Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von sterntaler am 17.03.2003, 10:43 Uhr

woaw...@lucile, gleiche wellenlänge!! ;o))

hi
ich bin mittlerweile zu der auffassung gelangt, dass ich meine kinder besser nach dem motto erziehe:

"was sie nicht sehen und nicht kennenlernen, daran können sie auch später nie ihr herz verlieren!!!" ;o)))

schönen wochenanfang euch allen,
sterntaler, sternchen & mondsichelchen

 
12 Antworten:

Re: woaw...@lucile, gleiche wellenlänge!! ;o))

Antwort von OpaHanschi am 17.03.2003, 15:00 Uhr

"was sie nicht sehen und nicht kennenlernen"

führt aber auch zu Neugierde zu dem 'Unbekannten' und erhöht die Gefahr in Situationen nicht zurechtzukommen die man nie kennengelernt hat!

Als Eltern haben wir die Pflicht, unsere Kinder auf Leben vorzubereiten - wenn wir es nicht schaffen, den Kindern zu zeigen, wie man Konflikte löst und wo man den Mut findet 'neues' zubeginnen - wo sollen sie es den dann lernen?

Denk mal drüber nach

Grüsse
OpaHanschi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: woaw...@lucile, gleiche wellenlänge!! ;o))

Antwort von lucile am 17.03.2003, 15:15 Uhr

Hi Hanschi
Es gilt eben doch immer:

Nichts ist ganz falsch, und nichts ganz richtig.

So gesehen. Weisst Du, ich bins so langsam leid. Ich habe mir und den Kindern das Leben wegen eines Vaters und einer Familie zur Hölle gemacht. Das hat durchaus negative Auswirkungen gehabt.
In meinem Fall kam ich irgendwann zu dem Schluss, dass es eben auch mal gut sein muss, wie es ist.

Deine Aussage unterstellt - und das ist das was mich daran stört - Böswilligkeit.
Ebenjene ist allerdings nicht gegeben.

Ergo: Du hast Recht und Du hast nicht Recht.

REcht haben: steht für den prinzipiellen Fall.

Nicht REcht haben: steht für den Fall, da gilt, dass auch für einen Umgang immer mindestens zwei dazu gehören.

Einen schönen Tag Dir
Heike

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@lucile

Antwort von OpaHanschi am 17.03.2003, 16:07 Uhr

erkläre mir das mal bitte mit der Boshaftigkeit - irgendwie verstehe ich Dich und Deine Reaktion jetzt nicht....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

hallo ...nun mal ganz langsam!!!

Antwort von sterntaler am 17.03.2003, 18:27 Uhr

hi,
@hanschi,
ich kann deine auffassung zum teil nachempfinden, aber....du kennst DIE situation doch sehr gut, oder???

und soll ich dir was sagen?!....

ICH habe leider keinen PUDERZUCKER mehr im haus, die röhrchen sind mittlerweile auch alle. was es jetzt von meiner seite aus gibt, ist bloß noch KANDIS und wer den nicht möchte,...bitte, der hat gewollt!
ich lasse mich nicht mehr aus meinem persönlichen umfeld verjagen, damit man mein kind, ohne sich konflikten stellen zu müssen und evtl der wahrheit ins auge zu sehen, in ruhe BESICHTIGEN kann!!! >:o((

@lucile, ich glaube nicht, dass hanschi mit seiner aussage boshaftigkeit unterstellen wollte. jeder hat zu diesem thema seine ganz persönliche auffassung, die er auch mit recht vertreten kann und auch sollte.
aber leider läßt sich eine solche auffassung eben nicht globalisieren!!!

liebe grüße
sterntaler!!! ;o))

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @lucile

Antwort von lucile am 18.03.2003, 9:53 Uhr

Ich denke schon dass Du weisst was ich meine. Es ist dieser ewige moralische Zeigefinger. Ich gehe von einem entsprechendem Mass einer kognitiven Fähigkeit bei erwachsenen Menschen aus.

Es ist denjenigen Müttern, die sich einen anderen Umgang gewünscht hätten, ihn aber nicht möglich machen können, mit Sicherheit bewusst, dass ein miteinadner reden, ein Versuch, ein aufeinander zugehen immer der bessere Weg ist.
Dazu aber gehören nunmal zwei. Der, der zugeht, und der der entgegen kommt. Im besten Fall setzen sich beide in Gang. Ich will nicht von der Allgemeinheit reden. Ich kann aber für mich sprechen, dass ich mein Mass an aufeinander zugehen weit überschritten habe.
Irgendwann und irgendwo ist der Punkt erreicht, wo auch dem friedliebensten Menschen klar sein muss, dass der andere nur seine eigene Egozentrik auf Kosten kleiner Mitbürger auslebt. Und da ist einfach Schluss. Ich habe das viel zu lange mitgemacht. Hat im Nahchinein nichts als Schaden angerichtet.

