Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Denisa84 am 13.12.2003, 18:01 Uhr

Help!!!!

Also ich möcht mich kurz vorstellen...mein Name ist Steffi und ich bin 19 jahre alt und erwarte im Mai ( 31.05.04 ) mein erstes Kind. Mit dem Vater bin ich nicht mehr zusammen und er will auch nix mit dem Kind zu tun haben...was ich gerne wissen möchte ist...wenn er Unterhalt zahlen musste hat er doch auch ein Recht drauf sein Kind regelmässig zu sehen ( wenn er das überhaupt will )und wenn ich nicht möchte das er das kind sieht? Ich bin mir zu zeit auch noch nicht sicher ob ich überhaupt unterhalt von ihm will....ist alles ein bischen komisch...ich hab zwar manchmal angst vorm dem was noch kommt...aber ich freu mich auf mein Kind und berue meine Endscheidung nicht das Kind ohne ihn zu bekommen. Freu mich über jede Antwort...DANKE!!!!

 
20 Antworten:

Re: Help!!!!

Antwort von lexa69 am 13.12.2003, 19:46 Uhr

Hallo, Steffi.
Dein Ex hat Umgangsrecht mit dem Kind, da kannst du nichts machen!!!!!!!!!!! Leider! Außer du kannst nachweisen, dass sein Umgang nicht dem Wohle des Kindes dient. Außerdem bist du nach dem neuen Kindschaftsrecht verpflichtet, deinem Kind zu ermöglichen, den KV kennen zu lernen.
Aber wenn du nicht möchtest, dass er Unterhalt zahlt, wenn du damit finanziell klar kommst und wenn er nichts dagegen hat, brauchst du ihn ja nicht als Vater auf der Geburtsurkunde anzugeben.
Das hatte ich letztes Jahr auch überlegt. Meine Tochter ist dieses Jahr im Mai geboren. Aber dann habe ich gedacht,dass ich das Geld gut gebrauchen kann und dass ich auch nicht will,dass auf der Geburtsurkunde "Vater unbekannt" steht. Das hört sich so .... an. Außerdem hat ein Kind ein Recht zu wissen, wo es herkommt. Auch, wenns schwer fällt. Was du wissen musst, ist (Das Problem habe ich gerade), dass mit dem Vater wohl auch die Großeltern väterlicherseits Umgangsrecht haben (Passt mir auch nicht! Aber ist wohl so!) LG, Lexa

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ lexa69

Antwort von Denisa84 am 13.12.2003, 19:59 Uhr

Erst einmal danke für deine Antwort...ich hab noch ein paar monate zeit mir zu überlegen was ich tue...aber du hast recht " Vater unbekannt " hört sich schrecklich an!!!
Bist du dabei wenn er euer Kind sieht? Oder dürfte er es auch allein sehen? Der Vater meines Kinds meinte zu mir das er die Vaterschaft eh nicht anerkennen wird...falls das der fall ist was passiert denn dann...???

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ lexa69

Antwort von lexa69 am 13.12.2003, 20:09 Uhr

Ja, ich bin dabei, wenn er das Kind sieht. Noch! Wenn es größer ist, darf er es - laut Jugendamt - auch allein sehen. Das fällt mir natürlich schwer, aber vielleicht bin ich dann auch mal froh, wenn ich mal wieder eine Sekunde für mich allein habe. Ich versuche, es so zu sehen...

Wenn er die Vaterschaft nicht anerkennt, kannst du einen Vaterschaftstest machen lassen.
Aber du kannst dich auch beim Jugendamt informieren. Da habe ich in der Schwangerschaft auch angerufen. Die haben mir auch viele Ängste genommen!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Jetzt mal langsam....

Antwort von Rob am 13.12.2003, 23:06 Uhr

Hallo Lexa und Denise!
Das ihr euch beide Sorgen macht, gewissermaßen Angst habt und unsicher seid, das kann ich ja gut verstehen.
letztlich gilt aber immer noch der Spruch, das keine Suppe so heiss gegessen wird, wie sie auf dem Tisch kommt.
Ich versuche es mal ein bisschen aufzubröseln:
- Wenn ungewollte Väter sich nicht darüber freuen, Vater zu werden, so ist das normal.
- Wenn sie die Tatsache, dass sie Vater sind, nicht akzeptieren wollen und sich zunächst weigern die Vaterschaft anzuerkennen, ist das als Folgereaktion zwar gewissermaßen verständlich (aus Sicht des KV), aber von vornherein erfolglos.
- Wenn die Vaterschaft angezweifelt wird, kann das Gericht ein Gutachten und einen Vaterschaftstest machen lassen. Der nachgewiesene Vater bezahlt. Ist übrigens ziemlich teuer, privat gemachte Tests sind a wesentlich günstiger...
- Ein jedes Kind soll seinen Vater kennen und mit ihm einen genauso Guten Kontakt haben wie mit der Mutter. Auch wenn die zwei sicg nicht mehr lieben, denn dazu kann das Kind ja nichts...
- Warum soll der KV das KInd nicht ohne Anwesenheit der Mama betreuen? Er ist genausosehr "Elter"...
- "Mein Kind" sagt sich schnell, kann aber der KV auch sagen... Kinder sind nicht Eigentum ihrer Eltern...

