Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Sonnenschein000 am 13.02.2004, 21:20 Uhr

Meine Scheidung steht bevor.

Hallo,

könnt ihr mir sagen, wie so eine Scheidung abläuft? Mich würde interessieren wie es bei Gericht abläuft usw.

Danke

 
5 Antworten:

Re: Meine Scheidung steht bevor.

Antwort von florentine1971 am 14.02.2004, 10:52 Uhr

Hi,

kann dir leider nicht wirklich helfen, da meine Scheidung auch noch bevorsteht. Wann ist denn dein Termin? Ich habe gehört, wenn beide sich eigig sind, ist das eine Sache von höchstens 10min (länger würde ich es mit meinem Ex in einem Raum auch nicht ertragen). Mailst du mir, wie es war? Viel Glück und viel Kraft wünsche ich dir.

LG
Kareen (kareen.tenz@t-online.de)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Meine Scheidung steht bevor.

Antwort von florentine1971 am 14.02.2004, 10:53 Uhr

Hi,

kann dir leider nicht wirklich helfen, da meine Scheidung auch noch bevorsteht. Wann ist denn dein Termin? Ich habe gehört, wenn beide sich eigig sind, ist das eine Sache von höchstens 10min (länger würde ich es mit meinem Ex in einem Raum auch nicht ertragen). Mailst du mir, wie es war? Viel Glück und viel Kraft wünsche ich dir.

LG
Kareen (kareen.tenz@t-online.de)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Meine Scheidung steht bevor.

Antwort von Saiya am 14.02.2004, 11:10 Uhr

Hallo!

Also erstmal willkommen im Club! Ich hab an Karnevalsdienstag meinen Scheidungstermin. Hab aber ein wenig Ahnung, wie es dort abläuft (bin gelernte RA-Gehilfin und hab viel Familienrecht gemacht).

Du erscheinst zum Termin, dann werden die Parteien vernommen, d. h. der Antragsteller wird gefragt, wie er heißt, wohnt, etc. Das selbe dann mit dem Gegner. Dann wird der Antragsteller gefragt, ob er geschieden werden will, der Antragsgegner, ob er dem zustimmt. Das war es im Prinzip schon. Am Ende wird dann noch gefragt, ob die Parteien evtl. auf Rechtsmittel verzichten wollen, d. h. ob keiner von Euch Berufun gegen das Scheiudngsurteil einlegen will. Fertig! Das war es dann. Dies zu einer einigen Scheidung.

Seit Ihr Euch uneinig, wird evtl. noch über die Folgesache, wie Unterhalt, Sorgerecht, etc. verhandelt, bzw. darüber ein Urteil gefällt. Dann dauert die ganze Sache nicht 10 Minuten, sondern entsprechend länger. Aber auch das ist nicht schlimm.

Ich hoffe, ich konnte Euch ein wenig helfen und wünsch Euch viel Glück beim Termin. Ich freu mich jedenfalls drauf! Mein Noch-Ehemann glaube ich auch und die Kids können da auch einigermaßen gut mit umgehen.

Lieben Gruß und schönes Wochenende
Cindy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Meine Scheidung steht bevor.

Antwort von Ginger04 am 14.02.2004, 17:15 Uhr

Hallo,
meine Scheidung vor vier Jahren dauerte fast vier Stunden mit einer Unterbrechung von ca. 10 Minuten.

Es war super anstrengend und zum Schluss hätte ich fast allem zugestimmt, nur um da raus zu kommen.

Das Ganze zog sich so ewig hin, da die Unterhaltsangelegenheit verhandelt werden musste. Obwohl die vorherige Anwaltskorrespondenz zwei dicke Ordner füllte, hatte im Vorfeld keine Einigung stattgefunden. Die Sache ist dann auf einen Vergleich rausgelaufen, der leider sehr zu meinem Nachteil ausgefallen ist (soviel zu einem "guten" Anwalt). Von dem im Scheidungsurteil festgelegten Versorgungsausgleich habe ich bis heute noch keinen Cent gesehen!

Aber wenn man sich einig ist, verläuft die Angelegenheit wirklich ruckzuck. Ich wünsch dir viel Glück,
Ginger

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ ginger

Antwort von schneidergirl25 am 15.02.2004, 16:20 Uhr

hallo ginger,

vielleicht könnten wir mal privat mailen.hätte da auch mal paar fragen bzgl. klärung unterhalt versorgungsausgleich etc. bei der scheidung.meine addy ist hinterlegt.

lg ilka

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.