Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Elisabeth mit Fumi & Temi am 07.05.2004, 10:00 Uhr

Mein Mann ist ein IDIOT (sorry, langes Abreagier-Posting)

Hallo Ihr!

Ich bin gestern mit einem lauten Knall auf dem Boden der Realität gelandet und es tut immer noch weh.

Bisher dachte ich ja noch, dass mein Mann durch die Arbeitslosigkeit in den letzten Jahren "abgebaut" hat, aber vorher ein durchaus kompetenter und "lebensfähiger" Mann war. Gestern Abend ist mir aufgegangen, dass dem nicht so ist.

Wir waren vor 5 Jahren zusammen in Lagos, das erste Mal mit Kind (Fumi, damals fast 3). Ich wollte auf keinen Fall bei irgendwelchen Verwandten wohnen. Mein Mann schlug vor, dass wir ein Haus kaufen. Zuerst war ich skeptisch, aber seine Argumente haben mich dann überzeugt: Keine Hotelkosten, wenn wir nach Lagos fahren (der Plan war, dass wir jedes Jahr dort Ferien machen); ich kann mich vor den Verwandten zurückziehen; ich kann kochen, was ich mag; Fumi hat viel Platz zum Spielen; und wir können Sachen dort lassen.

Aus verschiedenen Gründen hatte ich gerade eine vermietete Wohnung verkauft, die ich von meinem Opa geerbt hatte. Etwa die Hälfte des Erlöses, rund 40.000,- Mark, habe ich also bar vom Konto abhoben und meinem Mann gegeben. Er ist dann nach Lagos gefahren, um was Geeignetes zu suchen. Fumi und ich sollten 3 Wochen später nachkommen.

Als wir kamen, hatte er ein Haus gekauft. Wir mussten dann doch noch 2 Nächte im Hotel wohnen, weil das Haus noch renoviert werden musste, aber dann war es fertig. Ein hübsches Häuschen mit viel Platz, einem kleinen Hof für Fumi zum Spielen, und einem Wachmann. Die Schwester meine Mannes zog mit uns ein, um uns den Haushalt zu führen – ich hatte ja schließlich Ferien.

Leider haben wir seitdem nicht mehr in dem Häuschen gewohnt. Wir konnten uns die Reise nach Lagos nicht mehr leisten. Aber mein Schwager hat war schon zwei Mal wieder dort und hat auch nach dem rechten gesehen, und meine Schwägerin wohnt dauerhaft dort. Ich muss aber ehrlich zugeben, dass ich mich seitdem nicht mehr um das Haus gekümmert habe. Ich habe meinem Mann gesagt, er soll das tun, ich will damit nichts zu tun haben.

Weil die Anwältin meines Mannes auf einen Zugewinnsausgleich besteht, habe ich meinen Mann gestern gebeten, die Papiere für das Haus aus Lagos schicken zu lassen. Er hat etwas herumgedruckst und mir folgendes erklärt: Der frühere Besitzer des Hauses behauptet, dass er uns das Haus gar nicht verkauft hat. Mein Mann hatte das Geld an den Sohn des früheren Besitzers bezahlt, der aber – laut Vater – gar nicht autorisiert war, das Haus zu verkaufen. Es sieht jetzt tatsächlich so aus, als ob uns das Haus gar nicht gehört.

Auf Deutsch: MEIN MANN HAT 40.000,- MARK IN DEN SAND GESETZT!!!!!! Und jetzt will er auch noch einen Zugewinnausgleich!!!!! (O-Ton: "Ich will doch nur, was mir zusteht!")

Ich könnte SCHREIEN vor Wut. Wegen dem Geld, aber das ist nicht mal das Schlimmste. Viel schlimmer finde ich, dass mein Mann sich dermaßen hat über den Tisch ziehen lassen. UND dass ich erst nach 9 Jahren merke, was für ein IDIOT er ist.

Dass er hier in D nicht zurecht kam habe ich immer darauf geschoben, dass er sich hier ja nicht auskennt und die deutschen Behörden manchmal eine echte Tendenz zum Kompliziertsein haben. Aber auch in seiner Heimat, in der er gelebt hat, bis er 30 Jahre alt war, versagt er so jämmerlich. Und ich habe NICHTS gemerkt!!! Ich hielt ihn immer für wahnsinnig "streetsmart" und intelligent. Seit gestern beginne ich zu begreifen: Er ist DUMM DUMM DUMM! Wie DUMM muss ich sein, dass ich mich 9 Jahre dermaßen habe blenden lassen?