Gruß, Rob

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

wütend bin...

Antwort von Kyara am 14.12.2003, 10:15 Uhr

Gibt es Gründe dafür, daß ihr eure Kinder dem Vater vorenthalten wollt (bzw. umgekehrt) ??? Genannt wurden hier keine!!! - Und das macht es mir und einigen anderen Müttern unheimlich schwer, vor z. B. dem Jugendamt zu erklären, daß man tatsächlich Bedenken hat!!! Durch die schwarzen Schafe, die aus Egoismus und/oder Naivität die Wichtigkeit der Elternschaft nicht sehen wollen, wird denen nicht mehr geglaubt, die tatsächlich Ängste ausstehen und werden schnell als hysterisch oder als "Überglucke" abgestempelt !!! Wütende Grüße :-/

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ne ne ne.....

Antwort von Denisa84 am 14.12.2003, 11:39 Uhr

Ich kannn von meiner Seite aus sagen das ich grosse bedenken hab wenn er das Kind sehen dürfte...ich hab ziemlich viele Gründe...die ich hier nicht nennen möchte. Ich werde immer zum wohl meines Kindes entscheiden...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Der KV von meinem will sein Kind auch nicht.... (lang)

Antwort von Superbienchen am 14.12.2003, 15:08 Uhr

Hallo ihr alle!

Also, kurz zu meiner Situation:
Ich bin 20 und fast in der 17. SSW (hab ET 31.05.04 oder 02.06.04, das schwankt immer), der KV ist 21, wir waren nie fix zusammen sondern eher "just for fun", ich hab die Pille genommen aber immer wieder gebrochen... ist einige Zeit gut gegangen, deshalb hab ich auch nicht mit dem positiven SST gerechnet... naja egal!

Da er ja auch ungewollt Vater wird, hat er gleich am Anfang gemeint dass ich doch abtreiben gehen soll... habe ich aber nicht gemacht weil ich mein Kind nicht umbringe. Daraufhin hat er ständig auf mich eingeredet, mich mitten in der Nacht angerufen, mir Geschichten erzählt, bis er gemerkt hat dass er da bei mir wie gegen eine Wand redet... jetzt habe ich seit 4 Wochen nix mehr gehört von ihm...

Er wird höchstwahrscheinlich auch die Vaterschaft nicht anerkennen... naja, ich gebe ihn bei der Geburt auf jeden Fall als Vater an, und er bekommt dann Post vom Jugendamt, ob er das Kind anerkennt oder nicht... falls er es, wie ich erwarte, nicht anerkennt, wird ein Vaterschaftstest gemacht, und er muss den bezahlen da er ja der Vater ist... also das ist für mich kein Problem :o)

Das etwas größere Problem ist für mich dann, wenn er sein Kind sehen will... da ich ja weiß dass er nicht glücklich ist, dass da jemand da sein wird, für den er zahlen muss, bin ich nicht wirklich begeistert von dem Gedanken, dass er jemals alleine mit dem Kind sein wird... aber dagegen kann ich nichts tun da er ja das Recht hat... am Anfang werde ich das sicher nicht zulassen, denn er hat sich 1. in der SS NIE um mich gekümmert, sondern mich nur vor allen anderen als Schlampe hingestellt und mich 2. mit Telefonanrufen genervt und fast terrorisiert dass ich teilweise echt Angst hatte dass er mir irgendwo auflauert... außerdem hat er noch nie einen Säugling in der Hand gehabt, und mir ist da das Risiko zu groß.... und da weiß ich auch, dass das Jugendamt sehr wohl sagen kann, dass er das Kind nicht alleine sehen darf... zumindest am Anfang!
Ich persönlich rechne aber damit, dass er das Kind gar nicht sehen möchte und nur dafür zahlen wird... tut mir für das Kind unendlich leid, aber zwingen zu seinem Glück kann man ihn auch nicht!

Ich kann nur sagen: FREUE DICH AUF DEIN KIND!!!

Du brauchst keinen Mann, nur um das alles zu schaffen! Und ich bin weiß Gott kein superstarker Charakter... aber diese Kerle braucht NIEMAND!!!

LG, Ingrid + Bauchzwerg

http://my.heim.at/kruemelchen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ne ne ne.....

