Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Miriam2 am 27.06.2004, 18:56 Uhr

2. Kind und Arbeit

Hallo!

Unsere Tochter ist jetzt 13 Monate alt und wir wollen kurzfristig ein 2. Kind. Ich arbeite seit 7 Monaten wieder Teilzeit (20 Std./2,5 Tage). Muss dazu sagen, dass ich abends oft Abendtermine habe und erst spät zu Hause bin, so dass aus 20 Std. sehr leicht mal 23 oder 25 werden. Habe oft ein schlechtes Gewissen meiner Tochter gegenüber, wenn ich sie zwei Tage gar nicht sehe, wenn 2 Abendtermine hintereinander sind. Sie wird, wenn ich arbeite, abwechselnd von beiden Omas betreut, was super klappt. An den Abenden, wo ich sie nicht abholen kann, macht das mein Mann. Ich würde mit 2 Kindern wohl mindestens 1 oder 2 Jahre nicht arbeiten. Meine Fragen sind jetzt zum einen, ob Ihr dieses schlechte Gewissen auch habt bzw. verstärkt sich das nich, wenn man mit 2 Kindern arbeitet? Und dann würde ich gerne wissen, wie lange Ihr beim 2. Kind zu Hause wart und wie Ihr das mit der Betreuung anschliessend gelöst habt.

Miriam

 
3 Antworten:

Ich hab nur ein 1 Jähriges Kind aber

Antwort von Ina21 am 27.06.2004, 22:31 Uhr

... ich schreib trotzdem mal.
Ich geh 3-4 mal die woche arbeiten auch so 20 stunden oder mal etwas mehr, lucas ist in der Zeit bei Oma
Ein schlechtes Gewissen habe ich nciht denn es gefällt ihm dort und er entwickelt sich prächtig.

Du siehst was deinem Kind gut tut und wenn du siehst das es ihm schlecht gehen würde wenn du arbeitets würdest du sicher sofort aufhören.
Hab kein schlechtes Gewissen, es geht deinem Kind gut und nicht immer nur Mama sehen ist für Kinder auch gut.

Liebe Grüße
Ina
WWW.Jungemamis.de

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich hab nur ein 1 Jähriges Kind aber

Antwort von marit am 28.06.2004, 10:03 Uhr

Hallo,

also ich finde deine Arbeitszeit-Lösung optimal; so verlierst du auch wenig durch Anfahrtszeiten. Für Kinder ist die Mamafreie Zeit, zumal es ja nur 2 Tage die Woche sind, doch eine prima Gelegenheit, z.B. ihrem Papa näherzukommen, Dinge zu tun, die bei der Mama vielleicht nicht erlaubt sind, auch mal über die Mama mit dem Papa reden zu können (nicht nur umgekehrt) und auch mal kleine Geheimnisse zu haben. Du bist 5 Tage die Woche da, glaubst du im Ernst, daß dein Kind, bzw. später deine Kinder Schaden nehmen, nur weil du an 2 Tagen arbeitest? Ich glaube da überbewertest du dich ein bißchen- du mußt sicher kein schlechtes Gewissen haben, und dir auch keins machen lassen. Eher sollte man einem Kind eine mamafreie Zeit ein wenig schmackhaft machen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 2. Kind und Arbeit

Antwort von celmin am 28.06.2004, 23:02 Uhr

Hallo,
ich habe zwei Kinder (7 Jahre und 2 3/4 Jahre) und gehe halbtags arbeiten (auch 20 Std.). Mit einem Kind war das gar kein Problem, morgens war sie in der Krippe, mittags habe ich sie abgeholt. In die Krippe kam sie mit 15 Monaten und es gefiel ihr sehr gut dort.
Meine Kleine ist mit 13 Monaten in die Krippe gekommen und kommt jetzt im September in den KiGa, die Große dann in die 2. Klasse.
Am Anfang, schon bei der Großen, habe ich mir Vorwürfe gemacht, weil die Zeit, die wir zusammen verbrachten sehr kurz war. Mein Mann hat sie in die Krippe gebracht so zw. 8.00 und 8.30 Uhr und ich habe sie dann um 13.00 Uhr abgeholt und sie zu Hause schlafen gelegt. Dann hat sie geschlafen bis 15.00 Uhr und ging um 19.30 Uhr wieder ins Bett. Viel Zeit war das ja nicht, aber es kommt auch nicht nur darauf an wie lange man sich mit seinen Kindern beschäftigt, sondern auch wie. Ich habe damals (ebenso wie jetzt mit der Kleinen) den Haushalt hinten angestellt und mich mittags intensiv mit ihr beschäftigt.
Mit zwei Kindern arbeiten zu gehen ist schwieriger als mit einem Kind und ich gestehe, dass ich das ohne die Hilfe meiner Mutter wohl nicht so einfach schaffen würde. Da Du aber die Omas auch in der Nähe hast, sehe ich da gar kein Problem.
LG
Iris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.