Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Janka_ am 03.06.2005, 18:42 Uhr

Was für ein Service vom Arbeitsamt grins

Hallo!

Heute früh um 6!!! Uhr 35 klingelt mein Telefon. Es war mein ehemaliger Berater vom Arbeitsamt. Er wolle sich dafür bedanken, dass ich Widerspruch gegen seinen letzten Bescheid eingelegt habe.

Echt im Ernst, so war das. Ja sind die jetzt total da durchgedreht (sorry Ralph!)???

Ich hab ihn erstmal gefragt, ob ihm bewusst sei, dass es 6 Uhr früh ist. Ja war ihm bewusst, er hatte es schon zu anderen Zeiten versucht, mich aber nie errreicht. Mensch, und ihr meckert hier alle über den schlechten Service von Behörden! Das ist doch mal ein engagiertes Kerlchen! Und bedankt sich gleich noch für meinen Widerspruch.
Zur Erklärung, ich hatte im März eine 2wöchige Domusschulung (Hausverwaltungssoftware) übers Arbeitsamt gemacht. Hatte einen Bildungsgutschein dafür bekommen. Bildungsgutschein bedeutet eigentlich, dass nicht nur die Lehrgangskosten übernommen werden, sondern zusätzlich Fahrgeld und Kindergarten (pauschal 130 Euro). Das hatte er mir damals auch zugesagt. Deswegen war ich ziemlich enttäuscht gewesen, als Wochen später der Bescheid kam, dass ich für Kinderbetreuung keine Pauschale erhalte. Daher der Widerspruch.
So und mein guter Herr Berater Sch. erklärte mir dann, dass er die Entscheidung selber nicht richtig fand und richtig gehofft hatte, ich würde Widerspruch einlegen. Und nun könne er mir auf den Widerspruch hin getrost das Geld doch noch genehmigen. Mensch, die Beamten dort sind nicht nur nachtaktiv, hyperfreundlich, nein rein aus Spaß am Arbeiten machen sie sich auch noch doppelt Arbeit!
Aber, das Beste, sie haben trotz allem doch glatt noch Freizeit. Jedenfalls bedauerte es Herr Sch. dann noch ausgiebig, dass er ja nun nicht mehr für mich zuständig sei, da ich ja mittlerweile in Arbeit bin. Und forderte mich doch glatt noch auf, wenn ich mal Zeit hätte, sollte ich ihn doch gerne in seinem kleinen Büro im Arbeitsamt besuchen und einen Kaffee mit ihm trinken. "nochmehrgrins"

Danach durfte ich weiterschlafen, wo ich doch Freitags erst um 10 Uhr zu arbeiten anfange.

tststs, gerade, wo ich sie nicht mehr brauche, werden sie nett. Eigentlich fast wie bei allen Männern. :o)))

LG Janka

 
3 Antworten:

Re: Was für ein Service vom Arbeitsamt

Antwort von Nurit am 03.06.2005, 20:01 Uhr

..naja; einerseits unterstreicht das ja das, was Ralph sagt; nämlich, dass die Bearbeiter auch nicht immer glücklich mit dem sind, was sie so durchsetzen müssen; aber andererseits höre ich da noch eine Nachtigall trapsen: der mag Dich....
Ich hatte das mal mit dem Lehrer meines Sohnes, der hat nach dem ersten Elternabend (mein Sohn war in der 11. Klasse und schon fast volljährig) meinen Sohn nach mir ausgefragt und mich dann auch mal auf ein Glas Wein eingeladen. Auch so zufällig im Nebensatz. Ich fand ihn ja knackig, aber bin trotzdem nicht darauf eingegangen, weil ich meinem Sohn nicht schaden wollte..
Gehst Du da mal auf einen Kaffee vorbei?

LG,
Kathrin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Nurit

Antwort von Janka_ am 03.06.2005, 20:33 Uhr

Huhu!

Nee gehe ich nicht. Hab erstens schon genug Ärger mit dem Kerl mit dem ich sozusagen seit 3 Monaten zusammen bin. Dat reicht schon. Außerdem hab ich mir mit meinem tollen (also Spaß macht er mir wirklich)neuen 30 Stundenjob was an Land gezogen, wo ich wöchentlich 45 Stunden sitze, da bleibt eh keine Zeit mehr für irgendwas. Bin schon froh, wenn ich meinen Sohn von Zeit zu Zeit sehe.

LG Janka

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Nurit

Antwort von Nurit am 04.06.2005, 12:33 Uhr

...da wird Dein freundlicher Sachbearbeiter aber traurig sein:-))


ein schönes Wochenende (ist bei Euch auch so ein Sauwetter?)wünscht
Kathrin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.