Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von cereza am 03.02.2020, 14:43 Uhr

Zur Entspannung zurück

Ihr Lieben,

Ich bin wegen einer Verletzung an der Hand krankgeschrieben. Mit Bürojob kein Problem, in meinem Beruf kann ich damit aber 2,3 Wochen nicht arbeiten. Heißt, ich habe ja keine Grippe, mir gehts total gut.

Nach einer Woche habe ich gemerkt, WIE gut mir das tut. Ich habe gar nicht bemerkt, dass ich erschöpft war. Ich habe Dinge geschafft, die sonst nebenbei stattfinden müssen, ich hatte richtig Zeit für die Kinder und konnte sie mal selbst holen an Tagen wo es sonst unmöglich ist, war mit Freunden frühstücken, ich war richtig glücklich und tiefenentspannt.

Dann kam mein Exmann. Hat mich einmal durchgequirlt, starken psychischen Stress aufgebaut (Trennungsgrund, weil er ebendies ,abgesehen von seinem Umfeld, auch mit den Kindern getan hat) ich war einen ganzen Tag lang nur zum nötigsten fähig. Meine Freunde standen sofort parat, haben meinen Kopf wieder zurechtgestellt, ich weiß ja auch im Verstand, das er ein psychisches Problem hat (an dem gearbeitet wird, die Ausraster hat er trotzdem noch.). Aber nicht im Herz. Es hämmert immer im Kopf „Ich bin schuld. Versager. Ich bin schuld.“

Meine Entspannung und mein Glück sind seitdem weg. Ich hätte das so gebraucht. Und er hat es geschafft, neben all dem Stress, dem er uns immer wieder macht, auch das zu verderben. Eine Woche habe ich noch.

Habt ihr eine Idee? Ich will meinen Kopf abschalten und diese eine Woche noch nutzen. Sehen muss ich ihn nicht, ich mache auch alles wie bisher in der freien Zeit, aber nun mit Tinitus und ohne dieses Glücksgefühl. Habe ich noch eine Chance, ein wenig Erholung zu haben? Den Kopf ganz schnell abzuschalten?

 
1 Antwort:

Re: Zur Entspannung zurück

Antwort von desireekk am 03.02.2020, 18:02 Uhr

Hm....

warum gibst Du ihm diese macht über Dich?

warum erlaubst Du ihm, die so durchzuschütteln?
oder anders: lass ihn doch machen was er will, versuch es nicht in dich herein zu lassen.
geh raus, geh nochmal frühstücken, etc.

Zudem vermeide für die Zukunft solche Situationen mit ihm:
Sieh zu das jemand da ist wenn er kommt, wenn ihr euch treffen müsst, etc.

Keine Treffen ohne Beistand mehr sozusagen. meistens reißen sie sich ja dann auch am Riemen.

Glück und Entspannung kannst Du nur IN DIR finden, das können weder andere für dich herstellen noch zerstören.
DU bist für DEINE Gefühlswelt verantwortlich, verstehst Du?
Tu Dir was Gutes, geh und mach was, das DIR gut tut: Kosmetikstudio, Bergwanderung, Buch lesen, Badewanne, Klamotten kaufen… finde was :-)

Alles Liebe

D

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.