Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von riut46 am 06.11.2005, 23:00 Uhr

Frage :Name nach Scheidung, einmal anders?

Angesichts eurer Postings komme ich ins Grübeln. Ich bin bis jetzt davon ausgegangen, das meine Noch-Ehefrau nach der Scheidung automatisch ihren Mädchennamen bekommt!

Was kann ich eventuell unternehmen um sie dazu zu zwingen???

Roland

 
13 Antworten:

Re: Frage :Name nach Scheidung, einmal anders?

Antwort von Kalogo am 07.11.2005, 1:01 Uhr

Gar nichts, Roland.

Lies mal hier, § 1355 Absatz 5 BGB :
http://www.jusline.de/Ehename_1355_BGB.html

Deine Ex-Frau könnte irgendwann den (= Deinen) Nachnamen sogar an einen zweiten Ehemann weitergeben. Dazu gibt's eine relativ neue Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts :
http://www.jur-abc.de/de/10048051.htm

Nicht ärgern ! (obwohl ich es verstehen könnte; bin etwas anders auch "Betroffene")
Gruß Julia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frage :Name nach Scheidung, einmal anders?

Antwort von mama mal drei am 07.11.2005, 6:07 Uhr

hallo,
also ich bin heilfroh das mein ex-mann mich nicht gezwungen hat meinen mädchennamen wieder anzunehmen.meine beiden jungs haben den namen meines ex und ich fände das schlimm wenn ich anders heisen würde.er würde auch nie zustimmen das seine jungs anders heisen.auch meine kleinste die einen anderen papa hat heist genau so wie die jungs und ich und ich werde den namen wohl auch behalten.
gruß steffi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frage :Name nach Scheidung, einmal anders?

Antwort von Murmeline am 07.11.2005, 6:12 Uhr

Warum willst Du sie dazu zwingen?
Namen sind Schall und Rauch;-)
Angenommen Du heißt "Müller", dann wird es immer Frauen geben, die auch Müller heißen, ohne jemals mit Dir verheiratet gewesen zu sein - so what says red zac;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frage :Name nach Scheidung, einmal anders?

Antwort von Elkelein am 07.11.2005, 7:16 Uhr

Ich denk nicht daß du sie zwingen kannst. Mein Freund hätte dies auch gerne gehabt bei seiner Frau, vorallem weil er auch ein Geschäft hat und nicht wollte daß das weiterhin in Zusammenhang gebracht wird aber da ist nichts zu machen.
Wäre es denn so schlimm?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frage :Name nach Scheidung, einmal anders?

Antwort von RainerM am 07.11.2005, 9:54 Uhr

hi,
also ich gehe davon aus, dass ihr gemeinsame Kinder habt.

Von daher denke ich, dass beide Elternteile darauf achten sollten, dass sie auch im Namen eine Bindung zum Kind signalisieren.

Sicherlich kann man das als unwichtig abtun, aber ein bisschen was hat es auch damit zu tun...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frage :Name nach Scheidung, einmal anders?

Antwort von Elisabeth mit Fumi & Temi am 07.11.2005, 9:54 Uhr

Nein, Du kannst sie nicht zwingen.

Mein Ex wollte mich zwingen, seinen Namen abzugeben. Ich sei eine Schande für seinen guten Namen. Nun ja. Eine Weile lang, während er noch bei uns wohnte, hat er auf den Briefen an mich den Nachnamen mit einem schwarzen Edding unkenntlich gemacht.

Sooo toll finde ich seinen Namen auch nicht, und gehangen habe ich noch nie an dem Namen, mein alter Name war schöner. In Nigeria ist halt nicht vorgesehen, daß der Ehemann den Namen seiner Frau annimmt oder die Ehefrau ihren Namen behält. Und weil ich nicht in Nigeria anders heißen wollte, als in Deutschland, habe ich seinen Namen angenommen.

Aber die Kinder heißen so, sie können sich auch keinen anderen Namen vorstellen, und ich möchte gerne wie meine Kinder heißen.

Außerdem: Ein ganz kleines bißchen Rache ist dabei, ich bin ja auch nur ein Mensch. Ich weiß, daß es ihn ärgert, und das macht die Entscheidung, bei dem Namen zu bleiben, auch ein Stück weit befriedigend für mich ;-).

Laß' Dich nicht ärgern. Ich kann Dich verstehen, aber im Endeffekt ist es nicht wichtig. Die Frau ist ein Teil Deiner Vergangenheit, und es ist ja nicht nur schlechtes daraus entstanden. Sonst hättest Du Deine wunderbaren Kinder nicht. Selbst, wenn sie Deinen Namen nicht mehr trägt, wird sie immer über die Kinder mit Dir verbunden sein, und diese Verbindung ist viel dauerhafter als die Verbindung über einen Namen.