Seit heute früh sitze ich im Büro, und mir ist ehrlich körperlich schlecht. Ich arbeite, aber zwischendurch muss ich immer wieder daran denken, dass mein Mann ein VERSAGER ist. Ich denke: "Welche Aufträge müssen heute noch raus? MEIN MANN IST EIN IDIOT! Ich muss die Formularänderung an die Key User kommunizieren. MEIN MANN IST DUMM! Die Aktualisierung der Auftragslisten kann bis Montag warten. MEIN MANN IST EIN VERSAGER!" Und ich weiß gar nicht, wohin mit meiner WUT.

Sorry, dass ich hier so herumbrülle. Und wenn mein Mann das liest (was ich in Anbetracht seiner grenzenlosen DUMMHEIT inzwischen gar nicht mehr glaube), dann kann er das gerne. Aber die Wut muss raus, ich kann ja nicht den Kopierer anbrüllen :-). Wow, bin ich wütend.

Ich habe gerade einen Teelöffel Baldrian genommen. Das und dieses Posting haben mich etwas beruhigt. Gleich habe ich eine Besprechung, da muss ich mich ja konzentrieren können. Hoffentlich schlafe ich von der Extraportion Baldrian nicht ein ;-).

Schöne Grüße,
Elisabeth.
(die dumme Frau mit dem dummen Mann)

P.S.: Ich habe nichts gegen unwissende Menschen. Aber DUMMHEIT, im Sinne von "keine Ahnung haben, sich aber für superintelligent halten", das macht mich RASEND! Und rasend macht mich DASS ICH ES NICHT GEMERKT HABE!

 
16 Antworten:

Re: mal reinschleich

Antwort von PaolaundCelina am 07.05.2004, 10:28 Uhr

Hallo Elisabeth,

bist Du Dir sicher das es so ist wie Dein Mann sagt??

Mir kommt das etwas sehr komisch vor. Kann es nicht sein, dass er das nur behauptet um das Haus behalten zu können??

grüsse
Paola

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mal reinschleich

Antwort von Pia Anna am 07.05.2004, 11:41 Uhr

Mich würde auch mal interessieren ob er das Geld je irgendwem dort gegeben hat und wenn ja wieviel. Hat die Schwägerin eigentlich Miete gezahlt?

Abgesehen davon gebe ich dir recht:
dein Mann ist ein Idiot und du warst blind.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mein Mann ist ein IDIOT (sorry, langes Abreagier-Posting)

Antwort von tinai am 07.05.2004, 12:07 Uhr

Und wenn er Dich versucht, hinters Licht zu führen und das Haus doch noch hat. Kannst Du irgendwie herausfinden, wer tatsächlich der Eigentümer ist?

Warum sollte ein fremder Mann, Deine Schwägerin dort wohnen lassen, wenn doch ihm das Haus gehört?

Vielleicht ist er gar nicht von solch großer Dummheit, sondern vielmehr von einer Dreistigkeit, die Du Dir in Deinen kühnsten Träumen nicht vorstellen magst?

Es tut mir wirklich leid, was für einen fürchterlichen Ärger Du hast. Es ist nicht mein Interesse, noch mehr Zwietracht zu streuen, aber zum einen lese ich schon eine Weile still mit und nur der Beschreibung nach, halte ich ihn zwar für sturzfaul und weltfremd, aber dumm kam er mir bisher nicht vor. Und die Story mit dem Haus ist nach meinem engstirnigen Mitteleuropäischem Verständnis einfach hanebüchen!

Alles Gute
Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mitteleuropäischem Verständnis

Antwort von Rob am 07.05.2004, 12:21 Uhr

Hi Elisabeth,
es gibt wohl zwei Möglichkeiten, ich halte beide gleichermassen für plausibel:
die eine: es hat sich so zugetragen, wie es dein Mann erzählt. Er war/ist tatsächlich so blöd, das Haus in gutem glauben zu kaufen, der Verkäufer war mit dem Deal insoweit einverstanden, dass ihr dort wohnen würdet, wenn immer in Lagos. Ansonsten habt ihr das alles ja nicht kontrollieren können, er machte was er wollte. Nach Mitteleuropäischem Verständnis völlig absurd, in Afrika oder auch Asien (habe da auch so meine Erfahrungen) zwar nicht korrekt, aber durchaus nicht unüblich...
Nur wenn er jetzt Papiere 'rausrücken sollte...
Die andere ist, er erzählt jetzt 'was "vom Pferd", um mehr rauszuschlagen.
Gruß, Rob