Mir gefällt das überhaupt nicht. Ich habe gänzlich andere Vorstellungen meines Lebens mit meiner Mitmenschen (klappt ja auch mit jedem anderen). Ich habe aber Gründe mich damit abzufinden, dass kein Umgang eben auch "so gut sein muss". Und damit will ich leben können, ohne moralische Zeigefinger. Ist immer wieder ein Wunde, in der da gebohrt wird.

Verstehst Du was ich meine?

Einen schönen Tag Dir
Heike

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hallo ...nun mal ganz langsam!!!

Antwort von lucile am 18.03.2003, 9:56 Uhr

Hi Sterntaler
War ein bissi überzeichnet dargestellt, wohlweislich. Erschliesst sich aber wohl auch aus meiner Antwort.

Prinzipiell ist mir jedes Reden, jeder Kompromiss lieber. Der Mensch lehrt ein anderes. Das war der Tenor meiner ersten Antwort.

Auch Dir einen sonnigen Tag :-)
Heike

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

einen wunderschönen sonnigen morgen aus dem norden!!! :o))))

Antwort von sterntaler am 18.03.2003, 12:00 Uhr

.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @lucile - hehe - Interpretationsdiffernz gefunden

Antwort von OpaHanschi am 18.03.2003, 14:34 Uhr

Hallo,

erst mal zum 'Urposting' von Sterntaler - sie schrieb (und jetzt ein wenig mehr zum besseren Verständnis):
"... dass ich meine kinder besser nach dem motto erziehe: "was sie nicht sehen und nicht kennenlernen, ..."

erziehe ... das ist für mich ZUKUNFT ! Und ich halte es prinzipiel für falsch, wegen schlechten Erfahrungen die Kinder zu Hause 'einzusperren' oder sie von unseren 'Erwachsenenleben' auszuschliessen. Trennungen, Enttäuschungen, Streit aber auch Lachen, Kuscheln, sich wohl fühlen - das gehört alles dazu und Kinder lernen nun mal von uns. Ich wünsche bestimmt keinen Kind 'schlechte' Erfahrungen aber diese gehöhren nun mal zum Leben dazu, den Kindern diese zu ersparen ist zwar lobenswert, führt aber auch dazu, das sie nicht lernen mit solchen Problemsituationen zurechtzukommen und diese dann möglichst unbeschadet später in ihrem selbstständigen Leben bewältigen können.

Soviel dazu - zu Deinem Posting: Du fragst, ob ich Dich verstehe - lass mich von letzten Sonntag berichten: Mathias(14) hatte Vorstellungsgottesdiest der Konfirmanden in unserer Kirche. Seine Mutter weis von diesen Termin seit 2 Monaten und ist 'ordnungsgemäss' eingeladen worden...
Er durfte an diesem Sonntag der Gemeinde die älteste Bibel der Stadt Duisburg präsentieren und vorführen. Da lief der kleine nu Stolz wie Oskar mit einem rund 1.000.000€ teuren und mind. 5 kilo schweren Buch durch die Kirche ... und wo war seine Mutter? Nichtmals angerufen hat sie! Zur Konfirmation, da wo es umsonst fressen und saufen gibt, da muss sie kommen, da ist ja auch der Rest unserer Sippschaft da und da muss man ja erscheinen, damit niemand was 'böses' denkt.
Ob ich Dich verstehe? Zu Mathias Lieblings Liedern gehört neben den Comedien Harmonists (Keine Sau ruft mich an) auch das Lied von Rammstein (Wenn ich doch eine Mutter hät) ... ich sag schon gar nix mehr dazu!

Doch das Leben geht weiter - ich habe von Anfang an meinen Kindern nicht 'die Augen verbunden' - vielen hat das nicht gepasst und haben mich heftigts kritisiert - seitdem mein Grosser Sohn seine erste Krise (u.a. wegen dem Enkelkind von mir) ÜBERSTANDEN hat weis ich, das wenigstens unsere Kinder so dazugelernt haben - wenn mein Leben auch 'Schei**e' gelaufen ist - darauf bin ich auch ein bissel Stolz und ganz wichtig: Ohne die Erfahrungen durch unsere Trennung wäre seine Partnerschaft wohl gescheitert - wenn das kein Gewinn ist, weis ich auch nicht mehr :-)

Grüsse
OpaHanschi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

man hanschi.....jetzt werd ich aber langsam auch giftig!! >:o(

Antwort von sterntaler am 19.03.2003, 13:04 Uhr

sorry aber es ist eben nicht jeder so gestrickt!
ich wäre gerne zu mehr bereit gewesen ,...aber ich bin es mittlerweile auch leid und meine geduld und kraft ist am ende. >:o(
ich muß meinen kindern nicht nur elend und enttäuschungen , da sie vorallem noch zu klein dafür sind um das ganze zu verstehen, ständig unter die nasen reiben!

warum ausgerechnet DU an eine solche frau geraten musstest,....sorry weiß ich nicht! geht mich auch nichts an! ich frag mich auch oft,...wieso ausgerechnet ICH einem solchen typ von mann & co, über den weg laufen mußte!! aber ich bin es halt nun einmal und habe viel dazugelernt.