Alles Gute,
Elisabeth.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

tsss....was meinst du was *inside*

Antwort von sweety28 am 07.11.2005, 14:03 Uhr

was meinst du was mein vater sich ärgert ???
meine eltern trennten sich 1989...meine mutter behilet den namen meines vaters...dann hat sie wieder geheiratet...statt dann den namen meines vaters abzulegen hat sie ihn im doppelnamen weiter genutzt....dann scheidung nr. 2 - den nachnamen des 2. mannes abgelegt und wieder den namen des ertes mannes,meines vaters,als hauptnamen genutzt...
nett wa`? ;o)
ich habe übrigens auch den namen meines mannes behalten nach der scheidung,weil ich es blöd finde anders zu heissen als meine kinder.hätte ich keine kinder,hätte ich jederzeit meinen mädchennamen wieder angenommen.kind nr. 3,welches übrigens nicht von meinem ex-ehemann ist,trägt übrigens auch seinen nachnamen,eben weil ICH ja weiterhin so hiess und heisse...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nachtrag:Name nach Scheidung, einmal anders?

Antwort von riut46 am 07.11.2005, 21:38 Uhr

Vielen Dank für eure Antworten,

sie haben mir gezeigt das man dieses Thema unter vielen Gesichtspunkten betrachten muß. Das eine oder andere habe ich sicher noch nicht so gesehen, aber es ist bei uns eben so das meine Noch-Ehefrau sich überhaupt nicht um unsere Kinder kümmert. Einzige Ausnahme ist unser ältester Sohn, der auch bei ihr wohnt, sie passen auch gut zusammen!!
Alles was ich von ihr habe sind Schulden in einer Höhe das man davon annähernd einen Mittelklassewagen kaufen könnte, neu versteht sich und die Kinder um die ich mich jetzt kümmere.

Mit meinem Namen bin ich vielleicht etwas eigen, aber jeder der den Namen mit dieser Schreibweise trägt ist verwandt. Egal ob in Aachen, Bremen, München, Dresden oder Kuba und bislang war es ein ehrenwerter und guter Name, auf den ich stolz bin!

Sorry das es noch mal so lang geworden ist, aber es erklärt vielleicht meine Frage.

Grüsse Roland

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Moment mal...

Antwort von Avatar am 07.11.2005, 22:01 Uhr

Was ist das denn für ein Argument?

"Alles was ich von ihr habe sind Schulden in einer Höhe das man davon annähernd einen Mittelklassewagen kaufen könnte, neu versteht sich und die Kinder um die ich mich jetzt kümmere."

Mir gehts kaum anders, im Gegeneil: mein Ex-Mann hat Schulden verursacht, die mindestens 2 Mittelklassewagen kosten (mit einem bestimmten Background)und um die Kinder und um das Haus und was sonst noch geblieben ist kümmere ich mich auch.
Na und?
Das eine hat doch mit dem andern nichts zu tun.
Dafür behalte ich trotzdem seinen Namen, weil sowohl ich als auch das Umfeld das trennen können:
wir sind halt geschieden!
Und im Endeffekt hat mich bis dato auch noch niemand mit diesem Namen in einen negativen Zusammenhang gebracht.

Schau nach vorn und nicht zurück...

LG avatar

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Muss ich wohl, aber trotzdem.. ot

Antwort von riut46 am 07.11.2005, 22:42 Uhr

ot

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wie bist du denn drauf?

Antwort von Allly am 08.11.2005, 8:09 Uhr

Kein Wunder, dass die Ehe nicht geklappt hat. Mein Name - dein Name. Das klingt ja, als ob deine Frau ihren Namen an der Garderobe abgegeben hat, um ihn nach einiger Zeit wieder abzuholen.

Wenn ich den Namen meines Partners übernehme, dann wird er automatisch auch zu meinem, sonst nützt das ganze Trara nichts. Kannste dich noch erinnern, was für eine Rennrei deine Frau wegen der Namensänderung hatte? Und das nur, damit du stolz sagen kannst: "Hey, die hat meinen Namen angenommen."

Ich finde es Schade, dass es diese Diskussionen gibt. Wenn man immer das Gefühl hat, dass man ja eigentlich keinen eigenen Namen trägt, dann ist das doch echt grausam.

LG Ally.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Avatar Was nimmst du dir denn raus ?

Antwort von LoveMum am 08.11.2005, 11:47 Uhr

Kein Wunder daß die Ehe nicht geklappt hat ?????
Du weißt doch gar nicht , warum und wieso Roland sich getrennt hat !
Solche dämlichen Sprüche kannst du dir in Zukunft echt sparen !!!!!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ups , ich meinte @ Ally ot

Antwort von LoveMum am 08.11.2005, 11:48 Uhr

.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.