Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Benedikte am 20.04.2003, 22:07 Uhr

4. Kind ????

Hi,
eigentlich gehört m,ine Frage eher ins Kinderwunschforum, aber da käme ich mir fehl am Platz vor- dort posten vorwiegend Frauen, die Kinderwunsch haben und ein Problem mit dem Schwangerwerden.
Ich habe drei Kinder und wir überlegen, ob wir ein viertes wollen. D.h., mein Mann will. ich überlege.Derzeit läuft alles gut, die Kinder ( einigermaßen) gut geraten, keins krank oder problemATISCH; ich habe wieder eine ganz passable Figur, wer weiss, wie die nach einer weiteren SS aussieht, meine Arbeit macht mir Spaß ( mein Mann macht mit dem dritten Erzeihungsurlaub, er würde auch mit dem vierten zuhause bleiben). ich ahtte beim zweiten eine Frühgeburt, die zwar ausgewachsen ist, aber ich habe irgendwie BAmmel, dass mit der Schwangerschaft was nicht gut geht. Außerdem bin ich fast vierzig und musste schon beim letzten Mal alle Möglichen Untersuchungen machen lassen,. Bzw. habe sie machen lassen , weil man immer von " in Ihrem Alter" sprach. Und dieses MAl wäre das ja noch höher. Außerdem haben wir kein viertes KInderzimmer. Und unser Toyota Corolla hat eigentlich schon für drei Kinder keinen Platz. Andererseits kann man so eine Entscjeidung nicht an so blöden materiellen Sachen festmachen wie Auto und KInderzimmer. Grundsätzlich gehen wir schon mit drei Kindern nicht mwehr ins Restaurant oder machen Flugreisen oder gehen in Hotels. Da macht ein viertes weiter gar nichts. Dann bin ich schon in der letzten SS manchmal blöd angeguckt worden, vor allem wenn meine Söhne herumgetobt haben oder sich irgendwie schlecht benommen haben.So, mein Kuchen brennt an, ich muss Schluss machen, alles etwas unkoordiniert heute, aber ich muss langsam mal zu einer Entscheidung kommen. Andererseits, wenn mein MAnn zuhause bleibt, ich also meine Erwerbsbiographier nicht mehr knicken muss ( Habe mit den Jungen vier Jahre pausiert), kann man das kaum versagen, oder? Also, wer einen oder mehrere kluge ratschläge hat, ist willkommen.

Benedikte

 
21 Antworten:

Re: 4. Kind ????

Antwort von GoLLoM am 20.04.2003, 22:28 Uhr

Hallo Benedikte!

Wenn ich mir Deinen Beitrag so durchlese... kommt meiner Meinung nach Deine Entscheidung schon gut durch.. dagegen.. oder ?
Klar, ich bin auch der Meinung, auf eins mehr kommt es bei Eurer Planung dann nicht mehr an und ich hab garantiert nichts gegen Familien mit mehr Kids als üblich, aber auch das materielle/finanzielle sollte stimmen.

Hör auf Dein Herz! Wenn ihr es Euch finanziell erlauben könnt noch ein Kind zu bekommen, warum nicht? Und Dein Mann scheint Dich ja auch ganz dolle zu unterstützen :o)

Wünsche Dir bei Deiner Entscheidung viel Kraft, und lass mal hören, wie ihr euch entscheidet..

So oder so.. ganz egal, ich bewundere Dich jetzt schon.. :o)

GoLLoM

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 4. Kind ????

Antwort von die sieben am 20.04.2003, 23:06 Uhr

Hi,

wie alt sind denn deine Kinder??

Ich denke, wenn ihr jetzt schon alles so toll organisieren könnt mit den dreien, sollte es auch mit einem mehr klappen.
Eine andere Frage ist natürlich der Platz und das liebe Geld. Ich weiß, wovon ich spreche, wir haben selber fünf Kinder, von 1 bis 13 Jahren. Man wird wirklich teilweise dumm angeguckt, aber da stehe ich über den Dingen.

