Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von prinzessin am 15.05.2005, 9:16 Uhr

Hilfe mein Kind will mich nicht -Dringend

Hallo,
hier schreibt eine ganz traurige und verzweifelte Mama und ich bitte alle die mir weiterhelfen könnten mir ein wenig zu schreiben.
Es geht natürlich um meinen Sohn und der wird in einem Monat 4 Jahre. Ich habe mich vor 10 Monaten von meinem Mann getrennt und das Problem ist,
ER WILL MICH NICHT
Mein Sohn möchte nur zu meinem Mann und seiner (!) Familie.
Für mich ist mein Sohn dass wichtigste im Leben, ich unternehme viel mit ihm., Seine Wünsche werden Ihm, wenn es im finanziellen Rahmen bleibt, alle erfüllt. Ich bin nicht die beste Spielemama und versuche natürlich konsequent zu sein, wodurch es schon mal zu :“ Mama ist blöööd.“ Kommt.
Jeden Mittwoch und jedes 2. Wochenende hat der Papa ihn . Mittwochs sind es gerade mal 3 Std. (weg. der Arbeit) und am WoE ist es auch schon mal von spät Freitag bis früh Sonntag.
JEDES Mal wenn mein Sohn mich dann sieht, wenn ich zum abholen komme,
läuft er weinend und schreiend vor mir weg.
Es ist die Hölle. Ich weiß nicht was ich tun soll. Ich lasse Ihn ganz in ruhe und er kommt dann später zu mir und ist auch lieb aber das dauert erst mal, er will nicht zu mir!
Auch ist es so wenn er bei den Schwiegereltern war, wo mein (Ex-) Mann ihn oft übernachten läst, wenn er unseren Sohn am WoE hat. Wenn ich ihn dann abholen soll, dann schreit mein Kind: „ Opa, Opa, ich will zu dir , Opa,Opa!
Ich bin so fertig, so endlos traurig. Ich denke über tausend Sachen nach, ob ein langer Urlaub bei Papa nötig ist ( meine Angst ist riesig, dass mein Sohn mich nie wieder sehen will), oder vielleicht mache ich etwas ganz wesentliches falsch und ich muss zu einer Mutter und Kind Therapie, ich hab keine Ahnung. Ich tue meinem Kind bestimmt nichts böses, ich schimpfe schon wenn er nicht hören will, aber das kanns doch nicht sein.
Mein Sohn ist doch noch klein und er braucht mich überhaupt nicht, ich bin voll austauschbar für ihn .
Tut mir leid das macht mich so fertig. Ich wollte gestern bei meiner SchwieMu anrufen um meinem Sohn „Gute Nacht“ zu sagen, Mein Sohn wollte gar nicht mit mir reden.
Bitte kann mir jemand einen Tipp geben.
Übrigens habe ich einen neuen Partner, den er auch sehr gern mag und mitunter auch gegen mich verteidigt ( Im Spiel hat sich die Situation so ausgewirkt dass ich meinem Partner etwas vorgeworfen habe um meinen Sohn zu verteidigen und mein Sohn sich gegen mich auf seine Seite stellte) Ich habe schon Angst vor Morgen, wenn er wieder bei Papa bleiben will.
Danke für Antworten

 
10 Antworten:

Re: Hilfe mein Kind will mich nicht -Dringend

Antwort von matiz am 15.05.2005, 9:22 Uhr

Hallo,
traurig sowas zu lesen, bei mir ist es in etwa umgekehrt.

Aber: hast Du Deinen Sohn schon mal gefragt, warum er lieber beim Papa bleiben würde?

Und mir kam auch der Gedanke, daß es evtl. sein könnte, daß Dein Mann und seine Eltern Dich schlechtmachen oder schlechtes über Dich erzählen, wenn der Kleine bei ihnen ist ... also ihn quasi aufstacheln gegen Dich.

Hat Dein Sohn schon mal irgendwas diesbzgl. erzählt oder gesagt?

Weil normal ist das eigentlich nicht.
War er schon immer so, von klein auf? Oder erst seit der Trennung?

LG, matiz

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Von Klein auf an ...