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mal reinschleich

Antwort von Janny am 07.05.2004, 12:22 Uhr

ich sehe das ganz genauso...hab mich auch nur reingeschlichen...aber Elisabeth...die Sache stinkt...es macht doch eher den Eindruck,dass Dein Mann DIch über den Leisten ziehen will.Also ich glaube,dass es doch überall auf der Welt gleich ist,dass man beim Hauskauf das Geld übergibt und dafür irgendwo als Eigentümer eingetragen wird.Wurde das alles ohne Notar gemacht? Kannich gar nicht glauben.Und..... warum wohnt Deine Schwägerin so viele Jahre in dem haus und zahlt offenkundig keine Miete?
Ich glaube dies Story nicht.Sorry,aber ich glaube Dein Mann versucht eher einen auf Münchhausen zu machen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mein Mann ist ein IDIOT (sorry, langes Abreagier-Posting)

Antwort von Stephie und Mina am 07.05.2004, 12:24 Uhr

Also ich muss tinai rechtgeben, glaube auch, dass da etwas faul ist.
Selbst der unintelligenteste Mensch kann in gewissen Situationen eine Art Bauernschlaeue aufbringen, um seine eigenen Schaefchen ins trockene zu bringen....
Ich vermute, er hat damals das Haus moeglicherweise auf seine Schwester schreiben lassen.
Sonst waere es ja seltsam, wie tinai sagt, dass der Besitzer Deine Schwaegerin dort mietfrei wohnen laesst.

Elisabeth, Du hast bis jetzt soviel Geld investiert (oder in den Sand gesetzt - wie man will), da kommt es auf DAS auch nicht mehr an:
Nimm Dir dort mal einen Anwalt, oder hier einen mit intern. Rechtskenntnissen, um das ausfindig zu machen.
Vielleicht hat er ja auch die Kohle dort huebsch auf ein Konto gepackt fuer schlechte Zeiten....

Also bei soviel Murks wie Ihr ihn habt, wuerde ich mit allem rechnen.

Ich wuensche Dir viel Glueck.
Stephie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Elisabeth

Antwort von jessi74 am 07.05.2004, 12:54 Uhr

Hallo,

ich war bis jetzt immer nur stille Mitleserin und verfolge Deine Geschichte schon eine Weile und leide so richtig mit Dir.

Ich wollte Dir nur mal viel Kraft und Mut wünschen, für alles was noch kommt!!

Wie hast Du eigentlich Deinen Mann kennengelernt? Hier in D?

Wenn Du Lust hast, kannst Du mir auch gerne eine mail schicken, die Adresse ist oben hinterlegt.

Liebe Grüße,
jessi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unglaublich

Antwort von JennsBaby am 07.05.2004, 13:57 Uhr

Hi Elisabeth,

ich lese hier auch schon länger deine Postings. Aber dieses war die Krönung. Ich glaube ebenfalls nicht an diese "Haus nicht gekauft" Geschichte. Das stinkt doch zum Himmel. Mit Sicherheit ist dies nur eine Finte um dich weiter abzuzocken. Übrigens eine tolle Anwältin, die dein Mann da hat, die legt sich ja mächtig ins Zeug. *kopfschüttel*

Wenn du das Geld noch irgendwie erübrigen kannst, nimm dir dort einen Anwalt und lass ihn die Sache mal überprüfen. Es muss doch auch eine Art Grundbuchamt dort geben.

Ich befürchte, dieser Mann wird dich noch eine ganze Stange Geld kosten....hoffentlich erhält nicht er auch noch das Sorgerecht.

Kopf hoch und fühle dich gedrückt

Jenna

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Elisabeth

Antwort von marit am 07.05.2004, 14:01 Uhr

Hallo elisabeth,

also ich denke, in erster Linie wegen der dort offenbar wohnenden Schwägerin -auch, daß da etwas faul ist. Wenn er das Geld dem Sohn gegeben hat, dann muß es ja DARÜBER irgendeine Quittung oder so geben. Das würde doch sicher nicht mit Handschlag besiegelt. Ich denke entweder, daß er das Haus unter der Hand in letzter Zeit wieder abgestoßen hat, damit es nicht in den zugewinnausgleich fällt, ODER naja, daß er dich schon damals etwas übers ohr gehauen hat und da irgendein faules Abkommen geschlossen hat. So à la "es ist wichtig, daß wir immer in das Haus reinkönnen, wenn wir im Urlaub da sind", was ansonsten damit passiert ist egal. Und daß er dann für diese "bevorzugte Nutzung" nicht die ganze Summe bezahlt hat, sondern vielleicht nur 15.ooo oder so... Kann das sein?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mein Mann ist ein IDIOT (sorry, langes Abreagier-Posting)

Antwort von lucile am 07.05.2004, 15:14 Uhr

Da müsst ihr wohl alle und leider vor allem Du Elisabeth, die dt. Brille abziehen :-((.