Zu der Autofrage: Wir haben, als ich zum vierten mal schwanger war, unseren Passat Kombi gegen einen VW Bulli getauscht, altes Baujahr, aber er fährt gut und ist für die Kinder optimal. Waren damit letztes Jahr in Dänemark, vollgepackt bis unters Dach und auf'm Dach und hintendran die Fahrräder. Hat alles bestens geklappt.
Du wirst wohl auch nicht um den Kauf eines anderen Autos herumkommen bei dem 4. Kind.

Zu den Kinderzimmern: Wir haben in der Wohnung zwei Kinderzimmer und auf dem Boden zwei ausgebaute Räume. Oben wohnen dann die beiden größeren Mädels, die kleine bekommt ein Kinderzimmer unten und die beiden Jungs teilen sich das andere. Ich glaube, diese Lösung ist ganz gut, die beiden kleinen sind nur 16 Monate auseinander und ich finde es nicht schlimm, wenn sie sich ein Zimmer teilen müssen.

Wäre noch die finanzielle Frage: Bei uns ist es auch nicht sehr rosig, aber wir kommen über die Runden, mein Mann bekommt seit letztem Jahr Rente und ich gehe erst ab April 2004 wieder arbeiten. Aber Urlaub ist trotzdem drin, egal wie. Dieses Jahr drei Wochen Tunesien, du siehst, wir sind mutig und fliegen mit 5 Kindern in ein Hotel :-))

Bleibt als letztes die Frage, ob mit der Schwangerschaft alles gutgeht. Das kann dir allerdings niemand beantworten, da mußt du selber abwägen, ob du eíne weitere SS verkraftest.

So, ob dir mein ganzes Geschreibsel was genützt hat, weiß ich nicht. ABer wie ihr euch auch entscheidet, ich wünsche euch alles Gute.

Gruß,
Ulrike
www.superbigfamily.de.vu

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 4. Kind ????

Antwort von berita am 21.04.2003, 9:32 Uhr

Hallo Benedikte,

hmm also du hast nun so viele Argumente gegen ein 4. Kind aufgezaehlt und kein einziges dafuer - also wuerde ich mal sagen, dass du kein weiteres Kind moechtest :-) Und das ist doch das entscheidende. Sicher kann man alles irgendwie schaffen, aber wenn du im Grunde mit der Situation, so wie sie jetzt ist, zufrieden bist und kein weiteres Kind moechtest, dann lass es lieber sein. Es waere sicher weder fuer eure Partnerschaft, noch das potentielle neue Baby gut, wenn du es nur bekommst, weil dein Mann das gerne moechte. Oder wuenscht du dir tief drinnen im Herzen doch noch ein Kind und es ist nur nicht zum Ausdruck gekommen in deinem Text?

LG
Berit

PS: Ich hoffe, der Kuchen ist gelungen :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 4. Kind ????

Antwort von tinai am 21.04.2003, 9:37 Uhr

Also wenn der Wunsch da ist und, dann denke ich, kriegt ihr auch ein 4. Kind versorgt und werdet Euch mit und an ihm freuen. Die materiellen Dinge sind ja wahrscheinlich alle da (fürs Kind, Kleidung etc.).
Wir waren 4 Kinder und ich hatte bis zum 13. Lebensjahr kein eigenes Kinderzimmer. Dann zog mein Bruder aus und wir hatten mehr Platz.
Bis dahin habe ich aber nie ein eigenes Zimmer vermisst. Mit den Autos war es damals "einfacher", da passten wir zu viert auf die Rückbank. Unter heutigen Sicherheitsaspekten natürlich nicht o.k.
Und was die anderen denken, weil Du schwanger bist, das ist ja nun wirklcih völlig egal. Tu was Du willst, die Leute reden sowieso.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 4. Kind ???? nein!

