Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Späte Mutti am 25.09.2005, 17:01 Uhr

wie schafft ihr das mit dem Alleinsein?

Ich war mit meinem Mann über 20 Jahre zusammen, wir sind quasi miteinander gross geworden. Ich habe eigentlich immer gedacht, es wäre alles o.k., bis mein Mann sich in eine Nachbarin verguckt hat, bzw. sie in ihn und dann hat es auch bei ihm klick gemacht. Nach langem hin und her und etlichen Versöhnungen bin ich auch noch schwanger geworden von ihm. Wir machen uns es beide nicht einfach. Hängen immer noch aneinander und natürlich verbindet uns unser Sohn der nun 15 Monate alt ist. Meinem Mann geht es auch nicht besonders gut, da er sehr an seinem Sohn hängt, mit der Neuen auch nicht besonders glücklich ist, aber auch den Weg zu mir nicht zurückfinden kann. Ich kann mich nicht über das finanzielle beklagen, auch ist er immer da, wenn ich ihn brauche und er kümmert sich um seinen Sohn sehr viel und sehr liebevoll.
Trotzdem bin ich unglücklich und kann mich nicht daran gewöhnen, alleine zu sein. Besonders schlimm ist das WE, wo er sich zwar viel um den Kleinen kümmert, ich aber nur Bekannte habe, die verheiratet sind und somit wenig Verabredungen habe. Heute war ich mit meiner Schwester und deren Mann essen. Es ist für mich sehr schwer, da früher mein Mann doch immer dabei war.
Wie komme ich endlich von ihm los. Das geht jetzt schon 2 1/2 Jahre so. Manchmal denke ich, ich habe es geschafft und dann falle ich wieder in ein tiefes Loch. Mein Sohn gibt mir zwar sehr viel Kraft, aber ich habe mir immer so sehr eine Familie gewünscht. Wir hatten nur immer zuviel Angst, ein Kind zu bekommen (finanziell etc.).
Jetzt könnte alles so schön sein und damit werde ich einfach nicht fertig. Es ist auch schlimm, da er auch noch an mir hängt. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
Manchmal denke ich, es geht mir einfach zu gut, daher kann ich mir soviele Gedanken machen und ich kann ihn einfach nicht hassen.
Patricia mit Paul

 
3 Antworten:

Re: wie schafft ihr das mit dem Alleinsein?

Antwort von gaby67 am 28.09.2005, 9:29 Uhr

Hallo,

ich würde auf alle Fälle zu einer Beratung gemeinsam mit Deinem Mann gehen, vorausgesetzt, er will es wirklich auch. Falls nicht, dann muß er es Dir sagen, und es hat dann auch wenig Sinn. Aber irgendwie höre ich aus Deiner Mail raus, dass er auch nicht so genau mehr weiss, was er will: so eine Beratung (mit Sicherheit gibt es auch kostenlos: Caritas, Pro Familia, etc.) ist der richtige Weg, um festzustellen, wie der Partner zu einem wirklich steht, bzw. um auch über die Gefühle von einem selbst klar zu werden. Bei mir war das so (seit 4 Monaten lebe ich mit meinem Sohn: 27 Monate, alleine, weil ich meinen Partner verlassen habe), dass wir nicht verheiratet waren, was ich mir aber immer gewünscht habe; wir haben uns 3 Jahre gekannt, uns gut verstanden, geliebt, nachdem unser Sohn auf die Welt kam, war alles wie ausgewechselt, nichts hat mehr gestimmt, und wir waren uns fremd, wie nie zuvor; es gab keine Aussprachen mehr, keine richtige Kommunikation. Da haben wir uns (beide) entschieden, dass wir eine Hilfe von "aussen" suchen, leider hat das uns auch nicht zusammengebracht, aber da habe ich wenigstens feststellen können, wie sein Verhältnis zu mir, bzw. zu dem Kind ist. Danach habe ich eine Entscheidung für mich getroffen. Es war und oft ist es nicht einfach, alleine zu sein, alles alleine zu erledigen, die WE sind in der Tat manchmal nicht "schön", wenn man zu Hause mit dem Kind alleine ist. Aber ich denke, mit der Zeit gewöhnt man sich dran, und vielleicht lernt man auch jemand neuen kennnen, mit dem man sich auch versteht. Aber eins weiss ich: so wie es momentan ist, ist es viel besser und vor allem ruhiger und harmonischer, als damals in einer Beziehung, wo man immer nur am Meckern, am Streiten war, und wo die Atmosphäre nur noch gereizt war. Man muss sich nämlich irgendwann klar darüber werden, was man möchte, aber auf die Dauer zärrt eine Beziehung, in der man sich so unsicher ist, ganz schön an den Nerven, und irgendwann ist man gesundheitlich auch angeschlagen. (Bei mir war das der Fall).
Also Kopf hoch, horche in Dich hinein, und suche einen Rat bei einer 'Fachkraft', und vor allem rede nochmals mit Deinem Mann und darüber, wie ihr die Zukunft gestalten wollt: alleine, zusammen, wie auch immer.
Liebe Grüße,
Gaby

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wie schafft ihr das mit dem Alleinsein?

