Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Janka_ am 29.02.2004, 22:25 Uhr

Steht ihr am WE früh immer mit den Kiddies auf?

Hallo!

Ich bekomme echt jedes Wochenende das megaschlechte Gewissen. Mein 3jähriger Sohn interessiert sich natürlich nicht fürs Ausschlafen und wird, wie gewohnt (bin berufstätig) morgens kurz nach 6 Uhr auf. Ich kann ihn am Freitag auch nicht viel länger aufbleiben lassen, da er selber zu müde wird. Samstag darf er länger aufbleiben, wacht aber gewohnheitsmäßig trotzdem nicht viel später auf.
Für mich ist Ausschlafen echt das Größte. Und "leider" geht der Knirps meistens Sonntags zum Papa und schläft dann zu Montag dort, damit er nicht jeden Tag einer der ersten im KIGA sein muss.
Momentan halt ich es an den Wochenende so, dass ich ihm abends schon an seinen Eßplatz ne Trinkflasche Saft und Knäckebrot oder Kekse hinstell, damit er sich bedienen kann, wenn er wach wird. Er kommt dann mal zu mir ins Schlafzimmer und wir kuscheln kurz, dann trollt er sich wieder ins Kinderzimmer.ca. alle 10-15 Minuten kommt er an mein Bett zurück und zeigt, was er gebaut oder gemalt hat. Ich geniesse es aber trotzdem sehr noch so ca. bis halb neun im Bett liegen zu bleiben. Hab trotzdem ein schlechtes Gewissen. Wie handhabt ihr das? Muss dazu sagen, ich bin eine ziemlich Nachteule und würde freiwillig niemals das Bett vor 12 Uhr mittags verlassen.

LG Janka

 
20 Antworten:

Re: Steht ihr am WE früh immer mit den Kiddies auf?

Antwort von Rob am 29.02.2004, 22:49 Uhr

Hallo Janka, da brauchst du kein schlechtes Gewissen zu haben, am Wochenende darfst du ruhig liegen blieben, auch wenn's natürlich nicht dasselbe wie richtig ausschalfen ist.
Warum gibst du ihm nicht ab und zu schon am Freitagabend zum Papa? Dann hat er mehr Papa und du ein ganzes Wochenende für dich! Inklusive ausschlafen!
Gruß, Rob

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Steht ihr am WE früh immer mit den Kiddies auf?

Antwort von Luna-Josephine am 01.03.2004, 8:22 Uhr

Also tut mir leid, aber dein Verhalten kann ich nicht so unbedingt nachvollziehen. Meinst du nicht, dass sich dein Kind vernachlässigt fühlt, wenn du dich morgens nicht drum kümmerst, nur um ausschlafen zu können? Ich würde morgens auch zu gern mal richtig ausschlafen, aber zur Zeit ist meine Maus eine wirkliche Frühaufsteherin. Da bin ich wirklich froh, wenn ich mal bis 7 schlafen kann. Aber meistens ist es irgendwann zwischen 5:30 Uhr und 6:30 Uhr soweit, dass sie wach wird. Und da finde ich, ist es meine Pflicht als Mutter, dass ich mich erst mal ausgiebig um meine Kleine kümmere. Schließlich genießt sie es auch in vollen Zügen, wenn wir morgens erst noch schön im Bett kuscheln und wir dann gemeinsam frühstücken. Da kann ich ihr doch nicht einfach abends vorher schon lieblos das Essen hinstellen, damit sie klarkommt und mich in Ruhe lässt???

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Steht ihr am WE früh immer mit den Kiddies auf?

Antwort von max am 01.03.2004, 8:57 Uhr

Na ja, etwas übertreibst du schon, Luna. Findest du nicht. Sie schreibt ja, dass er alle 5 Min. kommt und ihr zeigt was er gemalt hat. Wenn es für das Kind kein Problem ist, ist es doch toll. Und sie schläft ja nicht bis mittag, sondern nur bis halb neun.

Bei mir gab es immer eine Zeitgrenze. Vor 6.00 bin ich nie aufgestanden, egal wie alt Lisa war. Musste sie halt noch zu mir ins Bett.

Z.Zt. ist es so, dass sie, egal wann sie abends schlafen geht, immer spätestens um 6.30 bis 7.30 auf ist (eher früher). Sie lässt mich aber nicht schlafen, sie sekkiert mich solange bis ich aufstehe. Ansonsten würde ich es auch genießen, etwas länger im Bett zu bleiben.

lg max

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Steht ihr am WE früh immer mit den Kiddies auf?