Hast Du eigentlich eine Ahnung wie viele Frauen es in Deutschland gibt, die "solche" Häuser besitzen?

Dieses Eigentum nachzuweisen, vor allem weil Du ihm das Geld ja auch noch bar mitgegeben hast, wird unmöglich sein.
Es sei denn Du hättest Verbindungen in die oberen Gesellschaftsschichten, um genügend Druck auszuüben.

Ich habe da leider auch so meine Erfahrungen gemacht und nach einem kurzen Ueberschlag und längerem Nachdenken, den eigenen Anteil zugunsten der Kinder übertragen.
Das ist letztlich auch nur ein Stück Papier, aber eines mit dem die Kinder später ihr Recht einfordern gehen können. Falls es dann überhaupt wichtig sein sollte.
So aber haben sie dort ein Haus, dass sie nutzen können, wenn sie später Kontakt zu ihrer Familie dort pflegen wollen.

Grüsse
Heike

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:

Antwort von shortie am 07.05.2004, 15:33 Uhr

ach du arme!!!

es tut mir leid um deine gefühle und deine neue erkenntnis, wie auch immer sie zu werten ist.
bin in ähnlicher lage wie du und deine geschichte öffnet mir auch immer wieder die augen. habe mich nach unserem haus erkundigt, steht gar nicht so weit von eurem weg, und dachte, es sei um einiges billiger.
unseres ist noch teurer. und noch nicht mal fertig. finanzmäßig ist unser papa auch überhaupt kein held, was er dabei wohl alles in den sand gesetzt hat???...

aber: es ist normal, dass irgendwelche verwandte bei einem mit im haus wohnen. und besonders, wennman selber im ausland ist.

ich bin heute durch dein posting zur erkenntnis gekommen, dass es immer zwei wahrheiten gibt in afrika.
bei einer aktion mitzwei beteiligten werden wir dir beide völlig unterschiedliche gehscichten erzählen. man käme nicht darauf, dass es die gleiche geshcichte ist.
es liegt daran, dass jeder aus seiner perspektive in die aktion reingeschliddert ist und sie für sich günstig interpretiert.

bei uns neigt man immer so dazu, eine objetive wahrheit über den sachverhalt zu definieren, und das und nur das ist dann richtig.

sowas gibt´s in afrika nicht.




im übrigen haben wir auch unsummen nach afrika geschickt. ein danke kam nie, nur mal ein anruf oder ein brief, wenn mal wieder ein geld nötig war!

aber wir reichen europäer haben´s ja und unsere supererfolgreichen ehegatten können sich das locker aus den rippen shcnitzen.

fürchte, dass wir demnächst auch noch für ein bidlang unbekanntes "patenkind" meines mannes zahlen dürfen, dessen vater urplötzlich verstorben ist. danke, habe schon oft genug kein geld und muß zaubern!!!


lg und trotzdem ein wunderschönes wochenende!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mein Mann ist ein IDIOT (sorry, langes Abreagier-Posting)

Antwort von berita am 07.05.2004, 21:10 Uhr

Ob dein Mann nun ein Idiot ist oder ein Gauner, wie hier manche denken, keine Ahnung. Vorstellen koennte ich mir beides (man hoert ja oefter davon, wie Leute beim Immobilienkauf im Ausland uebers Ohr gehauen werden). Und es tut mir auch leid, was du durchmachst. Aber mal ehrlich, ich wuerde nie einem Mann soviel Geld in die Hand druecken, irgendein Haus aussuchen lassen und mich dann jahrelang nicht drum kuemmern, was draus wird. Das ist ja nun auch ein ziemlich blonder Umgang mit Geld, sei mir nicht boese :-)

LG
Berit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:

Antwort von lucile am 08.05.2004, 11:13 Uhr

Hallo Shortie

Eine schöne Liebeserklärung, die Du da gegeben hast.

Du und Dein Mann, ihr versteht Euch.
Hast Du eine Sicherheit in Bezug auf Eure gemeinsame Anschaffung in Nigeria?

Es gibt immer tausend Wahrheiten und tausend Sichtweisen und dazu kulturelle Verständnisebenen.

Fakt ist aber leider viel zu oft, dass auch später nichts anderes als viele Sichtweisen udn viele Wahrheiten übrig bleiben.