Antwort von Rob am 14.12.2003, 16:26 Uhr

Hallo Denise,
ein Kind hat ein RECHT auf beide Eltern. Und deine Bedenken in Ehren, wenn du dich nicht einmal in der Lager siehst, die hier in einem anonymen Forum zu diskutieren, dann habe ich auch bedenken. Dann denke ich nämlich, das du eine von der Sorte bist, die dem Kind ohne triftigen Grund dem Vater vorenthält... Sehr unschön!
Rob

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ Rob

Antwort von Denisa84 am 14.12.2003, 18:21 Uhr

du kannst denken was du willst...ich endhalte ihm das Kind nicht ohne Grund. Er will es nicht was soll ich tun...soll ich ihn zwingen Vater zu sein?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ Rob

Antwort von Rob am 14.12.2003, 18:38 Uhr

da gibt es nichts zu zwingen, er IST nun mal der Vater. Wenn er sich nicht um sein Kind kümmern möchte, ist das übrigens genauso traurig. Du kannst ihn übrigens gerne mal den Tipp auf dieses Forum geben, dann werde ich ihn mir schon vorknüpfen.
Aber das scheinst du ja gar nicht zu wollen...
Du hast aber keineswegs das Recht, dem Kind den Vater vorzuenthalten. Und darum geht es.
Ob deine Gefühle verletzt sind, das kann sein und ist nicht schön. Aber dafür kann das Kind ja nichts. Es hat zwei Eltern. Und soll auch beide kennen und lieben dürfen!
Denke nochmal darüber nach, du hast ja noch Zeit.
Gruß, Rob

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wütend bin...

Antwort von lexa69 am 14.12.2003, 20:23 Uhr

Also, jetzt bleib aber mal ruhig,Kyara!!!!!
Ich habe doch gar nicht gesagt, dass ich nicht will, dass er sein Kind sieht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Im Gegenteil: Er wollte es erst nicht und jetzt hat er es lieb gewonnen. Darüber bin ich froh!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Natürlich will ich, dass mein Kind den Vater kennt. Es muss doch wissen, wo es herkommt!!!!!!!!!!!
Er ist nur im Moment noch so hilflos (und bemüht sich leider auch nicht: Wickeln usw), dass es Sinn macht, wenn ich momentan noch dabei bin.

Bist du jetzt beruhigt!!!!!!1
Vielleicht erst mal richtig lesen, bevor man hier loslegt!!!!!!!!!!

LG, Lexa

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @ Rob

Antwort von Kyara am 14.12.2003, 20:24 Uhr

... desweiteren kann es genausogut sein, daß sich die Ansicht des Vaters noch ändert, wenn das Kind erstmal da ist! Männer brauchen manchmal etwas länger um zu begreifen... ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wütend bin...

Antwort von Kyara am 14.12.2003, 20:28 Uhr

... oder genauer ausdrücken und auf dem richtigem Ohr hören (bzw. lesen)
Was regst Du Dich so auf? Hab ich den Pfeil in die verletzte Wunde geschossen???

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Gründe müssen hier doch nicht genannt werden!

Antwort von lexa69 am 14.12.2003, 20:36 Uhr

Hallo, Rob!
Wenn man wirklich jemandem das Kind aus Egoismus vorenthält, ist das unschön. Da stimme ich dir zu.
Ich finde aber, dass man seine persönliche Gründe, wenn man dies nicht will, auch in einem anonymen Forum nicht diskutieren muss!!!
Meinst du nicht auch?
Ich habe auch Gründe für einige Entscheidungen, die ich euch aber nicht mitteilen will. Das ist doch nicht wirklich schlimm!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wütend bin...

Antwort von lexa69 am 14.12.2003, 20:38 Uhr

Quatsch! Kein Pfeil, keine Wunde.
Wünsche dir einen schönen Abend!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wütend bin...

Antwort von Kyara am 14.12.2003, 20:40 Uhr

Dito - und versöhnliche Grüße ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ SUPERBIENCHEN

Antwort von Denisa84 am 14.12.2003, 20:55 Uhr

Als ich deinen Text gelesen hab kam es mir echt so vor als hätte ich ihn geschrieben. Bei mir ist es ungefähr die gleiche Story...der KV und ich kamen nach kuzer Zeit zusammen und so schnell wie er kam ging er auch wieder ( nach 4Monaten beziehung )...was ich sehr schade fand...ich hat ihn gern...ein paar tage nach unsere trennung hatte er auch schon eine neue freundin...zwei wochen später hab ich von meiner Schwangerschaft erfahren. Mir war klar das er vor freude nicht in die luft springen würde aber was dann wirklich von ihm kam war schlimmer als ich erwartet hab...er hat mich beleidigt und mir gedroht das Kind aus dem Bauch zu tretten...dann kamen noch einige SMS von wegen er wünscht sich das Kind würde behindert und blind und gestört auf die Welt kommen...
Ich weiss das er die Vaterschaft nicht anerkennen wird...falls es doch so sein sollte das er das Kind sehen will weiss ich erlich gesagt nicht was ich tun würde...jetzt sag ich zwar nein-niemals...aber wenn das Kind dann mal da ist???