Antwort von atropa am 01.03.2004, 9:23 Uhr

Also, Janka, ich finde das gut, wie du es machst. Du brauchst sicher kein schlechtes Gewissen haben, du hast ja noch den Rest vom WE, um mit deinem Kind was zu unternehmen. Und es schadet ihm sicher nicht, wenn er lernt, sich auch alleine zu beschäftigen. Wenn du ihn vor den Fernseher setzen würdest, wäre es was anderes ;) Aber natürlich brauchst du auch Zeit für dich und das muss auch dein Kind akzeptieren. Schön, dass es so gut funktioniert!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Völlig anderer Ansicht...

Antwort von Ralph am 01.03.2004, 9:28 Uhr

Hallo,

zunächst einmal ist dies ein Problem, daß nicht AE-spezifisch ist. :-)

Ich bin grundsätzlich der Auffassung, daß die Kleinen vorgehen, keine Frage. Aber es gibt Grenzen. Wenn ich unter der Woche jeden Tag früh aufstehen muß, ist es kein übertriebener Egoismus, wenn ich am WE bis um halb neun im Bett bleiben möchte. Es ist nämlich verdammt wichtig, daß auch ICH zu meinem Recht komme, und das auch gegenüber meinem kleinen Kind durchsetze, soweit das möglich ist. Denn nur dann habe ich eine Chance, etwas ausgeglichener zu sein, und DAS kommt widerum meinem Kind zugute! :-)

Bei uns, also meiner Ex-Frau und mir, war es so, daß die Kinder morgens um 7 oder viertel nach sieben hereinschneiten. Wir waren im zwar nicht mehr im Tiefschlaf, aber nach einigen zaghaften Versuchen, uns zwangsweise aufstehen zu lassen, haben die Kinder, vorwiegend meine Tochter sich etwas anderes ausgedacht, und zwar etwas sehr Schönes:
Wißt ihr eigentlich, wie beruhigend und entspannend das Klicken von legosteinen ist, die leise und vorsichtig zusammengedrückt werden??? *gg*
Unsere Tochter und später auch unserer Sohn holten sich ihre Duplos ins Schlafzimmer. DAnn wurde begonnen, unter VOLLSTER Rücksicht auf uns, gaaanz leise und zart zu bauen... klick, klick..... klick, klack (Stein fällt runter..*g*)... klick... klick...
Es war sicherlich kein richtiges Ausschlafen, aber es war ein stillschweigendes Abkommen... wir (die Kinder) sind nicht allein, sondern bei Euch, und Ihr (die Eltern) könnt noch entspannen, weil wir uns Mühe geben, nicht allzulaut zu sein...

Hat wunderbar funktioniert, und logisch ging ab halb neun oder neun die eine oder andere Toberei und Kissenschlacht ab... ;-) Geschadet hat es keinem der beiden Kinder, und ich glaube es onzwischen beurteilen zu können, da sie inzwischen 15 und 18 Jahre alt sind... :-)))

Warum soll das bei Alleinerziehenden anders sein, und warum sollte man dabei ein schlechtes Gewissen haben?
Hört auf, Euch Zwangspflichtbewußtsein anzuerziehen, das letztlich schädlich für Euch selbst und damit schädlich für Eure Kinder ist. NAtürlich darf man Kinder nicht vernachlässigen, aber ich halte es für völlig falsch, derart auf die Kinder einzugehen, wenn es Alternativen gibt.

Meine meinung dazu! :-)

Liebe Grüße
Ralph/Snoopy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Steht ihr am WE früh immer mit den Kiddies auf?

Antwort von bikermouse66 am 01.03.2004, 9:49 Uhr

Hallo Janka,

mach Dir kein schlechtes Gewissen. In der Woche stehe ich um kurz nach 4 auf. Wenn ich um 14 Uhr Feierabend hab, flitze ich kurz heim, dann zur KiTa den Minibiker abholen. Er verbringt den Nachmittag mit mir. Gegen 19 Uhr bringe ich ihn zur TaMu. Dann ist noch haushalt angesagt. Ins Bett falle ich völlig platt so gegen 22 Uhr. Also ganz ehrlich, da liege ich am WE auch gern mal bis 9 im Bett. Zwergi kommt dann kuscheln und verschwindet wieder in seinem Zimmer. Er ist jetzt 3,5 Jahre und so läuft das schon ca. ein halbes Jahr. In der Woche wo ich frei habe (arbeite nur jede zweite Woche), stehe ich morgens um halb 8 auf und verbringe noch vor der KiTa Zeit mit ihm. Er geht dann erst um 9 und ich hole ihn auch schon früher ab. Ich finde, mein Kind hat mehr davon, wenn ich ausgeglichen um 9 aus dem Bett krabbel als nöggelig um 7.30 mit ihm hier sitze. Etwas Egoismus steht auch einer Mutter zu.

