Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Emilia 2 am 13.04.2005, 8:21 Uhr

Erziehungsgeld...

Auch ich brauche heute nochmal Eure Hílfe!
Ich bin mit meinem dritten Sohn in der 25 SSW schwanger. Mein Mann hat mir vor 2 Wochen mitgeteilt, dass er mich nicht mehr liebt und uns verlassen wird.
Meine Frage ist: Wird das Einkommen meines Mannes für das Erziehungsgeld ausschlaggebend sein, auch wenn er 2 Monate vor der Entbindung bei uns ausgezogen ist? Oder muss ich dann Unterhalts nachweise einschicken? Hat jemand da Erfahrung? Danke für Eure Antworten?
Auch hätte ich gerne gewusst ob hier jemand aus dem Raum München dabei ist, dem ähnliches widerfahren ist. Ich war mein ganzes Leben (bin 26 Jahre alt)auf meinen Mann fixiert, und weiss alleine nicht weiter.Emilia.

 
4 Antworten:

Re: Erziehungsgeld...

Antwort von vallie am 13.04.2005, 8:58 Uhr

liebe emilia,
zuerst einmal möchte ich dir sagen, wie leid mir das tut.
ich war auch von anfang an ae, aber mit nur einem kind (jetzt zwei und verheiratet).
soviel ich weiß, bekommst du als ae sowieso das erziehungsgeld komplett, war bei mir so und (ich bin aus münchen ) in bayern gibt es drei jahre erziehungsgeld !!!
kige und unterhalt für die kinder zählen nicht dazu. meinst du, dein mann kann unterhalt für dich zahlen ??

kopf hoch, die welt geht nicht unter !!!
du hast bald drei lauser, die dich brauchen !!!

ggglg
vallie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erziehungsgeld...

Antwort von Elisabeth mit Fumi & Temi am 13.04.2005, 9:01 Uhr

Hallo Emilia,

nein, wenn Dein Mann nicht mehr bei Euch woohnt, zählt sein Einkommen nicht für das Erziehungsgeld. Lediglich das, was Ihr an Unterhalt bekommt, und das ist ja meistens erheblich weniger.

Im übrigen haben wir immer mal wieder Alleinerziehenden-Treffen in München und sind gerade wieder dabei, was zu organisieren. Da sind dann mehrere Leute aus diesem Forum. Wir würden uns gerne das nächste Mal im Englischen Garten oder so treffen, Termin steht aber noch nicht fest (weil das Wetter sich ja leider verabschiedet hat *grummel*; und pünktlich zum WE soll es wieder regnen...). Komm doch mit, da triffst Du sicher Leute, die Dir helfen und mit denen Du Dich austauschen kannst.

Schöne Grüße,
Elisabeth.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Landeserziehungsgeld in Bayern leider gekürzt

Antwort von Teri am 13.04.2005, 14:24 Uhr

Hallo,

da muss ich leider wiedersprechen, in Bayern gibt es nicht mehr drei Jahre lang Erziehungsgeld. Ich habe es auch erst vor ein paar Wochen erfahren und mich riesig geärgert, weil ich ja mit dem Geld fest gerechnet hatte. Früher gab es im dritten Jahr maximal 256 Euro im Monat Landeserziehungsgeld, jetzt sind es nur 200 Euro für das erste Kind und sie werden nur 6 Monate gezahlt. Also in den letzten 6 Monaten werde ich keinen Cent bekommen :-(
Im Fall von Emilia jedoch ist es bestimmt mehr und wird länger gezahlt, weil sie ja drei Kinder hat bzw. haben wird.

Sobald der Mann auszieht, zählt sein Einkommen nicht mehr für das Erziehungsgeld.

LG
Teri

P. S. Sorry, dass ich mich letzte Woche nicht gemeldet habe, aber das Wetter macht echt nicht mehr mit. Wie geht es Selina? Isst sie jetzt ein bisschen mehr?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Landeserziehungsgeld in Bayern leider gekürzt

Antwort von vallie am 13.04.2005, 14:32 Uhr

ÄÄÄÄcccchhhhhhttttt???
ach du lieber gott !!! das ist wohl neu ??? na ja, ich gehe ab 1.6. minijobben, dann bleibt halt wieder nix übrig !!!

selina war eh krank am woe...
wetter wird schon irgendwann passen, selina isst und schläft leider sehr wenig...

bis bald und "danke" für diese hiobsbotschaft !!!

gglg
vallie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.