Antwort von prinzessin am 15.05.2005, 9:28 Uhr

hab ich nicht groß dass Gefühl dass er mich so sehr braucht. Ich habe ihn 9 Monate gestillt und habe dass Gefühl, dadurch hate er alles. Sein Grundvertrauen war aufgebaut und jetzt raus in die Welt, "Mama halt mich nicht auf". Das ist meine Empfindung.
Übrigends ist Papa ein totaler Einzelgänger.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

RE: *seufz*

Antwort von Nina3 am 15.05.2005, 9:31 Uhr

fühl dich mal doll gedrückt!! Hm, den ultimativen Ratschlag habe ich leider nicht für dich - jedes Kind reagiert da ja auch anders. Ich weis nicht, vielleicht würde ich wirklich die Gelegenheit nutzen und dein Kind mal "länger" bei Oma und Opa oder dem Papa lassen. So dass er merkt, dass auch dort irgendwann Alltag herrscht und nicht alles "tutzi-tutzi-Spiele-Spiele" dort ist??

Hm, ich bin leider in der Phase, wo ich absolut überflüssig bin, wenn andere anwesend sind - aber ich darf nicht weg gehen - dann gibts "Mama-Mama" Geschrei. Ich darf dann meine Kinder nicht anziehen oder ihnen irgendwas geben, dass soll dann immer wer anders machen und es kommt ein: "NICHT MAMA, Oma (oder wer auch immer) macht das - DU NICHT!!!" Wenn ich aber ankündige, dass ich jetzt gehe und sie später wieder abhole, dann kriegen sie Muffe und wollen wieder mit mir mit...

Wie wäre es mal mit einer Mutter-Kind-Kur, wo ihr dann Zeit füreinander habt, die nicht durch Haushalts-/oder Arbeitsstress geprägt ist? Mal so eine Idee....

Und da dich das Verhalten ja wirklich sehr belastet (kann ich verstehen, sowas kränkt einen ungemein), würde ich es auch mal beim Kinderarzt vortragen - also nur so zur Beruhigung, dass er dir vielleicht Zusammenhänge vermitteln kann, die du selbst grade nicht siehst.

Liebe Grüße


Nina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hilfe mein Kind will mich nicht -Dringend

Antwort von Petra-Tina am 15.05.2005, 9:34 Uhr

Ach je...ich glaub das ist die Befürchtung einer jeden Mutter wenn man sich trennt.

Mag sein das Matiz recht hat und sein Vater bzw. jemand aus seinem Umfeld macht dich schlecht. Du solltest deinen Sohn dahingehend wirklich einmal spielerisch befragen würde ich sagen.

Ich kann verstehen das du deprimiert bist. Das wäre für mich auch das schlimmste, wenn mein Kind sich gegen mich stellen würde.

Sprüche wie "Mama ist blöd" sind glaub ich normal. schliesslich bist du diejenige die mehr Zeit mit ihm verbringt und ihn in seine Schranken verweisen musst. Dann ist man eben die böse Mama und der Papa der tolle Kerl mit dem man die schönsten Sachen macht und der einem alles erlaubt. Vielleicht solltest du dich auch mal mit deinem Ex unterhalten. Kann ja sein das er ihm Sachen durchgehen lässt die du blockst und dann würde die Reaktion des Kleinen schon eher nachvollziehbar sein. Das darf auf jeden Fall nicht sein.

Ach mensch....fühl dich lieb gedrückt. Ich hoffe dass sich das schnell wieder ändert. Ich bin immer noch der Meinung das die Beziehung eines Kindes zur Mutter viel schwerwiegender und wichtiger ist, daher wünsch ich dir das sich das schnell aufklärt.

Lieben Gruss,

Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hilfe mein Kind will mich nicht -Dringend

Antwort von cara gaia am 15.05.2005, 12:09 Uhr

Ich Drück dich mal ganz doll.
Es ist möglich, daß du vor dem Kind schlecht gemacht wirst.
Meine Kinder wurden lange von den Großeltern und vom Vater gegen mich aufgehetzt.
Nach einer längeren Besuchspause (wäre jetzt lang zu erklären warum) haben sie wieder Kontakt zu ihnen. Seit dem habe ich auch wieder größere Probleme mit ihnen.
Z.B. dürfen meine bei den Großeltern und Vater sowie Freundin viel mehr als bei mir.
Wenn du die Befürchtung hast, dass dein Kind dich nicht mehr so mag, dann solltest du unbedingt auf SPIELERISCSHER Weise herausbekommen warum. Aber das braucht viel Zeit und Geduld.
Ich Drück dir ganz fest die Daumen.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hilfe mein Kind will mich nicht -Dringend

