Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von DaLe05 am 30.07.2005, 13:47 Uhr

Liebe zerreden oder mit der Zeit vergessen....

Hallo Ihr Lieben,
manche mögen sich an meinen Nickname noch erinnern, ansonsten in Kürze:
Bin seit etwa 2 Monaten getrennt. Trotz dem ich weiß, dass es keine Chance für eine Wiederholung gibt und er sich mittlerweile auch nicht besonders freundlich verhält (gehtmir aus dem Weg und grüßt fast nicht), weiß ich, es ist Liebe bei mir. Nun mein Problem, soll ich sie (Gefühle) mir zerreden oder aus dem Kopf schlagen, was natürlich sehr weh tut. Vor allem, wenn man sich ständig die negativen Dinge vor Augen hält. Oder soll ich einfach normal weitermachen und auf die Zeit hoffen, dass es von allein aufhört und irgendwann verschwindet?
Danke Euch im voraus:-) LG

 
3 Antworten:

Re: Liebe zerreden oder mit der Zeit vergessen....

Antwort von Gabii am 30.07.2005, 20:00 Uhr

Hallo,

mein Mann hat sich auf von uns getrennt und ich habe, obwohl er sich unmöglich mir gegenüberverhält, nun auch festgestellt, daß ich ihn immer noch liebe. Weiß auch nicht wie ich mich verhalten soll. Es tut verdammt weh. Bin mal auf weitere Antworten zu dem Thema gespannt.

Liebe Grüße
Gaby

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Liebe zerreden oder mit der Zeit vergessen....

Antwort von Robinie am 30.07.2005, 22:01 Uhr

hallo, ich kann euch dazu nur folegendes sagen: wenn es einmal zur trennung kam, sollte es bei einer trennung auch bleiben. und die gefühle der leibe haben die typen in der regel nicht mehr verdient!
ich weiß nicht aus welchen gründen ihr euch getrennt habt. mein EX war immer schlecht zu mir, degradierte mich, schwängerte mich erst gezielt und gewollt, dann fand er mich hochschwanger peinlich. weil seine mutter gegen unser baby war, wollte er es auch nicht mehr.
nach der geburt heuchelte er reue, gelobte besserung und ich liebte ihn vielleicht noch stärker als vorher, da das baby da war. obwohl ich da schon von ihm getrennt war, besuchte ich ihn immer wieder, wir lebten phasenweise zusammen und die liebe war meinerseits sehr groß.

er hatte sich aber immer noch nicht geändert. sein machogehabe ließ nie nach. immer noch beleidigungen, immer noch steckte er ständig mit seiner mutter unter einer decke, die unbedingt wollte, dass ich samt dem baby verschwinde. und er leiß, von ihr angeheizt, seine wut an mir und dem kind aus.
das ende vom lied? ich wurde ungewollt schwanger, trotz spirale. da zeigte er vollends sein wahres gesicht, beleidigungen so schlimm, dass ich sie nicht wiedergeben kann. er zwang mich zur abtreibung. ich trage dennoch unser zweites baby aus, will ihn aber endgültig nie mehr wiedersehen.
oft sage ich mir: du wusstest doch vorher wer dieser mensch ist und warum du nicht zusammen bist mit ihm. hätte ich doch nur früher den absprung geschafft!! dann hätte ich jetzt nicht die zwei alleine.
manchmal denke ich, die weibliche liebe ist zu gutmütig. würde heute nie mehr zulassen, dass auch nur ein netter gedanke an ihn mehr in mir hochkommt.
dieser hat meine liebe nie verdient! seht es doch mal so! wer euch einmal geschadet hat und euch nicht guttat (warum sonst die trennung?) wird das immer wieder tun!!
alles gute mädels.
eine gleichermaßen betroffene

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Liebe zerreden oder mit der Zeit vergessen....

Antwort von MelleMeck am 30.07.2005, 22:15 Uhr

Tjaaaa... Das habe ich mich auch die letzten Tage gefragt...
Habe jemanden kennengelernt bzw. bin dabei. Fällt mir schon schwer genug locker zu bleiben. Lege insgeheim alles auf die Goldwaage... Nun hatte ich meinem Ex die Versichertenkarte vorbeigebracht, damit er seine Therapie weitermachen kann und er ließ mich tatsächlich rein - Grusel - Alle Jalousien runter, muffige Luft... Hat dann aber alles hochgezogen und aufgemacht... Naja und mit den Jungs war er auch einigermassen locker... Fing an zu weinen, als er merkte, dass sie ihn immer noch kennen und "Papa" sagten. Dann gab er mir eine Cd mit auf der er "Geister" geschrieben hat. Waren zwei Minifilmchen von meiner Katze, die uns elendig eingegangen war, und von mir im Schlumplook drauf, wo ich am rumblödeln war... Das hätte ihm drei Wochen gekostet, als er diese Filme entdeckt hat.... Später rief er noch mal an und weinte und meinte, es würde ihm alles so leid tun und wenn er nur wüßte wie...?... Was? Wie?
Mein Verstand sagt - "Das wird nicht wieder und war ja auch schon länger nicht mehr bzw. da war der Wurm schon länger drin, aber wir haben es ignoriert, aber die ganzen Erinnerungen, schöne Erinnerungen... Geschichten und Spass, Scherze, die nur wir verstehen, Floskeln, Vertrautheit... Böh, hatte voll das Gefühl ihn zu betrügen, als ich nach HH fuhr, um meinen Bekannten zu treffen... Zum Glück, war der auch nicht so gut drauf...
Bin ich noch verliebt oder einfach nur verliebt in die Erinnerungen? Oder in die Erinnerungen, die hätten sein können? Verliebt in den Wunsch, alles wird wieder gut und besser? Verliebt in den Wunschmann, den ich in ihm sah? Der er vielleicht auch ist, aber einfach nicht die Kurve bekommt? Wälze immer die Worte hin und her, die ich aus seinem Mund, aus dem Mund von dem Pschychologen, den Nachbarn (die ihn seit seienr Kindheit kennen) und seinem Freund gehört habe... Ich soll meiner Wege ziehen - Er wird, wenn überhaupt, Jahre brauchen... Ist kein schlechter Mensch, aber einfach nicht lebensfähig... Was liebe ich an ihm? Was kann ich absolut nicht leiden? Pro und contra... Wie kann ein "Guter" Mensch so egoistisch und abweisend sein? So hilflos? So zerstörend? So angsteinflössend? So Mitleid erregen, dass man nur noch helfen möchte...!!! Was nützt es zu wissen, dass da hinter der Fassade DER Mann steckt, man ihn aber nicht zu Gesicht bekommt? gar nichts... Also bleibt nur um einen selbstwillen: Zerreden und mit der Zeit vergessen... Irgendwie...
Alles Liebe dabei wünscht euch
Melle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.