LG
mousy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Steht ihr am WE früh immer mit den Kiddies auf?

Antwort von maushi2000 am 01.03.2004, 10:20 Uhr

Mh, darüber hab ich noch nie nachgedacht. Ich stehe TÄGLICH zw. 7 und 7:30 Uhr auf und wecke Jaqueline unter der woche um 8 Uhr wegen dem KiGa. Am WE kann sie schlafen bis sie wach wird. Das ist manchmal schon um 7:15 Uhr, aber manchmal auch erst um 8:30 Uhr. Ganz selten mal 9 Uhr. Aber ich schlafe NIE bis sie wach wird, bin immer vorher schon wach und genieße dann die ruhige Zeit, die ich nur für mich habe bis sie aufsteht.
Aber ich muss dazu sagen, dass ich die Zeiten schon so drin hab, dass ich selbst ohne Wecker nicht mehr länger schlafen kann.
Wenn der Kleine in ein paar Wochen zur Welt kommt werde ich mich zwar wieder umstellen müssen, aber ich denk, das ist Gewohnheitssache.
Find es sehr interessant wie andere das Handhaben.

Liebe Grüße

Angela

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

*kicher*

Antwort von RainerM am 01.03.2004, 10:29 Uhr

Hi,
obwohl ich ja nur einer diese ollen "Besuchspappas" bin, kenne ich dieses Problem auch :o)

Im Februar hatte ich Vincent (3,5) 9 Tage bei mir.

Habe ihn immer schon zum Mittagsschlaf hingelegt, damit er auch am Nachmittag fit ist....

Allerdings wurde er dann schon um 5:15 Uhr morgens wach... *gäääähnnn*

So für 20 Minuten kann ich ihn mit kushceln und schlafenstellen hinhalten, aber dann MUSS ich mit ihm ins Wohnzimmer, ansonsten holt er sämmtliches Spielzeug ins Bett und macht einen heiden Krawall :o))))

Sonst wird er bei mir auch immer zwischen 5:30 und 6Uhr wach....

Das ist für mich am Wochenende entschieden zu früh *g*

Ich stell mir dann immer einen riesen Pott Kaffee auf und nachdem Vinc sein ersten Spielbedürfnis befriedigt hat, schauen wir (für mich zum Wachwerden) einen Film an... meistens W. Disney oder Eisbär etc

Aber dann ist er nicht mehr zu bremsen.

Früher konnte ich nicht verstehen, dass im Fernsehen schon ganz früh morgens Kinderprogramm läuft, aber da ich im Hause rücksicht auf Mitbewohner nehmen muss, verstehe ich das heute umso besser....

Soviel zu meinem "pädagogischen Beitrag" zur Kindeserziehung ....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: *kicher*

Antwort von bikermouse66 am 01.03.2004, 10:50 Uhr

Hey, Du lebst ja noch :-)))

Ja, ja, so sind die pädagogisch sinnvollen Erziehungsmethoden *gg Zumindest schaust Du Dir die Filma ja mit an. Also steckt doch noch in jedem Mann ein kleines Kind *fg.
Bei uns ist es übrigens seit der umgangseinstellung verdächtig ruhig, aber schööööön :-)

Knuddels aus den verschneiten Pott

mousy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

schließe mich allen ausser luna an :o)

Antwort von PetraMAY am 01.03.2004, 10:52 Uhr

...denn ich finde auch, das wenn man morgends so früh raus muß, am we auch mal etwas länger liegen bleiben darf.
meine jungs (5 und 7) sind meist auch so gegen 6:30 - 7:00 uhr wach, dann spielen sie am we mit ihrer ps2 oder schauen kika, wobei ich überhaupt kein schlechtes gewissen habe, denn besser eine fast ausgeschlafene mami, als eine die schlechtgelaunt und totmüde am we rumläuft. meine wissen das wir gern am we bis 8 oder 9 schlafen wollen und verhalten sich auch dementsprechend.
in der woche gehen aber beide um 19 uhr ins bett und am we dürfen sie länger aufbleiben, sodas sie uns am we länger haben als in der woche. am we bleibt also viel zeit um etwas zusammen zu unternehmen.

lg petra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hi

Antwort von RainerM am 01.03.2004, 11:09 Uhr

Hi Bikerin,
jau, ich lebe, und du offensichtlich auch.
;o)

Tja, ich kann nur traurig gucken, wenn ich die Situation bei euch sehe, ... aber nur mit einem auge, das andere lächelt zurück, denn du hast ja auch ein paar positive Entwicklungen - im wahrsten Sinne des Wortes *g*

Lukas Vater kann ich ja schon lange nicht verstehen, und werde es auch nicht mehr schaffen, weil ich es auch aufgegeben habe.
Keine Ahnung, warum er den Bogen nicht schafft - vielleicht erst dann, wenn er eine eigenen Wärmflasche gefunden hat?!