Antwort von eulalie am 21.04.2003, 16:39 Uhr

nein, lieber nicht noch ein kind, denn
1. denn nach dem motto - ein 4. kriegen wir auch noch groß - mir stehen die haare zu berge - jedes kind verdient es so gewünscht zu sein wie das erste!

und

2. warum ein baby unnötigen stress aussetzen und es nicht "artgerecht" versorgen, so wie es babys am liebsten haben, nämlich uneingeschränkt in mamas armen am busen trinken dürfen ???-, weil du nicht für es da sein wirst und -ich nehme mal an - gleich nach dem mutterschutz wieder im büro sitzen wirst - egotripp der eltern. eine mutter ist in der ersten zeit für ein kind nicht ersetzbar, auch nicht durch den vater.

weia! klingt echt konservativ - ist es aber gar nicht, finde ich :-) - ich sehe das thema aus der perspektive des babys und darauf kommt es an wie ich finde, zumal es hier kein thema der finanziellen mittel ist.

lg
e.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 4. Kind ???? nein!

Antwort von tinai am 22.04.2003, 10:26 Uhr

Also hier muss ich mal widersprechen. "das kriegt man auch noch groß" ist nicht so abwertend gemeint, wie es klingen mag.
Als jüngstes von 4 Kindern mit zwei beruflich stark eingespannten Eltern muss ich sagen, mir ging es immer ausgezeichnet!
Ich hatte immmer ältere Geschwister, die sich auch gerne um mich kümmerten. Wenn wir die Eltern brauchten, waren sie immer da - manchmal nicht sofort, aber trotzdem verlässlich.
EGOTRIP der Eltern ist eine pauschale Verurteilung und ich hasse nichts mehr als Pauschalurteile. Es kommt auf die individuelle Situation an.
Ein Vater kann ebenfalls sein Kind versorgen. Es ist schön, wenn die Mutter im ersten Jahr oder möglichst lange nur für ihr Kind da sein kann - wenn sie dabei auch zufrieden ist (nicht wegen der Mutter, aber eine unzufriedene Mutter ist für ein Kind stets eine große Last, dann lieber weniger Mutter und dafür intensiv und glücklich).
Benedikte macht sich ja sehr viele Gedanken, ob oder ob nicht und das was wir schreiben können ohnehin nur Denkansätze sein für sie. In diesem Sinne gehört natürlich auch Eulalies Meinung hierher.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

in dem Alter ?

Antwort von KarinF am 22.04.2003, 21:11 Uhr

Mir wäre das Risiko einer chromosomalen Störung zu groß. Du hast bei dem vorigen Kind schon alle möglichen Untersuchungen machen lassen? Warum? Willst Du ein Kind oder willst Du es nicht? Oder willst Du es nur unter bestimmten Bedingungen (kein DownSyndrom, etc.)? Denk darüber nach.

Servus
Karin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 4. Kind ???? ja!

Antwort von nici24 am 22.04.2003, 21:49 Uhr

Also, wenn wir beide jetzt gemuetlich einen Kaffee trinken wuerden, was wuerd ich dir dann sagen:

Auto und Kinderzimmer sind nicht wirklich ein Problem, oder. Da kauft man ein anderes und packt die Kinder zusammen ins Zimmer.

Finanziell sag ich sowieso immer, da darf man gar keins kriegen. 'Leisten' kann sich das kaum einer, aber das ist in dem Moment ja auch nicht die Frage.

Die Untersuchungen sind wohl schon eher heftig, aber du hast sie schon mal durchgemacht und ueberstanden, da weisst du was auf dich zukommt.

Ich wuerd auch sagen, hoer auf dein Herz :-))) und keine faulen Ausreden g*

Bedenke nur 2 Dinge:

1. Was, wenn es zwei werden??? Die Wahrscheinlichkeit einer Mehrlingsgeburt steigt mit zunehmendem Alter der Frau.

2. Was, wenn bei den Untersuchungen doch irgendwas nicht so Schoenes rauskommt?

Viel Spass und alles Liebe
Nicole

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Für Eulalie

Antwort von desireekk am 22.04.2003, 21:50 Uhr

Ich oute mich!

