Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von anahid am 16.01.2005, 22:02 Uhr

Umgangsregelung, Gespräche mit dem Vater etc...seufz

hallo ins forum,

ich bin eher ein stille mitleserin, doch heute benötige ich auch mal informationen oder gedankenanstöße.

ich, d.h. meine kinder (7 und 6) sind seit fast 4 jahren vom vater getrennt und seit 1,5 jahren geschieden. ich habe das alleinige sorgerecht. die umgangsregelung sah bis zum letzten sommer so aus, das er alle 14 tage die kinder holte und auch zurückbrachte.

*größere* probleme hat es nicht gegeben.

seit letzten sommer sind wir nun umgezogen (beruflich und privat bedingt). da ihm der weg (ca. 60 km) nun zu weit ist und er die spritkosten als argument anführt, wollte er die kinder nur noch einal im monat sehen. mein angebot mich finanziell an seinen spritkosten zu beteiligen lehnte er ab.

nun ist es halt so, dass er die kinder des öfteren auf den hintern oder auf die finger haut und ihnen dann verbietet es mir zu sagen, da er weiß wie allergisch ich auf solche *erziehungsmethoden* reagiere. (gewalt war halt auch ein trennungsgrund)

nun waren die kinder in den weihnachtsferien knapp 2 wochen bei ihm und da es wieder diverse zwischenfälle gegeben. die kinder haben erst heute mit der sprache rausgerückt, da der vater es ihnen ja verboten hatte.

leider ist er nicht bereit entweder bei mir oder bei ihm mal ein gespräch stattfinden zu lassen. er will einfach nur die kinder holen und sich nicht mit mir austauschen.

ich bin wütend und auch sehr traurig und weiß einfach nicht, wie ich ihm einen gewaltlosen umgang näher bringen kann.

habt ihr vielleicht noch ideen?

greetz
anahid

 
8 Antworten:

Re: Umgangsregelung, Gespräche mit dem Vater etc...seufz

Antwort von Mäuschen2004 am 16.01.2005, 23:14 Uhr

Ich würde Dir raten, Dich mit dem Jugendamt in Verbindung zu setzen, dann hast du eine offizielle Seite. Gewalt an Kindern ist in Deutschland verboten und strafbar, fertig, aus, schluß. da braucht man auch nicht drüber zu diskutieren.

Rede mit dem Jugendamt, da kannst Du nix falsch machen.

Viel Glück!

Gruß,

Melanie mit der kleinen Joseline im Arm, deshalb viell. Rechtschreibfehler. ;)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umgangsregelung, Gespräche mit dem Vater etc...seufz

Antwort von eternity am 16.01.2005, 23:48 Uhr

...schliesse mich dem Beitrag von Mäuschen an, diesen Rat bekam auch ich von der Sachbearbeiterin des Jugendamtes.

Der Vater meiner Tochter neigt auch zu Gewaltausbrüchen, sie hatte mich aus diesem Grund vorab schon einmal *beratschlagt*

Wende Dich unbedingt dort hin!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

RE: Ähm, hab ich das richtig

Antwort von Nina3 am 17.01.2005, 6:54 Uhr

gelesen? Die Kinder sind schon 6 und 7 Jahre alt und nun kommt er auf diese "Erziehungsidee" mit auf die Finger hauen?? tzz unglaublich...

Meine beiden sind jetzt 3 geworden und ich behaupte mal von mir persönlich, es gab mal ab und an einen Patscher auf die Finger, wenn sie im Kleinkindstalter 20.000 Mal den selben Unsinn machten (z.B. Steckdose oder an der Glasvitrine abstützen, also Dinge die auch eine ziemliche Gefahr in sich geborgen haben). Seit dem sie aber der Sprache halbwegs mächtig sind und Dinge verstehen, finde ich sowas ziemlich "sinnlos und unfair". Statt zu diskutieren, was auf die Rübe, oder wie??
Versteh ich nun wirklich nicht, in welchen Situationen sollte man den Kindern in dem Alter was auf die Finger hauen??

Würd es auch übers Jugendamt regeln, da er ja wenig Einsicht zeigt und nicht mal zu einem Gespräch mit dir bereit ist.
Ansonsten wünsche ich dir noch einen guten Rutsch ins Jahr 05 gehabt zu haben und hoffe das es für dich ein schönes Jahr wird!

Liebe Grüße


Nina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kindsmisshandlung

Antwort von Loean am 17.01.2005, 8:49 Uhr

Kindsmisshandlung ist vielleicht ein grosses Wort hier.

Pass auch auf, als Mitwisserin einer Kindesmisshandlung, kannst du mitbestraft werden laut Gesetz.

Ich würde da schon aus purem Selbstschutz schnell handlen.

Kinder schlägt man nicht - egal wie alt sie sind!

