Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von *dana am 14.06.2004, 13:33 Uhr

Er nimmt mich nicht ernst, was soll ich noch tun?

Hallo,
vorab erstmal: es wird lang. Sorry!
Ich muss mich wirklich mal aussprechen.
Vorhin habe ich ihn auf Lauflernschuhe für unsere Tochter angesprochen. Ich sagte ihm, dass man bei den ersten Schuhen wirklich nicht so sparen sollte und welche kaufen sollte, die wirklich auch z. B. orthopädisch empfohlen werden aus diesen und jenen Gründen. Sie kämen so ca. 40 Euro. Ungefähr. Da war er gleich wieder anderer Meinung. Er meinte, das wäre nur Werbung und es gibt auch andere Schuhe, die gut wären und nicht so teuer seien. Früher hätte es sowas auch nicht gegeben und wir wären auch alle groß geworden.
In mir drinnen ging es gleich wieder auf 200 hoch. Wir haben uns dann hin und her gestritten, und auch immer lauter, weil ich ihm wirklich versuchen wollte, klarzumachen, dass das erste Schuhwerk sehr wichtig ist.
Es sollen keine coolen Adidas sein, sondern Schuhe, die ihren kleinen Füßen gut tun. Aber er will es nicht verstehen. Hat sich aber auch noch nicht in Broschüren/Heften, Fernsehen, Net darüber informiert, wie wichtig das ist, weil es ja eh bloß alles Werbung sei.
Warum mich das so aufregt? Er leistet sich ausgerechnet jetzt, wo wir ja sparen müssen, da ich im Erziehungsjahr bin und das Geld auch gekürzt bekommen haben, eine 650 Euro teure Tag Heuer Uhr. Natürlich ist das ja eine Wertanlage. Ich hab gesagt, für mich wär es eine Wertanlage, wenn mein Kind gesunde Füße ein Leben lang hätte.
So, das ist eines von vielen vielen Problemen oder Problemchen bei uns. Es geht hier bestimmt vielen anderen auch so wie mir, dass sich nach dem Kind alles geändert hat. Ich weiß manchmal auch nicht weiter. Hab ihm sogar schon gedroht, dass ich mich Anfang nächsten Jahres, wenn ich wieder arbeiten gehe, eine eigene Wohnung suche, weil ich mit seiner Einstellung und der jetzigen Art der Beziehung nicht klar komme und auch nicht möchte, dass unser Kind die Streitereien mitbekommt etc.
Aber ich glaube, er nimmt mich nicht ernst. Obwohl er es müsste, denn er weiß, dass ich schonmal eine Trennung hinter mir hatte obwohl wir heiraten wollten.
Andererseits möchte ich jetzt meinem Kind den Stress ersparen mit dem ausziehen, damit er danach vielleicht wieder ankommt und sagt, komm doch zurück.
Ich möchte ihr doch auch nicht den Vater wegnehmen.
Aber ich möchte auch mit jemandem zusammenlegen, der sagt, ok, gutes Schuhwerk ist wichtig z. B. Und nicht jemanden, der denkt, dass es vordergründig wichtig ist, bestimmte Statussymbole zu haben. Und für mich ist es nichts anderes.
Heute war wieder so ein Moment, wo ich es auch wirklich ziemlich ernst gemeint habe mit dem ausziehen, aber wie gesagt, ich denke, er nimmt mich nicht ernst.
Ansonsten ist es in unserer Beziehung momentan auch nicht so toll. Auf Sex hab ich gar keine Lust. Ist ja aber auch kein Wunder wenn man sich ständig streitet. Außerdem bin ich auch manchmal wirklich kaputt. Er denkt immer, dass er ja arbeiten geht und ich mir einen schönen Tag mache bzw. das bisschen Haushalt ist doch nicht so schlimm. Samstag war er weggewesen, kam gegen halb 3 wieder. Bin ich dann auch ins Bett, weil von seinem Kumpel die Freundin mit bei mir war, die wollten allein weg. So: halb 3 ins Bett, kurz vor halb sieben wieder raus weil unsere Tochter munter war. Hab mich dann gegen vormittag (als er dann mal aufgestanden war) bisschen auf Sofa gelegt. War er mit ihr spazieren. Als er wiederkam, war das Essen nicht fertig, weil ich so geschlafen hatte. Schimpft er rum. Sowas macht mich echt traurig.
Na gut. Er wollte nachmittags nochmal spazieren gehen, da sagte ich, ach, da geh ich mal mit. In der Woche klappt es immer nicht, weil er arbeiten ist. Also gehen wir sehr sehr selten zusammen spazieren. Da frägt er mich warum. Ich sagte, wir könnten doch auch mal was zusammen machen. Und was sagt er? Warum müssen wir denn was zusammen machen?
Wir machen so schon gar nichts mehr zusammen. Kein Essen gehen, kein Kino, KEIN FAMILIENSPAZIERGANG am Wochenende. Entweder geh ich oder jetzt mal er.
Wozu hat man eine Beziehung wenn man nichts zusammenmacht?
In der Woche wechseln wir uns ab mit dem Aufpassen auf unsere Tochter. Da geht er mal ins Fitness und dann eben ich mal.
Er kann sich dann auch manchmal schlecht zusammenreißen, wird schnell laut und schimpft rum. Dumme Kuh, blöde Kuh. Zu dumm zum Essen machen.
Klar stört es ihn, dass ich keine Lust hab. Aber wie gäng es euch da? Hättet ihr Lust auf Sex?
Hauptsache, das Essen ist pünklich und richtig fertig, Hauptsache alle Aufgaben werden erledigt, wenn er was brauch. Hauptsache es ist immer aufgeräumt und sauber. Hauptsache seiner Tochter geht es gut.
Ich muss dazu sagen, dass er ganz extrem meiner Meinung nach schon von Oma verwöhnt worden ist. Sie hat und macht auch jetzt noch alles für ihn.
Für ihn ist das eine Selbstverständlichkeit seiner Meinung nach, ich schimpfe darüber immer rum.
Und klar, nach außen hin ist immer alles glänzend und in Ordnung.
Was soll ich bloß machen.
Ich möchte doch auch, dass wir eine schöne kleine Familie sind, aber mir sind bestimmte Dinge wichtig in einer Beziehung. Anstand, Benehmen, dass man sich gegenseitig achtet. Und vordergründig jetzt unsere Tochter. Es kann nicht sein, dass er sich so ne teure Uhr ("als Wertanlage") kauft, und bei seiner Tochter dann drauf guckt, dass die ersten Schuhe nicht zu teuer werden.
Ich muss dazu sagen, ich kaufe für sie sonst nur preiswerte und niedliche Kleidung. Sie brauch jetzt noch keine Markenkleidung. Aber Schuhe sind doch wichtig, oder?
Danke fürs Zuhören.
Dana