Ja, ich habe zwei Kinder nicht "artgerecht" in die Welt gesetzt!

Ich habe beide Kinder ein Jahr lang gestillt, auch wenn es der papa tagsüber aus der Flasche gefüttert hat.
Und: ich bin total mama, aber nur, wenn ich Zuhause bin.
ich habe einen tollen mann, der lieber bei den Kindern bleibt als ich es je könnte. Dazu stehe ich!
Dafür gehöre ich den Kindern jede Minute die ich frei habe ohne wenn und aber.

Und ich behaupte immer noch: SO haben meine Kinder mehr von mir, als als unzufriedene daheimgebliebene Mutter mit 24-h Brustservice :-)

Viele Grüße

Désirée ohne Egotrip
(denn Zeit FÜR MICH habe ich NULL!)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 4. Kind ???? ja!

Antwort von desireekk am 22.04.2003, 21:59 Uhr

Ich schließe mich zuerst mal dem Posting von Nicole an, besonders den beiden Fragen, aber immer noch dazufragen möchte:

WARUm hast Du beim letzten die ganzen Untersuchungen machen lassen?
was hätte es Dir gebracht, vorher zu wissen, daß mit dem Kind irgendwas nicht i. O. ist? was wäre gewesen, wenn Du das Kind durch eine der Untersuchungen verloren hättest?

So, aber jetzt höre ich auf, Dich zu bombardieren :-)

Ganz ehrlich?
Einem Mann wie deinem würde ich die Füsse küssen!
Wir haben zusammen zwei Kinder (er noch einen dritten Sohn) und ihm reichts ....
:-(

Ich bin beruflich total engagiert, arbeite wirklich viel und trotzdem: ich habe das gefühl, wie könnten noch mind. 1-2 Kinder "vertragen".

Hast Du das Gefühl, Ihr seid als Familie "komplett" oder ist das noch irgendwas? was fehlendes?

Klar, geld ist immer so eine sache, was, wenn alle 4 studieren wollen? Bafög kannst Du echt vergessen. Ein neues Auto kostet auch wieder und auch die nächsten Autos werden nicht billiger bis die Kinder groß sind.

Ich interpretiere Dein Posting so, daß es 100.000 Gründe dagegen gibt nopch ein Kind zu bekommen und doch ist da in Deinem Herzen ein Funke...

Ich wünsche Euch die richtige Entscheidung, auf daß Du auch in 20 Jahren noch mit ihr leben kannst!

Alles Liebe

Désirée

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Für Eulalie und desireekk

Antwort von nici24 am 22.04.2003, 22:01 Uhr

Hallo,

mit deiner Einstellung solltest du vielleicht nicht im Baby&Job Forum posten, denn hier wird es fast ausschliesslich Muetter haben, die arbeiten *ggg, also alle auf 'Egotrip'.

Ich auch uebrigens und das tut mir und meinem Sohn und unserer finanziellen Situation richtig gut!

@desireekk: lass dich nicht provozieren, du machst das ganz richtig.

Nochmal ne Frage an Eulalie: wie machen das nur Muetter mit Zwillingen oder Drillingen? Brust und Mami wann immer man moechte, rund um die Uhr?

Nix fuer ungut aber deine Postings sind mit Absicht immer so provokant, oder!

