielleicht lese ich ja wieder von dir.

Alles Gute

BIRGIT

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Arbeite wieder, habe nur Probleme :-(( Rabenmutter!

Antwort von nici24 am 08.05.2003, 22:52 Uhr

Hallo Joy,

wie oft arbeitest du denn?

Fuer mich hoert sich das ganz 'einfach' an: dein Sohn braucht einfach ein bisserl Zeit! Die ganze Situation ist neu fuer ihn, ich weiss ja nicht wie lange er die TaMu schon kennt.

Meiner ist beio meiner Mutter. 1x die Woche. Aber selbst da habe ich angefangen bevor ich arbeiten ging, ihn immer mal fuer ein paar Stunden hinzubringen, damit die sich aneinander gewoehnen und damit ich schnell kommen kann, wenn doch was ist.

Letzt klappts ganz toll, ist aber auch schoen eine Weile her.

Dein Mann sollte dich lieber unterstuetzen, anstatt dich auch noch runter zu ziehen. Mensch, manchmal sind die Maenner doch wirklich .....

LG
Nicole

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Arbeite wieder, habe nur Probleme :-(( Rabenmutter!

Antwort von Sunny1973 am 09.05.2003, 9:52 Uhr

Hallo Joy,

also ne Rabenmutter bist Du ja nun gar nicht, vorallem nicht, wenn Du "nur" arbeiten gehst. Und Dein Mann/Freund braucht glaube ich mal einen Tritt in den Allerwertesten *nick*.

Also wenn die Tagesmutter es schon stört, dass sich Dein Sohn nicht allein beschäftigt, was hat die gute Frau denn erwartet? Wozu ist sie da? Die würde ich als aller erstes hochkantig aus ihrem Dienst entlassen. Das Kind soll doch eine "Ersatzbeschäftigung" haben und sich nicht mit sich selbst beschäftigen müssen.

Vielleicht solltest Du Dir einfach mal Zeit nehmen (sofern möglich), Deinen Sohn an eine neue Umgebung und eine neue Bezugsperson zu gewöhnen, falls das nicht schon geschehn ist, bzw. bei der nächsten Tagesmutter. Erst bist Du dabei, dann gehst Du für ein wenig Zeit weg und steigerst das. Evtl. hat sich das "Wein- und Schlafproblem" mit einer neuen Tagesmutter schon erledigt?! Wenn ich meinen Sohn irgendwo hinlege, dann wird er auch nach geraumer Zeit gnatschig und will beschäftigt werden. Auch bei uns.

Es gäbe ja noch die Möglichkeit, dass Du arbeiten gehst, während Dein Mann Zuhause ist *grins* dann kann er sich mal ausreichend um EUREN Sohn kümmern. Aber Männer tun sich da wahrscheinlich oft etwas schwer mit *grmpf* Das kenne ich irgendwo her *lächel*.

Mehr kann ich Dir dazu leider nicht raten... aber Ihr schafft das schon *nick*

Liebe Grüße
Sunny
www.novembermamis.de

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

DANKE :-))

Antwort von Joy am 10.05.2003, 14:14 Uhr

Ich habe mich so über Euren Zuspruch gefreut. Danke! Mein Sohn ist jetzt bei
Oma + Opa untergebracht, und da will er garnicht mehr weg *grins*. Das ist aber leider nur eine vorübergehnende Lösung. War schon beim Jugendamt und hoffe, dass ich bald Ersatz finde. Komischerweise spricht er manchmal von seiner TaMu, aber als ich ihn gestern fragte, ob er da wieder hin möchte, hat er sich auf den Boden geschmissen und geweint. Das sagt wohl alles. Seit er bei ihr war, ist er ziemlich verändert. Ist trotzig bei jeder Gelegenheit und sehr quengelig. Das zerrt auch noch zusätzlich an meinen Nerven. Die Nachmittage nehme ich mir extra viel Zeit für ihn und mache Sachen, die ihm viel Spaß machen. Das hat auch geholfen.
Hoffentlich finde ich bald eine nette TaMu für ihn. (achja, wir wohnen in 26....). Mein Freund hat sich immer noch nicht geruhigt, ganz im Gegenteil. Wir streiten uns mehr denn je, vielleicht sollte ich mit da auch einen neuen suchen (war´n Scherz), nein, aber der sollte sich wirklich auch mal entspannen und umdenken. Habe noch Hoffnung, dass Männer sich ändern können.
Noch einmal vielen Dank! Melde mich bald wieder. LG Joy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Arbeite wieder, habe nur Probleme :-(( Rabenmutter!

Antwort von Joy am 11.05.2003, 21:25 Uhr

Hi Nicole,
ich arbeite jeden Tag....30 Std. die Woche. Ist ganz schön viel für den Anfang, aber andere schaffen da noch mehr. Für mich langt das aber, mehr möchte ich nicht arbeiten, weil ich die Zeit für meinen Sohn haben möchte.
LG Joy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Joy

Antwort von SibylleK am 12.05.2003, 13:31 Uhr

Hallo Joy,

ich habe eben nochmal das Forum durchsucht, ob sich Deine Situation gebessert hat und habe vor Freude gleich mit einer Apfelschorle auf Dich angestoßen - was bin ich froh, dass Du diese Tamu los bist! Jetzt drücke ich Dir nur noch die Daumen, dass Du Dir Deinen Männe richtig erziehst, aber ich hoffe, das hast Du auch bald im Griff.

Weiterhin alles Gute
Sibylle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Arbeite wieder, habe nur Probleme :-(( Rabenmutter!

Antwort von Fabelente am 13.05.2003, 13:32 Uhr

Hallo,

gib nicht auf!. Ich kann Dich verstehen. Aber nur wenn Du DAUERHAFT glücklich bist, können das auch Deine Männer sein. Versuch ihnen das klar zu machen, auch Deinem Kleinen, der versteht schon mehr als man meint. Wenn die Tagesmutter ihr Geld für das aufpassen auf ein schlafendes Kind verdienen möchte, also nix dafür tun möchte, dann ist sie garantiert nicht die Richtige! Vielleicht gibt es ja ne nette ältere Damen in der Nachbarschaft, die Spaß hätte die Oma zu spielen und dafür Geld zu bekommen. Frag mal rum, manchmal traut sich bloß keiner. Such nach Alternativen, sei kreativ!
Und mach Deinem Freund klar, dass es Dir nicht ums Geld geht. Ich hab schon eine Ehe an dem gleichen Problem scheitern sehen.

Kopf hoch, sei auch mal egoistisch und setz Dich durch.

Viel Glück
Michaela

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

:-)))

Antwort von Joy am 13.05.2003, 15:19 Uhr

Hi Sibylle,
danke für die netten Worten.
Schön, dass Du an mich denkst!
LG Joy
Melde mich bald wieder, versprochen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.