 
6 Antworten:

Re: Er nimmt mich nicht ernst, was soll ich noch tun?

Antwort von Pia Anna am 14.06.2004, 13:43 Uhr

Männer brauchen Jahre, bis sie in die Vaterrolle reinwachsen (und das mit den Schuhen nachvollziehen können). Aber: wieso must du ihn wegen Geld fragen, hast du keinen Kontozugriff? Kann nur er über die Ausgaben (Uhr) entscheiden?

Vieles erinnert mich an meinen Mann, bei dem kam die Erkenntnis erst als ich mich getrennt habe (da war das Kind fast 3 und der Terror immer noch heftig), wir streiten immer noch über die Erziehung, aber es ist besser geworden. Er meint heute ich hätte ihm mehr Zeit geben müssen. Naja.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Er nimmt mich nicht ernst, was soll ich noch tun?

Antwort von *dana am 14.06.2004, 13:51 Uhr

Hallo,
also ich hab das EGeld gekürzt bekommen. Er verdient nicht ganz so schlecht, aber so reich ist er jetzt trotzdem nicht. Egal. Ich habe nur noch 137 Euro im Monat bekommen und das KiGeld.
Die ganze Zeit zuhause jetzt hab ich immer noch meinen Teil der Miete, Telefon, DSL, Internet, meine Versicherungen und diverse Sachen weiter von meinem Geld bezahlt. Unsere Miete ist auch nicht gerade die wenigste. Langsam habe ich kein Geld mehr. Und es hat auch jeder sein Geld für sich. Ich hab ihm auch gesagt, dass ich auf jeden Fall meiner Tochter ein paar gute Schuhe kaufen werde. Egal wie. Aber mir ist es auch zu kindisch über solche grundlegenden Sachen streiten zu müssen. Mit 30 JAHREN müsste er das doch verstehen. Ich kann nicht verstehen, wie er sich jetzt so eine Uhr kauft (vonverwegen Wertanlage - eher Statussymbol). Ich denke da anders darüber. Das ist doch alles kindisches Gehabe und Geprotze.
Wieviel Zeit soll ich ihm denn noch geben.
Unsere Tochter bekommt doch dann auch bald die ganzen Streitereien mit und das möchte ich nicht. So soll sie nicht aufwachsen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Er nimmt mich nicht ernst, was soll ich noch tun?