Nicole

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Für desiree

Antwort von eulalie am 22.04.2003, 22:12 Uhr

moin desieree,

für mich ist es einfach sehr schwer - wenn überhaupt - nachvollziehbar, wie eine mutter, die ja ihr wunschkind in den armen hält, sich sogleich wieder von ihm trennen mag, weil sie sonst unzufrieden wird. ich verstehe es echt nicht. muss ich ja auch nicht ;-)

ich habe nach 2 x 2 jahren erziehungsurlaub, zwischen den kindern war ich knapp 6 mon. arbeiten, also insg. 4.5 j gerade ganz frisch wieder halbtags angefangen im job. bin zurück gekommen in meine ursprüngliche abteilung, hoch motiviert, weil ich grundsätzlich spass an der arbeit habe - ja, ja ;-) und mein chef hat mir nun heute eröffnet, ich müsste rüber in eine andere abteilung (kollegin ist schwanger *grrrr* ;-) - bin so was von fertig wegen der versetzung und wundere mich gleichzeitig, warum mich das so umhaut *grübel*
es gibt fachliche wie persönliche gründe, warum ich lieber bleiben würde, wo ich bin - *räusper* war ...
blabla - was ich damit sagen will, wer von uns hat schon einen so selbstbestimmten job, dass es nicht immer interne gründe gäben könnte, die einen echt den spass an der freude verderben. wenns dem ag nicht in den kram passt, dann kannst du fachlich so gut sein, wies nur geht, es nützt nix!
bin ich froh, dass ich es mir leisten kann, nur halbtags zu arbeiten. nee, nee, mädels, es gibt keinen job der welt, der es wert ist, gleich nach der geburt wieder ins büro zu hetzen. es gibt 1000 andere dinge mit denen sich frau und mutter beschäftigen kann, wenn ihr die decke auf den kopf fällt - 10 000!!! gutes tun zum beispiel ;-)

lg
e.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: nici

Antwort von eulalie am 22.04.2003, 22:34 Uhr

provokant? ich bin wie ich bin :-)

nici, ich arbeite doch, dann darf ich auch hier posten. musst du zugeben *g*

2 brüste für 2. bei drillingen wirds schwieriger. nix is unmöglich. ständig plastikmilch zubereiten ist sicher auch nicht das vergnügen pur. warum, wolln bloß alle immer fläschchen füttern???

lg
e.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Für desiree

Antwort von desireekk am 22.04.2003, 22:37 Uhr

Hallo Eulalie,

wer sagt denn, daß sich der Vater leichter "trennt"?

Ich könnte ja nun die bei und objektiven Gründe vorschieben:

- ich verdiene das Doppelte
- bessere Karrierechancen

oder oder oder,

aber ich gebe eben auch zu, daß ich viel lieber arbeiten gehe als mein Mann.
Klar eine gewisse zeit Zuhause kann uich mir schon vorstellen, aber in einer Führungspositiion wie ich sie habe ist das einfach nicht drin.

Eine "Versetzng" wie Du sie schilderst gibt es hier nicht, meine Position ist einmalig. Höchstens von München nach Hamburg oder so...

Ich liiieebe meine beiden Wunschkinder, ich hätte gerne noch mehr "davon", aber trotzdem gehe ich (gerne) arbeiten, wie die meisten Väter eben!

Viele Grüße

Désirée

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Da sind wir ja mal einer Meinung!

Antwort von desireekk am 22.04.2003, 23:39 Uhr

Alsdo ich meine das mit der künstlichen Säuglingsnahrung. "Plastikmilch" geht mir allerdings zu weit...

Warum stillt "man" denn begeistert 4-6 Monate und hört dann auf um künstliche Nahrung zu verabreichen? (Ausgenommen alle die, bei denen wirklich etwas dazwischen kam!)
... aber das ist hierfür nicht das passende Forum :-)

Désirée

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ja!

Antwort von shortie am 23.04.2003, 9:11 Uhr

Hört sich doch gewünscht an, wer gar keines mehr will, der überlegt doch gar nciht erst so intensiv...

Viel Spaß beim Üben, ihr packt das schon!