Dann drücke ich mal die Daumen, dass ihm sowas widerfährt *lol*

Schöne Woche noch
Gruss

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:

Antwort von RainerM am 01.03.2004, 11:11 Uhr

Hi,
auch an dich liebe Grüsse und soweiter
;o)
cu

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

gugug rainer :o)

Antwort von PetraMAY am 01.03.2004, 11:13 Uhr

dich doch auch mal lieb zurrück grüße aus dem sonnigen niedersachsen, hoffe dir und vinc gehen es gut.

winke bis dann mal, kannst ja mal mailen was es neues bei dir gibt :o)

lg petra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Steht ihr am WE früh immer mit den Kiddies auf?

Antwort von Luna-Josephine am 01.03.2004, 12:26 Uhr

Ist schon interessant, wie unterschiedlich Meinungen sein können. Vielleicht sehe ich das wirklich zu schwarz und zu eng, aber ich denke mal, man wusste ja vorher, dass es mit dem Ausschlafen erst mal lange Zeit vorbei sein wird, wenn erst mal Kinder da sind. Und wenn ich mal wirklich ausschlafen will, dann ist das an nem Tag,wo die Kleine sowieso bei Oma schläft, denn auch das muss ab und zu mal sein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

eben luna, denn....

Antwort von PetraMAY am 01.03.2004, 12:40 Uhr

....nun könnte man bei dir daraus schliessen, was ich aber nicht mache, das du dein kind zu oma abschiebst um mal ausschlafen zu können.
war jetzt kein angriff meinerseits, nur auch mal eine feststellung, so wie du es oben bei janka gemacht hattest :o).
klar gehen die meinungen auseinander, wie es jeder handhabt, soll auch jeder so machen wie er es mag und wenn ich eine oma in der nähe hätte, würde ich sie auch mal ab und zu dahin bringen, damit ich mal einen tag für mich habe ;o).
mutter sein ist eben ein 24 stunden job und da ist schlaf auch mangelware, aber ich wollte meine kids und nehme das dafür gern in kauf.

lg petra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Morgens aufstehen

Antwort von DorisL am 01.03.2004, 12:56 Uhr

Hallo,

ich stehe morgens immer mit meinen Kindern auf, auch am Wochenende *gääähn*.

Blöderweise habe ich mich so sehr daran gewöhnt, dass ich auch an den Papa-Wochenenden um 6.00 hellwach bin.

Ein schlechtes Gewissen brauchst du trotzdem nicht zu haben, Kindesvernachlässigung sieht anders aus ;-).


Liebe Grüße,

Doris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hi Luna,

Antwort von RainerM am 01.03.2004, 14:01 Uhr

Hi,
ich denke, dass du tatsächlich ein bisschen zu sehr Schwarz-Weiss siehst.

Ich kenne deine momentane Lebenssituation weiter nicht.... gehst du arbeiten, oder kannst du dich voll&ganz dem Kind widmen?
Wie alt ist dein Kind? Oder deine Kinder?

Vieles in den Ansichten verändert sich im grauen Alltag.
Je mehr man/frau aus der "geschützten" Situation der ersten zwei Lebensjahre des Kindes heruaskommt, umsomehr wird der graue Alltag dominieren und diktieren.

Das ist aber nicht unbedingt was schlechtes, denn es ist ja das "wahre Leben".

Du möchtest viel für dein Kind tun und erreichen.
Ich hoffe, dass du nicht anzweifelst, dass andere Mütter und Väter das nicht auch wollen.

Übrigens gehört eines mit dazu, wenn man dem Kind eine gute Erziehung angedeihen will und es lebenstüchtig machen will:

Es muss auch lernen, dass seine Eltern nicht immer im vollen Umfang zur Verfügung stehen und dass auch die Eltern ihre eigenen bedürfnisse habe, die das Kind tollerieren lernen muss.