Liebe Grüsss
Loean

ps. keine Diskussion über Klappsen bitte!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umgangsregelung, Gespräche mit dem Vater etc...seufz

Antwort von RainerM am 17.01.2005, 13:37 Uhr

Hi anahid,
du hast alleiniges Sorgerecht?
Wieso ist es dazu gekommen?

Es muss ja einen Grund haben, weshalb der Vater das Sorgerecht verloren hat, oder hat er dem zugestimmt?

Du schreibst:
"nun ist es halt so, dass er die kinder des öfteren auf den hintern oder auf die finger haut und ihnen dann verbietet es mir zu sagen, da er weiß wie allergisch ich auf solche *erziehungsmethoden* reagiere. (gewalt war halt auch ein trennungsgrund)"

Schlimmer als das auf den Hinternhauen ist meiner Meinung nach das Verbot, dir davon zu erzählen.
Das schadet den KJindern mehr, als man es jetzt erwartet.

Wenn die Kinder vor dir geheimnisse bewahren müssen, bzw vor ihrem Vater, dann geraten die Kinder voll in euer Spannungsfeld... zwar kann man Kinder nie wirklich dabei raushalten, aber mit solchen Handlungen kann es schnell unerträglich für die Kinder werden.

Das kann auch dazu führen, dass sie die Umgangsmöglichkeiten des Vaters boykottieren.

Hier schon von Verbrechen zu reden, halte ich für daneben... das ist ersteinmal ein Problem, dass die Eltern miteinander zu klären haben.

Offensichtlich hat die Trennung beim Vater eine Frustwelle ausgelöst, und jetzt gilt es, die Kinder da nicht für herhalten zu lassen...

Versuch erstmal, noch einmal mit ihm zu reden und wenn das nicht fruchtet, dann brauchst du Unterstützung.

Gruss

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umgangsregelung, Gespräche mit dem Vater etc...seufz

Antwort von anahid am 17.01.2005, 14:10 Uhr

danke erstmal für die antworten..

@rainer
das gricht hat mir das sorgerecht zugesprochen, da wir beide kein gemeinsames sorgerecht mehr ausüben können...die gründe hierfür sind mir für das www zu privat..seufz

ich habe schon mehrmals versucht ihm zu erklären, dass es für die kinder sehr schlimm ist, wenn er ihnen *mundverbot* erteilt. die seelische zwickmühle, da sie ja uns beide lieben kann ich ihm leider nicht klarmachen.

er lehnt eine aussprache weierhin ab, habe gestern zum 283787123 mal versucht ein gespräch zu erwirken..

jetzt will er die kinder an der tür holen und fertig...

habe heute mit dem ja gesprochen..zu einem gespräch zwingen können sie ihn nicht, wenn ein partner nicht will, dann ist es halt so..ich müßte dann bei gericht einen antrag (umgangsregeung) stellen, der würde dem zuständigen ja weitergeleitet, dann haben sie eine handhabe...das möcht ich aber nicht, da er dann sich so in die enge gedrängt fühlt, dass es zwangsläufig zu lasten der kinder gehen würde...

rainer, ich weiß das mein ex und ich das problem haben...kannst du mir bitte einen tip geben, wie ich diese mauer durchbreche???

wie kann ich jemandem, der mauert und blockt ein gespräch schmackhaft machen.

greetz
anahid

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umgangsregelung, Gespräche mit dem Vater etc...seufz

Antwort von RainerM am 17.01.2005, 14:17 Uhr

Hi,
dass die Jugendämter gerne blocken, weiss ich.... die denken, dass sie mit den gerichtlich angeordneten Aufgaben genug zu tun haben und leider ist es in Deutschland wohl von Staaatsseite nicht gewünscht, dass vermittelt wird... jeder soll erstmal alleine zurecht kommen, auch wenn dabei mehr kaputtgeht, als bei einer betreuten "Trennung"...

Aber das hilft dir sicherlich nicht sonderlich weiter.

Gibt es eine männliche Person, zu der ihr beide Vertrauen hat und die man evtl. als Vermittler einspannen könnte?

Ein "Aussenstehender", der euer beider Vertrauen hat, würde vielleicht den nötigen Zugang zu deinem Mann bekommen.

Ansonsten weiss ich auch nicht weiter, als es wiederholt zu versuchen.

Wie du selber anmerkst, lieben eure Kinder euch beide.
Den Umgang selber zu bekämpfen, würde die Kinder genauso treffen.

Nur wenn dein Mann nicht mit der Zeit seine Meotionen in den Griff bekommt, dann werden sich die Kinder von ihm abwenden und das sollte man ihm verständlich machen....

Sorry, aber ich hoffe, dass er mit der Zeit "runterkommt" und wieder ansprechbar wird.....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umgangsregelung, Gespräche mit dem Vater etc...seufz

Antwort von RainerM am 17.01.2005, 14:20 Uhr

Hier noch weitere Adressen....

http://www.exentreff.de/forum/index.htm

http://forum.isuv.org/index.php

http://www.das-familienrecht.de/forum/

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.