Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Melina am 10.04.2004, 17:44 Uhr

Umzug- wie habt Ihr das geschafft??

Hallo,
jetzt hab ich mich doch entschlossen, auf Wohnungssuche zu gehn. Es gibt hier einfach zu viele Sachen die mich stören (zb: laute Nachbarn, 15km bis zum nächsten Geschäft und nu werden demächst auch noch 2 Häuser gegenüber gebaut...).
Wollt mal fragen wie Ihr das gemacht habt? Wohn z.Z auf knapp 90qm mit dementsprechend vielen Möbeln , alles muß tapeziert werden (hab das noch nie gemacht). Habt Ihr das Firmen machen lassen? Viel hilfe kann ich von Freunden nicht erwarten! Haben alle wenig Zeit.
Welche hilfe bekommt man von Sozi? Bin ja grad im Erz.Urlaub. Zahlen die das Monat mit der doppelten Miete?
OOOps, mich grauts echt davor, aber ich will hier nur noch weg.

LG

 
8 Antworten:

Re: Umzug- wie habt Ihr das geschafft??

Antwort von sophie80 am 10.04.2004, 19:27 Uhr

huhu melina,

ich hab´s gerade hinter mir...war echt anstrengend, aber lohnt sich.

also das sozi zahlt gewisse dinge schon, musst denen halt einen kostenvoranschlag für möbeltransport und so geben, dann gibt es beihilfe. ich habe das nicht in anspruch genommen, weil ich eh schon stress mit meiner sozitante hab :-( ich musste begründen, warum ich umziehen will und dann gibst bestimmte vorgaben an die größe und das was es kosten darf. dann kannst du suchen und ich musste ihr dann wiederum den mietvorschlag vorlegen und sie hat das dann genehmigt. weiss nicht wie es bei dir ist, aber vermute ähnlich.

wenn du nen guten draht hast zu deiner sachbearbeiterin dann frag doch einfach mal, gibt sicher auch sowas wie renovierungsbeihilfen könnt ich mir vorstellen. nur der doppelte monat...hm da streiken die vermutlich.

aber geht schon irgendwie alles wenn man bisschen schaut...

lieben gruss und viel erfolg
sophie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umzug- wie habt Ihr das geschafft??

Antwort von engeltraene am 10.04.2004, 20:23 Uhr

hallöchen,

grundlegend stimmt schon einiges, was geschrieben wurde!

ich selbst bin jetzt erst letzten monat von 50 qm in 76 qm gezogen! der umzug selbst in die grosse wohnung wurd erlaubt, da ich mit 2 kids alleine bin!
allerdings hat meine SB wirklich wegen dem 1 qm mehr (bis allerhöchstens 75 stand uns zu) echt ein riesen auge zugedrückt!

du bekommst für den umzug nicht sehr viel hilfe vom amt!
lediglich der möbelwagen wird dir bezahlt!
ich wollte auch geld für helfer beantragen, da meine situation eben ähnlich war, doch das wurde belächelt und gesagt, es müsse "freundschaftsdienst" in anspruch genommen werden! denen ist es egal, ob man freunde hat oder nicht :-(

das was du noch bekommst, sind gelder für tapeten, farbe, teppich etc! sind allerdings alles minimalstbeträge! wenn du es fein und ordentlich haben möchtest, musst du leider drauflegen!

ich wünsche dir viel erfolg bei der suche und einen schnell vorbeigehenden umzug!!

liebe grüsse

tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umzug- wie habt Ihr das geschafft??

Antwort von salsa am 10.04.2004, 20:29 Uhr

hi,
als ich von einer 50 qm in eine 72 qm gezogen bin und im erziehungsurlaub war, hat das amt nichts bezahlt. habe begründungen abgeliefert, wie zugige Wohnung, keine Badewanne usw. hat alles nichts genutzt.
also habe ich in der neuen wohnung einfach alles mit farbe übergestrichen und den alten teppichboden dringelassen...
umzugsmässig habe ich im freundeskreis rumgefragt und jemanden gefunden, der unter der hand mit seinem wagen kam
war ziemlich stressig....
wg. planung schau mal unter www.umzug.de
(da gibt es eine checkliste)
nach
salsa

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ salsa

Antwort von engeltraene am 10.04.2004, 20:34 Uhr

hallöchen,

das verstehe ich nicht so ganz, dass du NIX bekommen hast!

denn es ist NICHT zumutbar, mit 2 kinder in einer 50 qm-wohnung zu leben! so sagte es mir sogar die SB!

ich hätte sogar schon in der schwangerschaft (meine tochter ist jetzt 6 monate) im 6. monat umziehen dürfen! da ich mit dickem bauch allerdings auch nix hätte machen können, hab ich gewartet, bis sie da ist!

ich glaube, wenn ihr zu 3. seid, hätte dir niemand die grössere wohnung verweigern können, bzw. die kosten dafür!
ich persönlich hätte sofort widerspruch eingelegt!

lieben gruss
tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

: @ engeltraene

Antwort von salsa am 10.04.2004, 20:48 Uhr

ich habe nur eine tochter und da war die grösse und alles andere zumutbar (leider)
salsa

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Umzug verbieten????

Antwort von Melina am 10.04.2004, 22:05 Uhr

Muß nochmal fragen...
Muß ich begründen warum ich umziehen will?? Meine Schwangerschaftsberaterin hatte mir damals gesagt, das es in meiner Stadt nicht qm geht, sondern nach den Mietpreis. Sie dürfe kalt 320 Euo kosten. Deshalb bekomm ich auch meine Wohnung 90qm,290Euro kalt, bezahlt (is aber alles uralt).
Muß ich da vorher fragen ob ich die Wohnung nehmen darf, oder kann ich dann einfach hin wenn ich umziehe und schon alles geplant ist?
Mein Sachbearbeiter ist total unfreundlich:-/

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umzug verbieten????

Antwort von salsa am 10.04.2004, 23:45 Uhr

hi,
ich hatte (leider) auch einen schlechten draht zu meiner sachbearbeiterin...
meine sagte mir, es gäbe nix vom sozi, aber ich könnte umziehen wohin ich wollte, ich sollte es nur dem sozi mitteilen.
salsa

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umzug verbieten????

Antwort von engeltraene am 11.04.2004, 11:02 Uhr

hallöchen noch einmal,

ob sie in deiner situation einem umzug nicht zustimmen braucht, kann ich dir leider auch nicht sagen!
hier aber ein guter link, wo du eventuell hilfe bekommen könntest, da dort super nette sozialarbeiter mitschreiben!

http://www.sozialhilfe-online.de/cgi-bin/dcboard.cgi


liebe grüsse

tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.