(Von einer jungen Hüpferin mit einer alten Mama und LEIDER NUR einem Geschwister :o( )
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Für desiree

Antwort von RenateK am 23.04.2003, 9:20 Uhr

Das hat ja mit dem Thema jetzt nichts mehr zu tun (wozu ich auch als überzeugte Einzelkindmutter nichts sagen kann und will), aber bei uns ist es genauso wie bei Desiree, der Vater wollte von Anfang an zu Hause bleiben (war es auch ein Jahr), hätte er das nicht gewillt, hätte ich kein Kind bekommen. In vielen Fällen ist es sicher umgekehrt, warum also nicht so wie bei uns. Ob Vater oder Mutter ist in meinem Augen egal.
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: in dem Alter, ja und ? Nicht unbedingt mehr zum Thema...

Antwort von Yara am 23.04.2003, 11:33 Uhr

Also, gar nicht mal zu dem Thema, aber hier wird zum zweiten Mal das Thema aufgegriffen, was, wenn bei den Untersuchungen etwas Negatives rauskommt ?

Also, erstens denke ich, dass das jede Frau für sich selbst entscheiden soll, ob sie ein behindertes Kind akzeptieren will oder nicht, und warum sie diese Untersuchungen macht. Diese provokante Frage "willst du nun ein Kind oder nicht ?" finde ich ein wenig daneben, denn ein behindertes Kind aufzuziehen ist nicht so einfach wie es oft dargestellt wird, und es wird nicht einfacher, wenn es das 4. Kind ist.

Ich bin zwar auch der Meinung, dass eine Amniozentese nur Sinn macht, wenn man anschliessend die Konsequenz zieht, aber wenn eine Frau nur wissen will, wo sie dran ist, dann bleibt das auch ihre Sache, das geht nur sie etwas an. Nur immerhin ist der Abbruch aus eugenischer Indikation von unserem Gesetz her erlaubt, daher sollte niemand verurteilt werden, der diesen Schritt tätigt. Jemand, der in gleicher Situation anders entscheiden würde hat noch lange nicht das Recht, seine Entscheidung als die einzig richtige hinzustellen !

An Benedikte : Entscheiden musst Du die frage alleine bzw. mit Deinem Mann, und haltet Euch nicht an Äusserlichkeiten auf !
Liebe Grüsse
Elke (die vor 1 Woche eine Amniozentese hat machen lassen und auf das Ergebnis wartet...)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 4. Kind ???? ja!

Antwort von Sylvia1 am 23.04.2003, 14:44 Uhr

Hallo Benedikte,

ich kann mich auch nur Nicole und Desirée anschließen:

Einem solchen Mann würde ich auch die Füße küssen ;-)

Höre auf dein Herz.

Wenn es so sein soll, dann ist der Zeitpunkt auch der Richtige.

Und wenn es nicht sein soll, dann soll es halt nicht sein.

Man ist sowieso immer so alt, wie man sich fühlt ;-)

Und auch bei (auf dem Papier) jüngeren Müttern kann in der Schwangerschaft etwas Unschönes passieren und auch die können auch Babys mit Chromosomenschäden bekommen. Und was nützt denen die ganze "Wahrscheinlichkeitsrechnung", wenn sie - allen Statistiken zum Trotz - doch betroffen sind?

Entweder es trifft einen oder eben nicht, man kann nicht alles beeinflussen.
Und wer nicht wagt, gewinnt nicht.

Ich wünsche dir alles Gute.

So oder so - du wirst die richtige Entscheidung treffen!