Seit über einen Monat haben wir beide keinen Kontakt mehr...das einizge was ich will ist das er dazu steht...er kann nicht durch die Weltgeschichte poppen-Kinder in die Welt setzen und nicht dazu stehen...mein Kind wäre ein Bastard sagt er...es ist auch sein Kind...da kann er sich auf den Kopf stellen und es ändert sich nix dran.

Irgendwann bekommt er die Strafe dafür...jeder bekommt das was er verdient....

Ich freu mich auch auf mein Kind...und wie du schon gesagt hast...so ein Mann brauch man nicht...ich werd es auch ohne ihn schaffen und freu mich jeden Tag mehr auf mein Wurm...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Gründe müssen hier doch nicht genannt werden! Sehe ich anders!

Antwort von Rob am 14.12.2003, 20:57 Uhr

Hi Lexa,
der wichtigste Grund eines solchen Forums ist ja gerade, DASS man hier seine Probleme (auch) anonym besprechen kann.
Im Punkto Umgang ist die Aussage "Ich habe meine Gründe!" nicht akzeptabel, wenn ein Vater zum Jugendamt geht oder gar vor Gericht, dann wird man von dir dort auch Tacheles haben wollen.
Gruß, Rob

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Denisa84

Antwort von Superbienchen am 14.12.2003, 21:17 Uhr

Ich verstehe dich total gut! Mir hat er zwar nie gedroht, mir das Kind aus dem Bauch zu prügeln oder so, aber solche Gedanken kommen einfach! Wollte mir schon einen Pfeffer-Spray für den Fall der Fälle kaufen! Aber dann denke ich mir, dass er das nicht tun wird... warum weiß ich auch nicht!?!? Trau es ihm wahrscheinlich nicht zu oder so!

Der KV von meinem Zwerg vögelt sich zur Zeit auch durch die Weltgeschichte... wieder ohne Gummi, und verlässt sich drauf dass die Schlampen, die ihn ranlassen, brav die Pille fressen... ich weiß das, weil wir ein paar gemeinsame Freunde haben... aber ich sag ihm immer meine Meinung ins Gesicht, da hab ich keine Angst, weil alleine treffe ich mich schon seit Beginn der SS nicht mehr mit ihm, eben weil eine gewissen Angst da ist... Ich bin schon soooo stinkig und sauer auf ihn, weil ich mich um den ganzen Scheiß kümmern muss, sei es jetzt Gitterbett, Kinderwagen, die Medikamente (sind ja auch nicht billig), ein Schrank für die Babysachen, Babykleidung usw! Er steuert NIX bei, und regt sich immer nur auf!

Er muss überhaupt nichts tun, ICH muss dann immer in der Nacht aufstehen, ICH habe das schreiende Kind am Hals... ich freue mich unglaublich auf das Baby, das alles soll nicht zu negativ klingen, aber es stimmt doch! ER wird das Kind vielleicht jedes 2. Wochenende haben, und die restlichen 13 Tage werde ich die Scherereien haben!

Also wenn ich der Kerl wäre, wäre ich einfach nur ruhig!!! Man kann nicht einfach herumpoppen, ohne irgendeine Verhütung, und Kinder in die Welt setzen, und dann einfach abhauen und sich nix drum scheren!!!

Wenn ich dir nen Tipp geben darf, hebe die SMS von wegen er hofft dass das Kind behindert sein wird usw., auf, denn das alles kannst du dann vor dem Jugendamt vorbringen!!! Sag denen, dass er dir gedroht hat, dass er sich um nichts kümmert... dann bekommt er auch kein Besuchsrecht!!!

Und am Rande: Wenn das Kind behindert ist, wäre es ja nur noch schlimmer für ihn, weil er dann mehr Alimente zahlen muss... also beim Denken dürfte er nicht der Schlaumeier sein, oder?!?! :o)

Und wenn hier einer der Bastard ist, dann ER!!! Weil das Kind kann nix dafür dass er ein Arsch ist, dass es überhaupt gezeugt wurde, und DU bist kein Bastard, weil du dein Baby nicht getötet hast!!! Ich schätze, dass nur mehr ER zum Bastard-sein überbleibt ;o)

Also: Ohren steif halten!!! LG, Ingrid

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Na....

Antwort von lexa69 am 16.12.2003, 21:10 Uhr

Hi, Rob!
Zum Glück ist hier nicht das Jugendamt oder das Gericht!!!!!!!!!!!!
Es sollte jedem überlassen bleiben, ob er seine Probleme offen diskutieren will oder nicht....
Aber wenn du das anders siehst, habe ich auch kein Problem damit.


Gruß, Lexa

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.