Antwort von Rob am 14.06.2004, 15:49 Uhr

Hi Dana,
ihr solltet mal eine Familienberatung aufsuchen. Dieser Streit ist ja typisch für junge Familien mit kleinen Kids, das Geld reicht nicht, die Unternehmungen fehlen, die Mutter will alles besser wissen (auch die Schuhe von Aldi sind OK, wichtig ist dass die Kids oft auch barfuß laufen) und der Vater weiss überhaupt nicht wo er steht.
Gruß, Rob

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Er nimmt mich nicht ernst, was soll ich noch tun?

Antwort von Murmeline am 14.06.2004, 16:37 Uhr

Hallo! Das mit der teuren Uhr finde ich auch nicht gut, wenn er dich und das Kind auf der anderen Seite so kurz hält. Aber es müssen keine Elefanten oder ähnliche Schuhe sein.Bei Deichmann gibt es z.B. die Bären-Schuhe für die Kleinsten, die sind günstiger. Und geht Ihr beide ins Fitnessstudio, schreibst Du? Bei uns kostet das pro Monat ca. 50 Euro! Könntet Ihr nicht darauf verzichten, dann hättet Ihr 100 € montalich mehr! Es gibt doch günstige (notfalls gebrauchte) Crosstrainer, Ergometer usw. für zuhause, das ist auf die Dauer viel billiger und Ihr seid zuhause bei Eurem Kind!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Thema Schuhe

Antwort von Pia Anna am 14.06.2004, 17:17 Uhr

Würde auch in erster Linie nicht nach dem Preis gucken, sondern ob sie aus Leder, ungefärbt (keine intensiven Farben) und leicht biegsam sind. Wir haben auch ab und zu second Hand gekauft. Deichmann und Aldi finde ich bei Schuhen weniger gut, weil die meist nicht die o.g. Kriterien erfüllen. Lieber kaufe ich alles second Hand, aber Schuhe finde ich auch wichtig (und 40€ sind für gute Schuhe eher normal), Gummistiefel und so mal ausgenommen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Er nimmt mich nicht ernst, was soll ich noch tun?

Antwort von Idgie am 15.06.2004, 23:33 Uhr

hallo dana

hm, was soll ich sagen ?

nicht nur du solltest dich um deine kleine familie bemühen, er auch.
wenn ein flugzeug mit 2 motoren ständig nur auf lasten des einen motors fliegt, dann wird es auf dauer gesehen auch abstürzen.

mir ist es in meiner beziehung sehr änlich zu dir gegangen.
auch ich wollte nicht die flinte ins korn werfen und hab gekämpft.
ist aber fast wie ein kamikazeflug ...

richtig raten kann ich dir nichts, ich kann dir nur sagen wie es mir ergangen ist.

ich hatte auch keine lust mehr auf sex und sonst keine gemeinsamkeiten - hab meinem männe auch immer erklärt warum.
was war das ende ? er sucht sich den sex woanders, betrügt mich und ist dann auch noch sauer, wenn ich es herausfinde.

es folgte ein langer schmerzlicher weg für mich, mein tiefstpunkt wo ich dann auch angefangen habe andidepressiva zu nehmen war ende 2003.
ich bin zur lebensberatung der caritas gegangen, bin also dort bei einem psychologen in behandlung.
im april war ich in mutter kind kur.
und so langsam finde ich mein leben, bin meine medikamente am absetzen.

ratschläge habe ich mir immer und immer wieder eingeholt. aber so richtig befolgen konnte ich keinen.
wenn du magst kann du mich gerne anmailen, ich geb dir ein offenes ohr und schreibe dir auch gerne einmal zurück. meine addy ist oben hinterlegt.

liebe grüße
birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.