Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Balea am 04.05.2005, 17:32 Uhr

Ich fühl mich so ausgelaugt

Ihr habt das ja sicher mitbekommen das ich meinen Mann am Samstag verlassen habe und seitdem bei meinem Bruder wohne.
Aber ich fühle mich hier nicht wohl klar ich habe auch nix zu tun so wie vorher da war ich den ganzen Tag am Ackern.
Meine Tochter fehlt mir sie ist seit Montag bei ihrem Vater und kommt Freitag wieder.
Und ich finde die Zeit so lang bis ich eine WOhnung habe.
Och menno is das alles so schwer.
Manchmal würde ich gerne zurückgehn aber meiner Tochter zu liebe und ich Liebe meinen Mann nicht mehr das ist das Problem.
Wir haben uns auseinandergelebt so seh ich das.
Ich bin so hin und hergerissen.
Ich habe auch jemand der mir den Rücken stärkt aber trotzdem ist es verdammt schwer.
Ich kenn mich hier auch nicht aus und weiss gar nicht was ich machen soll.
Wie lange dauert es denn bis man eine Wohnung findet?
Wenn ich dran denke ich würde wieder "Heim" gehen Oh Gott.
Wie die mich alle anschauen würden die böse Schwiegertochter.
Ich habe aber auch angst vor dem allein sein obwohl ich meien TOchter habe.Irgendwie fühle ich mich auch unter Druck gesetzt weil mein Mann mehr oder weniger verlangt hat ich solle ihn seiner Gegend wohnen bleiben ansonsten gäbe es eine Schlamm Schlacht.
Was mach ich denn wenn ich am Freitag die Zusage für eine WOhnung bekommen würde?
An manchem Tagen geht es mir super und anderen grübel ich so vor mich hin.
LG Balea

 
1 Antwort:

Re: Ich fühl mich so ausgelaugt

Antwort von Stephie und Mina am 05.05.2005, 11:42 Uhr

Ich antworte Dir mal, obwohl ich (noch) nicht Alleinerziehend bin.
Ich bin seit langem unzufrieden in meiner Zeziehung, die Gruende wuerden das Forum sprengen....
Ich lebe in Spanien und will so gerne wieder nach Deutschland.
Ich packe den Schritt einfach nicht, denn es geht hier um schlappe 4000 Kilometer.
Ich denke immer daran, was mich wohl allein dort erwartet, wie ich wohl fianziell klarkomme, neue Freunde suchen, etc.
Aber ich muss mich ja den Tatsachen stellen.
Man wird nicht juenger und hat ja auch ein Recht auf Leben.
Wenn man sich verbessern kann, sollte man gehen.
Wenn es gleich bleibt oder man sich verschlechtern wuerde, dann sollte man bleiben.
Liebst Du Deinen Mann nicht mehr, dann verbesserst Du Deine Situation ja auf jeden Fall, indem Du ihn verlaesst.
Irgendwann kommt vielleicht jemand anderes, den Du sehr liebst, der Dich sehr liebt.
Dafuer ist es nie zu spaet.
Ich finde 100km nicht sehr viel (natuerlich nicht, in meiner Situation).
Du brauchst den Abstand von ihm jetzt.
Schlammschlachten liefern sich viele Paare, besonders, wenn der Verlassene in seinem Ego stark gekraenkt ist.
Ich wuerde schon an Deiner Stelle erstmal dort bleiben, ein wenig zur Ruhe kommen.
Schau, wie es klappt, besonders mit der Kleinen.
Sollte es nach einem Jahr immer noch problematisch sein, dann kannst Du ja wieder zurueckgehen.
Aber dann loest Du Dich von IHM nie.

Alles Gute fuer die Zukunft
Stephie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.