Besitzstandswahrung ist ein Thema. Damit verantwortungslos umzugehen auch. Unsere "Wahrheit" war, dass das Haus natürlich imemr uns und den Kindern gehören wird. Fakt aber ist, dass es auf dem Grundstück des Grossvaters steht, dass "nur" im Erbfall übertragen wird. Das ist nunmal so (O-Ton).

Tscha, wo die Liebe hinfällt.

Bei aller Liebe. Auch Du müsstest wissen, dass man sich sowas nicht leisten kann.

Würde ich heute nachfragen, lautet die Antwort, wie vor 3 Jahren: Nieee würde ich Euch das vorenthalten. Doch du weisst, dass ich leider leider kein Geld habe um auszulösen.
Das trifft auch auf den Unterhalt zu *ironie off*

Ich stehe dazu, dass ich damals an die gemeinsamen Pläne gedacht habe und auch ein solches Misstrauen nicht in die Ehe einbringen wollte. Heute weiss ich aber, dass ich da einen ganz wichtigen Punkt dieser Kultur nicht beachtet habe.

Im übrigen stehe ich auch heute noch dazu, dass ich meiner Schwiegermutter mit Hilfe meiner Geldmittel eine lebenswichtige Operation finanziert habe. Vom Erfolg und Sinn konnte ich mich persönlich überzeugen.

Aber in Sachen Haus und Altersabsicherung würde ich heute nicht mehr so blauäugig nur die "Wahrheit" meines Mannes als die Meine annehmen, sondern einen Blick auf die Tatsachen werfen. Die Toleranz diesbezüglich muss soweit gehen sich gegenseitig abzusichern. Ist das aus welcher Wahrheite heraus nicht möglich, ist es dumm derartige Summen zu investieren. Denn auch in Lagos gilt, "zuerst ich", dann "ich und mein Bruder", "mein Bruder und ich und die Eltern", dann "mein Bruder, ich und die Familie und die Brüder meines Vaters", etc. etc.
Du als Frau spielst eine untergeordnete Rolle.

Alles Liebe
Heike

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ein ziemlich blonder Umgang mit Geld

Antwort von Rob am 08.05.2004, 14:05 Uhr

Hallo Berita,
selbst als Europäer in Afrika, in Süd Amerika oder Asien ein Haus kaufen zu wollen ist noch viel blonder... Da verdoppelt sicht der Preis, so schnell kannst du gar nicht aus dem Staunen 'rauskommen.
Gruß, Rob

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mitteleuropäischem Verständnis

Antwort von solino am 08.05.2004, 20:52 Uhr

Hallo Elisabeth,

antworte heute zum ersten Mal auf Dein Posting, habe aber einige in letzter Zeit mitgelesen.

Aber hierzu:
Ich kenne so viele Afrikaner und ich habe schon so viel miterlebt, wie sie Geschäfte machen, deshalb kann ich nicht glauben, daß er hier die Wahrheit sagt.

Wahrscheinlich ist er wirklich dieser intelligente Mann, für den Du ihn immer gehalten hast und hat das Geschäft schon so geregelt, daß das Haus/Geld in jedem Fall ihm sicher ist.

Kann mich auch täuschen, kenne ja Deinen Mann nicht.

Grüße Heike

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Dein Mann ist kein IDIOT

Antwort von Rayanne am 09.05.2004, 1:01 Uhr

Dein Mann ist lediglich gerissen, und hat den besseren Anwalt erwischt!

Du setzt auf Fairness und alles zum Wohle der Kinder; setz` die rosa Brilla ab, das wird keine saubere Scheidung.

Du entziehst ihm die Existenzgrundlage und vermeintlichen Luxus, willst fair abwägeln, und willst Dinge einsetzten, die ihm eh schon gehören.
In seinen Augen wohl eine Frechheit doppelt zu schenken.

Du wirst auf dieser Schiene nicht weiterkommen, sieh ein, dass Du endlich das wahre Gesicht kennengelernt hast, schütze Deine Kinder in jeglischem Maße!

Er betrügt Dich um das Geld für das Haus, irgendwann wird es für ihn auf mal zuträglich sein die Polizei zu rufen, nur um das in den Akten stehen zu haben. Kinden können u. U. auch Geld "einbringen", schau, das Du immer die Nummer eins für die Kids bist!

Such Dir einen anderen Anwalt spez. für Scheidungsrecht; bring wichtige Dokumente und Bargeld in Sicherheit, schau, das er aus Eurem Haus verschwindet!

Viele Grüße; auch eine stille Leserin

Anne!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.