Viele Grüße
Sylvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

herzlichen Dank

Antwort von Benedikte am 23.04.2003, 22:36 Uhr

leider wurde meine Endlosmail nicht abgeschickt.Deshalb die Wiederholung in aller Kürze:Ich kann nicht erklären, wieso wir über noch ein kind reden, einfach so ein Gefühl, mein Mann kann bedeutend besser mit Kindern umgehen, er ist viel geduldiger als ich, während ich besser mit Haushalt und Finanzen umgehen kann.Deswegen wäre es für ein kind bestimmt nicht schlechetr, wenn er zuhause ist. Zumal er keine Gesellschaft vermisst im ggs. zu mir .Wegen des Alters mache ich mir ja jetzt Gedanken wegen eines weiteren kindes- für mich wäre es unter dreissig der falsche Zeitpunkt gewesen, weil ich erst materielle Grundlagen uund eine stabile Partnerschaft wollte.Ein behindertes Kind würde ich nciht wollen; die Erfahrungen, die ich auf der Intensivstation mit meinem Frühchen gemacht habe, ahben mir gezeigt, dass ich dem nicht gewachsen wäre und das auch den Geschwistern nicht zumuten wollte ( die leiden oft am allermeisten,weil die Eltern sich nur noch um das kranke kind kümmern und die anderen rundum zu kurz kommen). Die Untersuchungen lasse ich machen, weil die Ärzte die ja nicht aus daffke anordnen, das hat ja alles seinen Grund und da meine kRankenversicherung die alle anstandlos zahlt ( nur die Beitragsrückerstattung kriege ich natürlich nicht, aber die kriege ich eh nicht in den JAhren, wo ich schwanger bin )und ich manche, vor allem die Feinultraschalle, " gerne" mache, unterziehe ich mich den Untersuchungen.

Wie gesagt, vielen DAnk für Eure Antworten, es ist sehr beruhigend, dass man nicht für verrückt erklärt wird bei einem solchen Anliegen.Ich lasse es jetzt einfach einmal sacken.

Benedikte

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 4. Kind ???? & @ Eulalie

Antwort von Sunny1973 am 28.04.2003, 11:57 Uhr

Hallo Benedikte,

ich bin überzeugte Einzelkind-Mami, ABER ich finde, wer es sich wünscht und sich "leisten" kann (das erste ist ja bekanntlich das Teuerste *lächel*), der soll es auch wagen.

Du solltest Dir nur darüber im Klaren sein, ob Du auch mit einem "geistig eingeschränktem" Kind klarkommen würdest (ganz unabhängig von Deinem Alter). Es ist aus meiner Sicht vollkommen wurst, wie alt eine Frau ist. Bei 1000den ist es gut gegangen, bei Anderen wieder nicht (auch Jüngeren). Man muss bei jeder SS damit rechnen, dass das Kind nicht ganz gesund sein kann.

@ Eulalie
Achso und ich finde es übrigens schade, dass Du so provokativ schreibt. Klare Worte ist eine Sache, aber ich empfand es als "Beleidigung".
Ich oute mich dann mal, ich bin Flaschenmami (Fertignahrung) schon fast von Anfang an und weisst Du was? Mein Sohn fühlte sich dabei besser, als mit der MuMi und er war VIEL ruhiger und ausgeglichener!
Allerdings habe ich auch ununterbrochen gearbeitet und diesen Stress hat er von mir übernommen. Leider liess es sich nicht anders lösen, ich wäre auch gern lange mit meinem Hintern Zuhause geblieben, aber für manche Frau ist das einfach nicht möglich!

Ich finde einfach, dass man jeder Frau selbst überlassen sollte, wie und was sie macht und man nicht einfach seine Meinung aufdrücken soll!!! Ich motze ja auch nicht über die Mamis, die absolut überzeugte Stillmamis sind, bis die Kinder sich schon "selber bedienen" (ich finde das nämlich schon nicht mehr schön, wenn Kind den Pulli von Mami hochreisst und sich selber bedient). Aber das muss eben jede Frau mit sich selbst ausmachen. Ebenso wenig verurteile ich Frauen, die auf Staatskosten Zuhause bleiben.

Es gibt viele Kinder, die nicht gestillt wurden und trotzdem sind gute Menschen aus ihnen geworden und sie haben super Beziehungen zu ihren Eltern.

Und um der Frage gleich aus dem Weg zu gehen (falls sie folgen sollte), unser Sohn war nicht geplant, aber dennoch gewünscht und SEHR geliebt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.