Antwort von Traumfänger am 29.09.2005, 12:31 Uhr

Liebe Patricia!

Mir geht es auch wie Dir. Ich wünschte, wir wären Nachbarinnen und könnten einen Kaffee zusammen trinken gehen. Ich versuche auch schon seit 2 Jahren, mit zu "entlieben", weil mein Mann und ich andere Vorstellungen vom Leben und der Liebe haben. Er ist vor 2 Jahren, als mein Sohn fast 2 war, einfach weggezogen. Jetzt haben wir uns wieder angenähert, aber ich kann die alten Sachen nicht vergessen. Meist geht es mir gut, ich habe neue Freunde gefunden, die auch alleinerziehend sind und wir tauschen uns aus. In jeder Stadt gibt es auch Gruppen für alleinerziehende Frauen und Männer, wo man sich nicht wie eine exotische Pflanze unbestimmter Herkunft fühlt. Meine Sehnsucht, eine große Familie zu haben, rührt aus meiner eigenen schweren Kindheit her. Wie sieht es bei Dir aus? Woher kommt diese Sehnsucht? Liebt Dein Mann dich denn noch? Wenn da noch Liebe ist, geht doch zu einer Beratung. Vielleicht hilft es ja. Kopf hoch!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

An Traumfänger

Antwort von Späte Mutti am 01.10.2005, 16:22 Uhr

Habe erst jetzt Deine nette Antwort gelesen, da mein Kleiner (15 Monate) krank ist seit 3 Tagen. Nun ist mein Mann mit ihm spazieren um mich etwas zu entlasten.

Tja, wäre schön einen Kaffee zusammen trinken zu können. Wo wohnst Du denn? Ich wohne in Willich, ist in der Nähe von Düsseldorf, wo ich eigentlich auch herkomme.

Ich bin in meiner Familie immer der Familienmensch gewesen. Meine Mutter wollte uns Kinder (meine Schwester ist 7 Jahre älter als ich) eigentlich nicht. Noch heute höre ich von ihr den Spruch, ich habe meine Pflicht und Schuldigkeit getan.
Sie war nie eine sehr liebevolle Mutter und ist auch immer arbeiten gegangen. Ich war das Schlüsselkind und immer sehr viel alleine.

Daher habe ich mir eigentlich immer eine Familie gewünscht. Meine Schwiegereltern (leider beide tot) waren sehr nette und herzliche Leute und haben mich direkt nett aufgenommen. Habe sehr schnell Mutter und Vater zu ihnen gesagt. Mein Mann hat meine Eltern noch gesietzt, da haben wir geheiratet.

Ob mein Mann mich noch liebt, weiss ich nicht. Ich weiss nur, dass ich ihn immer mehr geliebt habe als er mich. Aber wir führten eine harmonische Ehe und waren uns auch sehr sehr nahe. Er hängt noch sehr an mir, doch weiss ich nicht, ob dies mit Liebe zu tuen hat. Fakt ist ja auch, das er von der anderen partout nicht wegkommt, obwohl er nicht sehr glücklich ist mit ihr. Aber er findet den Weg nicht zurück zu mir.
Vielleicht hat er auch Angst, das es nicht klappen könnte mit uns. Natürlich ist es bestimmt nicht einfach, aber ich würde es bestimmt versuchen. Er kümmert sich liebevoll um seinen Sohn und auch für mich ist er immer da.

Am schlimmsten sind die Wochenenden, so wie dieses lange nun. Alle die ich kenne haben einen Ehemann, habe zwar auch Freundinnen, die Single sind, aber die sind natürlich auch anderweitig verabredet. Ich habe nun auch schon daran gedacht, mich um Kontakte mit Alleinerziehenden zu bemühen. Muss mal sehen, ob es hier in Willich auch so eine Gruppe gibt.

Die Tage mit dem kleinen Knirps sind manchmal sehr lang, besonders wenn er krank ist und quengelt und nur auf dem Arm getragen werden will. Nachts schläft er sehr unruhig und ich bin richtig platt.
Aber er ist das schönste was mir passieren konnte und ich möchte ihn nicht mehr missen, auch wenn ich immer noch meinen Beruf sehr vermisse und auch die Flexibilität, die ich hatte. Aber er wird älter und alles wird besser werden.

Die Zeit wirds bringen.

Dir und Deinem Kind ein schönes Wochenende.

Gruss Patricia mit Paul

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.