es gab auch irgendwann einmal mit diesem mann eine wunderschöne zeit, die ich nicht vergessen werde...träume, wünsche, pläne...doch sie ist schon lange vorrüber. leider verblaßt sie immer mehr,...doch hassen?? nein, werde ich diesen menschen nicht. nicht einmal für das, was er mir alles angetan hat und vielleicht noch antun wird.
ich fühle eher mit ihm, denn er wird es eines tages mit seiner neuen beziehnung noch schwer genug haben,...denn die hat bereits jetzt schon die hosen an!! :o))

und soll ich dir noch was verraten,..ich weiß ganz genau in diesem augenblick ließt er mein posting mit und würde am liebsten in den schreibtisch beißen!!! wetten?!!! ;o))

aber....ich kenne noch so einen fall, der deinem ziemlich ähnelt...du weißt wen ich meine. der kleine feiert seinen geburtstag und die mama, die liebe gute ach nee,...fliegt lieber mit sack und pack in der zeit in den urlaub!!!!ich komm krank zurück um wenigstens anwesend zu sein und ihn lieb in die arme zu nehmen,...aber ich bin ja nur ich!!! das kann ich sogar verstehen.

apropos urlaub,...gerade diejenigen, die sich ihr maul über besagte person oben (mutter) zerreissen, lassen ihren schatz am geburtstag allein zurück!(:"o( so das mußte mal raus!!! (:o(

und nun nix für ungut....
sei lieb geknuddelt

sterntaler

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

nachtrag

Antwort von sterntaler am 19.03.2003, 13:38 Uhr

hanschi,
mir ist das so ein uralter spruch zum letzten teil meines postings oben eingefallen!

"was du nicht willst das man dir tut, das füg auch keinem andren zu! ;o))

na denn...

knuddels
sterntaler & co

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

nu aber bitte mal langsam hier....

Antwort von bikermouse66 am 19.03.2003, 17:01 Uhr

Wir sollten unsern Kindern weder Leid und Elend unter die nase reiben, noch sollten wir sie vor jeder Enttäuschung und schlechten Erfahrung beschützen. Aus jeder Situation lernt ein Kind. Jedes Kind zieht daraus seine persönlichen Schlüsse. Klar, wir müssen auch nicht ständig unser Kind nur negativen Erfahrungen aussetzen. ABER und das ist ein ernstgemeintes "aber", wir, das heißt die Mütter und Väter sollten bereit sein andere Menschen zu akzeptieren. Das bedeutet für mich auch, daß ich akzeptieren kann und muß, daß der (Ex-)Partner vielleicht nicht bereit ist alles so zu tun wie ich es will und forder. Wenn ich lieber das gerne nehme, was er freiwillig bereit ist zu geben, dann weiß ich, er tut es gerne und nicht weil ich es forder. Somit ist es wesentlich leichter miteinander umzugehen. Sicher wünschte ich mir, daß Thomas sich mehr um Lukas kümmern würde. Wäre nicht nur für den Kleinen schön, sondern für mich eine Erleichterung.Aber es ist nunmal nicht so, weil Thomas nicht kann oder will. Deshalb gönne ich Lukas die Zeit, die sein "Vater" ihm freiwillig gibt. Ja, es erfordert von mir große Flexibilität. Dafür könnte ich ihn oft würgen, aber diese Zeit schenkt er seinem Sohn und gut ist. Ich erzähle Lukas vorher nichts und kann ihm so mal eine Enttäuschung ersparen. Wenn er da ist ok, wenn nicht ist es inzwischen auch ok. Die Quittung wird bzw. hat Lukas ihm teilweise schon selber präsentiert.
Also bitte, einfach mehr Toleranz und Akzeptanz, manchmal mit einer kleinen Portion LMAA gewürzt und es klappt auch mit Erzeugern, die etwas weniger Hirn haben :-)

LG
Anke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

öhm....moment .....

Antwort von sterntaler am 19.03.2003, 21:11 Uhr

... war das thema nicht...."haltet ihr eigentlich kontakt zu den KV- großeltern????

naja und dazu hatte ich eigentlich ganz zu anfang auch stellung bezogen!

zu dem mittlerweile daraus gewordenen thema, ;o) kann ich nur noch mal sagen,....
ich wünschte mir auch, bikermouse, der KV meines kindes würde nicht nur hasserfüllt gegen mich hetzen und wettern, sondern auch mal farbe bekennen! denn es gibt zwei "ableger" seiner sorte!!! >:o((

und was die großeltern der gegenseite betrifft,...schwamm drüber!! ;o)))
sie verpassen das schönste im leben,...nämlich zuzusehen und mitzuerleben, wie DER stammhalter groß wird! Ich habe die friedenspfeife mehrmals angeboten,....jedoch vergeblich! (:o(

knuddels nach Bo
von Se
sterntaler

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.