Wenn sich Eltern ständig nach dem Willen des Kindes verbiegen, dann lernt es nie, dass es auf andere Rücksicht zu nehmen hat.
Alles natürlich altersentsprechend ....
cu

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Steht ihr am WE früh immer mit den Kiddies auf?

Antwort von Silence am 01.03.2004, 14:38 Uhr

Benji (bald 3) ist auch ein gesegneter Frühaufsteher - von jeher *grmpf* Ich zählte früher auch zu den Menschen, die sich mit Murmeltieren die Rekorde im Langschläfern streitig machten ;o)
Da wir eher wenig Geld haben, leben wir auch in einer eher kleinen Wohnung, die leider kein eigenes KiZi für den Junior beinhaltet. Das bedeutet, sobald mein Mumpitz am Morgen sein Nuckeln beginnt, werde ich auch wach. Es gibt Phasen, da schläft er nur bis 6.30 und dann mal wieder bis 7.30. Jedenfalls ist es für mich irgendwie immer zu früh am Wochenende *augen roll*
In der Woche freut es mich ja, wenn er zeitig wach wird, so haben wir kein Theater, weil er um 7.30 im KiGa sein muß.
Am Wochenende würde ich ja auch gern mal wieder ausschlafen, aber Benji versteht noch nicht wirklich, daß ich ausschlafen will. Also stehe ich brav mit auf und freue mich eben darauf, wenn er dann später selbst mal ausschlafen will und mich auch mal wieder lässt.
Spannend, wie alle anderen hier das so handhaben. Mir wäre so ein ich-komm-alle-5 min-ans-Bett der Eltern-Generve am WE zu stressig, da stehe ich lieber gleich mit auf. Auch wenns schwerfällt, ich rede mir dann ständig ein: Der frühe Vogel fängt den Wurm! ;o)))
Jaja, es kommt immer darauf an, von welcher Seite man die Sache betrachtet, gell?

In diesem Sinne
LG
Sandra, die seit 3 Jahren chronisch dauermüde ist und daran erstmal nix ändert.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Steht ihr am WE früh immer mit den Kiddies auf?

Antwort von spiky73 am 01.03.2004, 17:47 Uhr

hallo janka,

also, bei mir ist es genau umgekehrt... oft wache ich schon vor der kleinen auf, zwischen fünf und sechs, und anna schläft bis gegen acht. manchmal turne ich dann durchs haus (in aller frühe), manchmal lege ich mich nochmal zu ihr und döse. und an tagen, wo ich gar nicht wach werden will, packe ich mich halt aufs sofa oder ins bett und kneife die augen zu. *gg* meistens werde ich dann allerdings als trampolin oder spielburg missbraucht :-))

das sind dann aber in aller regel tage, wo ich eh irgendwas ausbrüte, wie grippe, magen-darm-geschichten oder auch die "monatskrankheit", und einfach noch ein bisschen ruhe brauche.

aber ich denke, so etwas muss jeder für sich ausmachen. ich war halt noch nie eine nachteule, liege manchmal oft schon um 9 im bett, und dafür bin ich halt dann auch früher wach.

liebe grüsse,
martina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Steht ihr am WE früh immer mit den Kiddies auf?

Antwort von Cat74 am 01.03.2004, 21:31 Uhr

Hallo Janka,
bin ja jetzt seit über 2,5 Jahren alleine mit meiner Tochter und in der ersten Zeit auch immer mit ihr aufgestanden. Da ich aber auch arbeite, finde ich, dass mir ausschlafen am Sonntag morgen einfach zusteht! ;-)Allerdings gibt es bei uns auch kein Papa-Wochenende und das eine Mal, als sie bei meiner Mutter geschlafen hat, wurde ich Sonntag morgens um 7 Uhr telefonisch informiert, dass mein Kind ausgeschlafen hätte. Ganz toll...!
Nun hole seit ca. einem Jahr meine Maus am Sonntag zu mir ins Bett und zu Anfang war das echt übelst. Ich wurde versehentlich getreten, mit Kuscheltieren beworfen und vollgeqasselt. Aber irgendwann hat sie dann angefangen zu spielen, erst immer nur vorm Bett und jetzt in ihrem Zimmer oder im Wohnzimmer. Wenn ich dann aufstehe, bekomme ich meistens erstmal gemeckert, weil ich bei irgendwas Interessantem, wie z.B. CDs aussortieren, störe. Wir frühstücken dann aber zusammen und danach räumen wir das Chaos im Wohnzimmer auf! ;-)
Ich finde, Du brauchst kein schlechtes Gewissen zu haben!!!
Gruß von Cat

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.