Antwort von manou800 am 15.05.2005, 13:37 Uhr

Wie wäre es denn wenn der Papa den Kleinen zu Dir nach Hause bringen würde?
Ist es nicht oft so daß wenn Kinder zu Besuch bei anderen sind sowieso nicht gerne "rausgerissen" werden wollen und bleiben wollen?
Ich denke wenn der Vater sonntags seine Tasche packt und ihn ins Auto setzt und zu Dir bringt, dann weiß Dein Kleiner definitiv daß das Papa-WE jetzt vorbei ist und daß jetzt wieder Alltag mit Mama angesagt ist.
Wie verläuft Euer Alltag sonst so?
Geht er in den Kindergarten? Ist er es gewohnt Zeit ohne Dich zu verbringen oder ist das relativ neu für ihn?
Ich denke auch daß es ohnehin immer wieder Phasen im Kinderleben gibt in denen die Mama mal abgelehnt wird. Dadurch wollen sie wohl testen wie weit sie ohne Mama kommen würden, bzw. wie sehr sie von ihr abhängig sind.
Die Idee mit der Kur oder Urlaub finde ich auch sehr gut, mal ohne den üblichen Alltagsstress ganz viel Zeit mit dem Kleinen zu verbringen.
Vor einem längeren Aufenthalt bei seinem Papa würde ich evt. erstmal absehen. Oder erstmal ein klärendes Gespräch mit dem Vater und mit den Großeltern führen, damit Du Dir sicher bist daß dort in seinem Umfeld mit Achtung über die Mama gesprochen wird.
Falls Dein Ex Deine Ängste runterspielt würde ich auch eine Mediation vorschlagen.
Auf alle Fälle wünsche ich Dir daß diese Phase möglichst schnell vorbeigeht!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hilfe mein Kind will mich nicht -Dringend

Antwort von Yasemina am 15.05.2005, 16:06 Uhr

Hallo Prinzessin,
als allererstes finde/denke ich, daß dies sicher nur eine Phase Deines Sohnes ist. Die Trennung ist noch nicht allzulange her und die kids brauchen sicher auch länger (wie Erwachsene auch), daß alles auf die Reihe zu kriegen.
Ich denke auch, daß er sich so benimmt, weil er dort am Wochenende voll verwöhnt wird und klar haben die kleinen das gerne. Meine beiden sind übrigens auch so drauf, wenn sie bei meinen Eltern waren (Schoki und eis wann immer sie wollen ;) )- und wollen nicht mit. Ich würde die Situation nicht überbewerten. Unternimm mal was tolles mit ihm- in der Woche und ja- laß ihn ruhig auch mal ne Woche bei Papa, dann wird er auch merken, daß dort irgendwann alltag einkehrt- besser wären noch 2 Wochen ;) !
Ich wünsch Dir alles Gute, mach Dir nicht so nen Kopf- die Dinge regeln sich schon von allein!
Y.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich denke, das ist normal...

Antwort von max am 16.05.2005, 20:13 Uhr

Hallo!

Ich würde mich nicht verrückt machen lassen. Bei dir ist einfach Alltag für deinen Sohn. Er ist sich deiner Liebe und Anwesenheit sicher, also scheint es als braucht er dich nicht. Wenn er dann beim Papa oder Oma/Opa ist, ist das doch was Besonderes, er wird betüttelt von allen Seiten, wahrscheinlich wird ihm jeder Wunsch sofort erfüllt (ist nunmal so bei Oma und Opa) und auch sonst ist es eben was besonderes für ihn. Er hat dort ja nicht den Alltag, den er mit dir hat.

Ich halte es auch für eine gute Idee, wenn der Papa ihn zu dir heim bringt. Oder du bleibst noch etwas bei Oma und Opa und schaust noch was er denn so macht, er soll dir zeigen was er gerade spielt zb. Und dabei schön langsam anklingen lassen, dass ihr jetzt heim fahrt.

lg max

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Also ich denke nicht das es so ganz normal ist....

Antwort von Andrea25 am 17.05.2005, 9:21 Uhr

und ich verstehe deine angst total. mir dreht sich ja immer schon der magen um wenn mein sohn (auch 4) sagt, dass er lieber zum papa jetzt will. aber das sind gottseidank nur einzelfälle. mein ex hat ihn auch jede woche einmal und jedes zweite we. also ich würd mit der maus mal zum kinderarzt und dann zum psychologen gehen, ich glaub die können da einem am besten helfen. und das m it dem bringen des vaters finde ich auch gut, so machen wir das und es funktioniert besser wie das abholen.
ich drück dich ganz doll und nimms dir nicht so zu herzen, aber wein dich ruhig aus...dafür sind wir hier alle da.,...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke

Antwort von prinzessin am 17.05.2005, 14:45 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
Danke für euer Beistehen.
Es hat besser geklappt als ich noch 2 Std. bei papa blieb, bevor es nach hause ging.
Danke nochmal, es ist schön sich in einer akuten Situation auch mal mit unbeteiligten austauschen zu können.
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.